Es ist ein Irrglaube, dass viel Dreck auf den Händen das Infektionsrisiko verringert- vielmehr erhöht sich das Infektionsrisiko für zahlreiche Krankheiten (insbesondere virusbedingte) deutlich. Sicherlich macht unser Immunsystem im Laufe unseres Lebens einen Lernprozess durch, deswegen wäre es nicht sinnvoll, sein Leben in einer sterilen Umgebng zu verbringen. Aber daraus den Schluss zu ziehen, man müsse sein Immunsystem massiv mit Keimen bombardieren, ist genauso falsch. Es gibt genügend Keime, bei denen unser Immunsystem schlichtweg versagt, da z.B. insbesondere bei den Viren immer neue Unterformen gebildet werden, gegen die das Immunsystem nicht vorbereitet ist. Zudem ist die Leistungsfähigkeit des Immunsystems auch von genetischen Faktoren abhängig.


    Das einfache Händewaschen, insbesondere nach Toilettenbenutzung oder vor der Essenszubereitung hat nichts mit übertriebenem Sterilisieren zu tun, sondern ist eine sehr einfache und wirksame Methode, zahlreiche Infektionsrisiken zu verringern (das ist auch messbar, fernab vom Glauben "sinnvoll oder überflüssig". In nicht wenigen Gesellschaften sind und waren gerade durch mangelnde Hygiene (und Händewaschen spielt diesbezüglich eine wichtige Rolle) die Infektionshäufigkeiten deutlich messbar erhöht und sogar die durchschnittliche Lebenserwartung daraus folgend herabgesetzt.


    Nicht vergessen sollte man auch, dass eine hohe Inanspruchnahme des Immunsystems den Körper, insbesondere unser Herz- Kreislaufsystem über Gebühr beansprucht- da muss Mensch nicht unbedingt immer eine Krankheit diagnostizieren.


    auf die Schnelle gefunden:


    http://www.welt.de/print-welt/…schen_im_Kindergarten.htm


    ** ... Auch hier ist die beste Prophylaxe regelmäßiges Händewaschen – sowohl beim Personal als auch bei den Kindern. Studien zeigen, daß die Infektionsrate dadurch signifikant gesenkt werden kann... **


    – Vorbeugung-der-haeufigen-Erkaeltungs-Rueckfaelle.htm


    ... Die wichtigste infektionsvorbeugende Maßnahme – ob in medizinischen Einrichtung oder privat – ist das Händewaschen. Tatsächlich wird durch mehrfaches Händewaschen pro Tag die Infektionshäufigkeit bei Erkältungserregern nachweisbar gesenkt. ...


    Unabhängig davon: Wie schon mehrfach angesprochen sehe ich die Probleme weniger beim Händewaschen selbst (als Arzthelferin hat die Frundin des TE wohl eher eine positive Haltung dazu, hat das Händewaschen wohl nur versehentlich vergessen), als vielmehr die Art und Weise der Kommunikation. Vermutlich fühlt sich die Frundin des TE eher gegängelt, ihre Reaktion auf die Gängeleien des TE-s sind wohl eher trotzig-provokant.


    Ich denke auch, der Fehler des TE-s war und ist wohl sein respektloser "Ton" seiner erwachsenen Freundin gegenüber.

    Zitat

    Weil es überheblich und besserwisserisch klingt, wenn man eine Frage stellt, deren Antwort man kennt

    ich glaube das es eher das problem der freundin ist dass sie das direkt so auffasst.


    und wie hätte er es denn sonst sagen sollen, wenn nicht als frage formuliert?


    "kannst du dir bitte die hände waschen?"


    das klingt genauso bevormundend wenn man es so sehen will.


    und wenn erwachsene in ihrer kindheit die erziehung verpasst haben, dann finde ich schon dass man das doch nachträglich nachholen sollte oder? also ich versuche da schon defizite auszugleichen bei mir.


    und wenn mir etwas bei meinem partner gegen den strich geht, dann sage ich das und begründe das anständig. ist doch total normal oder?

