• Beinahe fremdgegangen

    Hallo zusammen, ich lebe zur Zeit in einer fast fünfjährigen Beziehung und wäre vor einigen Tagen beinahe fremdgegangen. Mein schlechtes Gewissen hat mich irgendwie davor abgehalten es ganz durchzuziehen. Ich lag mit der anderen Frau schon im Bett wild knutschend und halb ausgezogen, konnte mich dann aber ich weiß nicht mehr wie bremsen. Das Ganze wirkte…
  • 158 Antworten

    .... Wie gefallen dir denn die Sachen, die du mit ihr machst, also das Telefonieren, Kochen etc? Geht ihr auch mal shoppen, ins Kino oder Tanzen? Fühlst du schlechte Gewohnheit und Frust oder gute Gewohnheit und Spaß, wenn du was mit ihr unternimmst? Wie sind eure Gespräche? Nach Muster oder immer anders? Lacht ihr viel zusammen oder schweigt ihr euch an?


    Ich frage diese Sachen, weil du dich auch daran orientieren solltest, wie es neben dem Sex bei euch beiden läuft. Ist eure Stimmung gelangweilt, genervt oder sehr nett und angeregt?


    Darf ich fragen, wie alt ihr seit?

    Insgesamt gefallen mir die Sachen schon gut, die wir gemeinsam machen. Wir gehen auch shoppen, ab und wann auch mal ins Kino. Tanzen zu lernen habe ich ihr schon lange vorgeschlagen, doch ich möchte sie nicht nötigen, wenn dann soll sie auch voll dahinter stehen.


    Eher würde ich mir eine andere Tanzpartnerin suchen und es alleine lernen. Da sie ziemliche Probleme mit Öffentlichkeit hat, kann ich sie nicht dazu zwingen.


    Ein weiterer Punkt, sie geht nicht wirklich gerne aus und ich habe in letzter Zeit wieder gemerkt, wie gerne ich ab und wann ausgehe. Das habe ich dann eben auch gemacht, alleine mit anderen Menschen zusammen.


    Sie ist Mitte 20, ich etwas älter. Was schließt du daraus?


    Natürlich orientiere ich mich auch daran, wie es neben dem Sex läuft, das macht es ja auch so schwer. Es läuft eben nicht katastrophal, aber auch nicht optimal. Sie hängt viel zu stark an mir und fixiert sich regelrecht auf mich. Andersrum bin ich ein sehr freiheitsliebender Mensch und benötige auch noch ein paar Kontakte neben der Beziehung.


    Unsere Gespräche sind nicht mehr sonderlich tief, ich kann mit ihr nicht mehr offen sprechen weil sie ja eben mein Problem ist und ich sie damit zurzeit nicht belasten will. Wir lachen auch gemeinsam, so ist es nicht. Doch kommt es mir eben wie ein freundschaftliche Nähe vor und nicht mehr wie eine partnerschaftliche.


    Naja, und seitdem ich mich recht stark zurückziehe was das Körperliche angeht, merke ich immer stärker, dass tatsächlich ich der Vorantreibende bin in dieser Hinsicht. Schmusen, Kuscheln, das machen wir beide gleich stark. Aber darüber hinaus hängt so gut wie alles von mir ab. Wenn ich nicht die Initiative ergreife, passiert nichts.

    Zitat

    Sie ist Mitte 20, ich etwas älter. Was schließt du daraus?

    Ich habe halt überlegt, wie alt ihr sein könntet und lag richtig. ;-)


    Eine Möglichkeit wäre es ja, zu einem Paartherapeuten zu gehen. Du hast zwar kein Problem (kein seelisches), aber ihr als Paar habt eins. Vielleicht gibt es einen Weg, wie ihr beide euch wieder näher kommt bzw dass ihr irgendwie einen Mittelweg findet. Vorher müsstest du natürlich deine Freundin über deine Gefühle aufklären.


    Ein Paartherapeut käme natürlich nur dann infrage, wenn du denkst, dass ihr eine Chance habt.Und wenn du sie üerhaupt noch ausreichend liebst.

  • Anzeige

    Das muß du wissen, ob überhaupt noch genug da ist, um zu einem Paartherapeuten zu gehen?


    ....aber nach der Art und Weise, wie du es mit traurigere Ironie schreibst, ist der Ofen aus....der Zug abgefahren....und nur der Zeitpunkt der Trennung muß noch festgelegt werden!


    ....und dann kann ein neues Leben mit neuen Hoffnungen beginnen....für dich und hoffentlich auch für sie ...denn ihr passt nicht zusammen...

    es ist alles so, wie es immer noch ist. weder habe ich eine Aussprache mit meiner Freundin gehabt noch habe ich mit meiner vermeintlichen Affäre nochmal gesprochen. Ich habe auch nicht damit gerechnet, dass sie sich von sich aus meldet, immerhin hat sie mir gesagt, solange ich mit meiner Freundin zusammen bin, läuft nichts zwischen ihr und mir. Darum bin ich auch ganz froh, denn so kann ich nicht Gefahr laufen, Dummheiten zu begehen.


    Es wird wohl auch das Beste sein, diese Frau solange nicht zu sehen und zu sprechen, bis ich die ganze Geschichte mit meiner Freundin geklärt habe. Es würde nur alles verkomplizieren. Joa, ein wenig Zeit wird es noch in Anspruch nehmen.

    @ kamillchen:

    Danke, dass du an mich gedacht hast.

  • Anzeige

    hey, ich bin noch mit ihr zusammen, habe mit ihr darüber gesprochen und wir versuchen, das Ganze in unsere Beziehung zu integrieren. Wie es funktionieren wird, zeigt die Zukunft.


    Zu der anderen Frau, ich habe sie nochmal getroffen, geriet wieder in Versuchung, habe aber nun verstanden (mit dem Bauch), das die Frau nicht gut für mich wäre. Ich denke zwar ab und wann an sie, aber begehre sie nicht mehr. Joa, mal sehen wie es weitergeht. Habe sie seit Monaten nun nicht mehr gesehen.

  • Anzeige