• Bin zu klein für Frauen, nur noch Wut

    Ich muss hier mal meinen Frust ablassen. Es kotzt mich einfach an, dass ich bei keiner Frau eine Chance habe, weil ich einfach zu klein bin. Egal, was für ein Makel man hat, es gibt immer Frauen, die darüber hinwegsehen. Nur bei der Größe ist es anders; es gibt KEINE die mir mir auch nur eine Chance gibt. Es gibt Frauen, die einen Fetisch für…
  • 1 Antworten

    @ 1abc

    Vielleicht liegt es an der fortgeschrittenen Zeit, dass ich das jetzt nicht ganz blicke. ":/


    Diese Männer (von denen ich schrieb) sind zwar sportlich, aber keine Muskelprotze. Sie sind ziemlich durchschnittlich. Tun aber halt körperlich was für sich. Sind halt nicht spiddelig.

    Frauen meinen, kleine Männer haben ein großes Ego.


    Klar die körpergröße muss dann natürlich durch etwas anderes kompensiert werden.


    Ansonsten haben sie es auch im Beruf schwerer, weil sie nicht oft ernstgenommen werden.


    Ich halte so 1,85m für die perfekte Größe. Schade habe ich nicht ganz erreicht. Ich bin ja shcon recht klein, aber wenn ich dann Männer sehe die ein halben Kopf kleiner sind denke ich oje arm dran.


    Sind übrigens meist Männer über 30. Ich würde sagen die Durschnittsgröße bei den unter 30jährigen ist knapp 1,80m...

  • Anzeige

    @ cueless

    Zitat

    Als einer der Kleinen melde ich mich auch mal wieder zu Wort.


    Einige Beiträge hier haben mir zu denken gegeben. Selbst ich als wirklich frustierter kleiner Mann kann nicht einfach beiseite wischen, dass Pauschalisierungen über alle Frauen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unzutreffend sind.

    Ja! Ja! Absolut!


    Ich sehe das so: Viele haben bestimmte Idealvorstellungen, und sagen zum Beispiel: "größer als ich wäre schön" oder "lange Haare wären toll" oder "schlank wäre super". ABER ich kenne so gut wie niemanden, der an solchen Vorstellungen festhält, wenns ihn erwischt.


    Ich habe einen einzigen Freund im Bekanntenkreis, der konsequent sagt: "Nur blond". Und ich hab ihn auch noch NIE mit einem dunkelhaarigen Mädchen gesehen. Noch nie. Das ist für mich aber einerseits ziemlich verückt, andererseits ne absolute Ausnahme.


    Meine Erfahrung sagt mir definitiv: Wenn einen einer umhaut, sind die Idealvorstellungen komplett egal.


    Mein Tip: Sei umwerfend.

    Zitat

    Vielleicht muss ich mal aufhören zu "suchen". Das wird mir schwerfallen, denn mir fehlt die Liebe einer Frau schon sehr in meinem Leben. Ich möchte so gern meine verbleibenden Tage mit jemandem teilen, ihr zur Seite stehen und wissen, dass da jemand ist, der zu mir steht. Aber wahrscheinlich muss ich diese Sehnsucht mal in den Griff bekommen und das Ganze mit mehr Demut angehen:


    In den Tiefen des Winters erfuhr ich schließlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt. (Albert Camus)

    Nach meinem Empfinden bewertest Du "die Liebe einer Frau" ein wenig über. Man kann auch gute Zeiten ohne Partner haben. Beides ist schön. Es ist schön, jemanden zu haben, es kann aber auch extrem cool sein, als Single durch die Welt zu ziehen. Doof ist nur, wenn man seine Lebenszeit nicht genießt, weil man immer das haben will, was man gerade nicht hat. Mein Tip: Genieße das, was Du gerade hast.

    Zitat

    Ich sehe das so: Viele haben bestimmte Idealvorstellungen, und sagen zum Beispiel: "größer als ich wäre schön" oder "lange Haare wären toll" oder "schlank wäre super". ABER ich kenne so gut wie niemanden, der an solchen Vorstellungen festhält, wenns ihn erwischt.

