• Auf "Affäre" einlassen – Ja/Nein?

    Hallo ihr Lieben,

    Mich beschäftigt eine Thematik schon länger, im Prinzip macht sie mir keine Sorgen, aber ich würde gerne Denkanstöße und Impulse haben, in diesem Bereich bin ich noch zu unerfahren. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand seine Gedanken dazu schildern könnte. Ich sage bereits jetzt Danke! Personen: SchokoMadame (19, Medizinstudentin), J.…
  • 168 Antworten

    Liebe Gustav_klimt,

    Danke für deine Einschätzung.


    Du hast auch sehr Recht und deine Meinung ist eher die rationale Komponente in mir. Meine emotionale Komponente (mein Herz ;-) ) sagt mir jedoch, dass diese Spannung zu aufregend als sie links liegen zu lassen und rein rational zu handeln....


    Ich denke, dass die beste Entscheidung darin liegt, emotional ein wenig Distanz zu gewinnen (was nie schadet wie ich finde!!) und mit dieser Distanz die Situation weiterverfolgen und den Dingen ihren Lauf lassen.

    An alle,

    Ich freue mich natürlich immer über Einschätzungen und Tipps/Tricks, wie man eventuell mit diesem Gefühlschaos umgehen kann bzw. wie ihr solche Situationen erlebt habt.


    Und auch für diese Sache würden mich Vorschläge sehr interessieren! Ihr seid gefragt, meine Lieben!

    Zitat

    Wie stellt man das an, ihm dies möglichst entspannt und ohne Druck, dass daraus ein kompliziertes Gespräch wird, zu sagen? Hast du hier für mich eventuell Ideen? ]:D

    @ :)

    Zitat

    Wie stellt man das an, ihm dies möglichst entspannt und ohne Druck, dass daraus ein kompliziertes Gespräch wird, zu sagen? Hast du hier für mich eventuell Ideen?

    Ich glaub nicht dass sich dafür ein Drehbuch schreiben lässt. Das ist Situationsabhängig und (in Bezug auf euch beide) Typabhängig. Ich hab jetzt auch keine konkrete Erinnerung wie ich das bisher angegangen bin – das spricht dafür dass es sich einfach so ergeben hat und fertig.


    Ein bisschen was musst du schon selber bringen ;-)

    Ihr Lieben.... es ist nun ein wenig Zeit vergangen, ich würde mich wieder über Input freuen!


    Wir haben jetzt mal mehr oder weniger halbwegs offen miteinander, ganz ohne Zwang, gesprochen. Er hat gemeint, dass ihm unsere Freundschaft fast zu viel wert ist, als dass er sie für eine Beziehung riskieren würde. Weiters wünsche er sich momentan keine Verpflichtungen, also eher keine Beziehung. Die Hauptsache ist für ihn kein Druck und Stress, er will alles sehr locker und spontan.... Zu dieser Aussage kam es, als ich ihm meine Sorge mitteilte, dass ich nicht wüsse bzw. mir nicht sicher sei, ob ich körperliche Sexualität und Gefühle trennen könne um mich nicht hinterher in einem Gefühlschaos zu befinden....


    Das war im Grunde sehr eindeutig. Ich weiß absolut nicht was ich will, einerseits hänge ich voll an ihm, andererseits möchte ich doch im Grunde selbst momentan keine Beziehung. Das Studium stresst, mein Leben ist ziemlich turbulent momentan, von jeder Ecke tun sich Möglichkeiten auf, welche Zeit brauchen, ich supergerne mache und die für mein Studium bzw. meinen weiteren Weg sehr wichtig sind. Doch andererseits sehne ich mich doch nach einem Menschen, der mich auffängt, mit dem man durch dick und dünn geht. Ich bin verwirrt. Ich befinde mich längst in einer Gefühlsduselei.


    Was ich ja so schön fände: eine unkomplizierte Affaire, mit körperlichen Aufmerksamkeiten, gemeinsamen Zeit verbringen, allen Vorteilen einer schönen Beziehung, aber ohne wirkliche Beziehung und Druck/Stress. Dies ginge für mich aber nur klar, wenn ich seine sexuelle Aufmerksamkeit exklusiv bekommen würde. Sobald andere Frauen im Spiel sein würden, wäre für mich sofort Schluss. Gesagt habe ich das nicht....


