• Betrunken fremdgegangen, soll ich es ihm sagen oder nicht?

    Hallo ich brauche dringend Rat. Ich führe eine Fernbeziehung und mein Freund liebt mich wirklich sehr. Letztens war eine Freundin (mit welcher ich Streit bedingt ein halbes Jahr keinen Konatkt hatte) bei mir zu Besuch und abends waren wir zusammen aus. Sie hat einen Typen kennengelernt und die Gate Zeit nur mit ihm rumgeleckt. Sie verträgt nicht viel…
  • 459 Antworten
    Zitat

    Will man Sex dann legt man sich gleich in der selben Nacht noch flach, hat man zumindest bessere Karten. >:( >:(


    Finde ich letztendlich ehrlicher als dieses "ich bin mal besonders nett zu ihr damit sie mich toll findet" das funktioniert doch eh nie.

    Tja, falls man es auf eine Beziehung statt Sex anlegt, dann klappt das ziemlich gut.


    Beziehung, das war dieses Ding, wo die Leute auch miteinander reden und sich für den anderen interessieren.

    mnef :)^ . Es gibt tatsächlich Männer, die nur darauf warten, daß Mädchen betrunken sind, oder einer emotionalen Ausnahmesituation, um sie dann zu belabern, belagern und abzuschleppen und ausnutzen. Das ist niederträchtig. Da würde ich, wenn überhaupt, das Mädchen in ein Taxi stecken und nach Hause schicken, oder eben bringen.


    Und ja, meine Eroberungen waren meistens nüchtern, und ich habe es nicht nötig, mich anzubiedern.

    Zitat

    Beziehung, das war dieses Ding, wo die Leute auch miteinander reden und sich für den anderen interessieren.

    Auch das Ding bei dem Frauen den Sex nicht weinend abbrechen. :-o

    Zitat

    mnef woher nimmste die Erkenntnis dass es ohne Alkohol nicht zum Sex gekommen wäre?

    Ich habe gar nicht geschrieben, dass sie nüchtern nie fremdgegangen wäre. Es ist auch völlig egal, ob sie es auch nüchtern gemacht hätte.


    ER hatte eine Betrunkene vor sich und ER wusste nicht, ob sie nun will oder nicht.


    Tschuldigung, aber wenn du den Unterschied zwischen "Da will jemand eindeutig mit mir schlafen" und "Derjenige sagt immerhin nicht Nein, wäre dazu ja auch nicht in der Lage" nicht kennst, kann ich dir auch nicht weiterhelfen.

    Zitat

    Wenn sie sich betrunken verführen lässt und er sie betrunnken verführt sind die beiden sich doch einig?

    Wie soll man sich einig sein, wenn einer im Oberstübchen gar nicht mehr da ist?

    Zitat

    Wie soll man sich einig sein, wenn einer im Oberstübchen gar nicht mehr da ist?

    Das ist aber nein sein Problem.

    Zitat

    Dass sie gekotzt und geheult hat und ihn dann rauswarf deutet ein wenig darauf hin, dass sie nicht unbedingt wollte.

    Und dennoch hat sie. Da ist nicht der Kerl schuld. Stell dir mal bitte nen Mann vor der immer vorher fragt ob er jenes oder dieses tun darf.


    Er hat sie halt rumbekommen und sie hat sich rumbekommen lassen. Ich finde da nichts verwerfliches dran auch wenn er ein bisschen hart vorgegangen ist, sehe hier keine Grenze überschritten.

    @ justwondering?

    Zitat

    Ja, ich bin unerfahren jung und 18.

    ob das als entschuldigung durchgeht? ;-D


    spass beiseite. mit 18 ist man noch lange nicht fertig und vor allem macht man fehler. menschen dürfen und müssen fehler machen, sonst können sie nicht wachsen. wir lernen aus unseren fehlern. im bestfall. was hast du gelernt? was nimmst du aus diesem ereignis mit für dich und deine zukunft?

    Zitat

    Das ist aber nein sein Problem.

    Wer hat das denn auch gesagt? Ich habe nicht gesagt, dass er jetzt ein Problem hat und auch nicht, dass er an allem Schuld ist. Das ist deine Interpretation. Armselig darf ich ihn trotzdem finden.


    Warum verteidigst du das Verhalten des Kerls eigentlich so?

    Zitat

    Ich war auch so geil und wegen des Alkohols hat es nicht ganz geklappt. Aufjedenfall am morgen war ich immer noch geil ich holte ein Kondom und als ich dann noch nicht mal 2 Minuten auf ihm war, brach ich in Tränen aus und warf ihn aus dem Haus.

    Lest ihr eigentlich, worauf ihr antwortet? Offensichtlich ging die Initiative zum Sex auch von ihr aus, oder? Weswegen holt frau wohl ein Kondom?


    .


    Es war doch ihre Entscheidung, "wie ein Loch zu saufen" um die Kontrolle zu verlieren. Wer mit 18 ausgeht und "wie ein Loch säuft", hat dann auch nicht zum ersten Mal im Leben Alkohol konsumiert, und weiß somit also um die Folgen, die der Alkoholkonsum bei ihr selber anrichtet.