    Zitat

    Maßlose Übertreibung... Hast du dir unterwegs schon mal irgendwo einen Burger oder ein belegtes Brötchen gekauft?

    jepp, aber das fasse ich möglichst nicht mit den händen an. finde die vorstellung schon widerlich, dass ich die haltestangen in der bahn angefasst habe und der vor mit, der dahin gefasst hat, der hat gerade in der nase gebohrt, sich nach der toilette nicht die hände gewaschen, sich am hintern gekratzt, im ohr gebort, sich mit seinen fingern durch das fettige schuppige haare gagangen, in die hand genießt und den ganzen rotz darin verteilt .....


    Und dann beiße ich nicht so gerne beherzt in mein brötchen wenn dann all diese widerlichen fremden keime da dran sind..... bah

    Zitat

    habe jetzt nicht alles gelesen, aber aus ihrer antwort geht klar hervor, dass mehr in eurer beziehung im argen liegt. sie scheint sich von dir desöfteren "bevormundet" bzw. genervt zu fühlen.

    ja, dass war auch mein eindruck

    Zitat

    Das einfache Händewaschen, insbesondere nach Toilettenbenutzung oder vor der Essenszubereitung hat nichts mit übertriebenem Sterilisieren zu tun, sondern ist eine sehr einfache und wirksame Methode, zahlreiche Infektionsrisiken zu verringern

    ja das stimmt! und jemanden darauf hinzuweisen ist vollkommen legitim

    Ich diene als Negativbeispiel der Kinder, welche nie draußen waren und auch nie Dreck abbekommen haben – und wenn, sofort alles desinfiziert wurde...Ich werde alle zwei Monate krank. Kommt sicherlich auch daher.


    Ich selbst denke gar nicht daran, mir die Hände zu waschen, außer nach dem Toilettengang. Und da der öfter pro Tag erfolgt, passiert das ebenso oft. Wahrscheinlich werde ich dann dadurch auch krank, weil ich z.B. in der Bahn bin, irgendwelche Griffe anfasse und mir dann im Gesicht rumfummle. Wer weiß, was da dran ist...<_<

    Zitat

    und wenn erwachsene in ihrer kindheit die erziehung verpasst haben, dann finde ich schon dass man das doch nachträglich nachholen sollte oder? also ich versuche da schon defizite auszugleichen bei mir.

    und wer will das beurteilen? soll der Partner kommern und sagen: "ICH weiss besser, was sich gehört... – DU weisst es nicht...."


    einem Partner sozusagen vorwerfen, er hätte die Erziehung verpasst, ist extrem heikel (sogar wenns partiell stimmen sollte.....)


    und Erziehungsversuche haben in einer Partnerschaft nix zu suchen, das ist GIFT für eine Beziehung, auf die Gefahr hin, dass jemand mit weniger gewaschenen Händen zu Tisch kommt....

    @ emma_peel:

    Zitat
    Zitat

    Nein, es war da wirklich verdreckt, vermüllt usw. – möchte aber öffentlich da nicht so drauf eingehen

    Wenn du ohnehin nicht weiter darauf eingehen willst, warum hast du es dann erwähnt? Um mal kurz einfließen zu lassen, dass da eventuell ein Zusammenhang zwischen nicht-Händewaschen-vor-dem-Gemüseschneiden und Wohnung-zumüllen besteht? :=o ]:D

    Ich habe es erwähnt/angeschnitten, weil gerade da die Keime nur so "spriessen" - da kann ich ja wohl mehr als erwarten das da die Hände gewaschen werden vor der Lebensmittelzubereitung - und 2.: will ich nicht öffentlich näher darauf eingehen, weil ich nicht über für euch fremde Personen aus meiner Umgebung privates detailiert preisgeben will. Ein grober Anschnitt ist für dieses Thema hier genug und sollte den zusammenhang zeigen.


    Es geht also in erster Linie hier um das Händewaschen - und warum - und nicht um eine detaillierte Beschreibung gewisser Lebensgewohnheiten Bekannter aus meiner Umgebung - auch wenn ich Dich vielleicht neugierig damit gemacht habe ;-D


    Liebe Grüsse:


    Tammy

    Zitat

    und wer will das beurteilen?

    naja, es gibt nunmal dinge in deutschland, die man zur guter erziehung hinzu zählt. wie z.b. auch tür aufhalten oder sowas. und händewaschen gehört da für mich auch so.

