• Betrunken fremdgegangen, soll ich es ihm sagen oder nicht?

    Hallo ich brauche dringend Rat. Ich führe eine Fernbeziehung und mein Freund liebt mich wirklich sehr. Letztens war eine Freundin (mit welcher ich Streit bedingt ein halbes Jahr keinen Konatkt hatte) bei mir zu Besuch und abends waren wir zusammen aus. Sie hat einen Typen kennengelernt und die Gate Zeit nur mit ihm rumgeleckt. Sie verträgt nicht viel…
  • 459 Antworten
    Zitat

    Schade das du so wenig davon verstehst, etwas mehr Spaß aus deinem Leben herauszuholen.


    Werd doch unbedingt mal lockerer und gönn den Menschen um dich herum auch mal etwas Vergnügen!


    Wer weiß, vielleicht sind sie dir am Ende ja dankbar dafür. :)*

    Es ist für dich Spaß, sich bis zum Kotzen und Umkippen volllaufen zu lassen, in hysterische Weinanfälle zu verfallen und im Suff von irgendwelchen schmierigen Typen benutzt zu werden? Das kannst du nicht wirklich ernst meinen. Ich hoffe es ist Ironie, die zu fein ist, um sie zu eindeutig erkennen :=o ;-D

    Zitat

    Da schäme ich mich für mein eigenes Geschlecht fremd, solche (ekelhaft) betrunkenen Dramahäschen noch flachlegen zu wollen. Ein Gentleman hätte sie nach Hause gebracht, und wäre gegangen.

    Mag wohl sein doch wenne als Mann zu nett bist wirste immer nur der gute Kumpel sein und hast kein Sex.


    Der Kerl hat sie halt ins Bett bekommen und vergewaltigt hat er sie nicht. Er war vielleicht dominant und rücksichtslos, dennoch hat er es geschafft;)

    Zitat

    Werd doch unbedingt mal lockerer und gönn den Menschen um dich herum auch mal etwas Vergnügen!

    Hört sich jetzt aber nicht so sehr nach vergnügen ein. Denke eher sie hat sich net getraut richtig nein zu sagen. Denke auch man muss sich im Leben wirklich nicht alles mitnehmen. Also wenn man Hackevoll ist und kaum noch stehen kann bezeichne ich das selbst nicht als Spaß. Angeheitert okay aber wenn ich wirklich übelst betrunken bin will ich eigentlich nur noch nach Hause und habe eher keinen Spaß.


    Allerdings scheint das bei vielen jüngeren ne Art Wettkampf zu sein mit dem Trinken. Es scheint nur noch dadrum zu gehen wer als erstes am besoffensten ist und wer öfter gekotzt hat.


    Ich persönliche trinke eher weils mir schmeckt. Dass ist unabhängig vom Alkohol. Ich würde mir nicht zwanghaft irgendwas in Massen reinschütten nur weil da Alk drin ist.


    Sehe da kein Sinn drin, weil das Betrunken werden für mich eher der Nebeneffekt ist aber nicht der Hauptgrund. Der Hauptgrund ist doch der dass man Spaß hat, Zeit mit Freunden genießt, neue Leute kennenlernt etc.

    Zitat

    Mag wohl sein doch wenne als Mann zu nett bist wirste immer nur der gute Kumpel sein und hast kein Sex.

    Die Männer, die ich kenne und die meinen, sie wären zu nett für die Damenwelt, sind in Wirklichkeit einfach ganz und gar nicht so nett, wie sie meinen. Ergo ist Nettigkeit auch nicht der Grund, weshalb sie nicht gut ankommen... Aber man kann es sich natürlich gut einreden...

    Zitat

    Es ist für dich Spaß, sich bis zum Kotzen und Umkippen volllaufen zu lassen, in hysterische Weinanfälle zu verfallen und im Suff von irgendwelchen schmierigen Typen benutzt zu werden?

    V.A. war es ja für die TE offensichtlich kein Vergnügen, sonst hätte sie den Thread ja nicht eröffnet.

    Zitat

    Der Kerl hat sie halt ins Bett bekommen und vergewaltigt hat er sie nicht. Er war vielleicht dominant und rücksichtslos, dennoch hat er es geschafft;)

    Ja und? Und was soll der Zwinkersmiley da hinterher? Wer es, um Sex zu kriegen, ausnutzen muss, dass eine Frau besoffen ist, ist eine arme Sau.

    "Zu nette" Männer sind nach meiner Erfahrung nach einfach zu charakterlos, im Sinne von: sie passen sich immer an. Nachgiebig, profillos, so schaffen sie es nicht, ihre Persönlichkeit und ihre guten Eigenschaften zur Geltung zu bringen.


    Oder sie können Interesse an einer Frau nicht bekunden oder beides.


    "Nette" Männer haben nach meiner Erfahrung immer eine Freundin oder verwinden noch eine Trennung. "Zu nette" Männer haben ein Problem damit, ihren Charakter und sich selbst vorzustellen und authentisch rüber zu kommen, vor lauter Ja-Sagerei erscheinen sie profillos und langweilig.

