• Bekommt man nur als Prolet eine Freundin?

    Wie ich es bisher mitbekommen habe, bekommen nur die größten und lautesten Proleten und Säufer eine Freundin. Was fasziniert Frauen an diesen hirnlosen Machos? Warum meiden sie hingegen sensible, einfühlsame aber dadurch auch ruhigere Menschen wie mich? Ich kann die Ungerechtigkeiten dieser Welt nicht länger ertragen! :-(
  • 105 Antworten

    Aber...

    ... in meinem Freundeskreis findet sich nicht eine wie von dir beschriebene Frau. Weil ich das wirklich oberflächlich finde, und mit oberflächlichen Menschen nicht befreundet bin. Trotzdem habe ich keine Probleme, Freunde (in diesem Falle Freundinnen) zu finden, sooo selten können die netten, normalen Frauen eigentlich nicht sein.

    Destroyed

    Also was Direkt mit dem Aussehen in Verbindung gebracht wird oder nicht ist relativ. Es ist sowohl die eine Betrachtungsweise eine rein äußerliche. Sowohl die materiellen als auch die äußerlichen Werte können morgen weg sein – und dann?


    Armselig finde ich es aber nicht. Jeder hat seine Kriterien, wonach er Menschen beurteilt. Wenn die Kriterien nicht übereinstimmen, dann passt man halt nicht zusammen, aber deswegen ist es nicht armselig für mich. Attraktivität ist für jeden etwas anderes. Für den einen ist es ein Wagen, für den anderen ein hübsches Äußeres und für den dritten der Charakter. Dazwischen gibt es wohl millionen Facetten.


    Ich habe den Eindruck, dass Du aus lauter Vorurteilen bestehst, vor allem, weil Du so gar kein Einfühlungsvermögen darin zeigst, Dich in die Situation hineinzuversetzen, ein Problem zu lösen, wenn man einander liebt.


    Du hast an Serafina geschrieben, dass die breite Masse so ist. Die breite Masse von wem?? Von über 6 Milliarden Menschen, von Europa, von ..? Wie viele Freundinnen hattest Du bis jetzt, dass Du von der breiten Masse redest??

    Zitat

    Wie viele Freundinnen hattest Du bis jetzt, dass Du von der breiten Masse redest??

    Genügend, um daraus eine statistisch halbwegs zuverlässige Aussage zu basteln.


    Und ja, mein Einfühlungsvermögen hört in der Tat dort auf, wo ein Mensch einem anderen Menschen die große Liebe vorgaukelt, in Wahrheit diesen Menschen aber nur ausnutzen möchte (finanziell oder emotional oder beides).


    Sicherlich hast Du genügend Einfühlungsvermögen, um mir diese Meinung zuzugestehen.


    Gruß,


    Destroyed

    Zitat

    Wie viele Freundinnen hattest Du bis jetzt, dass Du von der breiten Masse redest??

    Genügend, um daraus eine statistisch halbwegs zuverlässige Aussage zu basteln.


    Und ja, mein Einfühlungsvermögen hört in der Tat dort auf, wo ein Mensch einem anderen Menschen die große Liebe vorgaukelt, in Wahrheit diesen Menschen aber nur ausnutzen möchte (finanziell oder emotional oder beides).


    Sicherlich hast Du genügend Einfühlungsvermögen, um mir diese Meinung zuzugestehen.


    Gruß,


    Destroyed

    Nur mal so...

    @Istdochso

    Hallo erst mal,


    dass alle nicht oberflächlichen Frauen dick sind und eine Brille tragen, stimmt nicht. Vielleicht bin ich ja eine Ausnahme. Ich stehe zu meinem Freund, obwohl er weder supermäßig toll so in der Art eines Mister Supers ausschaut, noch über den Lockruf des Geldes verfügt. Ich liebe ihn um seiner selbst willen, weil er ist wie er ist inclusive seiner Ecken und Kanten. Wenn ich sagen würde, dass ich dick bin, wäre das glatt eine Lüge mit ca. 54 kg bei 1,70m. Außerdem habe ich auch keine Brille nur Kontaktlinsen. Ich glaube trotz meines ganz netten Aussehens an Werte wie Treue, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und mir fiele es nicht im Traum ein, fremd zu gehen. Geld kann man nicht lieben, einen Menschen aber schon.

    laura

    Ich gratuliere deinem Mann zu so einer Frau wie dich! Mehr Frauen von dir, würden vielen Männer den Glauben an euch wieder bringen. Frauen stellen sich selbst immer gern in die Opferrolle aber wer ist eigentlich das Opfer in unserer heutigen materiellen wetteifer Gesellschaft?

