Beziehungsprobleme wegen zu wenig Sex

    Liebe Formumsgemeinde,


    ich brauche mal einen Rat. Da ich zur Einführung nach nun 9 Jahren Ehe hier sicher einen Roman schreiben könnte, werde ich mich auf das Wesentliche konzentrieren.


    Das Problem das wir schon seit Jahren haben begründet sich in meiner sexuellen Unterforderung. Diese war schon zu Beginn unserer Beziehung ersichtlich, doch manchmal verschließt man (leider) die Auge vor der Wahrheit.


    Vor sechs Jahren hatten wir Nachwuchs und unser Sexualleben war auf einem Tiefpunkt angelangt. Irgendwann hatte ich in Folge dessen zwei Affären, die einen rein sexuellen Charakter hatten. Die Frauen unter euch werden das natürlich verurteilen, ich möchte jedoch betonen, dass mein Leidensdruck enorm ist. Ich könnte sicher alle 1-2 Tage Sex haben und bin mit 1x alle 5-8 Tag einfach in einer permanenten Unterforderung. Dies führt für mich psychisch dazu, dass ich manchmal an nichts anderes denken kann, als irgendwas irgendwo zu vögeln. Das hört sich zwar krass an, entspricht aber der Realität die mich, wie süchtige nach dem nächsten Fick fiebern lässt. Seit vier Jahren gehe ich nun auch 1-2 x monatlich zu Prostituierten was die meine Situation zwar verbessert, jedoch natürlich die Beziehung nicht besser macht. Ich will das nicht, bin aber wie ein Junkey dem der nächste Schuss fehlt.


    Gespräche mit meiner Frau enden meist in einem Tränenbad. Nach dem Motto, sie kann es mir nicht recht machen, sie hat nicht die Bedürfnisse, es passt nicht……Wobei sie beteuert, dass ihr der Sex Spass macht, wenn wir erst mal dabei sind.


    Die Frage ist; was soll ich tuen. Natürlich wäre die klarste Entscheidung eine Trennung. Doch was würde sich dann verbessern? Was ist mit Haus, Kinder, Hund? Ich bin der Meinung es würde sich nur verschlechtern, weil eigentlich verstehen wir uns bis auf diesen Teil wunderbar.


    Kann uns jemand eine Beziehungsliteratur zum Thema empfehlen oder sonst nen Tipp geben?


    Danke für eure Hilfe ;-)

  • 63 Antworten

    Kann das sein, dass Du sexsüchtig bist? (meine ich nicht ironisch). Ich glaube auch nach einer Trennung wird es schwer werden, eine Frau zu finden, die über die erste Verliebtheitsphase hinaus 1 - 2 am Tag Sex haben will.

    aramenius

    Hab grad nicht viel Zeit. Nur ganz kurz deshalb:


    Nach meiner Erfahrung ist die mangelnde Lust Deiner Frau nur Symptom, meistens steckt das ein ganz anderes Problem dahinter, nämlich Unzufriedenheit mit der (ganzen) Beziehung. Ich weiß, dass das viele nicht hören wollen, aber eine einfachere Lösung gibt es m.M. nach nicht. Wichtig wäre also in offenen und ehrlichen Gesprächen (ohne Druck und möglichst ohne das Thema Sex!) für Euch beide herauszufinden, was nicht stimmt, was Euch beiden fehlt. Bei mir kommt die Lust von ganz allein, wenn ich mich mit meinem Partner wohlfühle, mich respektiert, gesehen und angenommen fühle.


    Du wolltest weitere Tipps dazu: Die Bücher von Michael-Lukas Moeller ("Die Wahrheit beginnt zu zweit") sind sehr gut, um zu lernen wie man solche Gespräche führt ohne in Streit oder neuen Verletzungen zu enden. Habt Ihr evtl schon mal eine Paar-Therapie angedacht?


    Viel Glück

    Kerry2

    Zitat

    Ich könnte sicher alle 1-2 Tage Sex haben

    Das bezeichnest Du als sexsüchtig??? Ich denke nicht, dass das Krankheitswert hat, im Gegenteil.

    Also nicht nur die Frauen verurteilen Fremdgehen , das nur mal so am rande und weiter möchte ich mich zu diesem Punkt auch nicht äußern .


    Aber was Kerry schrieb könnte schon stimmen ,nachdem was Du schreibst . Ich habe mal einen bericht gelesen wo Männer (auch Frauen ) ähnliche Gefühle äußerten . Wenn ich mich recht entsinne gibt es Therapeuten die sich auf diese fälle spezialisiert haben . Ich würde einfach mal ein bisschen nach Sexsucht Googeln ,da findet sich sicherlich auch etwas seriöses


    Auf jeden fall würde ich etwas unternehmen , denn so macht Ihr euch doch beide kaputt und schlußendlich geht das vorallem auf kosten Deiner Frau und auch auf kosten von Haus,Kind und Hund


    gruß

    @aramenius

    bevor du dich hier in eine sexsucht reinsteigerst, mach mal lieber erst diesen screening-test:


    http://www.aerztegesundheit.de…nungszeichen-Diagnose.htm


    ich denke, dieser test wird dich von deiner eigenen suchtvermutung ganz schnell runterbringen.


