• Bin zu klein für Frauen, nur noch Wut

    Ich muss hier mal meinen Frust ablassen. Es kotzt mich einfach an, dass ich bei keiner Frau eine Chance habe, weil ich einfach zu klein bin. Egal, was für ein Makel man hat, es gibt immer Frauen, die darüber hinwegsehen. Nur bei der Größe ist es anders; es gibt KEINE die mir mir auch nur eine Chance gibt. Es gibt Frauen, die einen Fetisch für…
  • 1 Antworten
    Zitat

    Man kann denke ich recht sicher davon ausgehen, dass für 95% der "altersentsprechenden" Damenwelt so ein Mann vor vorneherein nicht in Frage kommt, selbst für die kleinen Frauen nicht.

    Ja, und wieviele dieser Frauen haben in irgend einer Form eine körperliche Besonderheit, die sie weniger attraktiv macht, als die schöne schlanke Durschnittsfrau?


    Man darf nicht vergessen, das sich daraus eventuell auch ein großer Vorteil ergibt. Gefühle und Interesse werden durch die Persönlichkeit und das Wesen eines Menschen geweckt, nicht durch dessen Aussehen, was ja im Endeffekt Schall und Rauch ist. Sind doch viel bessere Vorraussetzungen. :-D

    Also ich gebe auf. Wer felsenfest davon überzeugt ist, dass er ein Opfer ist und die ungerechte Welt sich gegen ihn verchworen hat, dem ist nicht zu helfen.


    Jungs, lest es noch mal durch, es gab hier jede Menge hilfreiche Beitrgäge.


    Aber vielleicht fürchtet Ihr ja gerade, dass es NICHT Eure Körpergröße ist? Ein angeblicher körperlicher Makel kann eine WUNDERBARE Rechtfertigung dafür sein, bloß nichts an seinen liebgewonnen Einstellungen und Gewohnheiten zu ändern!


    "Tut mir Leid, an ihrer Körpergröße kann ich nichts ändern. An den Frauen ebensowenig. Aber vielleicht können Sie was an ihrer Einstellung verändern?" Mit diesen Worten würde Euch jeder gute Therapeut nach Hause schicken.


    Sorry für die Direktheit, aber ich konnte das nicht mehr mitanhören.

    Zitat
    Zitat

    ich kann dir hier noch stundenlang erzählen daß auch kleine Männer durchaus Chancen haben bei Frauen, siehe Tom Cruise usw..

    Im Fernsehen sieht man ja die Größe auch nicht. Außerdem sieht er extrem überdurchschnittlich aus und ist reich

    Find das Beispiel auch nicht gut gewählt. Die Frauen für Tom Cruise werden nämlich sowieso ausgesucht und suchen sich nicht ihn aus... is halt so, wenn man in einer Sekte ist.


    Dann also lieber Johnny Depp als Beispiel. ;-)


    Hach ich weiß auch nicht, ich würde lieber TE auch eher an dem "nur noch Wut" arbeiten, denn welche Frau will schon einen aggressiven, wütenden Mann? Glaube noch weniger, als die, die einen kleinen Mann wollen. ":/

    Zitat

    Ich denke auch nicht, dass Martienchen eine Ausnahme ist.

    Allein schon deshalb nicht, weil mein letzter Freund 1,94 war. Der davor 1,72. Mir ists gleich. Für mich ist des kein Kriterium. Wenn mich einer umhaut, haut er mich um, egal, wie groß er ist. Und ich kenne kein Mädchen, dem das anders geht, das das Kriterium "Größe" als Ausschlusskriterium wählt. Viele meiner Freundinnen sind mit kleineren Männern zusammen, ich habe das immer als völlig normal empfunden.


    Einzig meine Mutter hat mir mal verraten, dass sie immer einen Freund wollte, dem sie höchstens zur Schulter geht. Das hätte sie toll gefunden. Und mit wem ist sie upgeendet? Mit meinem Vater, 1,70, bester, schönster Mann der Welt.

    Zitat

    Aber vielleicht fürchtet Ihr ja gerade, dass es NICHT Eure Körpergröße ist? Ein angeblicher körperlicher Makel kann eine WUNDERBARE Rechtfertigung dafür sein, bloß nichts an seinen liebgewonnen Einstellungen und Gewohnheiten zu ändern!

    Das ist genau das, was ich glaube. Die Frauen stehen nicht auf Euch, für Euch ists einfacher, das an einer offensichtlichen Sache festzumachen als Euch einzugestehen, dass ... naja, sie einfach nicht auf Euch stehen. So müsst Ihr nicht Euch selbst und Eurem Verhalten die Schuld geben sondern könnt über Eure Größe jammern, bis Ihr alt und grau seid.


