Beziehung zu einem Iraker - Kann das funktionieren?

    Hey hallo liebe Leser,


    ich suche dies bezüglich Frauen die mir schildern können, ob eine Beziehung zu einem Iraker funktionieren kann. Vielleicht sogar aus eigenen Erfahrungen. Oder ist es wirklich immer so das Mann das eine sucht oder nur zum Beispiel in Europa bleiben möchte und den Frauen etwas vorgaukelt? Sind Sie wirklich derartige große Schauspieler?


    Ich würde mich über Antworten sehr freuen.


    LG

  • 54 Antworten
    Zitat

    ich suche dies bezüglich Frauen die mir schildern können, ob eine Beziehung zu einem Iraker funktionieren kann. Vielleicht sogar aus eigenen Erfahrungen. Oder ist es wirklich immer so das Mann das eine sucht oder nur zum Beispiel in Europa bleiben möchte und den Frauen etwas vorgaukelt? Sind Sie wirklich derartige große Schauspieler?

    Also mein Exfreund kommt aus dem Iran und das ist ja direkt nebenan, also fast dasselbe. Ich kann nichts schlechtes über ihn sagen, er hat sich verhalten, wie jeder normale deutsche Mann auch. Er hat gekocht, geputzt, eingekauft, ist arbeiten gegangen, religiös war er auch nicht sonderlich. Frauen hat er immer höflich behandelt und ansonsten gleichwertig wie Männer. Man konnte ihn immer leicht ärgern und dann hat er viel geschimpft und sich beklagt, aber war auch immer schnell wieder ruhig, sobald man ihm kontra gegeben hat. Also ganz normal alles ;-D Kurze Röcke fand er zwar nicht gut, aber hat auch da nichts gegen gesagt. Er hatte allerdings auch schon lange die Staatsangehörigkeit.


    Allgemein gesagt, muss man schon ein bisschen aufpassen. Es gibt wirklich welche, die der Frau was vorgaukeln um eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Es soll auch gute Schauspieler geben. Aber es sind nicht alle so.

    Er hat keine Aufenthaltsgenehmigung? Dann will er dich zu 99% dafür benutzen. Es ist wirklich in den meisten Fällen so. Da solltest du ganz genau aufpassen und in den meisten Fällen haben diese Männer kein besonders gutes Bild von Frauen, die sich einfach so hergeben, weil das bei deren kultur undenkbar wäre. Es bedeutet nicht, dass das in jedem Fall so ist, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch. Ich würde mich in dem besagten Forum anmelden und die fRage dort stellen.


    Wenn er schnell von großer Liebe, Heirat, Kindern usw. spricht, ist das ein Alarmsignal. Du solltest die Option dass er andere Pläne hat, zumindest im Hinterkopf präsent haben. Das könnte aber schwer werden, da orientalische Männer sehr charmant sein können, besonders am Anfang.

    Ja, es KANN funktionieren, wie es eben auch mit jedem anderen Mann, völlig gleich woher, funktionieren kann, allerdings macht es eben schon noch einen Unterschied, da Männer oder überhaupt Menschen aus anderen Kulturen, Religionen und Ländern eben auch widerrum ganz andere Werte-und Moralvorstellungen haben.


    Das gibt dann nicht selten immer wieder Probleme, wie auch z.B. das bereits von Dir angesprochene mögl. erschleichen einer Aufenthaltsgenehmigung, was natürlich nicht auf alle zutrifft.


    Alle anderen Frauen, die Dir mögl.Weise eigene Erfahrungen berichten, helfen Dir selber dabei allerdings wenig, da es immer individuelle Erfahrungen sind, die bei Dir auch oder auch gar nicht zutreffen können.


    Du solltest aber auf jeden Fall nicht leichtgläubig und blauäugig an solch eine Sache heran gehen, warum auch immer es nun ein Iraker sein soll!

    Natürlich kann er ein super Typ sein der es total ernst meint und absolut westlich eingestellt ist, es kann aber auch ein religiöser Fanatiker sein der Aufenthaltsrecht in Deutschland will und dich ab einem bestimmten Punkt Zuhause einsperrt damit du ja seinen Vorstellungen entsprichst.


    Irgendwo dazwischen kann es sich abspielen, selbst tausend Erfahrungsberichte sagen dir nicht in welche Richtung dein Spezi da tendiert.

    Zitat

    Wenn er schnell von großer Liebe, Heirat, Kindern usw. spricht, ist das ein Alarmsignal.

    Ja genau. Wenn einer dich nach wenigen Monaten schon heiraten will, ist das kein gutes Zeichen. Man könnte sagen, dass man niemals heiraten will und schauen wie er reagiert. Und wenn er noch nicht lange hier ist, könnte er auch den Eindruck haben, dass deutsche Frauen sehr leicht zu haben sind (was ja auch oft genug stimmt) und sich etwas austoben möchte.

