• Beieinander schlafen

    hallo zusammen! mich würde mal intressieren wie ihr es mit dem beieinander schlafen habt, also wenn ihr nicht grad zusammen wohnt ;-D wie oft schlaft ihr im durchschnitt bei eurem partner? ist es euch sehr wichtig zusammen einzuschlafen und zusammen auch wieder aufzuwachen? sagt das, eurer meinung nach, etwas über die tiefe einer beziehung aus? könnt…
  • 55 Antworten

    @ schoggi

    hm ja, das könnte sein. wir waren letztes jahr im urlaub, da hab ich nach einigen tagen recht gut neben ihm geschlafen. da hatte er auch keinen stress und wir waren wirklich völlig frei von allem.


    naja das problem besteht nicht erst seit kurzem. und inzwischen hab ich das gefühl, dass sich das auch nicht bessern wird. ich bin auch nicht mehr bereit das so hinzunehmen. ich hab immer gedacht ich müsse ja verständnisvoll sein, da er viel stress hat, aber so langsam hab ich genug. ich glaube nicht, dass viele frauen das auf dauer mitmachen würden. bin auch kurz davor mich von ihm zu trennen, aber naja ich weiche vom thema ab...:-(

    Zitat

    wir waren letztes jahr im urlaub, da hab ich nach einigen tagen recht gut neben ihm geschlafen. da hatte er auch keinen stress und wir waren wirklich völlig frei von allem.

    fahrt Ihr regelmäßig gemeinsam in den Urlaub? Wielange seid Ihr denn schon zusammen?

    Zitat

    naja das problem besteht nicht erst seit kurzem.

    Du meinst das Problem mit der mangelnden Zeit?

    Zitat

    und inzwischen hab ich das gefühl, dass sich das auch nicht bessern wird.

    Zitat

    ich bin auch nicht mehr bereit das so hinzunehmen.

    Zitat

    ich hab immer gedacht ich müsse ja verständnisvoll sein, da er viel stress hat, aber so langsam hab ich genug.

    hast Du ihm das schonmal deutlich mitgeteilt?

    Zitat

    ich glaube nicht, dass viele frauen das auf dauer mitmachen würden.

    was andere machen oder nicht, ist doch nebensächlich. Du musst Dich wohlfühlen mit Deinem Handeln.

    Zitat

    bin auch kurz davor mich von ihm zu trennen, aber naja ich weiche vom thema ab...

    rede doch mal mit ihm, vielleicht ist ihm das alles gar nicht so bewusst?


    viel Glück und :)_

    Wir sind bekennende Klammerschläfer :-) und schlafen fast jede Nacht beieinander (wir haben eine Art WG mit getrennten Zimmern). Wir lieben gemeinsam wegdösen und gemeinsam aufwachen. Aber erholsamer ist es doch alleine, deshalb ab und zu getrennt.


    Zu getrennt-wohnen-Zeiten haben wir 2-3 Mal die Woche beieinander geschlafen.

    Schlafen nur am Wochenende zusammen ein....wir kuscheln ein bisschen,aber zum richtigem Einschlafen ist mir da zu eng..brauche Platz,außerdem bin ich Nachts ein Heizkörper ;-D....mir reicht einfach nur seine Hand zum Einschlafen....wenn ich in der Woche in der Stadt meiner Arbeit schlafe,hab ich Schlafmangel...schlafe alleine ganz schlecht...auch wenn ich total kaputt bin....mir fehlt das atmen des anderem,das leise schnarchen,einfach,dass da noch jemand bei dir ist:°(

    Also wir sind ja nicht gerade "Kontaktschläfer", da schlafen wir beide eher unruhig, aber ich schlafe seeeehr schlecht ein, wenn er nicht neben mir liegt. Und das Aufwachen ohne ihn ist auch total doof.

    Zitat

    ich glaube nicht, dass viele frauen das auf dauer mitmachen würden. bin auch kurz davor mich von ihm zu trennen, aber naja ich weiche vom thema ab...

    Redet doch mal ganz offen darüber. Sag ihm, wie's dir wirklich damit geht.

    wir schlafen so im Durchschnitt öh...vielleicht so 4 Tage in der Woche beieinander...manchmal jeden Tag,manchmal dann aber auch ein paar Tage nicht...kommt immer drauf an,wie es mit Arbeit,Studium usw. aussieht...


    Ich schlaf nicht unbedingt besser neben ihm,aber ich schlaf z.B. schneller ein als alleine:)z schnarchen tut er zum Glück auch nicht,da würd ich wahnsinnig werden]:D und,wichtig: ich brauch Platz zum Schlafen (sein Bett ist 1,60m breit),d.h. in so nem 90cm-Bett,wie ich's hier hab,würd ichs keine 2 Nächte hintereinander zu zweit aushalten;-D aber wenn diese Rahmenbedingungen stimmen,schlaf ich eigentlich lieber zu zweit als alleine..."Kontaktschläfer" sind wir aber auch eher selten;-D

    Da geb ich dir recht @Anonyme, in einem 90cm Bett zu zweit schlafen könnte ich auch net. Da ich viel Platz brauche zum schlafen, mein Freund hat sogar bei einem 1,60 Bett den kleinsten Anteil ;-D.

    wir schlafen so ca. 3 mal die woche beeinander(also ca. jeden zweiten tag)ob das jetzt ein besserer schlaf ist oder nicht kann ich nicht sagen,würde es auf jeden fall nicht missen wollen.


    bin nur im moment sehr verkühlt und möchte mich dann meistens auf sofa verkrümeln,damit er besser schlafen kann,ist ihm allerdings nicht recht,so muss er mein geschnarche eben aushalten. :-)

    Schlafen so etwa 3x die Woche beieinander. Schlafen beide deutlich besser ein, wenn wir zusammen im Bett liegen. Zusammen einschlafen und wieder aufwachen ist uns SEHR wichtig, auch wenn das in der Woche morgens nur ein paar Minuten aneinanderkuscheln ist.