    Kann mir wer helfen, meine Gedanken zu sortieren?

    @ :) @:)

    Zitat

    Was ich ja so schön fände: eine unkomplizierte Affaire, mit körperlichen Aufmerksamkeiten, gemeinsamen Zeit verbringen, allen Vorteilen einer schönen Beziehung, aber ohne wirkliche Beziehung und Druck/Stress. Dies ginge für mich aber nur klar, wenn ich seine sexuelle Aufmerksamkeit exklusiv bekommen würde. Sobald andere Frauen im Spiel sein würden, wäre für mich sofort Schluss. Gesagt habe ich das nicht....

    und warum nicht?


    mal ganz davon abgesehen finde ich es immer total interessant, wenn so argumentiert wird:

    Zitat

    Er hat gemeint, dass ihm unsere Freundschaft fast zu viel wert ist, als dass er sie für eine Beziehung riskieren würde.

    ist eine freundschaft mehr wert, als eine beziehung? ist eine tolle beziehung haben zu können kein risiko wert?

    Zitat

    Was ich ja so schön fände:** eine unkomplizierte Affaire, mit körperlichen Aufmerksamkeiten, gemeinsamen Zeit verbringen, allen Vorteilen einer schönen Beziehung, aber ohne wirkliche Beziehung und Druck/Stress. Dies ginge für mich aber nur klar, wenn ich seine sexuelle Aufmerksamkeit exklusiv bekommen würde. Sobald andere Frauen im Spiel sein würden, wäre für mich sofort Schluss. Gesagt habe ich das nicht....

    Das immer mehr Leute so denken, Beziehungsunfähig sind, Angst haben. Das ist nämlich der Punkt. Haargenau das was du beschreibst IST eine Beziehung und nichts anderes. Es scheint grade IN zu sein das ganz neu zu definieren. Das finde ich ehrlich gesagt schlimm. Eine Affäre ist etwas was nur Sex bedeutet und Schluss, nichts weiter-in meinen Augen, aber auch da gibt es unterschiedliche Auffassungen, von kuscheln-bis gemeinsame Unternehmungen und Exklusivität..aber all das ist für mich schon eine Beziehung.


    Die Menschen haben ganz einfach Angst, ich lese die Ängste hier deutlich heraus.

    Wenn ein Mann sagt das ihm die Freundschaft mehr Wert ist, dann steht er ganz einfach nicht auf die Frau und bietet ihr also die Freundschaft an, solche Sätze kenne ich. Sex würde man aber dennoch gerne haben.. ;-) 8-) %-|

    Mir fällt im gesamten Faden der häufige Gebrauch von "locker" "unkompliziert" etc. pp. auf. Ich habe das Gefühl, dass du versuchst dich ihm in der Hinsicht anzupassen, ja locker genug zu sein, keine Erwartungen zu haben, nichts, was irgendwie verpflichtend sein könnte oder gar Verantwortung. Sowürde ich auch keine Freundschaft definieren, allenfalls einen losen Bekannten. Bist du sicher, dass du das selbst so willst?

    Ihr Lieben, danke für eure Antworten!

    Zitat

    ist eine freundschaft mehr wert, als eine beziehung? ist eine tolle beziehung haben zu können kein risiko wert?

    Natürlich ist eine tolle Beziehung Risiko wert... aber ich habe es eher von dieser Sicht aus betrachtet, dass in unserem Alter (Anfang 20) Beziehungen wohl tendenziell eher nicht so lange halten, dazu kommen Sachen wie Auslandssemester, Auslandspraktika, das Studentenleben und einfach das eher "junge" Alter (bin da vielleicht ein bisschen konservativ). Ein lieber Freund von mir hatte in den letzten 3 Jahren sicher 3-4 gescheiterte Beziehungen, wo überall vorher lange gute Freundschaften beendet wurden.

    Zitat

    Das immer mehr Leute so denken, Beziehungsunfähig sind, Angst haben. Das ist nämlich der Punkt. Haargenau das was du beschreibst IST eine Beziehung und nichts anderes. Es scheint grade IN zu sein das ganz neu zu definieren. Das finde ich ehrlich gesagt schlimm. Eine Affäre ist etwas was nur Sex bedeutet und Schluss, nichts weiter-in meinen Augen, aber auch da gibt es unterschiedliche Auffassungen, von kuscheln-bis gemeinsame Unternehmungen und Exklusivität..aber all das ist für mich schon eine Beziehung.