    Dann alles auf den Mann zu schieben, der beim Feiern auf ein ONS aus ist, ist ziemlich billig und kindisch.


    Entweder frau will erwachsen sein und Alkohol und Sex haben dürfen wie sie will, oder sie will ein unmündiges zu beaufsichtigendes Kind sein, das man bevormunden, bemuttern und beaufsichtigen muss.


    Dazu passt ja auch:

    Zitat

    Sie beide sind dann nicht ans Handy gegangen und haben sich nicht um mich gekümmert, stattdessen so ein anderer Typ.


    Besoffene lässt man nicht alleine zurück, sowas geht einfach gar nicht.

    Erst groß saufen wollen, und dann von anderen Bemutterung und Bepamperung einfordern wollen, geht schon mal gar nicht.


    .


    Ich denke, das eigentliche Problem ist das Alkoholproblem von justwondering?.


    Wenn sie mehr oder weniger regelmäßig bis über die Erbrechensgrenze hinaus trinkt, also "säuft wie ein Loch", so hat sie ihren Alkoholkonsum nicht im Griff.


    Es ist ein Unterschied, ob man beim Feiern sich mehr oder weniger anheitert (Alkoholgenuss), oder ob man unkontrolliert "säuft wie ein Loch", und sein Verhalten dann nicht mehr kontrollieren kann (Alkoholismus).


    :-(

    Haha. ;-D Wie meine Ex, bei der waren es auch immer die bösen Freunde die sie hängen gelassen haben oder sonst wer, aber niiiiiiie der eigene Fehler.


    Erzähl es ihm, das ist nur fair. Und am Besten genau so, wie du es hier im Eröffnungsbeitrag geschrieben hast. ;-)

    Also je öfter ich den Anfangspost lese,


    desto mehr macht sich in mir das Gefühl breit das du ihn tief im inneren nicht wirklich liebst.


    Ich finde deine Geschichte zeigt irgendwo das du schon wusstest was du machst und was da passiert.


    Ich denke wenn du ihm wirklich treu geblieben wärst, dann wäre es nicht soweit gekommen das du den fremden Kerl mit in deine Bude genommen hättest. Irgendwo ist, selbst wenn man voll ist, ein stück verstand da.... Und nen großen Blackout hattest du anscheinend nicht.


    Der kerl fing im club bzw wo auch immer ihr aus wart an dich zu küssen, dann das taxi, dann "einfach mit dir ins haus", dann "ich war so geil" und dieser part... das es anfangs nicht klappte ...- und dann morgens -... (wundere mich wieviel zeit dazwischen verging) extra noch das kondom holen und drauf hocken..... du warst zu einiges im stande.. und dir war immer bewusst das du vergeben bist und das was du da tust falsch ist, aber hast es trotzdem getan.


    ich weiß nicht.. ich finde da ist so ein riesen zeitfenster dazwischen und da du wie es aussieht ALLES von dem abend weißt und es im club (oder wo auch immer) ja auf die reihe bekommen hast leute um hilfe zu fragen, dein handy zu nutzen etc...


    ganz ehrlich. sei fair, erzähls deinem freund


    ich denke du wusstest gut genug was da passiert ist....und nen kerl der "einfach mit ins haus geht".. also wenn du im taxi ja mehrmals gesagt hast du hast nen freund, wäre immer noch die möglichkeit gewesen vor deiner tür hilfe zu rufen. denn das n fremder kerl der dich ficken will "eigentlich ungewollt" zu dir rein will ist ehrlich gesagt nicht ohne. Und das du alles hast so weit kommen lassen sieht für mich danach aus das du es irgendwo wolltest. und zwar bewusst.


    Das hier spiegelt nur meine eigene meinung wieder, aber ich möchte nicht in der haut von deinem freund stecken..... er weiß das was nicht in ordnung ist, also sag es ihm.


    Nen Flirt oder bisschen tanzen kann man wegen meiner verheimlichen.. aber ich finde wenn n fremder schwanz in dir gesteckt hat und ne fremde zunge.....da ist es einfach nur anstand es zu beichten....


    Wie gesagt... meine Meinung dazu. Bei ner geschriebenen story bleibt halt immer freiraum für eigene interpretation. Von uns war niemand dabei, nur du bist einzige echte zeuge hier. Aber nüchtern betrachtet hast du ihn betrogen, und ich würde sowas wissen wollen.

    @ Mirrors-Edge

    Ich hab versucht den ganzen Abend zu rekonstruieren. Wir haben so ca. Ab halb 12 angefangen um trinken. Bis 3:50 war noch alles gut (hab ein Gesprächsverlauf gefunden) und um kurz nach 4 Uhr fing ich wohl schon hysterisch an meine Freunde anzurufen, etwa eine ganze Stunde lang.


    Zwischen 6 - halb 7 muss ich dann zu Hause gewesen sein und gegen halb 10 hab ich den Typen rausgeworfen.