    Übrigens, ein Tip von mir: SPORT. Sport macht männlicher. Sportler riechen gut. Sportler produzieren glaub ich auch mehr Testosteron. Alle kleineren Männer, die ich bislang toll fand, waren Sportler. Auch mein Papa. :p>

    Wie wichtig ist es denn, dass Mann, in der Partnerschaft, größer ist als Frau. Also nicht die absolute sondern die relative Größe?


    Ich kenne einige weibliche Personen, die das wichtig finden, weil Mann < Frau Zitat unromatisch sei Zitatende.

    1abc

    Zitat

    Wenn man als Mann eine geringe Körpergröße hat, muss man ein Johnny Depp sein?

    Ganz genau.


    Und das nicht wegen seiner Berühmtheit oder seines Geldes, sondern wegen seiner Ausstrahlung. Und eine solche Ausstrahlung kann jeder Mann/Jedermann erreichen.


    Gerade Johnny Depp ist ein gutes Beispiel, ich "kenne" ihn seit er noch recht unbekannt war. Da war er nichts Anderes als der nette, leicht rebellierende Milchbubi von nebenan (nach Außen hin, er hatte es wohl damals recht faustdick hinter den Ohren von wegen Drogen und so...), also seine Entwicklung vom "niedlichen" 20-jährigen Jüngling bis zu dem was er heute ausstrahlt ist echt interessant.


    Und wie gesagt: Für Jeden machbar (auch ohne Drogenkarriere!!!), auch ohne Promistatus + Geld zu erreichen. Und das mit der Größe von 1,70 ..... ;-)


    Trotzdem würden ihn wiederum zig Frauen nicht "nehmen", manche vielleicht auch wegen seiner Größe – weil sich eben nicht Jeder in Jeden verliebt/verlieben kann.


    wohlformuliert


    Auf Deinen letzten Beitrag will ich ja die ganze Zeit hinaus.


    Wir hatten solche Diskussionen schon x-mal hier im Forum, seit "immer" schon. ;-) Es ging nicht immer um die Größe des Mannes – lief jedoch letztendlich auf das hinaus was Du sagst (und ich meine):

    Zitat

    Aber vielleicht fürchtet Ihr ja gerade, dass es NICHT Eure Körpergröße ist? Ein angeblicher körperlicher Makel kann eine WUNDERBARE Rechtfertigung dafür sein, bloß nichts an seinen liebgewonnen Einstellungen und Gewohnheiten zu ändern!

    Und: Es ist der ureigene Blick auf sich selbst der zu dieser Haltung führt. Der Blick der sagt: "Ich bin zu klein – ansonsten bin ich der netteste Mensch der Welt" – damit muß man nicht über sich nachdenken, muß nicht weiter reflektieren, nicht beobachten.....

    Zitat

    In der Tat, wenn ich so überlege: Die drei kleinen (verheirateten) Männer, die ich kenne, sind alle sportlich.

    Also kein Durchschnitt. Durchschnittmann> kleinerer Durchschnittsmann


    Durchschnittmann&#8805; kleinerer Überdurchschnittsmann


    Durchschnittmann< Johnny Depp, Tom Cruise etc.

    Zitat

    Wie wichtig ist es denn, dass Mann, in der Partnerschaft, größer ist als Frau. Also nicht die absolute sondern die relative Größe?

    Mir ist das wichtig. Wobei das bei mir auch nicht schwer ist. Ich bin 1,64m, da sind doch die meisten Maenner groesser.


    Auf riesengross stehe ich uebrigens nicht. Mein letzter Freund war 1,75m, das fand ich perfekt.

    Ich bin 1,75m groß und ansonsten durchschnittlich aussehend. Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich selbst für Frauen, die kleiner waren als ich, zu klein war. Wenn ich alleine die Kontaktanzeigen lese, da geht nichts unter 1,80m. Mich hat das frustiert. Dann hatte ich mal eine Freundin von 1,80m, was mir nicht besonders viel ausmachte aber ihr, weil sie doch keine hohen Schuhe anziehen konnte.

    1abc

    Zitat

    Durchschnittmann< Johnny Depp, Tom Cruise etc.

    Oh man %:| – Johnny Depp ist doch nur ein Beispiel, ich kann Dir leider hier keinen Nicht-Promi vorzeigen, alleine schon aus datenschutzrechtlichen Gründen.


    Was ist denn für Dich "attraktiv"?


    Schon mal nach dem Begriff gegoogelt?:

    Quelle


    Da steht nichts von "klein/groß", "dick/dünn".....


    Oder ich habe eine Freundin die vom Typ her eine Melissa McCarthy ist. Sie sprudelt nur so vor Lebensfreude/Lebendigkeit und ist von einer Liebenswürdigkeit die ihresgleichen sucht. Da guckt keiner mehr auf ihre 50 kg Übergewicht und sie hat nie einen Mangel an Verehrern.


