Bin ich kleinkariert?

    Hallo,


    ich habe mal eine Frage an Euch.... ist mir schon fast unangenehm diese anderen Menschen in meiner Umgebung zu stellen... Es geht um folgendes:


    Ich führe eine Beziehung, die naja... durchwachsen läuft.... Eigentlich recht gut in letzter Zeit! Bis vor ein paar Tagen!


    Wir waren einkaufen und wollten was zu Essen machen Salat und so nen kram, den man vorher zubereiten muss.


    Ich habe mir nach dem Verstauen der Einkäufe erstmal die Hände gewaschen, und dann angefangen das Gemüse zu putzen, schnibbeln etc....


    Meine Freundin wollte dann helfen... ich hab Sie gefragt ob Sie sich die Hände gewachsen hätte wegen Einkauf, Geld angefasst, Einkaufswagen, Auto etc... ne hatte Sie nicht, und hat sich dann für 0,5 sec die Hände mit Wasser abgespült ohne Seife.


    Ich sagte Ihr, dass das nicht wirklich sauber ist, und ich mich davor einfach etwas ekel. Habe auch erklärt wieso Geld, Auto, Einkaugswagen etc.... Aber damit habe ich eine rieeeeesige Disskuson losgetreten.


    Sie wollte Ihr leben leben, wie sie es will, nicht wie ich es Ihr vorschreiben würde. Sie ist es leid, dass zu tun, was ich sagen würde etc.... Dabei wollte ich nur, dass Sie sich die Hände mit Seife normal wäscht....?!


    Nach hin und her hat Sie es auch wiederwillig getan und hat noch ne kleine Show abgezogen dabei, was mir natürlich ziemlich auf die Nerven ging..... Naja nun meine Kernfrage: Sehe ich das zu pingelig? Sollte ich da die Schuld bei mir suchen?! Wie seht Ihr das? Ich brauche mal unabhängige Meinungen!

  • 201 Antworten

    Also ich finde deine Reaktion schon verständlich. Für dich ist das halt eklig, sie sieht das anders. Ich habe meine Oma auch nie verstanden die ungefähr nach allem was ich angefasst habe wollte, dass ich mir die Hände wasche. Aber sie fand halt dass das unhygienisch ist z.B. ein Treppengeländer anzufassen und dann jemand die Hand zu geben. Ich sehe das als weniger schlimm, da man eh jeden Tag auf sowas trifft und eine zu hohe Hygiene/Sauberkeit z.B. bei Kinder zu dem Gegenteil führt z.B. zu Allergien, so wie ich sie heute auch habe. Es ist halt einfach ne Ansichtssache/ eine Sache der Sichtweise, jeder hat da ne andere Priorität.


    Wenn du jemandem die Hand gibst, wäscht du dir dann auch gleich die Hände? Ich nehme mal an du fasst auch einiges an und fasst dir dann eher unbewusst ins Gesicht, und das ist im Grunde nichts anderes.

    Aus hygienischen Gründen hast Du sicherlich Recht, aber sie ist Deine Freundin und nicht Deine Tochter :=o Ich würde bei so einer Erziehungsmaßnahme auch rebellisch werden - völlig unabhängig vom Inhalt.

    Die Frage habe ich gestellt, weil ich wusste das Sie es nicht getan hat. Nein ich Frage sonst nicht solche Fragen!


    Ich wasche mir selber auch nicht alle paar Minuten die Hände. Aber wenn ich mit Geld hantiert habe, und einkaufen war, dann finde ich das angebracht.


    Wenn ich anderen die Hand schüttel wasche ich mir danach nicht die Hände, und davor auch nicht. Es ging hier nur um die Zubereitung von frischen Lebensmitteln.

    Nein, ich finde nicht, dass das eine kleinkarierte Frage ist. Eigentlich sollte man wissen, dass man sich vor der Zubereitung von Mahlzeiten die Hände mit Seife wäscht, vor allem, wenn man die Mahlzeit nicht für sich alleine zubereitet. Deine Freundin hat dies offensichtlich nicht gelernt. Es gibt Menschen, die sind da empfindlicher und ekeln sich, wenn die Hände vor der Zubereitung nicht gewaschen wurden (Seife hat schon ihren Sinn ;-) ) und es gibt Menschen, die sind da weniger empfindlich.


