Ich wußte gar nicht, daß Sex eine Leistung ist, die man bis zu einem gewissen Zeitpunkt erbracht haben sollte. Vielleicht haben die 18% das auch nicht mitgekriegt...


    Und: Manche Leute gehen halt nicht gerne in Diskos.


    Denen, die sich den Kopf darüber zerbrechen, wie man Frauen deutlich macht, daß man gerne mit ihnen schlafen würde: Versucht es doch mal mit Ehrlichkeit und erspart euch die Spielchen, die bei vielen Männern offenbar nur dazu führen, sich angeschmiert zu fühlen ("sie hat soooo mit mir geflirtet – und dann wollte sie nicht mit mir ins Bett, die Schlampe!"): "Ich finde dich sehr attraktiv, hättest du vielleicht Lust, mit mir zu schlafen?"


    Zugegeben, die Antwort wird meistens "nein" lauten. Aber ich vermute mal, daß auch sonst EIN "Erfolg" von 20 "Fehlversuchen" umrahmt ist, oder irre ich mich da?

    Zitat

    Da stellt sich mir die Frage nach der Zielgruppe. Oder vielleicht auch nach der Wahrnehmung?


    Ich kann es letztlich natürlich nur aus meiner ganz eigenen Perspektive beurteilen, aber ich habe noch nie, in meinem ganzen Leben nicht, etwas mit einem Typen gehabt, der deiner Beschreibung entspricht. Ich kenne auch ehrlich gesagt keine Frauen, die auf solche Aufreißer stehen. Bewegen wir uns in völlig verschiedenen Kreisen?


    Typen mit platten Sprüchen, auf Abschlepptour, sind für mich genauso uninteressant wie schüchterne Nerds, die nicht in der Lage sind, sich mit Frauen zu unterhalten. Sind denn Frauen, die auf solche Blender hereinfallen, für dich interessant? Outen die sich nicht ein bisschen als Hohlbrote?

    Ich gehe nicht davon aus, dass sowas überhaupt auf ein Viertel der Frauen zutrifft, aber es bleibt dennoch ein auffälliges Phänomen. Und diese Frauen sind auch nicht zwingendermaßen Hohlbrote, sondern einfach nur derart in dieser Höhlenmenschen-Logik eines männlichen Beschützers verhaftet, dass ihnen nicht auffällt, wie sie sich von solchen charakterschwachen Schwätzern ausnutzen lassen.

    Manni70

    Zitat

    Wäre ich eine Frau und als Frau eine Jungfrau, so würde ich denken:


    Dieser Mann hat bereits sexuelle Erfahrung gesammelt. Er hat also keine Geduld. Er kann sich nicht beherrschen. Er weiß der Sexualität nicht die ihr gebührende Wertschätzung entgegen zu bringen.

    Äh... nein. Als ich noch Jungfrau war, es ist schon ein paar Jährchen her, wusste ich, dass ich keinen Mann/Jungen will, der ungeschickt an mir herumfingert. Mir reichte es, dass einer unerfahren war (ich). "Zusammen die Liebe entdecken" – das hat mir schon immer kalte Gruselschauer über den Rücken gejagt.


    Ich denke, gerade der hat mehr Geduld, der schon weiß, wie der Hase läuft und nicht selbst völlig verunsichert ist, weil er sich nicht auskennt und mit seinen eigenen Befindlichkeiten über die Maßen beschäftigt ist.

    Zitat

    Dieser Mann hat bereits sexuelle Erfahrung gesammelt. Er hat also keine Geduld. Er kann sich nicht beherrschen. Er weiß der Sexualität nicht die ihr gebührende Wertschätzung entgegen zu bringen.

    Wie kann man etwas sinnvolle (d.h. abseits von Wunschdenken oder religiösen Dogmen) Wertschätzung entgegen bringen, dass man nicht persönlich kennt?


    Es gilt doch eher, dass jenes, welches unbekannt, entweder gar nicht erst vermisst wird oder zumindest nur Nährboden für Spekulation darstellt. Ich kann jedenfalls erst nach der Ausführung die emotionale Tragweite des diesbezüglichen Handelns erfassen.

