phoebe

    Zitat

    Bist du einer jener , die sich ihre hände nicht so oft waschen oder was==?

    Mein Hygieneverhalten habe ich ja bereits schon in diesem Faden beschrieben. Einfach ein paar Seiten zurückblättern, falls du wissen willst, wann ich mir die Hände wasche und wann nicht. ;-)

    Zitat

    meinung sagen und gut..aber nicht leute angreifen.

    Wo habe ich andere angegriffen? Den Schuh können sich wohl eher die Leute anziehen, die hier anderen schlechte Erziehung und fehlende Manieren vorwerfen.

    Zitat

    ich habe ne menge autoimunerkrankungen ..und mir gehts ziemlich auf den nerv -ich weiß nur das ich es kacke finde, wenn sich leute nicht die hände waschen, punkt!

    Was interessiert's dich, ob ich mir die Hände wasche oder nicht? Ich koche ja nicht dein Essen. ;-) Und würde ich es tun, wüsste ich vermutlich auch von deinen Erkrankungen und würde mir selbstverständlich die Hände waschen. Ebenso selbstverständlich wasche ich mir ja auch die Finger, bevor ich ein Neugeborenes auf den Arm nehme. Das ist eine eben eine völlig andere Situation. :)z

    sensibelmann

    Zitat

    Wenn jemand mal vergisst, sich die Hände zu waschen, ist das nicht sehr dramatisch, aber es wäre besser, wenn man seine Hände hin- und wieder wäscht. Es reduziert einfach die Infektionswahrscheinlichkeit.

    Und das ist doch der Knackpunkt. Wenn ich nach jedem Toilettengang meine Hände wasche und zudem mindestens ein Mal täglich dusche, dann kommen da schon ein paar Reinigungen zusammen. Da mache ich keinen Aufriss, weil ich mir mal nicht die Finger schrubbe, bevor ich Paprika schneide (die danach für 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen landet... ;-) )




    Ich war übrigens heute auf einem Kindergeburtstag und musste zwischenzeitlich an diese Diskussion denken, als ich beobachtete, wie das ein oder andere Kind irgendwelche Kuchenkrümel o.ä. vom Boden pickte und genüsslich verspeiste. Dabei fragte ich mich auch, wievielen der Krabbelkinder wohl die Hände vor jedem Reiskeks mit Wasser und Seife gewaschen werden... Das höchste der Gefühle ist meist, wenn Mama zwischendurch mal ein Feuchttuch zückt und versucht, dem zappelnden Kind zumindest den gröbsten Straßendreck von den Fingern zu wischen.


    Schon komisch der Gedanke, das die gleiche Mutter womöglich abends ausrastet, wenn ihr Göttergatte vor dem Gemüseschneiden vergisst, sich die Hände – natürlich auch mit Seife! – zu waschen.


    Und genau deshalb finde ich die Diskussion stellenweise lächerlich. :-)

    Da es hier ja nur noch um Händewaschen geht, will ich mal ne schlaue Frage stellen:


    Wieso waschen sich alle NACH dem Toilettengang die Hände?


    (Man sollte doch eigentlich die Hände waschen, BEVOR man seine Intimzone berührt, umgekehrt ist jetzt mein Penis nicht so schmutzig, daß ich danach die Hände waschen müßte, außerdem wäre Sex dann kaum noch möglich)

    cirmezz

    DANKE, dass du es mal aussprichst. ]:D


    Ich überlegte auch schon, ob ich eigentlich überhaupt mehr als das Toilettenpapier berühre, wenn ich pinkeln gehe. ;-D


    Aber vermutlich macht das auf öffentlichen Toiletten schon Sinn, sich die Hände vorher und nachher zu waschen, da das wohl doch ein Ort ist, an dem sich eine ganze Menge Krankheitskeime in höherer Konzentration als anderswo tummeln. Bei mir daheim ist das vermutlich weniger dramatisch, da die Toilette regelmäßig gründlich gereinigt wird und dort auch kein reger Durchgangsverkehr herrscht. Geschlechtskrankheiten oder Durchfallerkrankungen sind da wohl unwahrscheinlich und das Händewaschen ist eher eine Gewohnheitssache. :-/

    Zitat

    Aber vermutlich macht das auf öffentlichen Toiletten schon Sinn, sich die Hände vorher und nachher zu waschen, da das wohl doch ein Ort ist, an dem sich eine ganze Menge Krankheitskeime in höherer Konzentration als anderswo tummeln.

