• Betrunken fremdgegangen, soll ich es ihm sagen oder nicht?

    Hallo ich brauche dringend Rat. Ich führe eine Fernbeziehung und mein Freund liebt mich wirklich sehr. Letztens war eine Freundin (mit welcher ich Streit bedingt ein halbes Jahr keinen Konatkt hatte) bei mir zu Besuch und abends waren wir zusammen aus. Sie hat einen Typen kennengelernt und die Gate Zeit nur mit ihm rumgeleckt. Sie verträgt nicht viel…
  • 459 Antworten

    @ laolao

    Ich bin 18, aber die Leute die nur den Eingangspost lesen, den Rest nicht überfliegen, und trotzdessen mit diskutieren wollen, sind mir ja die liebsten.

    Zitat

    Wenn die TE es ihrem Freund erzählt, dann schiebt sie ihm den schwarzen Peter zu. Er muss dann die Entscheidungen treffen, die sie nicht bereit ist zu fällen. Auch nicht die feine Art, so die Verantwortung einfach wegzuschieben.


    Tenochtitlan

    Die Alternative wäre, es ihm nicht zu erzählen. Und das ist findest Du wirklich empathischer und verantwortungsvoller?


    Nein nein, so einfach ist die Sache nicht!

    Nein, es stimmt nicht, Benetton, Prinz. Billiger Bluff. Ich schreibe hier öffentlich so gut wie keine realen Rahmendaten. Und PN Kontakt hatten wir nie. Doof gelaufen.

    Oh doch. Ich war in der Situation. Ich hab es unglaublich gemein gefunden, dass ICH jetzt die Aufgabe hatte, da eine Lösung zu finden. Hätte ers doch mit sich selber abgemacht! Hätte er mir das ganze doch erspart! Aber nein, schlechtes Gewissen, einmal auskotzen, dann gutes Gewissen weil gebeichtet, und ich sass mit der Scheisse da. Verantwortungsvoll hätte ich gefunden, wenn er sich vorher überlegt hätte, ob ER damit leben kann, und sich dann dementsprechend verhält – nicht tun oder Schnauze halten.

    Kein billiger Bluff. Mach Dich auf die Suche, dann wirst Du es finden, ist aber eine Weile her.


    Daneben: dass wir nie PN-Kontakt hatten, ist genau so falsch wie Deine Bluff-Behauptung ;-D

    Ach, du bist so lächerlich mal wieder. Aber irgendwie auch süß, diese Überzeugung, hach.


    Ich wiederhole mich: Ich habe mein reales Alter nirgendwo geschrieben. Da brauche ich nicht suchen. Mein Alter hab ich dir auch per PN nicht geschrieben.


    Die PNs wo wir geplaudern haben sollen kannste mir auch gerne mal weiterleiten. Solltest du damit meinen, dass irgendwann vor Wochen bis Monaten mal einer dem anderen eine "Anmerkung zu Ihrem Beitrag" geschrieben hat – geschenkt, das war nicht gemeint und das weißt du als schlaues Kerlchen auch genau.

    Du hast Dein Alter nicht per PN geschrieben, das ist richtig, der Rest ist falsch.


    Zu den PNs: es gab keine "Anmerkung zu Ihrem Beitrag". Vielmehr habe Dich angeschrieben und gefragt, wer Du im früheren Leben warst. Keine Erinnerung mehr?

    Jaa, genau. Lass den Mist hier. Leite mir die angeblichen Nachrichten weiter und schick mir doch den Link, oder hör auf dich hier weiter wichtig zu machen.

    ??Falsche Schlüsse ziehst du offenbar nicht erst seit heute?? ;-D

    Tja, es gibt nur einen Schluss: Du bist älter als Du denkst ]:D


    So, nun ists gut, sonst verliebt sich Benetton noch in einen von uns. Einen schönen Abend wünsche ich Dir noch @:)

    Vonwegen man schiebt dem Partner den schwarzen Peter zu:


    Meinst ihr nach der Aktion fällt dem lieben Freund auf dem Lande die Entscheidung schwer ob er diese vertrauenswürdige Fernbeziehung weiterführt ???


    Und zum Leben gehören halt auch mal Entscheidungen zu treffen.


    Da würdest du lieber völlig naiv auf eine schauspielerische Leistung reinfallen und eine scheinbar perfekte Beziehung weiterführen, obwohl sie keine ist? Mir wäre das echt zu dumm. Und ich habe dies leider lange getan, als es rauskam habe ich mich total schmutzig, verarscht und daämlich gefühlt. Dumm auf sowas reingefallen zu sein. Weiß nicht ob das besser ist.

    @ upela

    Zitat

    Oh doch. Ich war in der Situation. Ich hab es unglaublich gemein gefunden, dass ICH jetzt die Aufgabe hatte, da eine Lösung zu finden. Hätte ers doch mit sich selber abgemacht! Hätte er mir das ganze doch erspart! Aber nein, schlechtes Gewissen, einmal auskotzen, dann gutes Gewissen weil gebeichtet, und ich sass mit der Scheisse da. Verantwortungsvoll hätte ich gefunden, wenn er sich vorher überlegt hätte, ob ER damit leben kann, und sich dann dementsprechend verhält – nicht tun oder Schnauze halten.

    Du kannst letzten Endes nicht wissen, wie es gewesen wäre, wenn es anders gelaufen wäre. z.B. Wenn er es verschwiegen hätte, und du es durch Zufall dann doch herausbekommen hättest. Höchst wahrscheinlich wäre das genauso schlimm gewesen (oder noch schlimmer) und du würdest vielleicht jetzt in Fäden wie diesem dafür plädieren, dass man doch nach dem Fremdgehen wenigstens ehrlich sein sollte, weil es viel schlimmer ist, wenn man es rausfindet und dann weiß, dass man Monate oder Jahre belogen wurde? Who knows...