• Bin seine erste Freundin und das merke ich

    Ich bin die erste Freundin von meinem Freund und er ist noch ziemlich unerfahren. Bin wirklich verliebt, weiß aber nicht wie er das sieht er sagt immer nichts was Frauen eben gerne hören. Das macht mich traurig. Er checkt das nicht. Ich bin etwas unsicher auch wir der Abend an Silvester verlaufen ist. Habe mich ziemlich fehl am Platz gefühlt. Er ist…
  • 30 Antworten

    Hört sich eher so an als wäre es für Dich die erste Beziehung ;-D


    Es gibt Männer, die sind charmant, machen ihren Frauen ständig Komplimente, verhätscheln sie - aber ganz ehrlich, das sind vielleicht 10 Prozent.


    Und Dein Freund klingt für mich nicht so, als würde er Dich ignorieren.


    Sei doch nicht so zickig und beleidigt, geh offen auf seine Familie zu und integriere Dich auch ein bisschen in sein Leben, dann klappt alles auch viel besser. Du klingst wie ein Teeny, dem man den Lutscher geklaut hat.

    Nein. Weil er wissen wollte wie ich es an Silvester fande. Okay ihr habt schon recht vielleicht sollte ich ihn nicht mit anderen vergleichen.

    Zitat

    Nein. Weil er wissen wollte wie ich es an Silvester fande. Okay ihr habt schon recht vielleicht sollte ich ihn nicht mit anderen vergleichen.

    Nein, viel mehr solltest du versuchen dich einzubringen und nicht das Prinzesschen spielen. So wirkt es im Moment nämlich. Du hättest ja auch zu ihm gehen können und dich beim Gespräch, das er führt einbringen können usw.

    Ich hatte schon lange keine Beziehung mehr und mein Ex hat mich im Ausland betrogen. Weiß nicht warum ich eine "Prinzessin" bin nur weil ich gerne hören würde, dass er was nettes zu mir sagt

    Wie lange seid ihr denn schon zusammen?


    Ich gestehe mein Gedanke war auch "ui, eine Prinzessin" - was nicht mal böse gemeint ist. :) |-o

    An Silvester habe ich mitgetrunken, mich unterhalten, mit den anderen außen geraucht & tolle Spiele gespielt. Und das war auch schön. Aber ich kann mich nicht verstellen wenn ich mich unwohl fühle wenn auch nur kurzzeitig, kann ich es nicht für mich behalten.

    Zitat

    Aber ich kann mich nicht verstellen wenn ich mich unwohl fühle wenn auch nur kurzzeitig, kann ich es nicht für mich behalten.

    Nur in einer Beziehung nicht oder generell nicht?


    Und was machst du, wenn du dich unwohl fühlst? Hast du dir schon mal Strategien erarbeitet, wie du selbst wieder dafür sorgen kannst, dass du dich wieder wohler fühlst? Hast du schon mal was für deine Impulskontrolle getan?


    Dein Freund ist ja nicht dafür verantwortlich, dass es dir jede Minute des Tages gut geht. Das musst du schon selbst schaffen. Am besten, ohne deinen Frust bei Menschen abzuladen, die da gar nichts dafür können :-)

    Zitat

    An Silvester habe ich mitgetrunken, mich unterhalten, mit den anderen außen geraucht & tolle Spiele gespielt.

    Und warum fühltest du dich dann alleine und sehntest dich nach deiner Familie? ":/ Ich muss mich den anderen leider anschließen, ich finde es schade, dass du von deinem Partner "erwartest", dass er dir Komplimente macht etc. Für meinen Mann war ich auch die erste Beziehung, ich war das erste Mal mit seiner Clique zusammen und er hat auch meine Hand gehalten, mir Küsse gegeben etc. - aber natürlich auch mit anderen gesprochen, mich mal alleine sitzen lassen weil er zu jemand anderem gegangen ist... Und das fand ich völlig normal, er "gehört" ja nicht mir und ist auch nicht an mich gekettet... Was anderes wäre, wenn er dich den ganzen Abend ingnoriert hätte, aber ich finde, er hat dich super umsorgt!

    Zitat

    Weiß nicht warum ich eine "Prinzessin" bin nur weil ich gerne hören würde, dass er was nettes zu mir sagt

    Verstehe ich. Aber da gibt es auch Mittel und Wege, wie man das freundlich und positiv erreichen kann. Ich finde es immer ganz nett, wenn man sich gegenseitig regelmäßig fragt "Was wünscht du dir?" oder "Was kann ich Gutes für dich tun?". Und in so einer Situation könntest du deinem Freund vorwurfsfrei und mit einer Ich-Botschaft mitteilen, was du dir von ihm wünschst. "Ich wünsche mir, dass du mir immer mal wieder kleine Komplimente machst, darüber freue ich mich immer wahnsinnig!". Oder so ähnlich ;-D

    Zitat

    Weiß nicht warum ich eine "Prinzessin" bin nur weil ich gerne hören würde, dass er was nettes zu mir sagt

    Ich meinte Prinzesschen auch nicht, weil du gerne mal was nettes hören willst, sondern weil es so wirkte, als wärst du am liebsten den ganzen Abend seine Nr. 1 gewesen und auf Händen getragen worden, obwohl nunmal auch andere Menschen anwesend waren, mit denen dein Freund sich beschäftigt hat.

    Zitat

    An Silvester habe ich mitgetrunken, mich unterhalten, mit den anderen außen geraucht & tolle Spiele gespielt. Und das war auch schön. Aber ich kann mich nicht verstellen wenn ich mich unwohl fühle wenn auch nur kurzzeitig, kann ich es nicht für mich behalten.

    Vorhin sagtest du aber noch...