    Zitat

    Ich finde 18% auch nicht so ungewöhnlich, denn ich habe bereits mit meinen 26 einen ganzen Batzen von Männern kennen gelernt, die auch noch keine Erfahrung weiter hatten und die waren sogar teilweise weit über 30.

    Echt?


    Also ich hab gerade lange überlegt und ich kennen keinen Einzigen... ":/

    Zitat

    Wenn ich einen Mann kennenlerne, den ich interessant, witzig, anziehend finde, schert mich das sowas von überhaupt nicht, ob er sexuell erfahren ist. Es würde mich wundern, ja, aber ganz sicher nicht abschrecken.

    Schön, dass manche Frauen das so sehen.


    Vor kurzem wurde ich von einer tollen Frau eingeladen. Da ich mir gerade bei ihr nicht sicher bin, dass sie meine Unerfahrenheit, die man mir offensichtlich nicht ohne Weiteres ansieht, tolerieren würde, habe ich allerdings nichts unternommen, um ihr näher zu kommen.


    Trotzdem war es ein schönes Date.

    Zitat

    Als ich noch Jungfrau war, es ist schon ein paar Jährchen her, wusste ich, dass ich keinen Mann/Jungen will, der ungeschickt an mir herumfingert. Mir reichte es, dass einer unerfahren war (ich). "Zusammen die Liebe entdecken" – das hat mir schon immer kalte Gruselschauer über den Rücken gejagt.

    Von Dir können alle JM noch was lernen, denn Du hattest weder ein Problem mit Deiner Unerfahrenheit noch damit, dass Dein Sexpartner eines damit haben könnte. ;-)

    Zitat

    Von Dir können alle JM noch was lernen, denn Du hattest weder ein Problem mit Deiner Unerfahrenheit noch damit, dass Dein Sexpartner eines damit haben könnte.

    Ich hätte dieser Tage (wäre ich Single) auch kein Problem mit sexueller Unerfahrenheit so lange sich jemand "lernwillig" zeigt. ;-)


    Tatsächlich ist mir live und in Farbe aber noch nie ein Jungmann fortgeschrittenen Alters begegnet oder zumindest hat er sich mir gegenüber nicht zu erkennen gegeben.

    Zitat

    Äh... nein. Als ich noch Jungfrau war, es ist schon ein paar Jährchen her, wusste ich, dass ich keinen Mann/Jungen will, der ungeschickt an mir herumfingert.

    Zitat

    Ich hätte dieser Tage (wäre ich Single) auch kein Problem mit sexueller Unerfahrenheit so lange sich jemand "lernwillig" zeigt.

    Aber vielleicht hätte der Mann, der da unerfahren ist, ein Problem damit, von einer mittlerweile erfahrenen Frau belehrt zu werden?

    Zitat

    Tatsächlich ist mir live und in Farbe aber noch nie ein Jungmann fortgeschrittenen Alters begegnet oder zumindest hat er sich mir gegenüber nicht zu erkennen gegeben.

    Ich denke das würde auch keiner freiwillig zugeben. Es ist schon ne Schamgrenze die überschritten werden muss, bevor man seinem Gegenüber offen sagt, das man noch nie Sex hatte. Und das ist halt ne Hürde an der einige Leute scheitern, was ich auch verstehen kann.

    Manni70

    Zitat

    Aber vielleicht hätte der Mann, der da unerfahren ist, ein Problem damit, von einer mittlerweile erfahrenen Frau belehrt zu werden?

    Na, dann kann er ja versuchen, eine Jungfrau aufzutreiben (nadel im Heuhaufen) oder eben Verzicht üben.


    Mit dieser Einstellung wird jedoch Sex in relativ weite Ferne rücken.


    Quintus

    Zitat

    Ich denke das würde auch keiner freiwillig zugeben.

    Natürlich kann ich verstehen, dass jemandem das in fortgeschrittenem Alter schwer fällt. Wobei ich denke, dass bei beiderseitiger Verliebtheit, die Unerfahrenheit gar nicht den großen Stellenwert einnimmt, der ihr vielleicht zugewiesen wird.


    Meine Freundin hat ihren Freund mit 25 kennengelernt. Da war er auch noch Jungmann. Was mir immer gut gefallen hat, war die Tatsache, dass er daraus keinen Hehl gemacht hat, sondern im Gegenteil eher offensiv damit umgegangen ist.