Bin ich verliebt und wenn ja in wen?

    Hallo zusammen,


    vor ca. 1,5 Jahren hat sich mein Freund, von dem ich lange dachte er wär der Mann meines Lebens, von mir getrennt. Mittlerweile komme ich auch ganz gut damit zurecht, wenn natürlich manchmal noch Sehnsucht nach der Vertrautheit da ist...


    In der Zeit nach der Trennung hatte ich verstärkt Kontakt zu einem Freund, der selbst gerade in Scheidung lebte und es kam wie es kommen musste, eines Tages landeten wir im Bett. Das wiederholt sich noch ein paar mal, obwohl wie beide uns eigentlich einig waren, das wir keine gemeinsame Zukunft haben, es uns aber beiden momentan gut tut und es keinen Einfluß auf unsere Freundschaft haben sollte. Plötzlich beendete er dann die Affaire und liess mich völlig im Regen stehen, er reagierte nicht auf Anrufe/SMS, meldete sich überhaupt nicht mehr, kein Kontakt...so ging es ca. 3 Monate, in denen ich ihm natürlich dem Stempel "Arschloch" aufdrückte, denn was ist fieser als jemanden einfach zu ignorieren? Dann meldete er sich wieder und tat erstmal so als wäre nichts passiert. Beim dritten Anruf wurde ich dann ziemlich unfreundlich und habe klar gesagt, das es so nicht funktioniert, denn mit Freunden kann man meines Erachtens offen reden und schweigt Probleme nicht tot.


    Bei einem Treffen, erklärte er sein verhalten damit, das er wohl das Gefühl hatte, ich hätte mich in ihn verliebt und er wolte es mir durch den Kontaktabbruch erleichtern...ich aber hatte das Gefühl, dass es eher umgkehrt war und er sich in mich verliebt hat (was er einige Zeit vorher auch schonmal war). Danach hat er sich noch ein paar mal gemeldet, aber ich hatte kein Interesse an einem Kontakt, da sein Verhalten mich sehr verletzt hat und auch für eine Freundschaft inakzeptabel ist.


    Nun ist wieder einige Zeit vergangen, meine Wut etwas verflogen und ich frage mich, hatte er vielleicht nicht ganz unrecht und ich habe tatsächlich mehr für ihn empfunden oder warum muss ich so oft an ihn denken? Von den äußeren Rahmenbedingungen wären Probleme vorprogrammiert, er entspreicht nicht meinen Wünschen und Vorstellungen, aber trotzdem zieht er mich irgendwie an und geht mir nicht aus dem Kopf.


    Ich weiss einfach nicht was ich will. Ob ich den Kontakt wieder aufnehmen soll? Oder ob mein Kopf recht hat und wirklich alles dagegen spricht?


    Über Eure Einschätzung wäre ich dankbar....weiss einfach nicht was ich machen soll.....


    LG

  • 4 Antworten

    Hmm, schwierig.


    Also wenn ich das so lese, dann kommt mir der Gedanke, dass du ihn schon sehr nett findest. Allerdings würde ich nicht von verliebt sein sprechen, wenn du nun öfter an ihn denkst. Sondern eher davon, dass du die Situation an sich spannend findest, da du ihn nicht sofort "haben" konntest und ja eeeiiiigentlich denkst er wäre verliebt in DICH. ICh könnte mir vorstellen, dass dich das reizt. Bewusst oder unbewusst kann ich natürlich nicht sagen.


    Du musst abwegen und dir im Klaren sein, WAS du von ihm willst. Ist es eine Beziehung die du willst? Denn eigentlich enspricht er ja nicht deinen Vorstellungen. (Was sind deine Vorstellungen und Wünsche?)


    Ist es eine Affäre die du dir wünschst? Das bedeutet meistens nur Sex und sonst keinerlei Verpflichtungen. Käme ihm wohl eher in den Kram...würd ich sagen :-/

    Ohhhh nein....JETZT erst sehe ich, dass der Beitrag ja URALT ist :-o|-o


    Ohje...ohje.


    Hmmm, naja wenn wir schonmal dabei sind....wie ist denn nun ausgegangen??? :=o

    Hallo Moa,


    tja genau wegen disem Typen, habe ich mir [[]]http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/331606/ durchgelesen


    Ich hatte tatsächlich damals schon eine Email an ihn geschrieben, aber nicht abgeschickt......und ein zwei Tage später meldete er sich von selbst. Nach einigen wenigen Treffen, sind wir wieder im Bett gelandet. Da er nur selten in der Stadt ist in der ich lebe und er dann hier auch andere Dinge zu erledigen hat, waren seine Besuche allerdings immer sehr kurz. Vor einiger Zeit hatte ich ihm dann eine Mail geschickt, in der ich ihm erklärt habe, dass ich gern mehr Zeit mit ihm verbringen würde, ihn besser kennenlernen möchte und uns wenigstens so die Chance geben möchte, herauszufinden welche Art diese Anziehung zwischen uns ist. Seine Antwort war eigentlich eindeutig, dass ich auf meinen Kopf und die Alarmglocken hören soll und wir den Rest einstellen würden. Trotzdem hat er mich beim nächsten Treffen regelrecht verführt :=o


    Ich mein, wenn noch irgendwas von unserer Freundschaft übrig wär, dann würde er mir doch nicht so wehtun, wenn ich ihm gerade vorher gesagt habe, dass ich das nur will, wenn er uns wenigstens ansatzweise eine Chance gibt.


    Gestern kam dann die Frage nach einem weiterem Treffen. Ich bin hart geblieben und habe gesagt, zum Kaffee gern, für den Rest soll er sich eine andere Suche oder in den Puff gehen....daraufhin hat er mich frohe Weihnachten gewünscht.....A****loch!


    Frag mich langsam, ob das vielleicht auch an mir liegt, dass ich mir immer so bindungsunwillige Typen raussuche. Mein vorherige Ex tat sich auch sehr schwer damit zu mir zu stehen (ähnlich wie Dein Kerl Moa).


    Naja soviel mal von mir.....Hoffe Euch gehts allen gut und ihr habt keine Vorweihnachtsstress.


    LG