    Gehupft wie gesprungen:


    Dicksein ist nicht gleich "dicksein" sowie kleinsein nicht gleich "kleinsein" ist. Es kommt immer darauf an wie man damit umgeht.


    Nochmal:


    Ich sage ja nicht, dass es Niemanden stört. Ich sage ebenfalls nicht, dass ich es nicht ok finde wenn es Jemanden so stört, dass er sich eben nicht verlieben kann weil für ihn dadurch das Gesamtbild nicht stimmt (er es nicht attraktiv (anziehend ;-)) findet). Das ist völlig ok.


    Wogegen ich was sage ist, dass diese Dinge für ALLE Menschen ein Ausschlußkriterium sind. Dass es keine Menschen gibt, für die ein zu klein (zu groß) oder zu dick (zu dünn) eben nicht in den Attraktivitätsbereich fällt.


    Dieses Absolute was hier angebracht wird stört mich und entsprich nach meinen Erfahrungen einfach nicht der Wahrheit.


    Und wenn ich dann sowas lese wie:

    Zitat

    Ich habe noch nie einen attraktiven Mann neben einer stark übergewichtigen Frau gesehen

    Dann habe ich das Gefühl mit blinden Menschen (im abstrakten Sinne) zu reden.


    Wie ist es denn z.B. mit Pierce Brosnan?? Um nur mal ein weiteres Beispiel aus der Promiwelt zu nehmen mit einem Mann, der allgemeinhin als superattraktiv gilt.... ;-)


    Wobei ich unterm Strich schlicht sage:


    Attraktivität ist subjektiv.


    Sicher gibt es Menschen, die rein vom Äußeren her, nach der Meinung einer bestimmten Gesamtheit besser abschneiden als Andere. Aber reicht es für die Gesamtheit des Menschen als individuelle Persönlichkeit?


    Extrem ausgedrückt und im Zeitraffer:


    Hast Du noch nie einen Menschen (eine Frau) kennengelernt bei der Du erst dachtest "WOW!!!", Dir die Augen rausfielen und die Zunge sabbernd aus dem Mund hing, aber sobald sie den Mund aufmachte ihre Attraktivität schlagartig verschwand? Oder umgekehrt?

    Als einer der Kleinen melde ich mich auch mal wieder zu Wort.


    Einige Beiträge hier haben mir zu denken gegeben. Selbst ich als wirklich frustierter kleiner Mann kann nicht einfach beiseite wischen, dass Pauschalisierungen über alle Frauen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unzutreffend sind. Vielleicht muss ich mal aufhören zu "suchen". Das wird mir schwerfallen, denn mir fehlt die Liebe einer Frau schon sehr in meinem Leben. Ich möchte so gern meine verbleibenden Tage mit jemandem teilen, ihr zur Seite stehen und wissen, dass da jemand ist, der zu mir steht. Aber wahrscheinlich muss ich diese Sehnsucht mal in den Griff bekommen und das Ganze mit mehr Demut angehen:


    In den Tiefen des Winters erfuhr ich schließlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt. (Albert Camus)

    cueless


    Ich bin über Deine Worte (sehr angenehm!) überrascht und ich freue mich darüber @:)


    Diese Erkenntnis ist ein sehr großer Schritt :)z und ein sehr guter :)^

    Hallo,


    alles ist relativ, auch die Groesse ...


    Ich wollte mal eine Tanzpartnerin finden; da sah ich einen Zettel von einer jungen Frau am schwarzen Brett haengen, die umgekehrt einen Partner suchte. Sie war wohl so 175cm gross nach meiner Erinnerung. Ich war damals gut 179cm gross. Und es sollte ganz normales Gesellschaftstanzen sein, also keine Akrobatik, wo der Mann die Frau 10x auf dem ausgestreckten Arm in der Luft herumwirbelt!


    Wir trafen uns also, sie musterte mich kurz und meinte dann: "Naja, Du bist ja auch ziemlich klein, also mit dem Tanzen wird das demnach nichts!" – Aeh, hallo!!! :-o :-o :-o


    Irgendwie habe ich nie wieder (?) richtig Freude am Tanzen gewinnen koennen.


    Meine Frau ist uebrigens ungefaehr genauso gross, wie diese besagte Dame damals war, und findet es (wie ich) prima so im Verhaeltnis zu mir; der fruehere Freund meiner Frau war ein deutliches Stueck kleiner als sie, und das war fuer sie auch voellig ok. Bei einem meiner Grosselternpaare war es auch so, dass er deutlich kleiner als seine Frau war. Es kommt also wirklich auf die Einstellung der Frau an, ob man(n) zu klein ist!