    Zitat

    Und ich habe mich nicht besonders gut gefühlt weil die anderen Freundinnen auch dabei waren, aber die sich schon Jahre kennen und ich halt noch neu bin.

    Das passt ja irgendwie nicht wirklich zusammen.

    Zitat

    Er hat meine Hand genommen und mich auch geküsst vor den anderen da ist auf jeden Fall super und freut mich auch.

    Zitat

    Er hat recht viel getrunken und dann hat sich mehr mit den anderen beschäftigt

    Und auch hier widersprichst du dir irgendwie.


    Was genau hast du denn von ihm erwartet? Dass er alle links liegen lässt und sich nur noch um dich kümmert? Dabei scheint er das ja schon auch gemacht zu haben, also sich um dich kümmern.

    Genießt doch einfach die gemeinsame Zeit, lasst euch aufeinander ein, nehmt euch nicht alles gleich übel und sprecht offen über eure Wünsche, egal in welcher hinsicht, dann habt ihr sicher eine schöne Zeit zusammen. :)*

    Meiner Erfahrung nach machen vor allem die Männer häufig und viele Komplimente (vor allem solche die du genannt hast) die dich nur ins bett kriegen wollen und die deswegen versuchen dir zu schmeicheln.


    Die beziehungsfähigen und willigen haben das bei mir nie gemacht - da bekommt man dann eher später, wenn sie einen besser kennen, eine viel tiefsinnigere Art von Komplimenten.


    Dass es verwirrend sein kann wenn man von einem Mann nicht das bekommt was man sonst immer bekommen hat versteh ich. Könnte es da sein?


    Mein Freund hat sich zum Beispiel am Anfang Zeit gelassen und zurückgehalten mit Küssen gerade weil es ihm sehr ernst war. Und ich dachte dann zunächst er hat kein Interesse an mir, weil sonst alle versucht hatten mich möglichst schnell zu küssen. Diese oberflächlichen Komplimente gab's auch nicht. Und wir sind jetzt schon ein paar glücklich zusammen, ich glaub er mag mich :D


    Versuch dich darauf einzulassen und versuche vielleicht selber für dich die Sicherheit gewinnen dass du hübsch bist - dass du es nicht brauchst wenn es dir ein anderer sagt.


    Ich sehe jetzt auch nichts weshalb du dir Sorgen machen müsstest dass er dich nicht mögen könnte.

    Ps: wenn ein Mann mit ständig eine Komplimente über mein äußeres macht würde ich auch überlegen ob er sich nicht nur in mein äußeres verliebt hat statt in meine Person ;-)


    Die Komplimente über die Persönlichkeit sind halt selten die die man gleich am Anfang machen kann - den dazu muss man sich besser kennen um das klar zu sehen. @:)

    unbekannteLady


    Wenn ich Deine Beiträge richtig deute, dann bist Du mit Deinem Freund noch nicht lange zusammen. Ihr zwei steckt noch mitten in der Kennenlernphase.


    Aus Deinen Beiträgen empfinde ich, dass Du jemand bist, der die eigene weibliche Selbstsicherheit noch nicht gefunden hat. Was in Deinem Alter von 25 Jahren nicht automatisch an der Tagesordnung sein muss. Du magst zwar etwas mehr Erfahrung als Dein jetziger Freund haben, aber ich denke das kann sich schnell ausgleichen, wenn ihr euch weiter entdeckt als Persönlichkeiten.


    Versuche eure Kennenlernphase ergebnisoffener zu gestalten, Dich nicht an den Schema F-Ablauf zu klammern. Nur, weil ein Mann viele Komplimente macht, bedeutet es nicht, dass er es selbst so empfinden muss. Manches davon hat auch reinen Smaltalk-Charakter. Dies besondres im Vergleich mit anderen Männern, die Du im Kollegen und platonischen Freundeskreis triffst.


    Was speziell den Silvesterabend angeht, verstehe ich Dein Unwohlsein gut. Du bist als noch unbekannte Freundin für alle anderen Familienmitglieder und Freunden, die sich lange kennen getroffen. Wenn Du selbst der weniger aktive und selbstbewusste Persönlichkeitstyp bist, der sich erst langsamer an neue Menschen heran traut, kann das unwohlsein auslösen.


    Die eigene Unsicherheit verstärkt sich in solchen Momenten, in denen Du ohne Deinen "Beschützer" verbracht hast. Für Deinen Freund blieb das offenbar unbemerkt. Das man gerade an einem Tag wie Silvester die eigene Familie, mit der es langjährige Rituale gibt vermisst, halte ich für relativ normal in Deinem Alter.


    Gib Dir und Deinem Freund mehr Zeit. Versuche Dein eigenes Selbstbewusstsein nicht zu sehr vom Verhalten und Auftreten Deines Freundes Dir gegenüber abhängig zu machen. Jedes Paar schafft sich eine eigene Dynamik in Sachen kennen- und lieben lernen. Es gibt die totalen Romaniker, die jede Art von Begeisterung sofort in Worte bringen können, die mehr verschmusten Männer, die es in dieser Form zeigen, wie sehr sie die Partnerin schätzen und mögen. Männer, die mehr Taten leben, als Worte zu machen, oder oder oder.


    Nehmt euch so an wie ihr seid, entwickelt jeder auf seine/ihre Art das persönliche Potential. Es bringt doch viel mehr Spannung in den Beziehungsalltag sich step by step gegenseitig zu öffnen, immer wieder neue Facetten des Partners kennenzulernen, statt ein abgespuletes Repertoire mit hoher Erwartungshaltung einzufordern.


    Euch viel gemeinsamen Spaß und viele schöne Momente im neu begonnenen Jahr.