• Beieinander schlafen

    hallo zusammen! mich würde mal intressieren wie ihr es mit dem beieinander schlafen habt, also wenn ihr nicht grad zusammen wohnt ;-D wie oft schlaft ihr im durchschnitt bei eurem partner? ist es euch sehr wichtig zusammen einzuschlafen und zusammen auch wieder aufzuwachen? sagt das, eurer meinung nach, etwas über die tiefe einer beziehung aus? könnt…
  • 55 Antworten
    Zitat

    Eine oder zwei Bettdecken? Und eine oder zwei getrennte Matratzen?

    ein Bettsofa zum ausklappen (auch mit 2 quasi "getrennten" Bereichen) und zwei Bettdecken...sollten wir aber mal zusammenziehen,wäre ich auch gegen getrennte Matratzen und für eine große Decke;-D

    Zitat

    Würde mich interessieren, wie es damit die meisten halten? Eine oder zwei Bettdecken? Und eine oder zwei getrennte Matratzen?

    immer zwei bettdecken, bei einer hat er irgendwann keine mehr ]:D. bei mir gemeinsame matratze :)^, bei ihm getrennte (geht aber, die matratzen passen sich gut aneinander an).

    Also als wir noch nicht zusammen gewohnt haben, haben wir trotzdem jeden Tag beieinander geschlafen (:


    Fand ich super. Heute wohnen wir zusammen.


    kA ob das was über die Beziehung aussagt, ich merke nur, dass manchmal ein Problem entstehen kann, wo gar keins ist, wenn der Partner mal geschäftsbedingt nicht bei seinem Engel schlafen kann.

    Zitat

    Da hatte ich zum Teil das Gefühl, dass ich ihn in der Nacht "suchen" musste da er am einen Ende lag und ich am anderen.

    Eben so stelle ich es mir auch vor in so einem großen Bett, kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen. Bevor wir zusammengezogen sind hatten wir beide jeweils 1,20 m, war auch schön.

    Zitat

    Ich würde mich niemals für 2 Bettdecken entscheiden da dies für mich überhaupt nicht stimmen würde und ich so das Gefühl hätte, dass wir von einander "getrennt" sind.

    Ich frage mich auch wie das ist, dann muss man sich ja entscheiden, "kuscheln wir uns unter deine oder meine Decke?". Komisch :(v


    Und diese Matratzenritze ist ja sowieso das unromantischste was es gibt, beim Beisammenschlaf :(v

    Ich hab zwei Decken. Hindert einen niemand daran, nur eine zu benützen. Ist aber gut zu wissen, dass man noch eine Zweite zur Verfügung hat.

    Die Anonyme

    Zitat

    ..sollten wir aber mal zusammenziehen,wäre ich auch gegen getrennte Matratzen und für eine große Decke

    :)^

    Zitat

    Ich frage mich auch wie das ist, dann muss man sich ja entscheiden, "kuscheln wir uns unter deine oder meine Decke?". Komisch :(v

    wir legen die immer so aufeinander / übereinander / überlappend, dann stellt sich die frage nicht ;-)


    wir haben aber jeder auch unsere definierte bettseite :)z (komischerweise bei mir eine andere als bei ihm ;-D)

    Wir sind seit 2,5 Jahren zusammen und haben seit der ersten Nacht immer beeinander geschlafen. Ausnahmen waren natürlich, wenn er mal über Nacht geschäftlich weg war oder als ich im Krankenhaus war als unser Sohn geboren wurde.


    Ich schlafe wunderbar mit ihm zusammen in einem Bett, wenn er nicht da ist, liege ich oft stundenlang wach, wälze mich hin und her und kann einfach nicht schlafen.


