• Bin zu klein für Frauen, nur noch Wut

    Ich muss hier mal meinen Frust ablassen. Es kotzt mich einfach an, dass ich bei keiner Frau eine Chance habe, weil ich einfach zu klein bin. Egal, was für ein Makel man hat, es gibt immer Frauen, die darüber hinwegsehen. Nur bei der Größe ist es anders; es gibt KEINE die mir mir auch nur eine Chance gibt. Es gibt Frauen, die einen Fetisch für…
  • 1 Antworten
    Zitat

    Männer sind anspruchsloser als Frauen (wissenschaftlich belegt)... hat mit der Nachwuchs-Investition zu tun... Mann kann im Jahr theoretisch tausende Frauen schwängern und sich verpissen, eine Frau aber nur ein Kind austragen, muss daher anspruchsvoller sein...

    Wenn ich so was immer lese, fällt mir beispielsweise spontan ein "die Überlegenheit der arischen Rasse ist wissenschaftlich nachgewiesen ...".

    Nomadd


    Nur noch soviel zu Deinen Beiträgen:

    Zitat

    Hast Du hier die Deutungshoheit darüber, was klar ist und was nicht? Nimmst dir ziemlich viel raus....

    Ich mußte wirklich herzhaft lachen. ;-D

    Ach, Nomadd. Was soll dieses Hollywood-Zitat denn bedeuten?

    Zitat

    Reiche Männer haben nicht nur wegen ihres Geldes die schönsten Frauen. Klar spielt das eine Rolle. Aber reiche Männer können immer Sicherheit vermitteln (klar, auch durch ihr Geld). Reiche Männer sind meistens beruflich erfolgreich, sei es im Geschäftsleben, im Sport oder in der Unterhaltungsbranche. Was eint diese Männer? Sie haben sich durchgesetzt. Im Wettbewerb gegen andere Männer. Sie haben sich an der Ziellinie umgedreht und haben herabgeschaut auf die bedauernswerten armen Würste die nach ihnen in's Ziel getaumelt sind und "ihr Bestes gegeben" haben, so wie Verlierer es immer tun, während der Gewinner die Ballkönigin knallt.

    Auf die Frage, was erfolgreiche Männer eint, gibst du die verblüffende Antwort: sie haben sich durchgesetzt, und fragst nicht mal genau, warum.


    Wenn jemand sagt, er gebe "sein Bestes" klingt das nun mal eher nach einer Ausrede für den Fall, dass es nicht klappt, damit er nicht die Verantwortung übernehmen muss. Es klingt nicht nach voller Überzeugung und der Bereitschaft, alles zu geben, um seine Ziele zu erreichen.


    Zu den Fussballprofis – glaubst du nicht, dass die erstmal jahrelang sehr oft auf die Mütze gekriegt haben, bevor sie ganz oben angekommen sind?


    Was sagt denn deine Weltsicht zu der nun von mir wiederholt angeführten Tatsache, dass es Männer mit 1,60m gibt, die (sinngemäß) die "Ballkönigin geknallt" haben? Damit sind doch diese in Stein gemeißelten, absoluten Maßstäbe vom Tisch.


    Du scheinst mir das nicht zu glauben, aber ich denke mir das nicht aus, wieso sollte ich sowas tun?

    @ blade

    Zitat

    Die Frage wäre ja dann, ob du selber zu den 2% der Frauen gehörst, sprich ob das überhaupt deine Liga ist und womit genau du dich weniger zufrieden geben würdest? Weil ja eines der Argument ist, dass Frauen durchaus bereit sind Abstriche zumachen, aber eben nicht bei der Körpergröße. Was wäre dann die Reihenfolge beim 185/6/20 Mann oder ist alles gleich wichtig?

    Selbstverständlich gehöre ich nicht zu den oberen zwei Prozent. Dafür bin ich zu klein, zu schwer und habe die falschen Gesichtszüge, kurz um ich bin nicht Adriana Lima. Allerdings ist es gerade in Deutschland nicht schwer, zu den oberen 5-10% zu zählen.


    20/6/185 ist ja nur das Gegenstück zu 90/60/90. Das wichtigste deckt es nicht ab – das Gesicht.


    Das hat für mich den höchsten Stellenwert. Ich muss es attraktiv finden. Wichtige Merkmale sind für mich gerade, gesunde Zähne, symmetrische Gesichtszüge und volles Haar.


    An zweiter Stelle kommt erst der Körper. Ich bevorzuge einen niedrigen KFA und Masse. An dritter Stelle die "Ausstattung" und zuletzt erst die Körpergröße.


    Das betrifft allein das Äußerliche, ob ich jemanden mag, entscheidet dann die Persönlichkeit. Wichtig ist mir hier vollem der Humor und der Intellekt.


    Führerschein, eigenen Wohnung, Studium oder Ausbildung ist für mich selbstverständlich und ich habe auch noch nie jemanden kennengelernt, der das nicht hat.