    Ach was, alles ganz harmlos. Musst mal "Feuchtgebiete" lesen, da hat die Protagonistin auf öffentlichen Toiletten sich nicht nur nicht die Hände gewaschen...passiert ist ihr nie was ]:D

    Wenn ich hier so einige Beiträge lese, kann man das fast schon so deuten:


    Ich bin nie wirklich richtig Krank geworden, ich habe immer im Dreck gespielt - ich brauche mir die Hände nicht waschen. :-o


    Ok. Glückwunsch, das Du ein gesunder Mensch bist. Aber vorsichtig ausgedrückt ist das auch etwas egoistisch. Es gibt Menschen die leider nicht so gesund sind. Besonders ältere - oder auch Kleinkinder, die erst ein Immunsystem aufbauen müssen. Ist es nicht sinnvoller etwas vorsichtiger/Umsichtiger zu sein? Ich rede nicht von übertriebener Vorsicht - sondern einfach nur etwas Sauberkeit und Nachsicht. Man muss es doch nicht riskieren dass jemand - wegen nicht gewaschener Hände - im schlimmsten Fall im Krankenhaus landet! Und auch im Haushalt - das wurde hier noch nicht angeschnitten - gedeihen die Keime am besten im Lauwarmen. Wie oft muss essen "warm" gehalten werden?


    Es sagt ja auch keiner das man jedesmal Krank wird wenn man sich nicht die Hände gewaschen hat - aber wenn ich nur einen Krankheitsfall mit Händewaschen vermieden habe, habe ich mein Ziel doch schon erreicht !!! Wieso unnötig aus bequemlichkeit, Faulheit - oder einfach weil man von Haus aus ein Dreckspatz ist - ein Risiko eingehen?


    Ich denke ich stehe mir dieser Meinung nicht alleine da - und finde es traurig - ich glaube ich habe das schonmal irgendwo hier geschrieben - das man darüber überhaupt diskutieren muss!


    Sauberliche Grüsse:


    Tammy

    Bothrops_atrax

    Anstatt hier irgendwelche Beleidigungen loszulassen, weil andere Menschen ein anderes Hygieneempfinden haben als du, könntest du ja zum Beispiel auch mal sachlich auf meinen Beitrag eingehen. ;-)


    Vielleicht wäre ein Blick über den Tellerrand mal ganz sinnvoll, bevor man sich selbst und seine Gewohnheiten als das Nonplusultra darstellt, schließlich ist die Einstellung zum Thema Hygiene doch eben eine sehr individuelle. Die Mutter meines Ex-Freundes desinfiziert sich beispielsweise regelmäßig die Hände und putzt ihr Haus geschätzte drei Mal am Tag mit Sagrotan. Sie würde verächtlich die Nase rümpfen und dich vor der Essenszubereitung fragen, ob du dir nur die Hände gewaschen hast. Wenn du ihr dann sagst, er würde doch reichen, könnte sie ebenso das hier

    Zitat

    Wieso unnötig aus bequemlichkeit, Faulheit – oder einfach weil man von Haus aus ein Dreckspatz ist – ein Risiko eingehen?

    zu dir sagen und dich bitten, in Zukunft ein Desinfektionsmittel zu verwenden.


    Auch gibt es Menschen, die drei Mal täglich duschen oder sich vier Mal die Zähne putzen. Dusche ich nur ein Mal und putze mir die Zähne zwei Mal, so wäre ich in deren Augen sicher schmutzig. Bin ich das denn? Oder sollte man nicht einfach ein paar Dinge weniger dogmatisch sehen, da man selbst eben nicht der Nabel der Welt ist, welcher die ultimativen Hygieneregeln aufstellt? ;-)

    Erinnert mich an den Film "und dann kam Polly" - Der Typ hat doch auch immer alle Warscheinlichkeiten hinsichtlich Hygiene und Gesundheit berechnet und die arme Jen Aniston damit genervt :-D


    Ist schon kleinlich :-)

    Bothrops_atrax

    Zitat

    Ich denke ich stehe mir dieser Meinung nicht alleine da – und finde es traurig – ich glaube ich habe das schonmal irgendwo hier geschrieben – das man darüber überhaupt diskutieren muss!

    Ich sehe da auch wenig Diskussionsbedarf. Manche waschen sich eben nach jeder 20 Handbewegung die Hände und andere eben nur nach dem Klogang. Kann ich nur mit der Schulter zucken. Im Krankenhaus, Restaurantküchen etc. gelten Standards und diese sind einzuhalten. In den eigenen vier Wänden gibt es solche nicht.

    Ich hab mich mit dem Händewaschen auch pingelig.


    Bevor ich an Lebensmittel gehe, ist das Waschen oberste Pflicht. Ich benutze generell in der Küche auch keine Handtücher. Nur Küchenpapier zum Abtrocknen der Hände.


    Ich hab schon als Kind gelernt, wenn man nach Hause kommt, werden erstmal die Hände gewaschen.


    Und das ist gut so. Wenn man bedenkt, wem man alles die Hand gab, woman überall anfasste. Das verteilt man dann schön zu Hause. Vor allem an Türklinken und Schrankgriffen. Mir nützt es nämlich nix, wenn ich mir schön die Hände wasche und kurz danach eine "verdreckte" Türklinke anfasse. Dann hab ich den ganzen Mist wieder an der Hand.


    Also Hände sind bei mir ein heikles Thema. Ich leide nicht an Waschzwang, aber ich brauche das Gefühl, dass sie halbwegs sauber sind.


    Darum kann ich den TE voll verstehen, dass er seine Freundin darauf hinweist, dass sie sich ihre Hände waschen solle. Das sollte für jeden Menschen einfach selbstverständlich sein.