• Bin zu klein für Frauen, nur noch Wut

    Ich muss hier mal meinen Frust ablassen. Es kotzt mich einfach an, dass ich bei keiner Frau eine Chance habe, weil ich einfach zu klein bin. Egal, was für ein Makel man hat, es gibt immer Frauen, die darüber hinwegsehen. Nur bei der Größe ist es anders; es gibt KEINE die mir mir auch nur eine Chance gibt. Es gibt Frauen, die einen Fetisch für…
  • 1 Antworten

    Jeder Mensch geht mit Ablehnung anders um und es ist leicht sich einen Punkt zu suchen, womit man Misserfolge erklären kann, besonders wenn man nichts dagegen tun kann. Man ist klein und das muss die Erklärung für alles sein und leider kann man nicht wachsen also ist man automatisch bemitleidenswert. Dass es vielleicht auch eine andere Erklärung für den Misserfolg gibt wird garnicht mehr bedacht, weil man ja eine einfache Erklärung gefunden hat.


    Fast alle Betroffenen wirken auf mich so unsympathisch, dass ich niemals auf die Idee kommen würde mit einer solchen Person etwas anzufangen, wenn ich denn eine Frau wäre; unabhängig vom Aussehen! Und dieser Punkt wird hier auch oft angesprochen, aber im Laufe der Diskussion ändert sich nichts daran und die Betroffenen jammern noch mehr und werden noch unsympatischer. Unbetroffenen wird vorgeworfen, dass sie keine Ahnung haben und Frauen die Aussagen, dass die Größe nicht so entscheidend ist und die selbst schon kleine Freunde hatten wird pauschal unterstellt, dass sie lügen. Schließlich passt es ja auch nicht in das Bild, dass es kleine Männer gibt an denen der Kelch scheinbar vorübergeht. Letztendlich muss man aber realisieren, dass die Körpergröße sich nicht ändern wird und anstatt sich immer wieder damit aufzuhalten, sollte man wirklich an den Punkten arbeiten, die sich auch ändern lassen. Dazu zählt eben auch die Ausstrahlung!

    blade


    :)z :)^ :)=


    Wäre ich nicht schon mit TOFU verlobt, würde ich Dich doch jetzt glatt bitten mich zu heiraten – egal wie groß Du bist ]:D ]:D

    so, ich wiege auf 1,86 fast 90kg... was ja auch schon gewichtsmäßig grenzwertig ist --- wog auch schon 97 kg... mir sagen viele, dass mir mehr Gewicht besser steht... auch Männer. ]:D

    Mein Ex war 1,72 groß und wog etwas unter 60kg. Er ist mir nie als klein oder dünn aufgefallen, obwohl ich fast so groß bin wie er, und ich habe auch nie mitbekommen, dass er auf seine Größe angesprochen wurde.


    Ein Freund von mir ist 10 Zentimeter kleiner, 10kg leichter und bekommt desöfteren dumme Sprüche aus dem Umfeld zu hören. Trotzdem wird er von vielen Frauen umschwärmt, hatte schon kurze und längere Beziehungen und zahlreiche Affären.


    Beide haben sehr wenig Geld, können nicht kochen, haben keinen angesehenen Job und kein cooles Auto.

    Zitat

    Wäre ich nicht schon mit TOFU verlobt, würde ich Dich doch jetzt glatt bitten mich zu heiraten – egal wie groß Du bist

    :-o :-X ;-D ;-D ;-D :=o |-o

    Zitat

    Ich habe nirgends geschrieben, dass die Gesellschaft schuld ist, sondern dass sie von der Gesellschaft benachteiligt werden und daran gibt es nix zu zweifeln. Das ist wissenschaftlich tausendfach belegt.


    Kleine Männer haben es schwerer bei der Partnersuche, in der Schule (Mobbing), im Berufsleben usw. Daher müssen sie mehr leisten, um sich durchzusetzen und erfolgreich zu sein. Einige schaffen das, andere schaffen es nicht und resignieren/verbittern daher.

    Omg, irgendwie wird doch jeder zumindest temporär "von der Gesellschaft benachteiligt".


    Bei mir hat das übrigens aufgehört, als ich mir ein dickes Fell zugelegt habe und mit meinen Schwächen offensiv umgegangen bin ("Ist klar, dass mich nicht friert, ich bin ja gut isoliert").