    Und sie haben nicht das Problem, dass sie zu wenig Arschloch sind...


    ... diesen Fazit-Satz habe ich eben vergessen. ^^

    Zitat

    Ja und? Und was soll der Zwinkersmiley da hinterher? Wer es, um Sex zu kriegen, ausnutzen muss, dass eine Frau besoffen ist, ist eine arme Sau.

    Wir wissen weder ob der Kerl es auch ohne Alk geschafft hätte noch dass die TE ohne Alk wirklich anders reagiert hätte.

    Zitat

    "Zu nette" Männer sind nach meiner Erfahrung nach einfach zu charakterlos, im Sinne von: sie passen sich immer an. Nachgiebig, profillos, so schaffen sie es nicht, ihre Persönlichkeit und ihre guten Eigenschaften zur Geltung zu bringen.

    Das ist es eben. Aber hier meinte jemand dass ein "gentlemen" die Frau nach Hause gebracht hätte ohne sie zu vögeln. Das sehe ich nicht so.


    Wieso soll ich eine Frau die ich grad erst kennengelernt habe nach Hause fahrn? Man kann es ja durchaus tun, aber dann nur falls es einem wirklich NUR darum geht. Man sollte sich dann als MANN in der Situation auch fragen ob man das selbe auch für nen Kerl gemacht hätte.


    Wenn man die Frau dann nur nach Hause bringen will und hofft dass sie sich dafür irgendwann mit Sex bedankt hat man sich geschnitten. Will man Sex dann legt man sich gleich in der selben Nacht noch flach, hat man zumindest bessere Karten.


    Finde ich letztendlich ehrlicher als dieses "ich bin mal besonders nett zu ihr damit sie mich toll findet" das funktioniert doch eh nie.


    Ne Frau die nen Kerl toll fand und mehr von ihm will wird einem sowas in den seltenste Fällen wirklich übel nehmen. Guckt euch mal die Situation der TE hier an. Der Kerl wollte Sex, die TE hätte sich doch im Leben nicht mehr bei ihm gemeldet wenn er sie nur nach Hause gebracht hat. In der Hinsicht hat er also alles richtig gemacht aus seiner Sicht.


    Dass sie es im nachhinein bereut dafür kann er wohl kaum was. Und dass sie nicht geblockt hat richtig auch nicht, sonst hätte er sie doch vergewaltigen müssen um an Sex zu kommen. Daher gehe ich davon aus dass der Sex standfand weil beide das wollten oder zumindest sie sich nicht durchgesetzt hat. Dafür kann er aber auch nix;)

    Zitat

    Finde ich letztendlich ehrlicher als dieses "ich bin mal besonders nett zu ihr damit sie mich toll findet" das funktioniert doch eh nie.

    Och naja. Dafür gab es hier aber schon ziemlich viele Fäden, dass Mann X doch erst soooo toll und sooo nett war, und sich dann als Vollidiot entpuppt hat. Doch, die nette Masche klappt auch.

    Zitat

    aber dann nur falls es einem wirklich NUR darum geht.

    Wieso? Sollte ich jemals in einer derart hilflosen Situation sein, dann wäre es mir egal, ob der Helfer nichts von mir will und mir hilft oder mir hilft und dabei denkt "Ich würd ja gern... aber das kann ich nicht bringen".

    Zitat

    Dass sie es im nachhinein bereut dafür kann er wohl kaum was.

    Ne. Aber ne arme Nummer ists trotzdem von ihm.

    Zitat

    Und dass sie nicht geblockt hat richtig auch nicht

    Naja, seltsame Sichtweise. Wenn ich mit jemandem Sex haben will, dann doch optimalerweise, weil er auch auf mich steht. Und nicht, weil er besoffenerweise nur nicht Nein sagen kann. Da muss man es ja schon sehr nötig haben...

    mnef woher nimmste die Erkenntnis dass es ohne Alkohol nicht zum Sex gekommen wäre?


    Wenn sie sich betrunken verführen lässt und er sie betrunnken verführt sind die beiden sich doch einig?


    Soll ich nur Frauen verführen die nicht betrunken sind? Verrat mir doch mal wieso du meinst dass der Kerl es nur so geschafft hätte. Das steht wirklich nirgens und ist einfach nur ein Vorurteil deinerseits

    Zitat

    Verrat mir doch mal wieso du meinst dass der Kerl es nur so geschafft hätte.

    Weil man im Optimalfall vielleicht im nüchternen Zustand in der Lage ist zu sagen "Stop, ich hab nen Freund!" und den Typ links liegen lässt?

    Kapier grad den Zusammenhang net. Mir gings um den Kerl. Weil sie sonst abgehauen WÄRE, HÄTTE er keine Chance gehabt? Das sind doch alles nur Spekulationen. Vielleciht hätte sie sich auch nüchtern net durchsetzen können, wäre genauso gut möglich gewesen.