    Wir wohnen seit über 2 Jahren zusammen und hatten anfänglich ein 1,40 m Bett. Mein Freund ist allerdings sehr nachtaktiv (was ich mittlerweile aber gar nicht mehr merke, weil ich eben so gut schlafe) und braucht daher viel Platz. Deswegen haben wir uns vor einem Jahr für ein größeres Bett entschieden, 1,80 m breit. Die Matratze gab es bei IKEA nicht so groß, diese besteht aus 2 Matratzen, allerdings in einer Hülle, so dass man die Ritze überhaupt nicht merkt, sieht aus und fühlt sich an wie nur eine. 2 Extramatratzen hätte ich auch doof gefunden. Decken haben wir zwei einzelne, aus zwei Gründen, mein Freund mag lieber die fluffige Variante, ich lieber die "unfluffige". Außerdem schafft er es im Schlaf immer, sich so in die Decke einzuwickeln und sich zwischen die Füße zu klemmen, dass er überhaupt nicht mehr zugdeckt ist und sich ein riesiges Knäuel zwischen seinen Füßen befindet ;-D Mit dem kuscheln ist das aber kein Problem, meist schlüpf ich dann einfach zu ihm unter die Decke. Und verloren komme ich mir in der Nacht in dem großen Bett eigentlich nicht vor, wir liegen eigentlich immer irgendwie aneinander, der eine rückt immer zum anderen rüber, oft sag ich, da hätten locker noch zwei Personen Platz in dem Bett ;-D Das große Bett ist natürlich optimal, wenn wir in der Früh unseren einjährigen Knirps zu uns rüber holen und er dann bei uns im Bett rumturnt. Oder wenn wir uns nen gemütlichen Abend im Bett machen, einen Film über Laptop anschauen und links und rechts Knabbereien oder Getränke stehen, in der Mitte liegen wir dann kuschelnd :=o


    Und eine definierte Bettseite haben wir auch, das Bett steht mit der einen Seite an der Wand und mein Freund hat im Sommer einfach gern die kühlende Wand im Rücken und ich renne nachts immer aufs Klo, von daher war das nicht mal ne Diskussion ;-D

    Zitat

    Die Matratze gab es bei IKEA nicht so groß, diese besteht aus 2 Matratzen, allerdings in einer Hülle, so dass man die Ritze überhaupt nicht merkt, sieht aus und fühlt sich an wie nur eine.

    Na wenn das so ist ;-) Wusste gar nicht, dass es so was gibt.

    Zitat

    Wenn man sich seit 3 Jahren ein 90cm Bett teilt, ist es schwer, sich auf Soloschlaf umzustellen

    Das klingt aber romantisch x:)

    sind nun 7 monate zusammen und haben seit 6 monaten keine nacht getrennt geschlafen und ich will es auch nicht missen

    areúsa, das wusste ich auch nicht, hab dann erst mal schön blöd geschaut, als die dann geliefert wurde (wer hat schon ein Auto, in das so eine Riesenmatratze einfach passt, also mussten wir die liefern lassen), aber wie gesagt, merkt man nicht, die sind da in dieser Hülle ganz eng aneinander drinnen (war natürlich ein riesen-Spaß, die in die Hülle einzutüten, da bau ich lieber Billy auf ;-);-D) sieht also auch aus wie eine, und darüber kommt dann eben ein 1,80 m breites Spannlaken.


    Mit meinem Ex hab ich auch gute 4 Jahre in einem 90 cm breiten Bett übernachtet. Anfänglich nur ab und an, später als wir zusammengezogen sind täglich, weil das Schlafzimmer so winzig war, dass nicht mehr reinpasste, dann täglich. Man gewöhnt sich dran und ich fand das überhaupt nicht schlimm, hat prima geklappt, auch wenn ich heute nicht mehr weiß, wie ich das auf Dauer so eng ausgehalten habe ;-)

    Wir sind jetzt acht Monate zusammen, nur leider trennen uns weite 800 km.


    Aber wenn wir uns sehen, kann ich viel entspannter schlafen. Ich liebe es seine Nähe zu spüren, seine Wärme und wenn wir zusammen abends (oder nachts) einschlafen und zusammen wieder aufwachen. x:)x:)x:)x:)

    Ich brauch unbedingt 2 Bettdecken.. Wir wickeln uns beide irgendwie komisch in die Decke ein, das geht nur mit eigener Decke... Zum ganz-aneinander-gekuschelt-einschlafen ist es eh meistens viel zu warm.. Jedenfalls unter der Decke, und ohne Decke kann ich nicht schlafen..


    Mit meinem Ex hatte ich eine gemeinsame Decke und der hat oft extrem geschwitzt Nachts, das war echt ziemlich eklig irgendwann..


    Ich finds toll im gleichen Bett zu schlafen und abends und morgens zu kuscheln, aber schlafen an sich tu ich lieber getrennt im gleichen Bett. Da brauch ich Platz und kuehle.

    Ich wollte nur mal sagen, dass für mich das Schlafen bei dem Partner bzw. Aufwachen beim/mit dem Partner sehr wichtig ist!!!!!!!!!


    Es ist eines der wichtigsten Sachen irgendwie ...