Ich denke es ist in einer Partnerschaft absolut Standard, dass auch der Mann irgendwie mal die optische Stimulation durch andere Frauen nutzt, z.B. Filme.


    Es dürfte eine Minderheit sein die das vollkommen puristisch sehen. Sprich dochmal mit deinem Freund darüber. Versuch ihn mal etwas freundschaftlich auszuhorchen.


    Ich würde den Gedanken "partnerschaftliche Selbstbefriedigung" übrigens nicht abwertend einordnen. Ganz im Gegenteil. Ich halte das sogar für klug. Also sagen wir mal, solange noch ein Draht zur anwesenden Person existiert.


    Was ist denn die Alternative:


    - Sex alleine


    - Fremdgehen


    - Gar kein Sex


    Geht alles auch, aber wenn man schon in einer Partnerschaft ist, dann finde ich es auch nett, wenn man irgendwie gemeinsam Sex hat. Es sei denn einer will einfach nicht oder beide wollen nicht.

    Da ich es wie gesagt nicht ausleben will und treu bin, bleibt theoretisch nur A und C. Und da bin ich natürlich bei dir. Sex mit dem Partner ist natürlich das beste. Wenn ich doch nur davon alleine ohne gedankenkicks kommen würde. Aber wenn das wohl selbst bei Männern so ist, bin ich vielleicht auch realitätsfern. Gut fühle ich mich dennoch nicht damit!

    Ich weiss es auch nicht. Fest steht dass du mit deinem Freund Sex hast und dabei auch zum Höhepunkt kommst. Ich kann das ganz anders interpretieren, nämlich als Geschenk das du deinem Freund machst. Das ist eine Bereicherung von unschätzbarem Wert.


    Dann rede doch mit ihm drüber, wenn das geht.


    Es ist auch mein Eindruck dass die Sexualität leider nicht so optimal und geradeheraus funktioniert.


    Es kann ja auch z.B. sein, als Mann kriegt man keine Erektion mehr. Ja, leider dumm gelaufen. In dem Fall halte ich es auch für klüger der Mann hat als Krücke was weiß ich für Filme anstatt es gibt keinen Sex mehr. Also wenn beide ihn denn wollen.

    Würde das die Frau nicht auch so sehen? Man muss das auch pragmatisch sehen, denke ich.


    Wenn man schon in einer Partnerschaft ist, sollte man auch was davon haben. "Erfolgreicher" Sex ist da eine gute Sache.


    Ich glaube aber Sexualität verändert sich auch und entwickelt sich auch.


    Vielleicht könnt ihr ja noch was optimieren oder "verbessern". Aber das könnt ihr nur im Dialog. Kann auch sein er hat davon keine Vorstellung. Dann würde ich ihm eher mal die Augen öffnen für dein Innenleben als es nicht machen. Also musst du selber wissen, aber mir kommt es so vor.

    Vielen lieben Dank für deine Hilfe. Im Kern weiss ich was du meinst. Aber als Geschenk kann ich es nicht sehen. Vielmehr als traurige Hilfe. Traurig weil sex alleine nicht reicht. krücke klingt jetzt nicht unbedingt romantisch ;-)


    Das andere Frauen und sogar Männer aber auch beim sex woanders sind, beruhigt mich aber. Offenbar doch normaler als ich dachte. Vermutlich ein tabu, das sich auch heutzutage hält. Sowas sagt man dem Partner ja nicht...

    Ein schlechtes Gewissen muss man nicht haben, denn durch Gedanken kann man Gefühle verstärken oder vermindern. Du verbindest mit den Gedanken eine gewisse Bedürfnisbefriedigung, muss noch nicht mal sexistisch sein.


