Liebe OneFlower,ich habe deinen Faden bisher nur still verfolgt, da vieles schon gesagt wurde und ich noch immer der Meinung bin, dass all das schon viel für dich hätte tun müssen. Wie man sieht, hat es das jedoch leider nicht... :�_


    Ich kann dich gut verstehen, war ich doch früher fast genauso. Ok, ich bin nicht bi, aber was offensives Vorgehen angeht, musste ich auch erst lernen, meine Frau zu stehen ;-)


    Du machst dich absichtlich klein, dabei kannst du gar nicht wissen wie "groß oder klein" sie in Wirklichkeit ist. Bisher hattet ihr ja noch gar nicht die Möglichkeit euch näher kennen zu lernen. Und selbst wenn...sie ist auch nur eine Frau, die sich ihre Frühstückseier mit Wasser kocht, schlafen muss und aufs Klo geht, wie jeder andere ;-D sorry für die bildliche Sprache. Aber genau das solltest du dir vor Augen halten, wenn du wieder dazu neigst sie zu idealisieren und auf ein Podest zu stellen, an das du nie heran reichst.


    Jeder von uns hat Ecken und Kanten,Stärken und Schwächen und das ist auch verdammt gut so! :)^ wie langweilig wäre das Leben, wären wir alle perfekt? ;-)


    Und genau aus dem Aspekt heraus hast du absolut nichts zu verlieren. Du sollst nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Du musst sie noch nicht einmal zu einem Date einladen. Eine simple Information, beiläufig ins Gespräch eingebaut, reicht für den Anfang aus.


    Alles was daraus im negativen Sinne resultieren könnte, existiert nur in deinem Kopf. Es ist eine Information, die sie erhält. Was sie daraus macht, liegt nicht in deiner Verantwortung. Und auch das ist gut :)z ich verspreche dir, du wirst dein Gesicht vor ihr wahren, aber es ist eine so große Chance für dich etwas näher an Gewissheit zu kommen!


    Früher war ich wie du...heut gibt es einen Kollegen aus einer anderen Niederlassung, den ich alle paar Wochen sehe, mehrmals in der Woche mit ihm telefoniere oder schreibe und den ich jedes Mal, wenn er hier ist, nach der Arbeit privat sehe. Es ist ein Kollege und schon allein aufgrund der Entfernung macht es absolut keinen Sinn, da mehr hinein zu interpretieren. Und doch erhält er ganz nebenbei immer mal wieder Interesse signalisiert. Was er daraus macht, liegt ganz bei ihm. Jedoch muss ich mich später nicht fragen "was wäre gewesen wenn...?"


    Denn sind wir mal ehrlich, das quält bedeutend mehr, als sich einmal selbst einen Arschtritt zu verpassen und sich zu trauen ;-)


    Es wird alles so bleiben wie es ist, wenn du daran nichts änderst. Ist das ok für dich, dann bleibe dabei. Schleicht sich immer wieder diese Frage in deine Gedanken, dann nimm deinen Mut zusammen und trau dich. Bestraft wirst du dafür nicht, aber eventuell ganz besonders beschenkt :-D :)^ Du hast nichts zu verlieren. Außer vielleicht dein Glück...


    Alles Liebe für dich @:)

    Irgendwie ist gerade alles sehr festgefahren. Ich komme immer wieder an den selben Punkt. Bei ihr hab ich das Gefühl, dass sie die Sache schon längst abgehakt hat. Ich hab auch in letzter Zeit mal die eine oder andere Andeutung gemacht, dass ich sie sehr besonders finde... es kam aber nichts zurück, mit dem ich etwas hätte anfangen können. Ich stehe wie vor einem großen verschlossenen Burgtor. Mit den Dingen, die ich jetzt außerdem an Problemen habe, entwickle ich mich in ihren Augen auch eher zu einem "Problemkind" glaube ich.


    Dieses unkonditionierte "Auffangen" vom Anfang des Coachings hat auch nachgelassen... Es gab mal einen Konflikt, eine Art Missverständnis, wo ich überreagiert habe. Seither ist sie anders. Eigentlich bin ich ziemlich in mir gefangen. Egal, wo ich mir Hilfe hole, auch anderweitig, ich scheine nicht vorwärts zu kommen ...

    Tut mir echt leid, dass du immer noch nicht weiter gekommen bist. Ich hatte schon gehofft, dass sich eine gemeinsame Lösung für euch Beide gefunden hätte, weil du solange nicht geschrieben hast.


    Ich wünsche dir weiter viel Kraft

    Liebe OneFlower, darf ich dich einmal selbst zitieren? @:)

    Zitat

    Liebe wird aus Mut gemacht. Und in diesem Fall hattest Du quasi auch nichts zu verlieren ... und mehr zu gewinnen.