    Die Menschen haben ganz einfach Angst, ich lese die Ängste hier deutlich heraus.

    Vietnamesin, du sprichst wahre Worte. Genauso fühlt es sich für mich an. Ich spüre eine große Differenz zwischen tun und sagen, was ihn betrifft. Er tut als würde zwischen uns eine Beziehung existieren (SMS, Anrufe, gemeinsame Abende,..), aber reden wir dann darüber, ist es für ihn eine klare Freundschaft. Ich bin auch eher der Meinung, dass wir uns in einer "Beziehung" befinden, jedenfalls fühlt es sich für mich so an... aber anscheinend gibt es zwischen uns große Differenzen in der Definition. Mit seiner Exfreundin war es absolut nicht locker, sie hat immer gestresst, wirklich heftig. Ich denke, er will den Stress absolut nicht haben, sehnt sich aber trotzdem nach Aufmerksamkeit, gemeinsamen Zeit verbringen und natürlich Sex. ]:D Wenn man das liest, denkt man bestimmt "naja man kann ja nicht alles haben....", das stimmt sicherlich, aber wie schaffe ich es, da entweder herauszukommen oder einen Schritt weiterzukommen???


    Für mich fühlt es sich im Grunde auch gut an. Ich bin ein sehr sehr sehr freiheitsliebender Mensch, würde ich es "aushalten" in einer wirklich fixen Beziehung zu stecken? Ich bin im Grunde auch froh darüber, dass es zwischen uns keinen Zwang gibt. Wenn ich keine Zeit habe melde ich mich halt mal 1 Woche nicht, bin kurz angebunden etc., das ist alles kein Problem. Ob es das in einer Beziehung wäre? Ich weiß es nicht.

    Zitat

    So**würde ich auch keine Freundschaft definieren, allenfalls einen losen Bekannten. Bist du sicher, dass du das selbst so willst?

    Sehe ich nicht so. Die Begriffe "locker", "unkompliziert" haben ein breites Spektrum. Ich sehe sie hier definitiv so, er äußert sie sehr oft und ich denke, ich weiß auch, was er damit meint. Ein loser Bekannter ist definitiv was anders.

    @ :) @:)

    dann sag ihm doch ganz offen: dann lass uns dieses was-auch-immer genießen und nicht weiter zu definieren. das einzige um was ich dich bitte, dass du mir frühzeitig bescheid sagst, wenn eine andere frau ins spiel kommt!

    Wie man eine Beziehung lebt ist auch Definitionssache, wenn du mal eine Woche dich nicht meldest und er das von dir so gewohnt ist, dann ist es so. In meiner Ehe ist mein Mann 4 Wochen weggeflogen zu seiner Familie und hat sich nicht gemeldet, für viele wäre das nicht haltbar, für mich war das in Ordnung damals.


    Damit will ich sagen, komm runter von den vorgefertigten Beziehungsmustern-es gibt schlicht keine Regeln dafür, siehe z.b Fernbeziehung, kenne welche die Leben 10 Jahre in einer, sind sehr glücklich. Würde so mancher als nicht richtige Beziehung betiteln, die beiden schon. Und? Man muss selbst damit zufrieden sein und sich nichts von aussen beeinflussen lassen.


    Ich finde ihr beide habt eine Beziehung, aber anscheinend traut der Herr sich nicht aus seiner Haut und so gibt es eine Patstellung, keinen Schritt vor und nicht zurück.


    Warum muss man eigentlich immer einen Status dingfest machen? Frauen sind besonders darauf aus.

    Was ich zu dem Statusding noch sagen wollte, natürlich sollte man drüber sprechen z.b hört man schon heraus ob derjenige noch andere Damen trifft etc. das kann man rauskriegen, oder auch gar fragen etc. nicht das hier wer denkt das man alles o fliessen lassen sollte, so ist das auch nicht gemeint.

    SchokoMadame,


    das klingt doch eigentlich super. Wie ihr das jetzt nennt, was ihr miteinander habt, ist doch egal, wenn ihr euch beide nicht unbedingt die Verbindlichkeit wünscht, die mit einer Beziehung einhergeht.