    Hört sich ja nicht so an, als ob er Dir eine allzu hohe Priorität in seinem Leben einräumt. Alle 2 Wochen mal zusammen schlafen weil sonst nicht genug Zeit fürs Lernen ist? HAst Du ihm denn mal gesagt, wie sehr Dich das stört/verletzt?

    Zwei-, drei- oder viermal die Woche teilen wir das Bett. Und wenns mal nicht so ist, fehlt mir mittlerweile was. War am Anfang anders. Umgewöhnung halt. Mal nah beieinander, mal Rücken an Rücken. Je nach Müdigkeit und Vorhaben. ;-)

    Also in einem Jahr Beziehung bin ich ungefähr 10 Mal bei ihm geschlafen, er drei Mal bei mir. Wir wohnen ja im selben Ort, ich wohn noch zu Hause, wir haben beide nicht die größten Betten...


    Ich muss sagen, dass ich in meinem eigenen Bett sehr viel besser schlafe. Es ist ja wohl schön, aber meist bin ich dann immer so müde am Tag und die halbe Nacht wachliegen macht auch keinen Spaß.

    eigentlich immer am wochenende... :-)


    ich schlafe gerne mit ihm ein und wache mit ihm auf. und das am liebsten ganz nah aneinander... x:) meistens ist es aber so, dass er mit mir kuschelt bis ich eingeschlafen bin (geschätzte 2 min ;-D) und sich dann irgendwie anders hinlegt. das erste was ich dann morgens mache, ist zu ihm rüberrutschen und mich an ihn zu kuscheln und da dann langsam aufzuwachen... :-)


    "erholsamer" ist der schlaf alleine allerdings schon. ich glaube auch wenn wir zusammen wohnen würden, bräuchte ich das ab und an...

    Das gemeinsame Schlafen ist etwas ganz Wunderbares, meiner Meinung nach. Wir sind seit 5 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verbringen wir Nacht für Nacht zusammen in unserer gemeinsamen Wohnung.


    In der ersten Zeit, in der "Schmetterlings- und Verliebtheitsphase ", habe ich unruhig geschlafen. Das lag an der Aufregung, nehm ich an. Ich konnte schlecht zur Ruhe kommen, vor Glück, Spannung und Aufregung, wahrscheinlich.


    Doch schon bald hat sich das eingependelt, da hat sich das "Vertrautheitsgefühl" eingestellt und damit auch der bessere Schlaf.


    Ich habe mal gelesen, dass Männer ruhiger und besser neben der Partnerin schlafen, während die Frauen eher schlecht und unruhig schlafen. Warum weiß ich nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es bei den Frauen etwas mit ihrem Mutterinstinkt, Beschützerinstinkt zu tun hat. Wenn das Baby neben der Mama schläft, ist Mama ja auch hypersensibel. Spürt ja schon fast etwas, bevor das Kleine aufwacht. Vielleicht hat es was damit zu tun? Keine Ahnung.


    Was aber bei einem Beisammenschlafen gar nicht geht, das sind meiner Meinung nach getrennte Matratzen und Bettdecken. Wir haben ein sehr großes Schlafzimmer, dennoch haben wir uns beim Bett für 1,40 m Breite entschieden, weil es kuscheliger ist x:)


    Und französische Bettdecken sowieso. 2x2. Mehr braucht es für die Liebe ja wohl nicht x:)


    Würde mich interessieren, wie es damit die meisten halten? Eine oder zwei Bettdecken? Und eine oder zwei getrennte Matratzen?

    Normalerweise schläft er 2 mal die Woche bei mir. Wenn wir das Wochenende zusammen verbringen oder zusammen Urlaub machen, dann schlafen wir natürlich noch etwas öffter bei einander.


    Ich finde es einfach unheimlich schön in seinen Armen einzuschlafen, ihn bei mir zu haben, zu spüren, dass er da ist, wenn ich in der Nacht mal aufwache und mich morgens an ihn kuscheln zu können und von ihm noch einen Gutemorgenkuss und ein paar liebe Worte zu bekommen bevor er dann wieder geht. x:) Ich vermisse das dann auch wenn er nicht da ist. Er fehlt mir dann, ich finde es nicht so schön alleine zu schlafen und es fehlt mir jemand an den ich mich kuscheln kann und der mich im Winter wärmt. Ihm geht es genau so. Er kuschelt sich in der Nacht auch an mich und geniesst die Nähe und sagt auch, dass er es schön findet neben mir einzuschlafen und wieder aufzuwachen. :-D

    areusa

    Ich würde mich niemals für 2 Bettdecken entscheiden da dies für mich überhaupt nicht stimmen würde und ich so das Gefühl hätte, dass wir von einander "getrennt" sind. :°( Nein, da muss es schon eine Bettdecke sein damit man sich spührt und richtig bei einander schlafen kann. x:) Das Bett sollte auch nicht zu gross sein. Im Moment haben wir beide ein 1.40 m grosses Bett. Das reicht wirklich gut. :)^ Wenn man aber zusammen wohnt, dann wäre es etwas zu klein. Da sollte es dann schon 1.60 m gross sein. 1.80 m hatte ich mit meinem Ex. Das fand ich aber immer zu gross. Da hatte ich zum Teil das Gefühl, dass ich ihn in der Nacht "suchen" musste da er am einen Ende lag und ich am anderen. :-