• Beziehung Ü50, noch immer "nur Sex im Kopf"?

    Hallo an alle!! Bin eine Frau Ü50 und seit langem Single.Suche nicht zwingend eine neue Beziehung,stehe dem Ganzen offen gegenüber und "schaue einfach,was kommt"!Mache aber seit Jahren immer wieder die gleiche Erfahrung:Männer interessieren sich für mich,und dann geht es los:es wird gegockelt und gebalzt,man macht sich grosse Mühe,organisiert…
  • 524 Antworten
    Zitat

    Finde es nur total nervtötend,so nach dem Motto:erst mal zeigen was Sache ist-dann reden wir weiter.Für mich gehts eben andersrum,Sex gebe ich erst,wenn da mehr ist und der Mann mir wichtig geworden ist ...

    Dann passt es aber nicht zu deiner Aussage am Anfang:


    "Suche nicht zwingend eine neue Beziehung,stehe dem Ganzen offen gegenüber und "schaue einfach,was kommt"!"


    Wenn dies deine Einstellung wäre, wärst du bestimmt weiter und der Grund liegt darin, dass du keine Erwartung an dein Gegenüber hättest.


    Im Endeffekt kann deine Konstellation nur im Freundeskreis funktionieren, denn da hat man genug Zeit sich unverbindlich kennenzulernen, bis die Gefühle da sind. Alles andere wird schwer werden, da einer von beiden Erwartungen hat.

    Zitat

    wie gesagt,ist für mich halt eine Sache der richtigen Reihenfolge

    Weil es sich so gehört? Was ist die richtige Reihenfolge? Wer legt die fest?

    Zitat

    Sex gebe ich erst,wenn da mehr ist und der Mann mir wichtig geworden ist

    Entweder der Mann gefällt dir, dann willst du auch Sex mit ihm, oder er gefällt dir nicht.


    Und wenn du Ewigkeiten benötigst, das für dich zu entscheiden, dann hast du entweder ein Problem mit deiner Entscheidungsfähigkeit oder es ist nicht der richtige Mann.


    Und du gibst nur Sex, wenn du selbst keine Lust dazu hast (dann siehst du es als Dienstleistung, die der Mann sich durch irgendwelche Dinge "erarbeiten" muss)- ansonsten nimmst du dir den Sex nämlich gerne (dann ist der Sex nämlich auch dein Spaß).

    @ mississippi58

    Zitat

    Ob ich eine Beziehung will-bin nicht wirklich sicher!


    War lange verheiratet-über 20 Jahre,wie gesagt,danach nur noch Griff ins Klo

    Da bist aber nicht ehrlich zu dir. Wenn das so wäre, was spricht dann gegen eine Affäre oder einen One-Night-Stand?


    Siehst du den Widerspruch in dir?

    @ sensibelman

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte deine Frau doch auch alle Zeit der Welt, sich dich in Ruhe anzusehen, und Lust auf dich zu bekommen. ;-) Wenn ihr euch auf ein Date getroffen hättet und du sie sofort inst Bett hättest lotsen wollen, hätte sie dich vielleicht genauso abserviert wie es mississippi mit den Männern macht, die ihr zu schnell zuviel wollen. :=o

    Zitat

    Wie gesagt-ich rede von Leuten über 50-da setzt man doch eigentlich schon andere Massstäbe an als bei "übereifrigen" Teenies

    Mit zunehmendem Alter weiß man, dass alles Begrenzt ist, Lebenszeit, Potenz, Zahl der Möglichen Partner, usw... No time to lose.

    Also das Thema spaltet die Meinungen ja sehr.....

    Zitat

    ich halte die Wartementalität für Quatsch

    Das klingt für mich, als würdest du das Warten als Hinhaltetechnik verstehen, "weil es sich für manche so gehört."


    So verstehe ich die Haltung der TE aber nicht. Ich finde es durchwegs gut, wenn man einer Begegnung auch mal Zeit gibt, sich zu entwickeln. Ich glaube auch, dass es individuell verschieden ist, auch von der Beziehungskonstellation abhängig ist, an welcher Stelle die Sexualität dazu kommt.


    Ich halte nichts davon, wenn man den Zeitpunkt künstlich hinaus zögert (aus moralischen Gründen etwa), aber man muss sich auch zu nichts hinreissen lassen, wozu man noch nicht bereit ist.