    Ich lese in diesem Forum viel still und fand es sagenhaft wie lieb und toll du die TE ermutigt hast ihrem Herzen zu folgen. Und all deine Worte diesbezüglich waren so stimmig. Aber es macht mich fassungslos, weshalb du bei anderen mutig, geradlinig und selbstbewusst bist und es bei dir selbst nicht schaffst. Das macht mich wahnsinnig traurig! Den ich weiß, auch wenn ich dich nicht kenne, dass du diese Frau bist und in dieser Situation auch sein kannst! Wenn du es dich nur traust.

    Zitat

    Bei ihr hab ich das Gefühl, dass sie die Sache schon längst abgehakt hat.

    Tut mir leid, aber überlege bitte einmal wie lang ihr bereits umeinander herum schwirrt. Anfangs war sie sehr offensiv in ihrer Art, hat wohl zumindest eine Reaktion von dir gehofft, wenn schon keine Aktion klappt. Aber nach so langer Zeit ohne ein wirkliches Zeichen deinerseits, würde wohl jeder, egal wie groß das Interesse ist/war, aufgeben und es als Hirngespinst hinnehmen. Woher soll sie auch wissen, dass Interesse an ihr als Frau und nicht nur als Coach vorhanden ist? Nur ein kleiner Denkanstoß ;-)

    Zitat

    es bei dir selbst nicht schaffst.

    Liebe Naddel, danke Dir! Du hast einen Nerv getroffen.


    Der Unterschied ist, dass die Situation komplexer ist, dass ich abhängig bin und dass ich einiges zu verlieren habe.


    Sie ist ganz wunderbar und sie hat mir schon aus einigen kniffeligen privaten Situationen heraus geholfen... Egal, was mein Gefühl für sie hinterher macht und wie aufgewühlt ich wegen ihr bin, in allen anderen Aspekten werde ich stärker und mutiger, fühle mehr, vertraue mir mehr.


    Hätte sie mich in den letzten Monaten weg geschickt, weil ich Gefühle offenbare, und sie das nicht haben kann, wäre ich in ein tiefes Loch gefallen. Ich brauche sie (noch) auf dieser Coaching-Schiene. Selbst wenn sie mich "behalten" würde als Klient, käme ich mir so exponiert vor....


    Seit langem habe ich Therapeuten, Coaches und sonstwas ausprobiert. Sie ist (für mich) wirklich die Beste.


    Sie ist unglaublich schlau, emotional und intellektuell. Sie ist auch bereit, sich mit ihren Klienten zu entwickeln, sich einzufühlen. Ihre eigenen Grenzen im Denken ist sie immer bereit, zu erweitern. Sie geht mit einem mit. Selbst, wenn es ihr manchmal schwerfällt, in der nächsten Konsultation ist sie in der Lage, Dinge weiter zu entwickeln und zu erfassen. Sie ist wirklich unglaublich gut.

    Zitat

    Aber nach so langer Zeit ohne ein wirkliches Zeichen deinerseits, würde wohl jeder, egal wie groß das Interesse ist/war, aufgeben und es als Hirngespinst hinnehmen.

    Ja, das ist sicher so. Gerad ändert sich etwas in der Situation mit ihr. Ein klein wenig. Dinge, die ich geahnt hatte, werden offensichtlicher. Ich scheine meinem Gefühl mehr vertrauen zu können. Etwas öffnet sich.


    Vielleicht komme ich einen kleinen Schritt weiter.


    Danke, dass Du noch mit mir mitfieberst und die Sache noch verfolgst ...

    Zitat

    ohne ein wirkliches Zeichen deinerseits

    ich hatte ihr in letzter Zeit ein paar Zeichen gegeben. Kam aber nix zurück...

    Zitat

    ich hatte ihr in letzter Zeit ein paar Zeichen gegeben. Kam aber nix zurück..

    Meinst du damit das. ..?

    Zitat

    Ich hab auch in letzter Zeit mal die eine oder andere Andeutung gemacht, dass ich sie sehr besonders finde...

    Das ist kein Zeichen, meine Liebe ;-) so etwas sage ich auch zu Kollegen oder Freunden, die ich zwar sehr schätze, mit denen ich aber nichts vertiefen möchte. Um etwas konkreter zu werden, musst du dich wohl etwas mehr trauen ;-D


    Es ist ja auch nicht so, dass ich dich nicht auch verstehen kann. Nur du weißt, was genau du dir wünschst und was gerade wichtiger für dich ist...sie oder die "Therapie" (ich nenn es jetzt mal so).

    Zitat

    Gerad ändert sich etwas in der Situation mit ihr. Ein klein wenig. Dinge, die ich geahnt hatte, werden offensichtlicher. Ich scheine meinem Gefühl mehr vertrauen zu können. Etwas öffnet sich.


    Vielleicht komme ich einen kleinen Schritt weiter.