    Wenn man im Stadium dieser Denke hängenbleibt, dann müssten sich Behinderte, Dicke, Schwarze, Frauen (huch, im Job benachteiligt!), Leute mit komischen Vor- oder Nachnamen, Leute mit Entstellungen, Erfolglose usw.usw. ja massenweise umbringen. Man kann aber auch versuchen, das Beste aus seiner Situation zu machen und trotz dieser willkürlichen Kriterien glücklich zu werden.


    Mein Partner ist – rein optisch – ein paar Klassen über mir x:)


    Trotzdem hat er sich für mich entschieden (naja, ich hab ihn mir geschnappt ]:D ), weil wir miteinander die Nächte durchdiskutieren können, weil wir gemeinsam durch hüfthohe Scheiße gewatet sind, weil wir uns fetzen können und uns trotzdem lieben. Was spielt da die Größe für eine Rolle? Was spielt es für eine Rolle, dass ich dick bin? Dass ich nicht das klassische hübsche Vorzeigeweibchen bin?


    Keine.


    PS: Er wollte mich nicht haben, als ich noch ein frustriertes Opfer-Weibchen war. Erst nachdem ich mir eine "Ausstrahlung" zugelegt hatte, mit meinen eigenen Problemen soweit im Reinen war, dass ich nicht jeden Fremden damit zuscheißen musste, Selbstbewusstsein aufgebaut und meine Einstellung radikal geändert habe.

    TOFU

    Zitat

    :-o :-X ;-D ;-D ;-D :=o |-o

    Was denn?? o:)


    Du hast schon mein selbstgekochtes Essen probiert – also ist man da nicht verlobt? ":/ Dass es nur eine vorübergehende Sache ist, bis Du was Besseres (schlankeres) findest – naja, das ist mir schon klar, keine Angst. Aber ich muß ja auch sehen wo ich bleibe, das nehmen was ich kriegen kann...nicht wahr? :=o ]:D ]:D [Achtung Ironie! – TOFU versteht das schon ;-) @:) @:) :)_ ;-) ]


    Im Ernst:


    Schnecke


    Wieso sagst Du, dass Du ihn Dir geschnappt hast – es kann genausogut umgekehrt gewesen sein ;-).

    @ schnecke

    :)= :)= :)=


    Mein jetziger Partner war und ist nicht hässlich, aber optisch wäre er mir bestimmt nicht aufgefallen, also eher unauffällig.


    Aber mich hat beeindruckt, dass ich von der ersten Minute an mit ihm intensiv über Vieles diskutieren konnte, was mich sehr interessierte. Viele gemeinsame Interessen, ähnliche Ansichten, ähnlicher Geschmack - das war nicht zu übersehen. Und, dass er sofort entflammt und entsprechend aufmerksam war. Nach ein paar Treffen habe ich ihn dann doch sehr vermisst, wenn ich ihn eine Weile nicht sah. Immerhin vor über 20 Jahren, ohne ganz große Krise seitdem.

    Ich bin durchschnittlich 1.75 m groß. 1.74m, wenn ich auf dem rechten Bein stehe, 1.76 m wenn ich auf dem linken Bein stehe.

    Ich glaube, mein Expartner ist 1,65m. Und es war mir so was vom egal damals, als ich mich verliebt hatte. Er ist klein und trotzdem größer als manche meiner früheren Partner. :)z


    Ich kenne mehrere durchaus nette und attraktive kleine Männer.

    Versteh ich auch richtig, wenn ich sage, dass ihr der Meinung seid, dass Frauen, in der Tendenz, die Körpergröße nicht als ein wichtiges Attraktivitätsmerkmal erachten, welches darüberhinaus zum Ausschlusskriterium werden kann?

    @ Gedankengeflechte

    ehrlich? Keine Ahnung. Ich bin selbst klein und daher ist mein Expartner mit 165 cm immer noch ein klitzekleines Stück größer als ich. Früher habe ich nur nach großen, schlanken und dunkelhaarigen Männern geschaut, aber heute ist das nicht mehr so.

    Aussehen ist nicht unwichtig, aber die Größe spielt dabei keine Rolle! Ich kenne hässliche kleine ebenso wie hässliche große Männer! Attraktive genauso.