• 58 Antworten

    Da kommt es sicher auch drauf an, wie lange man sich nicht mehr gesehen hat und wie lange man als Paar zusammen ist und ob man schon zusammenwohnt.


    Bei Jung-Verliebten mag es ein Muß sein, bei Paaren, die schon länger zusammen sind, reicht auch mal ein freundliches "Hi, Schatz" – finde ich.


    In der Anfangsphase meiner Beziehung (noch nicht zusammen gewohnt) war es mir schon ein Bedürfnis, ihn mit einem Kuß zu begrüßen, wenn wir uns trafen.

    Mh, es muss nicht unbedingt ein Kuss sein, aber in irgendeiner Weise Körperkontakt bei der Begrüßung aufzunehmen gehört für mich schon dazu. Nicht, wenn einer grade vom Einkaufen wieder da ist, aber wenn man sich eben "länger" nicht gesehen hat, weil der andere arbeiten war oder so. Ein einfaches "Hallo" fänd ich dann recht distanziert.

    Zitat

    Bei Jung-Verliebten mag es ein Muß sein, bei Paaren, die schon länger zusammen sind, reicht auch mal ein freundliches "Hi, Schatz" – finde ich.

    Mir würde das nicht reichen. Und wir sind schon ein paar Jahre zusammen. Wir küssen uns immer zur Begrüßung, wenn einer den Tag über weg war oder wir uns unterwegs treffen.


    Scheint bei uns ein Bedürfnis zu sein, denn nach Schlüssel weglegen und Jacke ausziehen, suchen wir uns im Haus, halten einen kurzen Smalltalk, wie der Tag war, was ansteht, was es neues gibt und küssen uns.


    Macht immer noch so viel Spaß wie am ersten Tag. x:)

    "Ein Kuss ist ein Muss"


    Ja, auf jeden Fall.


    Natürlich nicht jedes Mal wenn man mal auf dem Klo war oder auch nur mal eben Briefkastenleeren....aber so nach einem bestimmten zeitlichen Abschnitt den man sich nicht gesehen hat – schon.


    Aber ich bin sowieso ein Mensch, der sehr viel Wert auf Körperkontakt in einer Beziehung legt, gewisse Gesten. Wenn ich manche Fäden hier lesen in denen dann berichtet wird, dass man nicht nur seit Monaten oder gar Jahren keinen Sex mehr hatte, sondern noch nicht mal einen Zungenkuss oder auch einen etwas zärtlicheren Kuss....für mich unvorstellbar. Ebenso wie ich niemals mit einem Mann zusammensein könnte, dem solche Gesten in "der Öffentlichkeit" unangenehm wären. Also natürlich jetzt kein intimes Knutschen, aber mal ein Küsschen hier, Händchenhalten da....ich empfinde das als Ausdruck für die Besonderheit die der Mensch in meinem Leben darstellt.

    Für mich kommt es definitiv nicht darauf an, wie lange wir bereits zusammen sind bzw. wie lange wir uns nun nicht mehr gesehen haben sollten...


    Wir begrüßen uns prinzipiell mit Kuss, Ausnahmen sind nur heftige Streits, die zuvor stattgefunden haben. Aber selbst dann gebe ich zu, da den ablehnenden Part zu spielen, mein Freund gibt mir auch ein Begrüßungsküsschen auf die Wange, auch wenn ich herumfauche wie eine Katze. Finde ich auch ganz gut so, weil die meisten Streits aus Kleinigkeiten bestehen und ich mich da eher wie ein Arsch verhalte, nicht er. Von daher finde ich es angenehm, wenn er danach nicht nochmal auf mir herumtrampelt, sondern darauf beharrt, mir zu zeigen, dass er mich lieb hat.


    Also, für uns gehört Begrüßungs- und Abschiedungskuss einfach dazu, es würde mich wahrscheinlich schon stören, wenn wir das nicht täten... ":/


    Einfach, weil ich es gewohnt bin und bei Abbruch erstmal denken würde, es wäre irgendwas schlimmes los. Und solange wir Spaß daran haben – warum nicht? Gern auch mal mehrere Küsse. Bin gespannt, wie das in einem Jahrzehnt aussehen mag. ;-D

    Zitat

    Aber ich bin sowieso ein Mensch, der sehr viel Wert auf Körperkontakt in einer Beziehung legt, gewisse Gesten.

    Ja, ich auch. Anfassen ist wichtig. Mal eben beim kochen eine Hand auf die Schulter und den Rücken streicheln, sich umarmen und wenn wir auf der Couch sitzen kleben wir irgendwie immer aneinander.


    Ich finde den Begrüßungskuss als Ritual wichtig, aber er darf nicht zur bloßen Geste verkommen, sondern wirklich Ausdruck der Wiedersehensfreude bleiben.

    Scaro

    Zitat

    Für mich kommt es definitiv nicht darauf an, wie lange wir bereits zusammen sind bzw. wie lange wir uns nun nicht mehr gesehen haben sollten...

    :)z :)^


    Wenn ich mir meine Eltern (bzw. meine Mutter und meinen Stiefvater, seit 28 Jahren zusammen) ansehe....das unterstreicht einfach ihre Beziehung, ihre Nähe wenn sie sich einen (Begrüßungs)Kuss geben. Ich finde das sehr schön.

    KMoody

    Zitat

    Ich finde den Begrüßungskuss als Ritual wichtig, aber er darf nicht zur bloßen Geste verkommen, sondern wirklich Ausdruck der Wiedersehensfreude bleiben.

    Auf jeden Fall!


    Deswegen sehe ich es auch so wie scaro, bzw. kann es verstehen, dass man dem nicht gleichgültig gegenüber steht und "einfach so tut weil es immer so ist", wenn man sauer ist.

    Ist in meiner Beziehung normal. Sind 8 Jahre zusammen. Morgens gibts nen Kuss, wenn einer eher schlafen geht und gute Nacht sagt und wenn einer nach Hause kommt oder weg geht :)


    Haben uns auch öfter mal ertappt, dass jeweils der andere "beleidigt" ist, wenns aus irgendnem Grund mal vergessen wurde ;-D

    Da bin ich aber froh, dass es die meisten von euch auch so sehen wie ich, es ist ein MUSS, ganz egal wie man lange zusammen ist. Es gehört einfach dazu. Und wenn es der andere "vergisst", darf man auch beleidigt sein. Ich seh es auch nicht ein, meinem (!) Kuss hinterherzulaufen.