• Beziehung Ü50, noch immer "nur Sex im Kopf"?

    Hallo an alle!! Bin eine Frau Ü50 und seit langem Single.Suche nicht zwingend eine neue Beziehung,stehe dem Ganzen offen gegenüber und "schaue einfach,was kommt"!Mache aber seit Jahren immer wieder die gleiche Erfahrung:Männer interessieren sich für mich,und dann geht es los:es wird gegockelt und gebalzt,man macht sich grosse Mühe,organisiert…
  • 524 Antworten

    @ Stuhlbein

    Vielleicht gibt es deshalb mehr weibliche Ü50-Alleinstehende als Männer, weil Männer eher sterben und sich dieses in der Ü50-Altersklasse schon ein bißchen bemerkbar macht?


    Kenne einige Ü50-Männer, die bereits verstorben sind, z. B. wegen Herzinfarkt.

    Zitat

    Kenne einige Ü50-Männer, die bereits verstorben sind, z. B. wegen Herzinfarkt.

    Dann nimmt sich Frau eben einen juengeren, wo ist das Problem? Und wenn der juengere die aeltere Frau nicht will, tja, warum ist er dann auf Suche? Klappt wohl nicht so recht auf dem "Markt"? ]:D

    Zitat

    Ist doch schon sehr auffällig und typisch,daß hier sehr viele Frauen schreiben und man liest immer wieder die Worte:"Liebe,Zuneigung,Vetrauen"...während fast alle Männer nur die Themen"ONS,Affäre,Sex" rausbringen eben wie es im täglichen Leben meist ist-

    Ich finde diese Wahrnehmung von dir – mit diesen Worten möchtest du anscheinend ausdrücken, dass Männer in der Regel schwanzgesteuert sind, wie sich auch in diesem Thread zeige – echt merkwürdig. Nach meiner Wahrnehmung schreiben gerade in diesem Thread ganz viele Männer total reflektiert und abgewogen über dieses Thema – auch wenn man im Einzelnen nicht derselben Meinung sein mag. Und mir scheint, die meisten anderen (Frauen) haben eher den gleichen Eindruck wie ich als den gleichen Eindruck wie du.

    Wenn es um Entscheidungen geht,die mein Intim-und Pivatleben betreffen,werde ich mich ganz sicher nicht nach einer "Mehrheit"richten,sondern nach meiner Überzeugung ;-)

    Zitat

    nicht nach einer "Mehrheit"richten,sondern nach meiner Überzeugung

    Ich würde dennoch auch meine Überzeugung überprüfen und Hinweise anderer Menschen prüfen- die eigene Überzeugung kann im Irrtum sein- das ist unabhängig von der Meinung der Mehrheit.


    Vor allem ist die eigene persönliche Erfahrung nur ein kleiner Ausschnitt der Realität- zuwenig zum Verallgemeinern.

    Einerseits richtig, andererseits betrifft die Beurteilung der Beiträge der männlichen User hier ja nicht so wirklich dein Intim- oder Privatleben... ;-)

    Zitat

    Wenn es um Entscheidungen geht,die mein Intim-und Pivatleben betreffen,werde ich mich ganz sicher nicht nach einer "Mehrheit"richten,sondern nach meiner Überzeugung

    Hat das irgendwer irgendwo geschrieben ???


    Ich spreche von deiner/ meiner/ unserer Bewertung der Beiträge männlicher User in deinem Thread, und du schreibst darauf irgendwas von deinen "Entscheidungen". Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

    das würde ich auch machen,wenn ich mich in meiner Haut unwohl fühlen würde oder einen Zweifel an meiner Überzeugung hätte,das ist aber nicht der Fall!


    Jeder hat doch Überzeugungen,nach denen er sein Leben richtet.Und die meine ist mir sehr wichtig!Würde ich IRGENDJEMANDEM damit schaden,würde ich daran arbeiten-aber das tue ich nicht und darum sehe ich absolut keinen Handlungsbedarf,sowas nenne ich "persönliche Freiheit".

    Zitat

    Wenn es um Entscheidungen geht,die mein Intim-und Pivatleben betreffen,werde ich mich ganz sicher nicht nach einer "Mehrheit"richten,sondern nach meiner Überzeugung.

    Richtig.


    Was predigen wir unseren heranwachsenden Kindern? Mach nie etwas, was Du nicht wirklich willst. Lass Dich nicht zu Handlungen oder Einstellungen überreden, die Du nicht richtig findest oder hinter die Du nicht stehen kannst. Vertrau auf Deine Wahrnehmungen, Dein Bauchgefühl.


    Ich bin der Meinung, diese Einstellung sollte man Zeit seines Lebens beherzigen. Vielleicht wachsen einem damit die Trauben nicht in den Mund und es wird immer Leute, die einem doof oder spiessig oder spassverderbend finden.


    Ich habe mal an einem englischen Spiegel den Satz "Be honest and straight" gelesen, das fand ich passend. Und ich finde, der Satz passt auch zu diesem Thread.

    mississippi

    Zitat

    Jeder hat doch Überzeugungen,nach denen er sein Leben richtet.Und die meine ist mir sehr wichtig!Würde ich IRGENDJEMANDEM damit schaden,würde ich daran arbeiten-aber das tue ich nicht und darum sehe ich absolut keinen Handlungsbedarf,sowas nenne ich "persönliche Freiheit".

    Für mich sind "Überzeugungen" aber etwas Anderes.


    Das hat was mit Prinzipien zu tun bezüglich eigener Verhaltensweisen, die ich einhalte oder auch mal durchbreche.


    Was Du aber meinst ist in Vorurteilen zu leben. "Das ist so und so"...."Männer Ü50 sind so und so".....Natürlich ist es Dein gutes Recht so zu denken – aber damit tust Du Dir selbst keinen Gefallen. Denn irgendwann siehst Du nichts mehr rechts noch links – das schränkt Dich selbst nur noch mehr ein.