• Das dritte Date: Was nun?

    1. Date Blinddate mit ihr und ihrer Mutter am Stadtfest. War lustig, haben uns amüsiert und bis spät in die Nacht Bier getrunken. Begrüssung: Mündliches Hallo, winken. Verabschiedung: Bei der Mutter ein gewunkenes Tschüss und bei ihr die obligaten drei Küsschen. 2. Date Haben uns am Bahnhof getroffen, sind in meine Stammbar und haben da bis zur…
  • 1 Antworten

    Ich kann schon, wenn ich Zeit hab. Aber im Moment fehlt mir die. Und ich brauch den Scanner im Büro ... drum. Aber morgen sollts klappen.

    Nö. Die CD hab ich gebrannt, s geht nur um s Cover. Und bei sowas such ich keine Ausreden.


    Das ist etwas, was nicht in ein SMS gehört, find ich.


    Das muss persönlich gesagt werden. Und das steht noch aus. Tu ich noch.


    Ich hab ihr dafür jedesmal geschrieben, wie schön ich den Abend fand. Was sie auch so empfand.

    Nö. Noch bis Freitag. Dann hab ich wieder mehr Luft. Für ne Woche oder so. Bis es wieder los geht. Mal fragen, was sie so am Wochenende macht.

    nö. morgen arbeite ich bis spät. und sie ist an ner vernissage. da hätte sie mich zwar mitgenommen, aber s ging eben nicht. leider. mal sehn, wie ich am samstag arbeite ... je nachdem, frag ich sie mal, was sie so treibt.

    Ja klar, ich hatte so eine Diskussion auch Heute, aber es gibt nun mal auch so was wie Freizeit und Termine neben der Arbeit.

    ja. aber der samstag ist bei uns ein tag, der kaum spontan gestaltet werden kann.


    eigentlich hätt ich gerne frei. hätt meine 5 tage ja schon gehabt diese woche und ewig ferien anhäufen ist auch nicht so toll. hab eh schon zuviel.

    morgen bin ich der depp, weil mein projekt abschliesst. mit dem singlesein hats nichts zu tun. natürlich nehmen wir rücksicht auf unseren familienvater im team, aber das betrifft eigentlich nur die ferien.