@ Dante

    In Nürnberg gibts doch genug asiatische Frauen.........ich sehe auf jeden Fall genug für dich :-)


    Schau dich mal in den Studentwohnheimen um......besonders im Norden von Nürnberg.


    Ich für meinen Teil hatte noch nichts mit einer Asiatin........aber reizen würde es mich schon mal.....Japanerinnen *schwärm*

    Asiatinnen...

    Asiens Töchter finde ich an sich sehr interessant, ich habe auch einige sehr angenehme von ihnen kennenlernen dürfen! Doch meiner Meinung nach kann man sie nicht alle in einen Topf schmeißen. Da gibt es hübsche, elfengleiche Feen (Zhang Ziyi zum Beispiel oder Lucy Liu), und dann wieder andere, die aussehen wie irgend so ein Tiefseefisch...

    Ich stehe auch auf Asiatinnen!


    Ich habe eine japanische Brief/Email/Telefon Freundin die mich bald besuchen möchte. Sie hat mir schon viele Fotos geschickt, und ich muß schon sagen: VERDAMMT SIEHT DIE SCHÖN AUS!!!!!!!!

    hmmmm ich marg asiatinnen haben keine haare an den beinen und sind auch sonst nicht stark behaart dafür sind sie doch sehr materiel eingestellt aber sehr treu !! aber auch extrem eifersüchtig......


    das sind meine persönlichen erfahrungen.....


    cu all

    Zitat

    sind sie doch sehr materiel eingestellt aber sehr treu!!

    Bemerkenswerte "Kombination". Heisst das, sie sind treu, solange man seinen Job hat, die Leasingraten für den Porsche bezahlen und alle 12 Monate einen Karibikurlaub machen kann??

    grade chinesinnen

    haben doch oft so ein suppenschüsselgesicht, das nicht sehr schön aussieht! aber so mischlings-asiatinnen, die sind meist ziemlich geil, so wie eigentlich alle mischlingsmädels dieser welt...

    Re:

    Kann denn gar niemand vielleicht auch etwas darüber berichten, wie es denn nun bspw. in einer beziehung mit den chinesinnen/chinesen ist? sei es mit solchen, die hier geboren sind, oder sei es die nur für kurze zeit hier verweilen, z.b. wegen studium. das wäre doch mal nach den vielen meinungen über "äußerlichkeiten" abwechselungsreich. kenne leider keinen.

    Genau!

    Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul...! ;-D


    Asiatinnen finde auch ich sehr atttiv. Chinesinnen weniger (siehe oben, "Suppenschüssel" LOL), aber Japanerinnen umso mehr.


    In der Stadt, in der ich zuvor gelebt und studiert habe, gab es viele Japanerinnen. Die kleiden sich immer so dezent-edel. Einfach super-schick.


    Japanerinnen sind allerdings meist unnahbar. Ob das "echte" Arroganz ist oder einfach ein kultureller Unterschied, habe ich noch nicht herausfinden können.


    Gruß,


    Destroyed

    Der Schein trügt...

    ...das kann ich dir, lunaboy, und allen anderen hier im Forum sagen. Aber das gilt für viele Dinge in China und Japan, wie der, der sich einmal ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt hat, feststellen wird.


    Sehr viele Chinesinnen und Japanerinnen sehen geil aus, ja. Zierlich, von bemerkenswerter Schönheit, und dann noch diese zurückhaltende Art... davon träumen alle Männer. Aber: das ist nur Fassade. Gerade Chinesinnen sind *keineswegs* "unterwürfig", so dass ich über manche Kommentare hier in diesem Thread durchaus schmunzeln konnte. Da merkt man, dass die meisten Leute ihre "Kenntnisse" in Sachen Asiatinnen aus Internet-Pornos beziehen und überhaupt keine Ahnung haben, was es bedeutet, mit jemanden aus einer anderen Kultur eine Beziehung einzugehen.


    Wie im vorherigen Beitrag beschrieben, muss man auch Japanerinnen und Chinesinnen klar auseinanderhalten. Japanerinnen zeigen ihre Zurückhaltung auch äußerlich, während Chinesen (allgemein) einem schon mal ganz "offen" und "direkt" kommen. Aber Vorsicht: auch das ist nur Show. Man glaubt sich nahe, aber man ist es nicht. Wie oben geschrieben: egal wie es aussieht, es ist eine völlig andere Kultur, und der Abstand wird nur sehr, sehr, sehr schwer zu überwinden sein. Chinesen sind in Sachen Sexualität, trotz dieser aufgeschlossenenen "Fassade", nun ja, konservativ; außerdem sind sie sehr "china-zentrisch" und wollen eine Beziehung mit einem Nicht-Chinesen in vielen Fällen gar nicht (die meisten studieren hier, um in China mehr Kohle machen zu können, nicht weil sie die deutsche Kultur so sehr fasziniert). Und in Sachen Liebesbeziehungen. Auch hier trügt der Schein. Chinesinnen lassen sehr viel mit sich machen, was so überhaupt nicht konservativ wirkt, aber das wird als rein freundschaftlich empfunden. Es gibt eine klare Grenze. Da ist nix mit ab ins Bett nach zwei Wochen, oder zwei Monaten. Selbst zwischen Chinesen ist es üblich, dass sich Beziehungen erst über Jahre entwickeln - und dann aber auch länger halten. Es herrscht nach wie vor die traditionelle Vorstellung, den "einzig Wahren fürs Leben" zu finden. Da ist frau vorsichtig. Den Eltern muss er auch gefallen, denn Chinesinnen sind sehr eng mit ihrer Familie verbunden.


    Wenn man sich all dies überlegt, ist klar, wie lange es dauern kann, bis so viel *echte* Intimität zwischen einer Chinesin und einem "Westler" aufgebaut werden kann.


    Leute, lasst es bleiben, wenn ihr wirklich nicht fest entschlossen seid, und einen entsprechend langem Atem, extrem viel Feingefühl, Aufgeschlossenheit und auch ein dickes Fell (wenn es denn doch nicht so läuft, was nicht die Ausnahme, sondern die Regel ist) mitbringt.


    Dies alles gilt wie gesagt für die typische Chinesin aus der VR, das Hongkong Girl oder eine hier aufgewachsene Chinesin (die vielleicht nur chinesisch aussieht aber ansonsten "deutsch denkt") könnte natürlich durchaus zu einer schnellen (Sex)beziehung bereit sein, aber die Chinesinnen, von denen hier im Thread geredet wird (Sprachschule und so) sind da eher das Gegenteil.


    Noch was zu mir und meiner "Kompetenz" in dieser Sache ;-): ich habe ungefähr ein dutzend Chinesinnen kennengelernt, die Hälfte aus Singapur, die anderen aus der VR; letztere waren immer sehr konservativ in ihren (inneren) Überzeugungen, weshalb auch die Beziehung zu der einen, der ich näher gekommen bin, letztlich keinen Bestand hatte. Bei interkulturellen Beziehungen baut man halt auf dünnem Eis. Zieht euch die Schönheit chinesischer Mädchen im Internet rein, aber denkt nicht, dass das in der Realität so einfach wäre - dann doch eher bei Thais und westlich eingestellten Japanerinnen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.