• Bin Baff: 18 Prozent der Männer noch sexlos mit 30?

    Ich habe heute morgen in unserem "Käseblättchen" ein Interview mit einer Sexualforscherin gelesen, die in einer Studie herausgefunden haben will, dass 18 % (!!) der Männer bis zu ihrem 30. Geburtstag noch niemals Sex hatten. Hätte gedacht, dass wäre ein klitzekleines Nischenproblem einiger wunderlicher Menschen, aber 18 % sind schon eine Hausnummer. …
  • 183 Antworten

    Wie du festgestellt hast, kann eine Frau ohne größere Probleme zu jeder Zeit Sex haben, wenn sie will. Sie muss sich darum nicht bemühen, sondern lediglich den richtigen Sexpartner aus der Masse der Bewerber selektieren.

    Das Problem ist, dass die meisten Frauen keine kleineren Männer wollen. Dementsprechend trauen sich Männer (zurecht) nicht, derart große Frauen anzusprechen. Ich bin selbst ziemlich klein und habe schon ziemlich böse Sprüchen von Frauen bezüglich meiner Größe gehört.

    Aeternum Mag sein, aber deswegen haben es Frauen nicht unbedingt leichter. Hat eben alles seine Vor und Nachteile. Ein Mann der nich der Macher ist, und nicht aktiv auf die Frauen zugehen kann hat es schwer. Aber das ist auch viel besser als eine Frau die ruhig und zurückhaltend ist. Klar kann es dann passieren das es trotzdem Männer gibt die auf sie zugehen, aber das muss nicht heißen, das auch irgendwann ein passender Partner dabei ist. Wenn sie Pech hat, wird sie auch leer ausgehen wenn unter den Bewerbern kein Traummann dabei ist. Passitivität und nicht das Bedürfnis zu haben im Mittelpunkt zu stehen, und aufzufallen ist sicher für beide Geschlechter bei der Partnersuche hinderlich.

    Es ging hier ja nicht um Partnersuche, sondern lediglich um Sex. Dass Frauen es bei der Partnersuche nicht wesentlich einfacher haben, ist richtig. Sie haben es aber wesentlich einfacher, schlicht Sex zu haben und nur darum ging es doch.

    Zitat

    Wie du festgestellt hast, kann eine Frau ohne größere Probleme zu jeder Zeit Sex haben, wenn sie will. Sie muss sich darum nicht bemühen, sondern lediglich den richtigen Sexpartner aus der Masse der Bewerber selektieren.

    Das klingt so wie "Wenn eine Frau Sex will, muss sie nur auf die Straße gehen, sich ausziehen und die Beine breit machen." So ein Quatsch! Wenn sie das täte, würde sie genauso von der Polizei abgeführt wie ein Mann, der sich auf offener Straße nackig macht.


    Diese Vorstellung, dass JEDER Frau eine "Masse an Bewerbern" zur Verfügung steht, ist so verzerrt. Zum Sex gehört nunmal eine gewisse Anziehungskraft, die von vielen, die sich selbst als "willige Bewerber" bezeichnen würden, schlicht nicht ausgeht. Wer mich nicht anmacht, fällt durchs Raster. Und von denen, die mich anmachen, sind im Zweifel viele, viele vergeben oder schlicht nicht interessiert. Jetzt mal davon ausgehend, dass ich nicht die totale Übersexbombe bin, der wirklich JEDER verfällt. ;-D

    Zitat

    Wenn sie das täte, würde sie genauso von der Polizei abgeführt wie ein Mann, der sich auf offener Straße nackig macht.

    Nein, denn:

    Zitat

    § 183 Exhibitionistische Handlungen


    (1) Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    Zitat

    Es ging hier ja nicht um Partnersuche, sondern lediglich um Sex.

    Das glaube ich übrigens nicht. Ich denke nicht, dass von diese angeblichen 18 % alle nur deswegen noch sexlos sind, weil sie bisher einfach nicht die Gelegenheit hatten, ihren Lümmel irgendwo rein zu stecken. (Dafür könnten sie ja ggf. bezahlen.) Sondern eher, weil es ihnen noch nicht gelungen ist, eine Freundin zu finden, eine Beziehung aufzubauen. Und da wären sie dann doch wieder auf einer Ebene mit den Frauen.

    Mag sein, aber die theoretische Möglichkeit ist vorhanden. Selbst diese ist bei vielen Männern nicht gegeben. Man muss bloß in eine Disco gehen, wo man sieht, wie Frauen massenweise von sexwilligen Männern belagert werden. Sich hier einen entsprechenden Mann zu Befriedigung herauspicken, ist möglich. Umgekehrt beobachte ich sowas eher selten.