    Zitat

    ICH weiss besser, was sich gehört... – DU weisst es nicht...."

    naja, wenns nunmal so ist? ob er es dann annimmt ist ja seine sache......

    Zitat

    einem Partner sozusagen vorwerfen, er hätte die Erziehung verpasst, ist extrem heikel (sogar wenns partiell stimmen sollte.....)

    naja wenn der mensch nicht üfr kritik offen ist, dann ist das ja nicht mein fehler.

    Zitat

    und Erziehungsversuche haben in einer Partnerschaft nix zu suchen, das ist GIFT für eine Beziehung, auf die Gefahr hin, dass jemand mit weniger gewaschenen Händen zu Tisch kommt....

    ja, richtig den partner erziehen wollen ist natürlich schlecht, aber ich nehme gerne gute ratschläge an und lasse mich von deren sinn überzeugen. wenn jemand dann so pampig reagiert, nur weil man einen verbesserungsvorschlag hat, den man sogar sehr gut begründen kann ist das total kindisch und charakterschwach

    ja, natürlich bin ich überzeugt von mir. aber ich lasse mich auch gerne vom gegenteil überzeugen wenn ich falsch liege (was aber nicht so oft vorkommt ;-D )


    aber wenn jemand gute argumente hat bin ich da vollkommen offen für. ich finde es auch vollkommen ok, wenn man mich auf ein fehlverhalten hinweist und mir sagt wenn ich etwas flasch mache.


    direkt bei sowas so zickig zu reagieren finde ich kindisch....

    Wobei ja immer noch die Frage im Raum steht, ob es ein "Fehlverhalten" ist, wenn jemand einfach ein anderes Hygieneverständnis hat.


    Ich finde es wie gesagt nicht besonders dramatisch und würde mich auch ärgern, wenn deshalb ein Moralapostel kommt und so tut, als sei ich irgendwie ekelerregend. Ich dusche täglich, ziehe jeden Tag frische Unterwäsche an, putze mindestens zwei Mal täglich meine Zähne UND bin der Meinung, meine Hände werden beim Waschen des Salatkopfes ohnehin und ausreichend sauber, so dass ich mir nicht jedes Mal die Hände gesondert mit Seife schrubbe. Ach, und wenn ich Paprika schneide, die danach sowieso gebraten, gekocht oder geschmort wird, dann sterben die Bazillen wohl spätestens da.


    Generell mache ich das eher nach Gefühl. Im Büro wasche ich mir häufiger mal die Hände, zur Erkältungszeiten auch. Im Sommer wasche ich sie häufiger als im Winter, nach dem Toilettengang sowieso und wenn ich bewusst etwas nicht so lecker fand, dann auch. Aber ich mache auch keinen Aufriss und sprinte jedes Mal ins Bad, wenn ich nach hause komme. Übrigens würde mich interessieren, ob ihr wirklich nie in eine Haribo-Tüte greifen würdet, ohne euch die Finger gewaschen zu haben. ;-)

    Zitat

    Übrigens würde mich interessieren, ob ihr wirklich nie in eine Haribo-Tüte greifen würdet, ohne euch die Finger gewaschen zu haben.

    Haribo!


    Guter Tipp, darauf hab ich grad total Lust. *An den Naschschrank gehe*


    Ich hab zwar gerade einen Döner gegessen, aber die Hände wasche ich mir frühestens hinterher ;-D . Oder vielleicht doch erst nach dem Kino? Womöglich muss ich ja noch Popcorn essen.

    Zitat

    Womöglich muss ich ja noch Popcorn essen.

    ...da lohnt das Händewaschen vorher beinahe noch gar nicht :=o .


    Nach den ganzen Bazillen im Kino dafür um so mehr.


    Obwohl.... wenn ich dann die Hasen füttern muss, wird es wohl Abend werden, bis ich mal zum Händewaschen komme.