    Dazu bedarf es aber des von dir erwähnten "erwischt Werdens" und ob das eintritt, wenn man die Person absolut nicht sexuell attraktiv findet, ist eben fraglich. Und wenn eine Frau Männer, die kleiner sind als sie selbst (was durchaus bei vielen jungen Frauen – zumindest in meiner Generation :-D - sein könnte, wenn der Mann gerade einmal 1,65 m misst), sexuell in keiner Weise attraktiv findet, dann sehe ich keine Chance für eine weitere Entwicklung. Es ist eben die Frage, ob man einen (mindestens gleich) großen Partner lediglich als Idealvorstellung oder als absolutes Mindestkriterium hat.

    Zitat

    Ich sehe das so: Viele haben bestimmte Idealvorstellungen, und sagen zum Beispiel: "größer als ich wäre schön" oder "lange Haare wären toll" oder "schlank wäre super".

    Und Penisgröße? Was ist mit Penisgröße? Size does matter, you know? Ganz wichtig.

    Zitat

    Meine Erfahrung sagt mir definitiv: Wenn einen einer umhaut, sind die Idealvorstellungen komplett egal.


    Mein Tip: Sei umwerfend.

    Super Idee, das man da nicht gleich draufkommt! *Handvornkopfklatsch*


    Da gib's doch bistimmt irgendwo 'ne DIN-Norm für, wie man das Umwerfendsein umzusetzen hat...

  • Anzeige

    @ Nomadd

    Worüber es nicht alles Statistiken gibt, faszinierend. :-)


    In Hamburg wohnend, kann ich bestätigen, dass es hier gerade unter den Jüngeren recht viele große Männer gibt.

    @ Martienchen

    Zitat

    Ich sehe das so: Viele haben bestimmte Idealvorstellungen, und sagen zum Beispiel: "größer als ich wäre schön" oder "lange Haare wären toll" oder "schlank wäre super". ABER ich kenne so gut wie niemanden, der an solchen Vorstellungen festhält, wenns ihn erwischt.

    Das kann ich aus persönlicher Erfahrung bestätigen.

    Zitat

    Mein Tip: Sei umwerfend.

    Dem Tip schließe ich mich an. Und man kann umwerfend sein, auch wenn die Optik nicht ideal ist. Wenn ich daran denke, wen ich schon so alles umwerfend fand… ;-D

    So. Mein mühsam aufgebauter Optimismus ist mal wieder verdorrt. In den letzten Wochen hielt das Dauerfeuer von hämischen Bemerkungen zu meiner Körpergröße erwartungsgemäß an. Ich kann zwar schauspielern, dass mir das total egal ist, aber innerlich setzt es mir einfach heftig zu.


    Joggen mit drei Bekannten (Mädels): "Welche Schuhgröße ist das eigentlich? 39?" ... Alle lachen herzlich.


    Sommerfest in Firma, Kollege hat Frau und Kind dabei, ich spreche das Baby an, es weint. Einer der Umstehenden: "Sie hat noch Angst vor Dir, aber das hört auf, wenn sie erstmal so groß wie Du ist, also in drei Jahren." Alle lachen.


    Bei zwei Besuchen im Bordell wurde ich immer "Kleiner" genannt, das war zwar vermutlich nicht böse gemeint, verfehlt aber seine Wirkung nicht. Und ja, ich gehe ins Bordell. Freiwillig und ohne Bezahlung gehen Frauen offenbar nicht mit mir in die Kiste.


    Verliert man das Interesse an Frauen, wenn man sich sterilisieren lässt? Das wäre eine Lösung denke ich: Kein Verlangen, kein Leiden.

    Zitat

    Ich kann zwar schauspielern, dass mir das total egal ist, aber innerlich setzt es mir einfach heftig zu.

