Bin 41 lesbisch und unbeabsichtigt schwanger

    Hallo


    ich lebe in einer Beziehung mit einer Frau, habe 2 Erwachsene Töchter und ein Enkelkind und jetzt ist das ist passiert was eigentlich nicht passieren soll. Ich werde mit 42 nochmal Mutter. Ich liebe meine Frau aber wie soll ich Ihr das erklären ohne Sie zu verlieren. Ich bin ganz verzweifelt

  • 201 Antworten

    Es drängt sich einem die Frage auf, wie Frau schwanger wird, wenn sie lesbisch ist und in einer homosexuellen Beziehung lebt.

    Nö, drängt sich nicht zwangsläufig auf. Wir sind ja alle erwachsen und können es uns vorstellen, oder nicht?


    Sabine:

    Zitat

    Ich liebe meine Frau aber wie soll ich Ihr das erklären

    Die Reaktion eines Betrogenen hängt ja durchaus davon ab, was genau vorgefallen ist und wie es dazu kam. Nicht nur bei homosexuellen Paaren.

    Verhueter schrieb:

    Man muss so eine ungewollte Schwangerschaft ja zum Glück nicht austragen.

    Der Thread wurde von der TE ins Unterforum "Beziehung" gestellt - und nicht in die Kategorie "Verhütung und Abtreibung".


    Ich denke mal, Sabine möchte hier ganz bewusst einen Austausch über die Beziehungsthematik und hat das Thema Abbruch wahrscheinlich gezielt außen vor gelassen.

    Graógramán schrieb:

    Der Thread wurde von der TE ins Unterforum "Beziehung" gestellt - und nicht in die Kategorie "Verhütung und Abtreibung".

    Ja, und? Weg ist Weg.

    Zitat

    Ich liebe meine Frau aber wie soll ich Ihr das erklären ohne Sie zu verlieren. Ich bin ganz verzweifelt

    Du schreibst, dass du mit 42 Mutter wirst, somit willst du vermutlich das Kind austragen. In diesem Falle würde ich es mit der Wahrheit versuchen. Verheimlichen lässt es sich nicht, dann wäre für meinen Geschmack Ehrlichkeit der Weg, der ein Verzeihen am ehesten möglich macht.

    Im Prinzip sind es ja zwei Probleme:


    - du hast deine Frau betrogen

    - du willst das Kind austragen und aufziehen, ja ?


    Weisst du denn wie sie zu Punkt 2 stehen würde ? Vielleicht erst mal da "nachhaken" ?

    Freidreher schrieb:
    Sapient schrieb:

    Es drängt sich einem die Frage auf, wie Frau schwanger wird

    Nicht wirklich oder :-D

    Doch. Wenn ich lesbisch bin, habe ich keinen Sex mit dem anderen Geschlecht. Dann bin ich bisexuell.

    erst mal herzlichen Glückwunsch -

    ich staune hier irgendwie am meisten darüber, mit 41 schon Mama erwachsener Kinder und Oma zu sein.....

    ich glaube, wenn ich meinen mann betrügen würde, würde es ihm nicht besonders gut gehen...

    wenn ich ihn aber als frau mit einer frau betrügen würde,

    würde er das vielleicht für sich eher rund kriegen, weil damit könnte er nicht konkurrieren.

    abgesehen davon, dass ich ihn nciht betrügen würde- die ehe wäre aber zu ende.

    vielleciht überlegst du am ehesten, wie du es für sie einfacher machen kannst weniger, als wie es für dich ist bzw. wie du da raus kommst.

    Sapient schrieb:

    Doch. Wenn ich lesbisch bin, habe ich keinen Sex mit dem anderen Geschlecht. Dann bin ich bisexuell.

    Komische Definition. Mit einem Menschen Sex haben kann man doch ohne ihn zu lieben

    Das einzige was dir wahrscheinlich über bleiben wird, ist ihr die Wahrheit zu sagen.

    Ich bin übrigens auch der Meinung, wenn man Sex mit einem Mann hat dass man dann eher bisexuell ist.

    Noch zum Thema.

    Ein Kind ist ein Kind, und ich verstehe dass die TE nach anderen Möglichkeiten sucht, als es einfach loszuwerden.


    Übrigens, Kinder kann man auch in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung gern haben und sie aufziehen. Das Problem hier sehe ich eher im Fremdgehen.


    Für mich wäre Frendgehen "reparierbar", wenn die Liebe in der Beziehung für beide weiter besteht.

    Sabine140179 schrieb:

    ich lebe in einer Beziehung mit einer Frau, habe 2 Erwachsene Töchter und ein Enkelkind und jetzt ist das ist passiert was eigentlich nicht passieren soll. Ich werde mit 42 nochmal Mutter. Ich liebe meine Frau aber wie soll ich Ihr das erklären ohne Sie zu verlieren. Ich bin ganz verzweifelt

    Naja, das sind schon sehr wenig Angaben, um sich in dich hineinfühlen und hineindenken zu können. Vielleicht schreibst du etwas mehr über deine Situation.