    zum thema: du hast alle 1-2 tage lust auf sex. deine frau nicht. also gehst du zu einer prostituierten. was die lust auf sex angeht, sehe ich es so: durch den indirekten vorwurf, den du deiner frau deswegen machst, siehst du sie als verantwortliche dafür, dass du


    regelmässig sexuelle befriedigung bekommst? das kanns ja wohl nicht sein. %-| denn was würdest du tun, wenn du single wärst? würdest du dann auch etwa alle 1-2 in den puff gehen? wenn du nicht gerade geld im überfuss hast, kann ich mir das auch kaum vorstellen.


    alle 1-2 tage lust auf sex zu haben, ist "normal" (was ist schon normal???), geht mir jedenfalls genauso. aber da ich single bin, muss ich mir eben was anderes einfallen lassen. ;-)


    und deshalb denke ich: nicht das "problem" ist das problem, sondern wie du damit umgehst.


    lg alexh

    Ich denk auch, dass da eine Paartherapie event. ganz sinnvoll wäre-mit einer neutralen dritten Person im Rücken traut man sich dann vllt doch mehr Dinge an- bzw. auszusprechen, als zu zweit in den eigenen 4 Wänden.

    antworten

    @kerry

    ich glaube du hast dich verlesen. nicht 1-2x am tag sondern alle ein bis zwei tage. ;-)

    @kestra

    Zitat

    Nach meiner Erfahrung ist die mangelnde Lust Deiner Frau nur Symptom, meistens steckt das ein ganz anderes Problem dahinter, nämlich Unzufriedenheit mit der (ganzen) Beziehung.

    das mag sein. jedoch wenn ich an unsere anfänge zurück denke, war es immer schon einseitig zu weinig.

    @alexh

    Zitat

    .... siehst du sie als verantwortliche dafür, dass du


    regelmässig sexuelle befriedigung bekommst?

    der saß!


    danke für den schuss vor den bug. aber ich wollte ja was zum nachdenken!


    Vielleicht hast du noch ne idee wie ich damit umgehen könnte. SB betreibe ich ja schon wann ich kann.


    das hat mir schon ziemich weiter geholfen. zum glück ist der "sexsuchttest" erstmal negativ ausgefallen. wobei ich da ein psychisches problem trotzdem nicht ausschließte!


    danke euch!

    aramenius

    Zitat

    das mag sein. jedoch wenn ich an unsere anfänge zurück denke, war es immer schon einseitig zu weinig.

    Wie Du meinst *:)

    Lass dich therapieren oder trenn dich bitte von deiner Frau. Weißt du was die Arme mitmacht? Weiß sie überhaupt davon? Mein Gott wenn du sie wirklich lieben würdest, würdest du sowas überhaupt nicht machen. Leg die Karten offen auf den Tisch, das ist das mindeste was deine Frau verdient hat.

    Kestra und aramenius,

    Zitat

    Ich könnte sicher alle 1-2 Tage Sex haben


    Das bezeichnest Du als sexsüchtig Ich denke nicht, dass das Krankheitswert hat, im Gegenteil.

    Ihr Habt Recht. Mein Fehler, habe nicht richtig gelesen. Habe gelesen 1 - 2 pro Tag. Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

    @ Akemi

    Ich denke das fremdgehen hat nichts damit zu tun ob er sie liebt oder nicht! Ich denke er liebt sie, auch wenn er seine Triebe woanders befriedigt! Männer können sowas sehr gut trennen...


    Du musst die Gründe finden, warum deine Frau nicht soviel Lust hat!


    Nimmt deine Frau die Pille?? Ich habe schon von sehr vielen Frauen gehört, dass sie absolut keine Lust auf Sex haben. Nach dem Absetzen der Pille änderte sich dies aber sehr schnell......


    Ich denke, "nur" wegen dem Sex sollte man keine Beziehung beenden, vor allem nicht wenn dabei soviel auf dem Spiel steht!


    Wie wärs denn mit professioneller Beratung?


    Klingt erstmal abschreckend, aber es gibt sicherlich gute Therapeuten die euch helfen könnten......


    Viel Glück...

    Zitat

    Männer können sowas sehr gut trennen...

    Wäre für mich als betrogene Frau kein Trost. Manche Männer fassen solche Sätze als Freibrief auf.

    Ich weiß, das entschuldigt nichts!


    Es soll auch nicht als Freibrief gesehen werden, auf keinen fall....


    würd mein freund mich betrügen, ich würd ihm den schwanz abschneiden....


    natürlich find ich sowas nicht toll!


    aber so ist es nunmal...

    Zitat

    Ich denke das fremdgehen hat nichts damit zu tun ob er sie liebt oder nicht!

    naja ganz so einfach kann man das nicht sagen. Kann nur von mir selbst sprechen, bin bislang nicht fremdgegangen, aber wenn ich es mal machen sollte (was ich nicht hoffe) dann liegt das daran, dass ich sexuell unzufrieden mit meiner Freundin bin und der Sex für mich wichtig ist. Denke so ist es auch bei einem großen Teil der Männer, sie wollen ihre Beziehung nicht aufgeben, aber brauchen dann halt sex und naja dann gehen sie fremd, natürlich gibs dann auch die Männer die sich einfach so durchs leben vögeln, ich denke dieser Teil der Männer weiß nichtmal was Liebe bedeutet.


    Hab auch den EIndruck, dass aramenius fremdgeht, weil er den Sex einfach brauch, und ih zuhaus enicht bekommt und anders nicht kann