das, was du da beschreibst, ist aber eine ganz andere hausnummer! da war die schieflage bestimmt nicht, dass du zu viel nähe möchtest, sondern dass der ex einfach ein egoistischer mistkerl war, der deine hingabe ausgenutzt hat!

    Zitat

    Ich glaube generell, dass er halt eine sehr egoistische Person war und ich bin jemand, der Kompromisse eingehen kann, auch wenn sie sich für mich nicht gut anfühlen, ich aber meist mehr an meinen Partner, als mich selbst denke. Das ganze ist immer in Enttäuschung meinerseits und seinerseits, dass er machen konnte mit mir was er wollte. Das Verhältnis war definitiv nicht auf Augenhöhe, was wohl auch mit mangelndem Respekt? zu tun hatte.

    Das liegt aber nicht nur an ihm, sondern auch an dir.


    Würdest du mehr für dich selbst einstehen und dich nicht so "rumschubsen" lassen, wäre es mit diesem Mann von Anfang an nichts geworden und du jetzt nicht enttäuscht.


    Natürlich braucht es in einer Partnerschaft auch mal Kompromisse, aber gerade zu Anfang sollte man vorsichtig sein und nicht zu viel geben; immer nur ein bisschen und dann schauen, was zurück kommt, sodass sich halbwegs die Waage hält.


    Ich bleibe dabei: Denk zuerst an dich selbst und erst dann an den Partner. Egoistisch wäre es nur, wenn du ausschließlich an dich selbst denken würdest.