    Ich hoffe sehr, dass dein Gefühl dich nicht täuscht!


    Ich bin da, wenn du reden magst @:) wenn nicht hier, schreib auch gern ne PN. Ich antworte sobald ich kann ;-)

    Sie hätte aber immer "einsteigen" können. Hat sie aber nicht gemacht. Kleine Schritte aufeinander zu. Ich weiß nicht, was in ihr vorgeht.


    Falls sie jemals "offen" war, hat sie jetzt zugemacht.


    Und "Brechstange" geht hier jetzt garantiert auf jeden Fall nach hinten los...

    Wenn sie es dir wert ist, dann mach einfach weiter mit den kleinen Schritten. Es ist ja nicht so, dass ihr euch in nem Monat voneinander verabschiedet und nie wieder seht. Nutze die Zeit. Nur tu was und warte nicht mehr. Jeder noch so kleine Schritt ist mehr wert als weiterhin abzuwarten :)^

    ich glaube derzeit, dass sie bewusst nicht reagiert. So unoffensichtlich ist es nicht, was ich von mir gegeben habe ...


    naja, und 1+1 macht zwei. und nicht reagieren heißt "f*** off, ich will ein rein professionelles Verhältnis."

    Oder es heißt "erstmal abwarten, ob sie wirklich das meint, was ich denke/hoffe,bevor ich darauf eingehe und mich (wieder) zu weit aus dem Fenster lehne" ;-) sieh doch nicht alles so pessimistisch. Auch sie hat dir über Wochen Steilvorlagen geliefert, auf die du nicht eingegangen bist. Daher nicht all zu verwunderlich, wenn sie jetzt erstmal schaut, was das grad mit dir wird.... denk mal drüber nach ;-) ich verschwinde aber erstmal im Bett. Gute Nacht *:)

    Ich möchte Naddel86 da wirklich 100% zustimmen. Du und sie befinden sich in dem Zustand der "Ungewissheit" und das nagt an einem und kostet unnötige Kraft, die man eigentlich für die Zeit die man Zusammen sein könnte, verwenden sollte.


    Was ich grad nicht so deutlich erkennen kann: Hat sie dir jetzt explizit gesagt, dass sie nicht an einer Liebesbeziehung mit einer Frau interessiert ist (weder mit dir noch mit einer anderen)? Kann sie sich denn überhaupt eine lesbische/bisexuelle Lebensweise vorstellen?


    Vielleicht sei noch folgende Frage in diesem Zusammenhang gestattet: Warum muss es gerade sie sein? Geht es dir um sie als Person? Oder geht es darum, dass du deine Bedrüfnisse, die du gerade auf sie projezierst, gestillt bekommst?


    Es sei mir bitte gestattet folgendes anzumerken: Seit geraumer Zeit ist es zwischen euch zu keiner Aussprache deswegen gekommen. Wie lange willst du das noch durchhalten? Ich selbst kenne es, wie man sich fühlt, wenn es weder in die eine noch in die andere Richtung geht.


    Mein (gut gemeinter) Tipp: Bring es zur Sprache, was du fühlst und dass sie diejenige ist, die eine wichtige Rolle in deinem Leben gerade spielt. Denn das tut sie ja, sonst hättest du das Thema ja schon vor Monaten abgeschlossen. Dann wird sie reagieren - und darauf könnt ihr Beide dann weiter aufbauen

    Zitat

    ich glaube derzeit, dass sie bewusst nicht reagiert. So unoffensichtlich ist es nicht, was ich von mir gegeben habe ...

    Und wieder mal kommt der Punkt, wo man neugierig wird, was DU wohl so als offensichtlich bezeichnest. Viele Menschen neigen dazu, auch die deutlichsten Signale zu übersehen und gleichzeitig die normalsten Verhaltensweisen in eine ganz andere Richtung zu interpretieren.


    Mit Andeutungen kommst Du auf Dauer nicht weiter. Wenn Du das abseits des Coachings privat irgendwie zum Ziel bringen willst, dann musst Du Dich mit ihr aus der Coaching Ecke rausziehen. Frau sie, ob sie mit Dir einfach mal so ein Glas Wein trinken geht, ausserhalb des Coachings. Und da ist dann auch Raum für Euch beide mal unprofessionell und privat zu sein.

    ":/


    Ich warte mal, welche Impulse noch in mir hochkommen. Derzeit ist in mir alles irgendwie im Standby-Modus. Es gibt keinen richtigen "Flow". Die Sache scheint so eingeschlafen.


    Gibts so nen song - get out of my dreams - get into my car...

    Die Sache ist eingeschlafen, weil du von Anfang an immer nie gewartet hast. Egal wie groß das Interesse beim anderen ist, wenn auf Dauer nichts zurück kommt, ist es logisch, dass es nach und nach erlischt. Also hab endlich den Arsch in der Hose und tu was!