Zitat

    Wenn Du die überwiegende Mehrheit meiner Beiträge in der Sparte "skurile Altersweisheit" und 'überschäumende' Selbstironie

    Ich glaube die Mehrheit kenne ich gar nicht, aber ich hatte eher immer den Eindruck du wärst alles, aber nicht alt ;-D

    Ich finde "brauchbar" kein brauchbares Wort in Bezug auf Menschen. Brauchbar kann etwas sein, dass jemand auf dem Wertstoffhof entsorgt hat und ich jedoch für einen bestimmten Zweck oder Verwendung immer noch brauchbar erachte.


    Ob eine Person für mich "brauchbar" ist, bemisst sich daran, ob sie für mich einen vorgesehenen Zweck bzw. Funktion erfüllen kann.


    Für eine Partnerschaft klingt es trotzdem mehr als schräg.

    Brauchbar im Sinne von viel Geld haben..Ich brauche dich ( dein Geld) um mir ein Luxus leben zu gönnen. Wer will mit so einer zusammen sein? Das ist ehrlich gesagt peinlich als erwachsene Frau so zu denken. Manche erwachsene sind einfach nur ... ehh komisch?! Anstatt sich die reichen zu suchen, wie wärs mal erstmal das wir den armen helfen?

    Das Wort Brauchbar fand ich Anfangs lustig, aber da ich den Faden immer mitverfolgt habe und Chance's Bemerkungen dazu , finde ich das alles andere als lustig. Auch wenn man arm ist und gerne mehr hätte

    Sie sollte sich erst mal selbst nützlich machen, gibt genug das man auch im kleinen Rahmen machen kann.

    Die TE und (echte, nicht trollige) Leute, wie sie, mag Ansichten haben, die viele absolut nicht teilen oder ansatzweile teilen, es aber nie eingestehen würden. Der springende Punkt ist aber, dass sie nichts Verwerfliches sucht. Sie will niemandem Liebe vorspielen, zumindest geht das auch nichts hervor. Eine Zweckbeziehung zu führen, die auf Äußerlichkeiten beruht, ist nichts furchtbar Schlimmes, wenn es beide freiwillig tun und nicht anders wollen. Deine anhaltende Empörung, Mara, darfst du mal überdenken und vor der eigenen Haustüre kehren.

    so...zum dritten Mal seit Juli 2017 auf die Nase gefallen...mir reichts...ich geh jetzt schaukeln...


    und in Wirklichkeit gehts mir gerade einfach nur wieder verdammt mies. Ich hoffe innerlich und dann kommt wieder eine Enttäuschung...

    Und ja, es gibt "brauchbare" Singles über 30. Meine Freundin und ich zum Beispiel, bei zwei weiteren Freundinnen bin ich nicht so sicher, da diese mir teilweise schon suspekt sind, wenn es um manche Verhaltensweisen geht ]:D .


    Das Kennenlernen ist Dank diverser Apps ja kein Problem, WENN denn optisch auch einigermaßen jemand Attraktives dabei ist. Denn machen wir uns nichts vor, nett sollte er/sie schon aussehen. Ich würd schätzen, dass 70-80% der User die Apps eher nicht als Datingapp ansehen, sondern dort nur irgendwelche Geschichten suchen. Erfahrungsgemäß! Da sind die einen, die direkt sagen, was sie möchten oder die, die einem dann die Kennenlernphase schmackhaft machen und dann nach dem Sex abschließen 8-( ich habe mich bisher NICHT mit irgendwem über dies Apps getroffen. Weil es mir einfach schlichtweg zu blöde ist. Mir reicht es, was ich so von Freundinnen höre. Wo ich mal jemanden kennenlernen soll, weiß ich leider nicht 8-( Ich wüsste also nicht, was ich aktiv tun müsste, wenn ich nun länger Single wäre. Bisher habe ich tatsächlich zwei Männer über Facebook und Instagram kennengelernt. Leider aber direkt vor der Trennungsphase und dass danach nicht mehr viel kam, ist nun leider so und beschäftigt mich momentan auch wieder. Irgendwie bin ich immer zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.

    Zitat

    WENN denn optisch auch einigermaßen jemand Attraktives dabei ist. Denn machen wir uns nichts vor, nett sollte er/sie schon aussehen.

    Klar, In Zeiten von Photoshop, Filter und Fotogenität kann doch jeder hübsch aussehen. ;-D Vorallem Instagram ist doch voll damit... nene also ich will denjenigen erst in echt sehen bevor ich urteile

    Zitat

    Ich würd schätzen, dass 70-80% der User die Apps eher nicht als Datingapp ansehen, sondern dort nur irgendwelche Geschichten suchen. Erfahrungsgemäß!

    Ja sicher. Aber das ist an sich doch nichts verwerfliches, oder? Als ich meinen Freund online gefunden und angeschrieben habe, war ich auch nur auf der Suche nach einer lockeren Bettgeschichte ;-D Wir haben hin und her geschrieben, uns relativ rasch getroffen, sind im Bett gelandet und haben festgestellt, dass wir nicht nur im sexuellen Kontext, sondern auch ganz allgemein harmonieren. Und das tun wir nach wie vor ;-D


    Ich meine, Onlinedating ist ja jetzt auch kein Onlineshop, aus dem man sich mal eben einen passenden Partner auswählt und nach Hause liefern lässt. Das ist schlicht ne Möglichkeit, um verschiedene Leute kennenlernen zu können und auch um nach gewissen Kriterien vorselektieren zu können. Und mal ehrlich, irgendwelche Kriterien hat so gut wie jeder! Und dann lernt man neugierig und ergebnisoffen die Leute kennen. Dann sieht man schon, ob man auch von Angesicht zu Angesicht harmoniert und wenn ja, auf welcher Ebene.