    Ich finde das eigentlich eine sehr natürliche Einstellung:

    Zitat

    Sex gebe ich erst,wenn da mehr ist und der Mann mir wichtig geworden ist ...

    Naja, aber wieviele über 50 Jährige sehen so toll aus, dass da sofort eine enorme sexuelle Anziehung da sein könnte? ??? Ich würde eher annehmen, dass man mit zunehmendem Alter eher noch mehr Vorlaufzeit braucht. ":/

    Zitat

    ... hätte sie dich vielleicht genauso abserviert wie es mississippi mit den Männern macht, die ihr zu schnell zuviel wollen.

    Genau genommen ist es ja umgekehrt: die Männer servieren mississippi ab. :p>

    Zitat

    Genau genommen ist es ja umgekehrt: die Männer servieren mississippi ab. :p>

    Sie verlieren maximal ihr Anfangsinteresse. Von Abservieren kann man m.E. erst reden, wenn schon was gelaufen wäre...

    Zitat

    "Suche nicht zwingend eine neue Beziehung,stehe dem Ganzen offen gegenüber und "schaue einfach,was kommt"!"


    Wenn dies deine Einstellung wäre, wärst du bestimmt weiter und der Grund liegt darin, dass du keine Erwartung an dein Gegenüber hättest.

    Aber das Problem liegt für mississippi58 ja in der (frühen) sexuellen Erwartung der Männer. Sehe keinen Widerspruch in der Aussage von mississippi.

    Zitat

    Was ist an Sex verkehrt? ist das nicht der Hauptgrund warum sich die Geschlechter treffen?

    Eine berechtigte Frage, die man rational mit einem klaren ja beantworten kann. Letztendlich läuft alles sowieso auf Sex hinaus, evolutionsbedingt eben.

    Zitat

    Sie verlieren maximal ihr Anfangsinteresse. Von Abservieren kann man m.E. erst reden, wenn schon was gelaufen wäre...

    Was stört sie dann? Warum will sie, dass die Männer sich nach dem Sex weitermelden? War doch kein Interesse von ihrer Seite da, oder?

    Natürlich ist an Sex nichts verkehrt. Aber das Tempo der sexuellen Annäherung kann doch jeder Mensch für sich selbst bestimmen! Mayflower hat es schon geschrieben, man kann das doch situativ und frei entscheiden in der jeweiligen Situation, ob man Sex am ersten Abend haben möchte oder sich eben länger Zeit lassen möchte.


    Manchmal braucht es eben ein zweites, drittes oder viertes Hinschauen, bis sich eine erotische Anziehung entwickelt. Außerdem wollen viele Frauen zunächst im Herzen berührt werden, verstanden und respektiert werden und in diesen Qualitäten eine gewisse Stabilität spüren beim Gegenüber. Klar ist Sex auch ein Teil des Kennenlernens. Aber es gibt eben noch Menschen, die Sexualität schon noch als etwas persönliches, intimes und exklusives betrachten. Ist es da nicht natürlich, dass man eine gewisse Beziehung und Vertrautheit zu diesem Menschen bereits haben möchte?

    Zitat

    Was stört sie dann? Warum will sie, dass die Männer sich nach dem Sex weitermelden? War doch kein Interesse von ihrer Seite da, oder?

    Hä? Soweit ich es verstanden habe kommt es doch gar nicht zum Sex, weil die Männer schneller das Interesse verlieren als die TE Lust auf Sex mit ihnen bekommt. Da sie anfangs durchaus Sex wollten, kann es nicht an fehlender körperlicher Anziehung (seitens der Männer) liegen, sondern muss wohl an mangelndem Interesse an mississippi als Gesamtpaket liegen. Entweder es gibt sofort Sex, oder die Frau wird aussortiert.


    Wobei ich mich schon frage, wie groß das Ego der Männer sein muss, wenn sie glauben, dass ihre bloße Anwesenheit schon dazu führen müsste, dass sich die Frauen sich die Kleider vom Leib reißen. ":/ ??Insbesondere da wir hier nicht von heißen Jünglingen sprechen, sondern von von Männern im mittleren Alter, die sicher auch nicht mehr so ganz taufrisch aussehen.?? :=o