• Das dritte Date: Was nun?

    1. Date Blinddate mit ihr und ihrer Mutter am Stadtfest. War lustig, haben uns amüsiert und bis spät in die Nacht Bier getrunken. Begrüssung: Mündliches Hallo, winken. Verabschiedung: Bei der Mutter ein gewunkenes Tschüss und bei ihr die obligaten drei Küsschen. 2. Date Haben uns am Bahnhof getroffen, sind in meine Stammbar und haben da bis zur…
  • 1 Antworten

    tja ... aber mal wirklich nicht lange in der stadt rumeiern ist auch gut ... freu mich auch darauf. dann hab ich wieder kraft, wenn wir uns wieder treffen :-)

    Herr Koch - nun mal nicht so mädchenhaft, das Leben ist kein Streichelzoo ;-D


    Nein, gib auch DIR mal etwas Zeit und Ruhe. Das bringt sonst nichts. Meinen Segen hast du ;-)

    cara

    kla wär ich das gern ... aber im moment bin ich so aktiv wie ne faule kartoffel. und das macht mich auch nicht sonderlich interessant ;-)

    ich habs ihr nicht wortwörtlich geschrieben, weil das ist dann wieder der bereich, den ich nicht gern per sms sag. jedenfalls jetzt noch nicht.


    aber sie weiss, dass ichs schade find, dass es diese woche nicht klappt. schreib ihr dann nachher noch n gut-nacht-sms mit ähnlich lautendem inhalt.

    @ Herr Koch:

    Es muss? :-o


    Vielleicht bin ich ja etwas altmodisch, aber eigentlich sollte es Dir ein Bedürfnis sein... :-/

    ich muss es können.


    das bedürfnis ist natürlich da. aber wollen allein ist nicht genug. das wissen wir ja wohl alle ... es ist zt. ein langer weg vom wollen zum machen. und der führt übers können.