    Alter. Was zur Hölle hat die Nationalität mit dem individuellen Verhalten zu tun? Ein Iraker ist sicher so sehr Schauspieler, wie alle Deutschen immer Lederhosen tragen und mindestens drei Maß Bier trinken und jeder Franzose mit Schnurrbart, Baskenmütze und Baguette unterm Arm im geringelten T-Shirt unterm Eiffelturm steht und "La vie en rose" trällert.


    Lerne deinen Iraker kennen, benutze Bauchgefühl, Herz und Verstand (Menschenkenntnis, hallo!) und finde raus, wie der so drauf ist. Fühlste dich mit ihm wohl, klasse. Fühlste dich nicht wohl, dann is eben so. In erster Linie ist der nämlich auch nur ein Mensch, genau wie du, und triffst du später mal wieder auf nen Typen aus demselben Land ist der wahrscheinlich ganz anders drauf. Wir hier sind doch auch keine stereotypen Playmobilmännchen, warum sollten es die Menschen aus anderen Kulturkreisen denn sein? Wah.

    Meine Faustregel: Wenn etwas zu gut, um wahr zu sein, klingt, dann ist es meistens auch nicht wahr.


    In meinen Augen haben fast alle Bezness-Geschichten einen gemeinsamen Nenner: Es handelt sich nicht um ein "normales" Zusammensein (d.h. auch mit Meinungsverschiedenheiten, Kritikpunkten usw.), sondern es wird der Frau permanent Honig um den Bart geschmiert.


    Beispiel: Ich habe 20 kg Übergewicht. Wenn mir da ein Mann ankommt, und mir verklickern will, dass ich ja eine traumhafte Erscheinung bin, eine überirdische Schönheit, dann ist das nicht ehrlich.

    Weil ich eine realistische Einschätzung von meiner eigenen Person habe. :)z


    Nicht nur physisch, sondern v.a. auch charakterlich. Und wenn ein Mensch von mir schwärmt, der mich kaum kennt, dann kann ich das nicht ernst nehmen. So nach dem Motto: "Wir waren jetzt eine halbe Stunde ein Bier trinken und kennen uns sonst nicht, aber ich habe mich uuuuuuuuuunsterblich verliebt. Wollen wir zusammen sein?"

    Ja, aber Schnecke, wenn einer so drauf ist, wie du beschreibst, ist der doch ein betrügerischer Psychotyp oder minimal ein Riesenvollidiot. Total egal, woher der nun kommt.


    Deswegen wäre es anstelle der Fragenstellerin doch gut, mehr drauf zu achten, wer und wie das aktuelle, individuelle Gegenüber so ist und das mit seinem eigenen akuten Gefühl abzustimmen, anstatt irgendwelche bescheuerten Klischeeschubladen aufzureißen und zu gucken, ob er mitsamt seines Reisepasses da reinpasst.

    @ Lavin

    Jein.


    Man sollte sich halt bewusst sein, dass eine transkulturelle Beziehung einen ganzen Katalog an zusätzlichen Unterschieden mit sich bringen kann. Sicher gibt es auch die Menschen, die vollkommen in der Zielkultur angekommen sind, meistens gibt es aber trotzdem Relikte aus der Fremdkultur, die ggf. zu Konflikten führen können bzw. wahrscheinlich zu Konflikten führen werden.


    Das hat nichts mit einer Wertung im Sinne von besser oder schlechter zu tun, sondern eher mit den Kategorien kompatibel bzw. inkompatibel.


    Beispiel aus meinem Umfeld: Person x ist nicht imstande, eine gesunde Beziehung in ihrer Ursprungskultur aufzubauen (bzw. mit einer Person aus ihrer Ursprungskultur) und sieht die Lösung darin, sich jemanden aus einer anderen, "besser" emfpundenen Kultur zu suchen. Dabei gibt es in einer unikulturellen Beziehung schon viele mögliche Konfliktfelder. Wenn ich das "einfache" Beziehungsmodell nicht schaffe, dann wird das "komplizierte" Beziehungsmodell mit einem Menschen mit (evtl. traumatischer) Migrationsgeschichte auch nicht besser funktionieren. Im Gegenteil, da gibt es dann noch ganz andere Parameter in der Beziehung zu verhandeln, v.a. wenn man Kinder plant.


    Und: Es gibt ja noch eine Menge Graustufen zwischen Single-Dasein und Heiraten / Bedarfsgemeinschaft bilden / Gütergemeinschaft. Eben all dem, wo man sich juristisch an eine andere Person bindet.

    Zitat

    Man sollte sich halt bewusst sein, dass eine transkulturelle Beziehung einen ganzen Katalog an zusätzlichen Unterschieden mit sich bringen kann

    Betonung auf kann. Wenn das jetzt ein Iraker aus einem Stammesdorf aus dem Südosten des Landes ist der selbiges noch nie verlassen hat kann man davon ausgehen, dass ein recht konservativer Wind weht. Die Iraker sind aber genauso bunt wie alle anderen Kulturen. Da gibt es alle Facetten, wie das bei Menschen nunmal so ist. Und deshalb ist das Kriterium doch fragwürdig - ich denke nicht, dass die Unterschiede größer sind als bei Deutschen. Wertvorstellungen und Menschlichkeit sind einfach individuell