    Destroyed

    Genauso finde ich es bedauerlich, dass manche Menschen (sowohl Männer als auch Frauen) dem anderen Liebe vorspielen und in Wahrheit nur ausnutzen wollen – wenn sich das als wahr herausstellt. Daraus einen statistischen Wert abzuleiten kann man sicher machen, aber Du weisst ja wie Statistiken entstehen. Nach der Statistik hat jede Frau 1,5 Kinder, schläft mit 10 Männern im Leben, usw. In der Praxis hat dann eine Frau 5 Kinder, die andere 2, die andere keine, usw. Es geht mir auch gar nicht darum, dass es nicht Menschen (Frauen und Männer) gibt, die den anderen nur ausnutzen wollen, aber Du bringst es so, als seien die meisten Frauen so. Egal wie viele Frauen Du kennst, denke ich nicht, dass Du wirklich so viele Frauen kennen gelernt hast, um eine halbwegs realistische Statistik aufstellen zu können, auch wenn Du 10 000 Frauen kennen würdest, hättest Du kein echtes Bild von "den Frauen". Darum finde ich, dass Du große Vorurteile hast. Natürlich kann es auch sein, dass Du es nur immer wieder vergisst dazu zu schreiben, dass Du eine zweite Schachtel für Frauen hast, die nicht berechnend sind "ggg".


    Grüße


    PsychoCat

    Jammert nicht...

    ... Frauen sind nicht von Natur aus doof und oberflächlich, sondern ihre Natur lässt sie halt auf bestimmte Symbole abfahren. Das passiert meist unbewusst.


    Bei uns ist das auch nicht anders: Wir sind auch nicht doof, nur weil wir einen Ständer kriegen beim Anblick schöner Rundungen oder heraushängenden inneren Lippen ;-D


    Die Frage ist also: Wie gehen wir mit diesen Tatsachen um, ohne verletzt oder missbraucht zu werden, und ohne sexuell an der kurzen Leine gehalten zu werden.


    Einige Lösungsansätze sind ja schon genannt worden.

    Destroyed

    Diese...


    ...zweite Schachtel existiert, ist aber leer


    Süß! Tja, wärst Du denn noch in der Lage so eine Frau zu erkennen, ich meine die, die in die zweite Schachtel passt??


    Ich habe letztes Jahr nämlich genau eine gegenteilige Erfahrung gemacht "ggg".

    @woschi: Du hast vollkommen recht

    1. Es ist nicht zu bestreiten, dass wir trotz den Leistungen der Kultur und Zivilisation bei Partnerwahl und zwischengeschlechtlichem Verhalten weiterhin einem biologischen Muster folgen. Ohne dieses wäre die Menschheit wohl nicht sehr alt geworden, ist einfach evolutionsbiologisch zu begründen. (Der Mensch ist in seinen Grundzügen immer noch ein Tier, ein Wesen der Natur, auch wenn wir es gern anders hätten, besonders die Religion). Darunter fällt das, was wir Liebe nennen, unser Sexualverhalten etc.


    Allgemein: Frauen sind (je nach Alter) einfach so und so, und wollen solche Männer. Umgekehrt gilt dies natürlich genauso. Wer dem nicht entspricht, entspricht dem nicht. Punkt.