    Kompromissbereit bin ich vor allem, was die Körpergröße und die Figur betrifft. An Gesicht, Penis und Persönlichkeit kann ich einfach nicht sparen. Das ist essentiell. Speckrollen kann man ja noch wegtrainieren. Für Fett kenne ich keine Toleranz, das ekelt mich regelrecht an. Vor allem, wenn es dann an der Hüfte sitzt und die sich dann trotzdem nicht bewegen. Urgs. Ganz schlimm. Mit so einem Mann könnte ich keinen Sex haben. Nicht mal gegen Geld.

    @ Nomadd

    Zitat

    viele mollige Frauen sind immer sehr nett und zuvorkommend, aber ich denke, dass sie es nicht aus freien Stücken sind, sondern weil sie es müssen und es sich nicht erlauben können arrogant zu sein, weil dann überhaupt kein Mann mehr auf sie fliegt. Eine Model-Schönheit kann es sich erlauben arrogant und wählerisch zu sein... auch wenn sie damit ein paar Männer verschreckt... es werden noch immer genug in der Schlange anstehen... sprich: ihr gehen die Männer nicht aus

    habe selten so einen Unsinn gelesen. Du denkst auch, du bist allwissend und der Nabel der Welt. Nimmst dir ganz schon viel raus. ;-D

    @ PowerPuffi

    Zitat

    Kompromissbereit bin ich vor allem, was die Körpergröße und die Figur betrifft. An Gesicht, Penis und Persönlichkeit kann ich einfach nicht sparen. Das ist essentiell.

    Vielleicht liegt es an meiner naiven Art, aber ich finde es lustig, dass du nicht am Penis sparen kannst, weil wenn du nicht gerade Männer auf dem FKK-Strand kennenlernst, erhälst du doch eigentlich erst Auskunft darüber, wenn du jmd. für so attraktiv hälst, dass du mit ihm Sex hast. Wenn er jetzt unterdurchschnittlich wäre und du es essentiell findest, müsstest du ja quasi die Aktion abbrechen und ihn wegschicken...stelle ich mir irgendwie komisch vor, so nach dem Motto..."ich hole jetzt ein Lineal und weh wenn das sind nicht mindestens 15cm, dann kannst du nämlich gleich abhauen, weil ich nichts mit dir anfangen kann"...Frauen können wirklich manchmal furchterregende Geschöpfe sein...zumal die Länge doch garnicht entscheidend sein soll.

    @ Moyi

    Zitat

    Nehmen wir mal den Brad Pitt und damit jemanden, den ein sehr großer Teil der Menschen als Sahneschnittchen bezeichnen würde. Ich finde ihn attraktiv, aber er ist nicht der Typ Mann, der bei mir auf den ersten Blick interessant wäre, weil nicht mein Typ.

    Das sagst Du jetzt nur, weil du bewusst/unterbewusst weißt, dass die Chancen auf einen Brad Pitt sich im Null Komma Null Bereich bewegen. Wenn er sich aber morgen in dich verlieben und dir einen Heiratsantrag machen würde, sähe deine Argumentation gänzlich anders aus... ;-)

    Zitat

    Außerdem neigen gerade junge Menschen auch dazu, gegenüber Freunden eher weniger zuzugeben, dass sie eher auf mollig stehen, oder auf knabenhaft.


    Ich fürchte da wird selbst das ganz oberflächliche Bild noch ganz gut verfälscht.

    Lass mich raten: In Wirklichkeit stehen 50% der Männer auf richtige Frauen mit ordentlich Kurven und erotischer Schwungmasse!? ]:D


    Wenn Du 10 000 Männern die Wahl lässt zwischen der Figur-Variante 1 und der Figur-Variante 2, dann werden sich 9500 für die Variante 1 entscheiden. *:)


    Variante1: http://666kb.com/i/cfwbmgvaf0619rhn5.jpg


    Variante1: http://666kb.com/i/cfwbnqbxuf3pxzvgx.jpg


    Logisch, nicht wahr? ^^

    @ Der kleine Prinz

    Zitat

    Wenn ich so was immer lese, fällt mir beispielsweise spontan ein "die Überlegenheit der arischen Rasse ist wissenschaftlich nachgewiesen ...".

    Die Nazikeule hat doch inzwischen sooooooo einen Bart! ;-)


    http://www.wikimannia.org/Nazikeule


    https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

    @ Isabell

    Zitat

    Ich mußte wirklich herzhaft lachen. ;-D

    Ich auch ;-D :-D

    @ kriskelvin

    Zitat

    Was sagt denn deine Weltsicht zu der nun von mir wiederholt angeführten Tatsache, dass es Männer mit 1,60m gibt, die (sinngemäß) die "Ballkönigin geknallt" haben?

    Die mag es geben, aber haben Seltenheitswert...