    Nur das hier solltet ihr klären:

    Zitat

    Sobald andere Frauen im Spiel sein würden, wäre für mich sofort Schluss. Gesagt habe ich das nicht....

    Das ist eine ziemlich wichtige Bedingung, und die solltest du ihm mitteilen. Woher soll er denn wissen, dass du eine monogame Affaire möchtest, wenn du ihm das nicht sagst. Wenn er dann sagt, das läuft mit ihm nicht, er möchte auch noch andere Frauen treffen können, dann lass dich lieber gar nicht erst weiter auf die Affaire ein und behalte die Freundschaft.

    sehe es genau wie eisenblume. die rahmenbedingungen müssen absolut klar sein, sonst fährt man unter umständen ganz schön an die wand und der eine tut dem anderen weh, ohne es zu wollen oder zu wissen. :)z

    Zitat

    dann sag ihm doch ganz offen: //dann lass uns dieses was-auch-immer genießen und nicht weiter zu definieren. das einzige um was ich dich bitte, dass du mir frühzeitig bescheid sagst, wenn eine andere frau ins spiel kommt!

    Ja, das werde ich definitiv noch klar artikulieren. Danke für den Tipp. :)z


    ____________


    Ich bin mir momentan aber nicht mehr 100%ig sicher, ob er nicht doch etwas ganz frisches, fixes nebenbei hat? Dazu würde im Prinzip auch passen, dass er mit dieser Aussage, dass ihm unsere Freundschaft zu viel wert wäre, kam.... Warum ich mir nicht mehr sicher bin? Eigentlich war ich mir immer total sicher, er hat nichts erwähnt und auch nicht so getan, aber ich habe an seinem iPhone (als er es in der Hand hatte um eine SMS zu schreiben) gesehen, dass er einer Frau zurückgeschrieben, bei welcher er nach dem Namen <3 eingespeichert hat. Total kindisch, fragt mich nicht warum er das macht. ]:D


    Ich würde jedenfalls gerne wissen wer das ist und was da ist, um zu wissen wie ich das mit uns 2 sehen soll. Sollte da eine andere Frau im Spiel sein, ist für mich Schluss mit diesem Plus an sexueller Aufmerksamkeit und wir kehren zurück zu normaler Freundschaft.


    Ich werde ihn jetzt damit nicht überfallen, daher dass ich sowieso nie so genau wusste was/wieviel ich von ihm will, ist das gar keine Tragik. Wissen würde ich es nur gerne um dementsprechend handeln zu können. Zweigleisig fahren geht gar nicht, das ist für mich definitiv eine Grenze erreicht.


    Ich werde, wenn wir uns demnächst mal wieder sehen einfach das Gespräch suchen. Ich denke, dass er sich absolut nicht im Klaren damit ist (meine Schuld: ich habe es nie direkt artikuliert....), dass bei mir diese Grenze bei diesem Standpunkt erreicht ist. Aber würde man das nicht automatisch machen, dass man Bescheid gibt, wenn sich etwas Neues ergibt? Schließlich findet bei uns in regelmäßigen Abständen eine sexuelle Konversation und grundsätzlich ein sehr offenes, sexuell angehauchtes und "beziehungsmäßiges" Klima statt. Vielleicht habe ich mich da wirklich ein bisschen in ihm getäuscht, obwohl er so ein sehr sehr vertrauenswürdiger, mitdenkender und sehr intelligenter Mensch ist. Nimmt ein so definitiver Mensch nicht automatisch an, dass es andere Frauen ev. verletzen könnte und man darum die Fronten zuerst mal klärt? Aber vielleicht setzt auch bei diesen Männern beim Thema Sex das Hirn aus. ]:D


    Würdet ihr ihn fragen, ob er was am Laufen hat (von dem gesehenen Namen sage ich natürlich nichts)? Oder nur klar meinen Standpunkt artikulieren und ihm verdeutlichen, was für mich in Ordnung geht und was meine Grenze überschreitet?


    Bis dahin werde ich mich emotional wieder etwas mehr distanzieren, will nicht wieder in so eine Gefühlsduselei kommen wie ich das schon mal hatte.


    Danke für eure immer sehr hilfreichen Inputs. @:) @:)

    Zitat

    Würdet ihr ihn fragen, ob er was am Laufen hat (von dem gesehenen Namen sage ich natürlich nichts)?

    ja – das kann man unter freunden ;-D