    2.Verständlicherweise ist es als Mann wie Frau psychologisch sehr wichtig begehrt oder geliebt zu werden, wohl eines der Grundbedürfnisse, um glücklich zu sein. Oft ist es pure Selbstbestätigung (z.B. sehr viele Frauen haben zu können, d.h. Frauenschwarm zu sein). Wer nun sich selbst anschaut und unzufrieden und unglücklich ist mit seiner momentanen Situation ist, der muss nur schauen, was Frauen wollen, und sich dahingehend ändern. Oder man lässt es eben bleiben und versucht auch so glücklich zu werden (was ich mir grade in unserer heutigen Gesellschaft schwer vorstelle). Ich kanns nicht und hab mich geändert. Nichtwahrhabenwollen (s. Posting #1) bringt einen keinen Schritt weiter.

    Die Lösung: Weichei sein und Frauen kriegen

    Weicheier üben sehr wohl eine große Anziehungskraft auf Frauen aus – wenn sie schwul sind. Dann fühlen sich die Frauen herausgefordert (ähnlich wie oben geschildert, wenn ein Mann mit einer anderen Frau auftritt), den zum Hetero zu bekehren.


    Also, alle Waschlappen sollten einfach mal schwul tun und damit die geilen Frauen herausfordern.


    Hach, jetzt muss ich aber schnell zur Maniküre ;-D Wo ist denn mein Handtäschchen? :-D

    @ Imelda & Co

    .Da gab es mal eine Fernsehserie, DALLAS hiess die. Der Held wurde gemiemt von Larry J. Hageman und spielte schlicht das Ekel und den Fiesling vom Dienst. In Amerika bekam der Wäschekörbe voll mit Fanpost von Frauen, so attraktiv war der Hageman.......


    Dann erschien in einer grossen amerikanischen Zeitschrift eine Reportage über Larry J. Hageman, der seit 25 Jahren mit der gleichen Frau verheiratet war und am Wochenende seine alte Mutter im Betagtenheim besuchen ging. Alles mit Fotos dabei.....


    Von Stund an war radikal schluss mit der Post von weiblichen Fans, so ein Mann ist doch nicht attraktiv ! NEIN ! NIIIIE !

    Da gibts noch weit härteres

    Verurteilte Mörder, besonders Frauenmörder, kriegen kistenweise Heiratsanträge in den Knast geschickt.


    Dem Heidemörder, der vor einigen Jahren in der Lüneburger Heide Frauen umbrachte und zerstückelte, wurde sogar von seiner eigenen Psychologin zur Flucht verholfen. Er wurde zwar bald darauf wieder geschnappt, aber die Psychologin hat ihn später im Knast geheiratet.


    Ich will nun nicht behaupten, dass Frauen generell auf Mörder stehen, aber überraschen und erschrecken tun solche Nachrichten schon. Es sind ja nicht nur ein paar verrückte.

    @Woschi44

    .................RICHTIG !


    MANN muss nur erst mal einen schlechten Ruf haben, was Frauen angeht, dann ergibt sich der Rest von ganz alleine. Zu schlecht kann der Ruf gar nicht sein, nur zu gut ! Schwierig dabei ist nur, wenn ER erst mal seine Traumfrau hat und dann seinem Ruf nicht mehr gerecht wird und SIE nach Strich und Faden belügt und betrügt, dann findet Sie das langweilig und sucht sich was Anderes.


    Frauen wollen sich für irgend einen "Mistkerl" aufopfern, je schlechter er sie behandelt, desto toller ist er. ........Das kann ganz schön anstregend sein, immer den Schürzenjäger spielen zu müssen. Nichts mit Abends Zuhause gemütlich es Bierchen zur Sportschau, Weibergeschichten sind angesagt. Ersatzweise kann er ja auch Überstunden vorteuschen und dann in Wirklichkeit in der Kneipe Sportschau sehen. Die Quittung vom Geschäftsessen in der Sakkotasche "vergessen", damit SIE die findet und Verdacht schöpft, das ist es wert, auch wenn es dann keine Spesen gibt...Etwas vom billigsten Parfüm aus dem Kaufhaus im Auto verspritzen, ein paar Haare von der Blondine im Büro nach Büroschluss von deren Schreibtischstuhl auf den Beifahrerseitz des Autos transferieren oder einen Straps unter den Sitz und Sie dann bitten, das Auto innen zu säubern etc. Puhhhh...ständig ist was Neues verlangt.... sonst sind die Weiber nicht zufrieden.....