    @ TinaLandshut

    Zitat

    habe selten so einen Unsinn gelesen.

    Tief im inneren weißt Du, dass ich Recht habe ;-D


    Search your feelings, TinaLandshut... ;-)

    Zitat

    Das sagst Du jetzt nur, weil du bewusst/unterbewusst weißt, dass die Chancen auf einen Brad Pitt sich im Null Komma Null Bereich bewegen. Wenn er sich aber morgen in dich verlieben und dir einen Heiratsantrag machen würde, sähe deine Argumentation gänzlich anders aus... ;-)

    Nö ich hätte keine Chancen, aber trotzdem würde ich wenn der gute plötzlich wahnsinnig wird und einer wie mir einen Antrag macht nicht annehmen, weil er eben nicht mein Typ ist. Er ist hübsch und er hat einen tollen Körper, aber er hat irgendwie etwas, was mich nicht anspricht.


    Aber Johnny Depp würde ich nehmen wenn ich nicht an meinem Mann hängen würde...


    Ryan Gosling ist z.B auch lecker, sieht aber meinem Bruder ähnlich, was mich total abhalten würde.

    Ich war auch mal mit nem Mann aus der kleiner war als ich. Mit ihm hats aber nicht funktioniert weil er kleiner war, sondern einfach weil die harmonie nicht stimmte zwischen uns. es hat halt einfach nicht gefunkt. kann ja mal passieren. vielleicht hat der TE noch nicht den richtigen partner gefunden.

    ich würde alle diese sahneschnitten erst einmal ein klein wenig kennenlernen wollen, bevor ich mit denen ins bett oder sonstwohin gehen würde ;-)

    Moyi

    Zitat

    Nö ich hätte keine Chancen, aber trotzdem würde ich wenn der gute plötzlich wahnsinnig wird und einer wie mir einen Antrag macht nicht annehmen, weil er eben nicht mein Typ ist. Er ist hübsch und er hat einen tollen Körper, aber er hat irgendwie etwas, was mich nicht anspricht.

    Geht mir auch so. :)z

    Zitat

    Aber Johnny Depp würde ich nehmen wenn ich nicht an meinem Mann hängen würde...

    Spontan würde ich das auch so sehen. Ganz oberflächlich nach den wenigen Eindrücken die man hat.


    Ich bräuchte einfach zumindest einen Abend an dem ich mich mit den Beiden unterhalten würde, ihre Art kennenlerne, Mimik, Gestik, (Lebens)Einstellungen, Charakterzüge, Wesenart etc. pp. – dann könnte es durchaus sein, dass ich doch im Gegensatz zu meiner vorherigen Meinung Johnny stehenlassen würde um Brad zu nehmen.


    Und darum geht es mir die ganze Zeit: Dass es bezüglich einer Beziehung, einem sich verlieben, völlig irrelevant ist was Einem auf dem ersten Blick gefällt.


    Ich will ja gar nicht abstreiten, dass vielleicht die meisten Männer auf die Frage: "Was gefällt Dir rein optisch mehr?" – die Frauen auf Nomadds ersten Link wählen würden – was ich aber behaupte (und auch aus Erfahrungen weiß, lieber Nomadd und danach gehe ich, nach nichts Anderem) ist: Wenn ein Mann mit einer Frau vom ersten Link und einer vom zweiten Link einen Abend verbringt, stehen die Chancen genauso gut, dass er sich zu der aus dem zweiten Link hingezogen fühlt. Weil sie ihm einfach insgesamt besser gefällt.

    Um auf das Thema zurück zu kommen:


    Ich habe oft den Eindruck gehabt, dass kleine Männer auch deshalb nicht attraktiv auf Frauen wirken (könnte) da sie voller Komplexe und Wut sind. Sie haben oft das Bedürfnis sich zu Beweisen, dass sie besser sind als die große Konkurrenz und versteifen sich dann total darauf, werden Jähzornig und kapseln sich ab. Das ist nur meine Erfahrung die bisher sehr oft zugetroffen hat.


    Und wegen der Schönheitssache: Ich habe mich schon sehr oft mit Menschen unterhalten, wen sie denn attraktiv finden und ich fande es unglaublich wie die Geschmäcker sich unterscheiden. Ok vielleicht ist ein symetrischen Gesicht ein Schönheitsideal aber ob jemand groß/klein eher weibliche Kurven oder sehr schlank bevorzugt...ist wirklich sehr unterschiedlich..zumindest meiner Erfahrung nach.

    Den Link mit den Frauen habe ich gerade eben erst bemerkt 8-) .


    Ich war früher so schlank und sportlich. Ganz viele Männer haben mir zwar Komplimente gemacht, aber sich auch über mangelnde Kurven beschwert. Also ich glaube, die ersten Frauen sind auch nichts für Jedermann, genauso wie die zweiten.


    Etwas in der Mitte, würde glaube ich eher den kleinsten gemeinsamen Nenner treffen.