• Bekennende fremdgänger?

    habe heute einen wunderschönen nachmittag erlebt mit meinem part-time-lover. abseits von familien, beruf und stress, treffen wir uns in mehr oder weniger regelmässigen abständen um miteinander sex zu haben. wir mögen uns, respektieren uns, sind uns einig, niemals unsere familien aufzugeben, da wir beide wunderbare partner haben, die wir nicht verlieren…
  • 112 Antworten

    @wieauchimmer

    ja,stimmt...natürlich gibts auch wie überall die,die mit zweierlei Maß messen...meiner Meinung nach die Schlimmsten%-|

    Wer sagt denn eigentlich dass man alles was man tut nur mit dem eigenen Mann tun muß? Ich habe auch verschiedene Freundinnen,mit einer gehe ich shoppen,mit einer anderen auf Konzerte und wieder eine andere versteht warum ich ab und zu mal fremdgehen "muß". Deswegen betrüge ich keine von allen. Genauso ist es doch mit den Männer,nicht alle Männer können alles gleich gut.


    So,und nun steinigt mich auch noch,ich stehe zur Verfügung!!!

    @ wieauchimmer

    Das wäre in der Tat verwerflich. Wo steht, dass sie sich aufregen über ihre Partner?


    Oder vielleicht solltet Ihr besser selber was dazu schreiben:)D Das wäre ja doch ein wenig konfus!

    nonAverage

    Zitat

    weil scheinbar noch alles in Ordnung ist

    Aber eben nur scheinbar und zu meiner Selbstachtung gehört es, offen zu leben und nicht in einer Scheinwelt. Das Gemeine daran ist ja, dass der betrogene Partner nicht einmal entscheiden kann, ob er in dieser Scheinwelt leben will, denn er weiß es ja nicht.

    diebie

    Deine Meinung in Ehren, nur schaun wir mal, ob Du diese immer noch vertrittst wenn Du Deinen Mann liebst, Kinder hast und die beschissene bist. Mehr sag ich dazu gar nicht%-|

    Morgause

    Zitat

    Wo steht, dass sie sich aufregen über ihre Partner?

    Ich kenne so einen Fall einer offenen Ehe, die aber nur er nutzte (Sie wusste es aber). Dann hatte sie auch mal eine Affaire und er ist auf dem Zahnfleisch gegangen. Jetzt haben sie keine offene Ehe mehr.

    weps

    ich sage nicht dass ich dich nicht verstehe, der Schmerz ist nicht schön .. die Konsequenzen mglw. auch nicht ... nur es gab daraus Konsequenzen und Entscheidungen, also man kann sachlich dem auch was positives abgewinnen ... so man möchte.

    nonAverage

    Zitat

    nur es gab daraus Konsequenzen und Entscheidungen

    richtig und dann ging der Stress erst richtig los.

    Zitat

    also man kann sachlich dem auch was positives abgewinnen..

    das glaubst Du doch nicht wirklich??? dann warst Du nie selber in so einer Lage, es ist immer die Frage des Standpunktes.

    diebie

    Zitat

    Ich vertrete eben den standpunkt von meiner situation aus.

    das ist mir vollkommen klar, nur solltest Du jemals in eine andere Situation kommen wirst Du ganz schnell merken, wie sich Dein Standpunkt von einem Moment auf den anderen ändert.

    weps

    Zitat

    solltest Du jemals in eine andere Situation kommen wirst Du ganz schnell merken, wie sich Dein Standpunkt von einem Moment auf den anderen ändert.

    Tja, Moral erwartet man immer von den anderen.

    Mal eine zweite simple Frage:


    Was macht ihr denn, wenn Eure Partner dahinter kommen und weg sind oder es Ihnen das Herz bricht? Ist es nicht doppelter Verrat, wenn sie's dann noch hintenrum raus kriegen? Und nicht wieder gleich beleidigt sein... möglicherweise habt Ihr da ja ein Patentrezept???

    Patentrezepte gibt es nicht. Aber erster wichtiger Punkt:


    Vorsichtig sein!!!


    Ich sehe es nicht als Verrat denn er hat es sich selbst mühsam verdient. Nein,er ist nicht fremdgegangen falls ihr das denkt.