Den letzten Punkt sehe ich anders. Wer sein Leben leben will wie er/sie will, wird in einer Partnerschaft Probleme haben oder schaffen. Da kommt es auf Kompromisse an, wenn mindestens zwei Menschen miteinander leben. Dann geht es nicht mehr unbedingt so wie man will.

    a) ist es nicht für alle eine Selbstverständlichkeit wie man hier sieht (warum auch? Ich habe noch kein schlagendes Argument pro Händewaschen gehört) und


    b) war es die Fragestellung "Hast du dir schon die Hände gewaschen", die kleinkariert gewesen ist. Für seine Reinlichkeitsmacke kann er ja nichts, die könnte ich als Freundin sogar durchaus liebenswert finden, sofern er sich den Oberlehrer-Ton verkneifen würde. ;-)

    @ Schnattergusche

    Zitat

    Das ist in der Regel keine gute Erklärung. :=o

    Nicht während der Regel, aber davor. ;-) :-p


    Ich bin eine Frau, habe viele Jahre schwer darunter gelitten und weiß, was da abgeht. Ich weiß auch, dass frau das in dem Moment auf gar keinen Fall so hören mag, aber wir sind nun mal von Hormonen gesteuert und ein hochaggressiver Mann leidet auch an seinem Testosteron.

    Zitat

    Meine Freundin wollte dann helfen... ich hab Sie gefragt ob Sie sich die Hände gewachsen hätte wegen Einkauf, Geld angefasst, Einkaufswagen, Auto etc... ne hatte Sie nicht, und hat sich dann für 0,5 sec die Hände mit Wasser abgespült ohne Seife.


    Ich sagte Ihr, dass das nicht wirklich sauber ist, und ich mich davor einfach etwas ekel. Habe auch erklärt wieso Geld, Auto, Einkaugswagen etc.... Aber damit habe ich eine rieeeeesige Disskuson losgetreten.

    das geht gar nicht – klingt nacht Erziehunsversuch ... – das kommt gaaaaaanz schlecht..


    wie man hier lesen kann, sind die gewohnheiten diesbezüglich sehr unterschiedlilch, ich nehme aber an, dass auch diejenigen hier, die auch ohne ständiges Händewaschen durch ihren altag kommen, nicht an bösen Bakterien sterben werden---


    wenn Deine partnerin eine völlig verdreckte und ungepflegte stinkende Messie wäre, wärest du nicht mit ihr zusammen – wenn du aber mit ihr zusammen bist, musst du sie nehmen, wie sie ist, mit den Gewohnheiten, wie sie sie eben von daheim mitbekommen hat.


    solche "Onkelhaften" hinweise bez Händewaschen und dergleiche machen alles kaputt.... – sogar wenn du recht hättest mit dem Hinweis, eht das gar nicht. Durch solche Meldungen wird der partner zum Kind degradiert, und darauf reagieren viele Menschen extrem empfindlich...


    und jede Argumentation bez der Nützlichkeit des Händewaschens ist überflüssi, weil es geht dann eigentlich nicht mehr ums Händeflaschen – sie wird sich nach einem solchen Hinweis sogar dann die Hände nicht waschen wollen, wenn sie Deinen Argumenten folgen kann (die ja auch schlüssig sind)

    Manchmal genügt aber auch eine Kultur heranzuziehen, um Einsicht zu erzielen 8-)


    ??Eine nahezu selbstheilende Situation ist mir von einem Biologiestudenten mit vormals fantastischen Dreadlocks bekannt. Ein kleines Büschel seiner Haare unter dem Mikroskop betrachtet, brachte sogar seinen Professor in Wallung und den jungen Mann dazu, seine Haarpracht umgehend zu rasieren. Aber das ist ja ein anderes Thema.??


    Gerade der Einkaufswagen ist eine Dreckschleuder – ich muss mir auch nicht ständig die Hände waschen, jedoch nach dem Einkaufen ist das obligatorisch. Da haben Hunderte von Menschen aus den unterschiedlichsten Situationen heraus den Wagen geschoben %:| :-X

    :=o also ich bin da auch sehr pingelig..


    das erste was ich mache wenn ich irgendwo war : hände waschen!


    vorm essen auch nochmal, auch wenn die hände vielleicht sauber sind.


    ich ess auch nicht einfach erdbeeren oder sowas ausm garten, sondern muss ich erst richtig sauber waschen.


    mein freund mampft die meistens gleich so nach kurzem abreiben, dass könnte ich nicht!

    das mit dem Händewaschen an sich ist die eine Sache – da kann der TE an sich ja durchaus recht haben – also in der Sache


    nur solche gouvernantenhaften "hinweise" – das geht halt schlecht ... – ich kann mir gut vorstellen dass die Freundin des TE sich EXTRA dann die Hände NICHT waschen wollte, nachdem der es gesagt hatte, obwolhl sie ihm im stillen in der Sache wohl recht gegeben hätte...


    keine Frage, etwas widersprüchlich die Thematik – da muss man in solchen Sachen mit Fingerspitzenefühl einen Weg finden, das dem Partner bei anderer Gelegenheit zu kommunizieren.. (wenn man wirklich ein grundlegendes Problem mit seinen Hyienegewohnheiten hat.....


    sowas wie "Kultur ziehen" etc oder "sich extra was herrichten" – damit der Delinquent sieht, wie sehr er doch im Unrecht ist – das wäre ätzend... – kommt alles von oben und macht böses Blut... – sowas machen Padaogen im Kindergarten, aber wer darf sich schon anmassen, seinen Partner erziehen zu dürfen

    Zitat

    mein freund mampft die meistens gleich so nach kurzem abreiben, dass könnte ich nicht!

    2 randbemerkungen:


    1. die gesündesten Kinder sind immer die mit Dreckschicht – die Kinder, bei denen immer alles gewaschen und desinfiziert wird, sind dauernd krank


    2. ich kenne einen mit einem echten "Waschzwang" – der wäscht alles und jedes und immer und auf diese Art und weise auch sein Leben weg – echt übel sowas

    ich kenne einen mit einem echten "Waschzwang"


    der arme Kerl hat im Winter dauernd offene Fingerknöchel, weil sich dauern die Hände wäscht – der sat auch dauernd jedem, er soll sich die Hände waschen


    und das "Paket" verbreitet einen ganz beklemmenden Mief von "klein". spiessig und eng....


    nur so ein Gefühl – vielleicht wars sowas, das die Freundin vom TE gestört hat...

    Zitat

    Wer hat denn noch nie sowas wie plötzlichen Brechdurchfall o.ä. bekommen?

    Ich gehöre auch zu den Menschen, die davon bisher zeitlebens verschont geblieben sind.


    Und ich gehe ganz fest davon aus, dass das daran liegt, dass es bereits in unserer Kindheit auf dem Bauernhof bei der Nahrungszubereitung alles andere als hygienisch zugegangen ist.


    Ich bin für meinen Saumagen geradezu berühmt ;-D .