• Das dritte Date: Was nun?

    1. Date Blinddate mit ihr und ihrer Mutter am Stadtfest. War lustig, haben uns amüsiert und bis spät in die Nacht Bier getrunken. Begrüssung: Mündliches Hallo, winken. Verabschiedung: Bei der Mutter ein gewunkenes Tschüss und bei ihr die obligaten drei Küsschen. 2. Date Haben uns am Bahnhof getroffen, sind in meine Stammbar und haben da bis zur…
  • 1 Antworten

    ja herr koch...wenns dann halt am we net geht, macht was unter der woche...zb mal bei dir oder ihr kochen...ect...why not???

    Kochi, ich hab immer mitgelesen und mich mitgefreut... und jetzt muss ich doch mal kurz was sagen.


    Lass Dich nicht hetzen, auch wenn andere meinen, man muss ja was auf sich nehmen usw. Ich denke, ihr findet eure Geschwindigkeit schon... und ich wünsche Dir den Mut, das nächste Mal Dich auch ein bisschen weiter aus dem Fenster zu lehnen, über Deinen Schatten zu springen und etwas zu wagen, auch wenn es Dir schwer fällt. Glaub mir, alle Signale stehen auf "go" - zumindest von dem, wie Du es beschreibst - und da sollte man nicht zuuu lange zögern, sonst kann es sein, dass es wieder auf "stop" schaltet.


    Wenn eure Terminpläne gerade überhaupt nicht zusammenpassen, dann kann man nicht viel machen, um ein Wiedersehen zu forcieren. Aber ich hoffe, ihr schreibt und telefoniert fleißig, um die Zeit zu überbrücken... :=o

    wir schreiben laaaaaaange mails :-D


    heut nacht hat sie mich in ner musik-community ausfindig gemacht. wir sind da jetzt freunde ;-)


    und ende monat ist das nächste konzert geplant. hoffe, dass es vorher noch zu nem treffen kommt.

    heute durfte ich das vierte date erleben :-D


    eine kollegin hat mich überredet, auf den rummel zu gehen. mit ihr und ihrer mitbewohnerin. da das ganze auch in der nähe von IHR war, hab ich sie gefragt, ob sie nicht auch kommen möchte. und sie wollte. :-D also hab ich sie grad mal noch jemandem ausserhalb meiner verliebten augen zeigen können und meine kollegin gab mir also die erlaubnis ;-)


    sind dann ein wenig rumgebummelt, haben geplaudert und so. gegen 10 gings dann ans verabschieden. sie muss früh auf morgen und so. als wir auf ihren zug warteten (meiner fuhr später), fragte sie mich noch, ob ich mitkommen würde, wenn sie mich zum essen einladen würde ... natürlich würde ich :-D


    ich werd wohl bald mein vokabular erweitern :-)

    Oder irgendwann einmal mit ihr Essen gehen? ??? Gab es heut auf Rummel denn irgendwelche Körperkontakte? Hast du ihr ein "Ich mag dich ganz doll"-Lebkuchenherz geschossen? ??? Lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen ... :-/


    Oder mach es so wie ich und schreib erst wieder konkrete Sachen, wenn du lebenslänglich hast! ;-D

    heut war warm, die kleidung entsprechend. du wirst verstehn, dass mein blut noch nicht wieder vollständig im hirn rumfliesst ;-)


    ich hab ihr mal von einem restaurant erzählt, in welches ich mal gehen möchte bei mir um die ecke. ein inder, der nicht ganz billig ist. und heute fragt sie mich, ob ich mitkomme, wenn sie mich dahin einladen würde ... sie möchte schon lange wieder mal essen gehn und so ... aber gern x:)


    es gab körperkontakte der zufälligen art ... war ja ein gedränge. halt mal arm an arm ... aber nicht in der intension, wies sein sollte. diesen punkt hab ich noch nicht erfüllt. dafür rutschen die abschiedsküsschen immer weiter ins zentrum ... der kuss liegt nicht mehr weit.


    wir hatten beide kaum noch geld, drum blieb das schiessen von herzchen und plüschtieren aus ... zumal meine schiesskünste kaum noch vorhanden sind (merke: nicht jeder schweizer ist ein schütze, wies im easy-jet-magazin stand ;-))


    aber wir setzten uns auf eine bank und haben basler läckerli (so ne art kekse ... spezialität aus basel) gegessen, die sie dabei hatte. und wir haben abwechselnd meinen bob-der-baumeister-ballon "getragen" (meine zwei kolleginnen haben mir einen ballon geschenkt, weil ich ihnen die taschen gehalten hab, als sie auf ne bahn gingen.)

    Kochi, verschone mich um diese Zeit bitte mit grammatikalischen Fachausdrücken. :-/ Aber ich vermute, ich weiß, was du sagen willst. :-D


    Das hört sich doch alles sehr gut an. :-D Auch zufällige Berührungen sind ein Anfang. :-D Beim nächsten Mal im dichten Gedrängel kannst du auch ihre Hand nehmen; du willst sie ja schließlich nicht verlieren (<-- Begründung). ;-)


    Ich freue mich für dich und drück dir die Daumen, dass sich die Abschiedsküsschen demnächst mal zentrieren werden. ;-)

    Das hört sich doch alles schon mal sehr gut an. An Freundin würde ich viiiieelleicht mal noch nicht gleich denken, aber sieh zu, daß du nix versaust ;-)


    Ich bin derzeit auch am "Kämpfen" mit einer EXTREM schüchternen, aber nicht minder reizvollen Person und sehe da hübsche Parallelen *:)


    Meine letzte Freundin habe ich als "Angebetete" - allerdings bereits im zweiten Date - in einem stimmungsvollen Moment einfach an die Hand gefaßt und mit einem gehauchtem "Hey" rumgekriegt ;-D


    vg TW

    Zitat

    es gab körperkontakte der zufälligen art... war ja ein gedränge.

    Das erinnert mich an einen Ausstellungsbesuch mit meiner (damals schon) Ex. Hinterher hab' ich ihr gestanden, dass es ganz schon mühsam war, nicht von hinten gegen sie geschoben zu werden. Darauf sie: "Und warum wolltest Du das verhindern? :-o"


    Ran da!