    Man sollte auf die Empfindungen seines Partners Rücksicht nehmen, denn ein kurzes Händewaschen mit Seife ist vom Partner sicher nicht zuviel verlangt, wenn man sich damit wohler fühlt. Ich denke jedoch, Eure Probleme liegen an ganz anderer Stelle, dass Du sie möglicherweise auch in sonstigen Dingen versuchst zu "verändern", was sie zu belasten scheint? Oder hat sie Dich an anderer Stelle viell. schon mal um irgendetwas gebeten, was Du für albern befunden und dann nicht befolgt hast?

    Zitat

    Sie wollte Ihr leben leben, wie sie es will, nicht wie ich es Ihr vorschreiben würde. Sie ist es leid, dass zu tun, was ich sagen würde etc....

    Dies deutet stark darauf hin, dass es eigentlich um etwas völlig anderes geht als um das Händewaschen mit Seife vor der Zubereitung Eures Essens ;-)

    Zitat

    Sie wollte Ihr leben leben, wie sie es will, nicht wie ich es Ihr vorschreiben würde.

    Damit hat sie grundsätzlich Eure Beziehung in Frage gestellt. Hygiene-"Vorschriften" stellst nicht Du, sondern die Natur. In diesem Fall ist es wohl eher die Erziehung. Aber Dein Ekel ist eine natürliche Reaktion.


    Du hättest sie auch lassen und dann den Salat nicht anrühren können. Ob es ihr besser gefallen hätte?

    Schnattergrusche: Genau das wollte ich vermeiden, dass es komplett eskaliert, und habe Sie darum gebeten sich die Hände zu waschen.


    Ich mahe Ihr keine Vorschriften was Sie zu tun oder lassen hat. Ich habe da irgendwie ne Lawine loßgetreten.


    Mit dem "nicht gelernt kann sein... Sie sagte in Ihrer Familie würde das auch keiner machen.... war wohl auf Ihre Mutter bezogen.


    Ich glaube ich muss da mal weiter forschen was nicht stimmt, danke für die Tipps soweit!

    Zitat

    Die Frage habe ich gestellt, weil ich wusste das Sie es nicht getan hat.

    Wenn Du wusstest, dass sie sich die Hände nicht gewaschen hat, hättest Du auch sagen können "Wir sollten uns wohl besser die Hände waschen, weil wir Geld etc. angefasst haben..." und nicht so hintertückisch fragen.

    Zitat

    Nein ich Frage sonst nicht solche Fragen!

    Zitat

    Sie ist es leid, dass zu tun, was ich sagen würde

    Ihr Reaktion lässt mich vermuten, dass Du solche Fragen sonst eben doch stellst bzw. offensichtlich dazu neigst, sie erziehen zu wollen.

    Zitat

    Ich mahe Ihr keine Vorschriften was Sie zu tun oder lassen hat.

    Viell. nicht so direkt, aber mehr indirekt? Dass sie den Eindruck bekommt, Du würdest ihr Dieses oder Jenes vorschreiben wollen? Du könntest sie mal (in Ruhe und freundlich) fragen, was sie genau damit meint, wenn sie sagt, sie wäre es leid, das zu tun, was Du sagen würdest.

    Alle Lebensmittel doppelt einkaufen und jeder soll seine Mahlzeit selbst zubereiten. ;-D


    Dann lebt sie mehr ihr eigenes Leben und du musst dich nicht mehr ekeln und nachfragen. ;-D


    Mal im Ernst: ob das kleinkariert ist weiß ich nicht, aber sowas sollte eigentlich selbstverständlich sein, vor allem, wenn auch noch andere von ihrer zubereiteten Mahlzeit essen.


    Wenn nur sie davon ist, kann sie ja machen was sie will meiner Meinung nach. :p>