Zitat

    Dass sie irgendeinen Typen unter Druck setzen will, kann natürlich auch sein. Aber das ist ja auch blöd, weil derjenige es früher oder später eh merken würde.

    Nicht unbedingt - wenn sie sich eventuell Geld für eine Abtreibung erschleichen will.... %:|

    Eine nicht-Freundin sondern nur Bekannte, die nachdrücklich fordert, ziemlich private, intime Dinge mit ihr zu teilen, die sie im Grunde genommen nichts angehen, kann man durchaus für verrückt halten. Was kommt denn als nächstes? Kontrolle, ob Du geimpft hast? Kontrolle, ob der Vater einen Vaterschaftstest gemacht hat? Kontrolle, ob Du richtig stillst?


    Muss einem keine Angst machen, aber ich würde mein Privatleben umso deutlicher von solchen Menschen abschirmen.

    Zitat
    Zitat

    Dass sie irgendeinen Typen unter Druck setzen will, kann natürlich auch sein. Aber das ist ja auch blöd, weil derjenige es früher oder später eh merken würde.

    Nicht unbedingt - wenn sie sich eventuell Geld für eine Abtreibung erschleichen will.... %:|

    Aber wird ein Schwangerschaftstest nicht eh nach einiger Zeit des Liegen lassens falsch positiv? ":/

    Auch eine Spekulation: sie steht auf den Kindsvater. :-) Und ist daher fassungslos.


    Oder sie ist so klerikal erzogen, dass sie es einfach nicht kennt oder glauben kann, dass Naturwissenschaft funktionieren kann.


    Wird das Kind ein US-Bürger werden, SkinnyLove87, also auf amerikanischem Boden geboren? Die USA sind doch da ein bisschen komisch.

    Also du hast geschrieben es sei mehr eine Bekannte als ne Freundin!?


    Wenn dem so ist würde ich mich auf keinen Fall rechtfertigen/erklären.... Du bist ihr nichts schuldig und wenn sie es nicht glaubt dann ist es ihr Problem.


    Du musst ihr nix beweisen.


    Und das würde ich aus Prinzip nicht.

    Zitat

    Aber warum sie das will, verstehe ich eben nicht.

    Ich habe im Laufe der Zeit gelernt, dass man nun mal nicht alles verstehen kann, vor allem aber nicht muss ;-).


    Und wenn ich etwas wie dieses Verhalten hier so absolut nicht verstehen kann, dann distanziere ich mich. Wenn es sein muß, weil die Person nicht locker lässt, auch klar und deutlich. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass bei einem derart distanzlosen und übergriffigem Verhalten jedes Gespräch Einen nur noch tiefer reinzieht....das tut nicht gut auf Dauer ;-)

    Vielleicht möchte sie einfach diesen "verbindenden Moment" unter Freundinnen erleben, wenn sie gemeinsam einen Schwangerschaftstest machen und sich dann zusammen über das Ergebnis freuen?


    Dennoch: Du sagst ihr seid keine Freundinnen, sondern nur Bekannte und Du möchtest es nicht - also würde ich mich zu nichts überreden lassen. Einmal klar und deutlich sagen, dass Du das nicht möchtest und wenn sie weiter nervt, ihr klipp und klar sagen, dass Du den Kontakt abbrechen wirst, wenn sie nicht aufhört.

    Zitat

    Einmal klar und deutlich sagen, dass Du das nicht möchtest und wenn sie weiter nervt, ihr klipp und klar sagen, dass Du den Kontakt abbrechen wirst, wenn sie nicht aufhört.

    Und täglich grüßt das Murmeltier der angedrohten Kontaktabbrüche ... :=o


    Nur mal so: Wünsche kann sie doch ganz normal ablehnen, ohne gleich den Kontakt abzubrechen. Und wenn SkinnyLove87 heute 30 Jahre alt ist, ist glaube ich auch das Kindergartenalter irgendwie vorbei. "Nein, das möchte ich nicht. Und ich möchte auch keine weiteren Aufforderungen dazu." und fertig. Ruhig, sachlich, ohne Drohgebärden, ohne Androhung von Konsequenzen. Begründung oder Rechtfertigung nicht nötig. Und dann Themenwechsel.

    Für mich wäre die einzig plausible Erklärung, dass sie den Vater deines Kindes irgendwie näher kennt. Bzw. womöglich etwas mit ihm hat und deshalb sichergehen will, dass du wirklich schwanger bist? Ich hoffe es ja nicht.


    Oder das sie von einer Horde Affen großgezogen wurde und daher 0 soziale Kompetenz hat und nicht weiß, dass ihr Verhalten absolut unangemessen und verrückt ist. ;-D


    Ich glaube ich würde das Gespräch suchen und sie ganz genau aushorchen: Warum willst du das wissen? Warum ist es dir so wichtig, es zu wissen? Was bringt dir das?


    Dann findest du schon heraus, was wirklich dahintersteckt.


    Drücke dir die Daumen, dass sie nur merkwürdig ist und nicht tatsächlich einen Grund hat, sich so für deine Schwangerschaft zu interessieren.

    Zitat

    Nur mal so: Wünsche kann sie doch ganz normal ablehnen, ohne gleich den Kontakt abzubrechen.

    Ich würde auch nicht mit Kontaktabbruch drohen. Entweder will man den Kontakt nicht mehr, dann bricht man ihn tatsächlich ab, oder man will ihn, dann klärt man das, ohne einen Kontaktabbruch anzudeuten, den man gar nicht selbst will.

    Dass sie diesen verbindenden Moment gerne hätte, dass wir gemeinsam den Test machen und dann das Ergebnis rausfinden, das würde ich ja verstehen wenn ich nicht schon wüsste dass ich schwanger bin. Wurde ja auch vom Arzt bestätigt.


    Ich denke sie sieht sich schon eher als Freundin und nicht nur lose Bekannte. Sie ist neu in der Stadt und kennt bis auf mich und die Typen die sie auf Tinder datet nicht so viele Leute hier. Sie ist auch manchmal sehr vereinnahmend und schnell traurig wenn ich mal keine Zeit habe.


    Dass sie was mit meinem Freund hat? Hm glaub ich nicht. Wir wohnen zusammen und ich würde mitkriegen wenn da was läuft. Außerdem wusste sie dass wir ein gemeinsames Kind planen. Er hat schon welche die bei uns leben und die ich mit großziehe.


    Pythonist, ja das Kind wird doppelte Staatsbürgerschaft haben denn es wird a) hier geboren werden und b) ist mein Freund US Bürger. Ich besitze immer noch meine deutsche Staatsbürgerschaft also bekommt es diese durch mich.