    Die andere Sache ist die, dass man mit dem Körper und den darinliegenden Nerven und deren Empfänglichkeit, die über die Haut geht, einiges wahrnehmen kann, was vorher nicht da gewesen ist, wenn man sich darauf einlässt. Das ist eine Verschiebung der Aufmerksamkeit. Man muss nicht krampfhaft das Kopfkino ausschalten, sondern einfach mit Neugierde mal bewusst fühlen lernen, was bei bestimmten Berührungen passiert. Genauso wie es Restaurants gibt, in denen man ein Essen im Dunkeln genießen kann, ist das dann ein ganz anderes Erlebnis. Fällt der eine Sinn weg, dann wird der andere verstärkt und das ist bei Hautberührungen genauso. Es gibt auch andere Beispiele, z.B. dass sich Blinde nur über das Gehör orientieren können, indem sie Laute wiedergeben, die von der Wand oder dem Gegenstand zurückschallt. Ein normaler Mensch hört da keinen Unterschied, diejenigen, die das gelernt haben, aber schon. Der Spaßfaktor ist zwar ein anderer als beim Sex, aber für diejenigen ist das eine gute Sache.


    Man kann das Gefühlsystem unter der Haut intensiv fühlen lernen, indem man die Hand des anderen, die Wärme und was das mit dem eigenen Körper macht, bewusst wahrnimmt. Das wird mit der Zeit immer intensiver und man wird überrascht sein, was damit alles machbar ist. ;-)


    Und dann kann man selbst wählen, was man will, vielleicht will man das Kopfkino, vielleicht aber auch nicht. Die meisten Menschen heutzutage sind stark visuell geprägt, alleine durch Medien wie Fernsehen ect. Das ist weder gut noch schlecht, sondern einfach eine bestimmte Ebene, die man benutzen kann. Das andere gibt es aber auch, aber es ist eher schwach ausgeprägt, wenn man es nicht bewusst benutzen lernt. Es braucht aber auch ein bisschen Zeit, die sich meiner Meinung nach aber lohnt. Denn alles andere im Leben braucht auch Zeit.

    wenn man frisch verliebt ist, braucht man sowas nicht. aber in einer langen beziehung ist es mit dem sex halt oft anders. wenn man sogar seine gedanken zügeln muss, hat man wirklich ein sehr eingeschränktes leben. treue ist für mich etwas körperliches.

    Zitat

    Vielleicht könnt ihr ja noch was optimieren oder "verbessern". Aber das könnt ihr nur im Dialog.

    und da denke ich, dass man das doch sehr viel differenzierter betrachten kann. beim partnerschaftlichen sex gibt es doch ganz unterschiedliche tage, phasen, rahmenbedingungen... sodass es zwar sinnvoll ist, sich insgesamt auszutauschen über vorlieben, träume, phantasien und so, aber doch nicht über jede einzelheit.


    mein kerl weiß, dass ich manchmal kopfkino habe/brauche und mich ein anderes mal komplett auf ihn konzentriere. er weiß dass mir manchmal quickies besser gefallen und ich manchmal ganz-nachts-orgien lieber mag.


    aber er muss doch nicht jedesmal wissen, ob mir bei den kopfkino-anheizern jetzt 10 feuerwehrjungs, oder george cloony einen kick geben!?

    Zitat

    ist das normal ??? ?

    Ich finde schon.

    Zitat

    Gehe ich geistig fremd?

    Für mich ist es total absurd, das mit Fremdgehen in Verbindung zu bringen. Aber du findest sicher irgendwelche, die es ganz genau nehmen und für die es unter "gedankliches Fremdgehen" fallen würde. Aber die können dir und deinem Partner ja schnuppe sein.

    Zitat

    Reicht mir der normale Sex mit meinem Partner nicht oder warum ???

    Hat er dir noch nie gereicht oder nur mittlerweile nicht mehr? Habt ihr mal darüber geredet, worauf ihr steht, ob er den

    Zitat

    nötigen Knall

    vielleicht auch real 'nachstellen' kann?


    Wenn man nie und gar nicht kommen kann, ohne an irgendwelche Personen und Filme zu denken, find ich das in erster Linie anstrengend und nervig und würde tatsächlich mal zusehen irgendwie das Sexleben zu beleben.