    Dann ist schauspielern nicht die beste Strategie. Wenn die Leute wüssten, dass sie dich mit ihren Sprüchen verletzen, würden viele es wohl sein lassen.

  • Anzeige

    Hmmmm, das glaube ich nicht. Die Menschen sind grausam und jeder sucht den relativen Vorteil. Sie suchen den wunden Punkt und stechen rein. Warum sonst machen sie so gezielt Witze über ein offensichtliches Problem?

    Dann wollen die Prostituierten dich als Kunden vergraulen? Natürlich gibt es grausame Menschen, aber so häufig sind die nicht und wenn man es weiß, kann man die ja möglichst meiden. Für andere ist dein Prpblem nicht unbedingt offensichtlich, erst recht nicht wenn du schauspielerst. Versuch es doch mal bei jemandem, den du nicht wieder sehen musst oder für relativ wenig grausam hältst und sag "Das ist ein wunder Punkt von mir, also zieh mich bitte nicht damit auf.".

    Nachtrag: Ich habe zwar mittlerweile akzeptiert, dass ich mit 1,72m keinen Stich machen werde. Aber angesichts der Tatsache, wie stark diese Erkenntnis meine Lebensqualität beeinträchtigt, stellt sich die Frage nach meinen Optionen. Ich sehe da folgende:


    1) ich lebe weiter wie bisher und schleiche mein Leben so bis zum Ende


    2) ich finde eine psychische/physische Möglichkeit, die ganzen schönen Frauen da draußen nicht mehr anziehend zu finden, sei es durch Medikamente/Hormone oder Sterilisation oder ähnliches (hier bitte ich um Tipps, wenn sich jemand damit auskennt)


    3) ich beende das Ganze (letztlich eine Variante von 2), wenn auch die radikalste)

  • Anzeige
    Zitat

    Versuch es doch mal bei jemandem, den du nicht wieder sehen musst oder für relativ wenig grausam hältst und sag "Das ist ein wunder Punkt von mir, also zieh mich bitte nicht damit auf.".

    Ja, das könnte ich machen. Aber das ist keine Strategie, die mir in Gruppensituationen hilft. Das ist so, wie ein Köter, der sich auf den Rücken legt und die Kehle zeigt.

    cueless

    Zitat

    Die Menschen sind grausam und jeder sucht den relativen Vorteil. Sie suchen den wunden Punkt und stechen rein. Warum sonst machen sie so gezielt Witze über ein offensichtliches Problem?

    Weil es für sie nicht offensichtlich ist! Für sie ist es höchstwahrscheinlich auch überhaupt kein Problem, sondern einfach nur ein Fakt. Dass es für Dich eins ist, woher sollen sie das denn wissen?


    Mensch, Du schreibst es doch: Du "schauspielerst" – das heißt für mich, Du machst mit, lachst mit darüber, entgegnest vielleicht sogar noch etwas Lustiges.


    Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, dass diese Leute es gar nicht böse meinen, sondern im Gegenteil einfach davon ausgehen, dass es Dir nichts ausmacht?


    Ich dachte die ganze Zeit wenn Du von:

    Zitat

    Dauerfeuer von hämischen Bemerkungen

    gesprochen hast, dass da wirklich fiese Attacken kommen. Aber sorry, wenn DU schauspielerst, den Leuten rüberbringst, dass solche Witze für Dich ok sind – dann kannst Du Ihnen nicht die Schuld geben. Und schon gar nicht Sowas unterstellen:

    Zitat

    Die Menschen sind grausam und jeder sucht den relativen Vorteil. Sie suchen den wunden Punkt und stechen rein.

    Menschen sind dann grausam, suchen einen wunden Punkt und stechen rein, wenn sie wissen, dass es das Gegenüber verletzt. Aber nicht, wenn sie davon ausgehen, dass es ok ist.

    Verständlich, dass man seine wunden Punkte nicht offen auf dem Tablett präsentieren möchte.


    Aber wie reagierst du denn dann eigentlich, wenn solche Bemerkungen kommen?

  • Anzeige