Ich bin schockiert, dass hier fast niemand die Sache mit dem Ringträger versteht...


    Leute, das ist eine böse Bildungslücke!


    Zum Thema:


    Humor beweist Du hier ja schon, ist doch schon mal ein guter Ansatz. Und Frauen, die Dich auf Deine Größe reduzieren, sind Deiner eh nicht würdig. Also, locker bleiben. Irgendwo gibt es immer den passenden Deckel zum Topf.

    Ich bin mit 176cm jetzt auch nicht der größte, aber habe mir darüber irgendwie noch nie gedanken gemacht.


    Ich bin zwar derzeit auch Single (und auf der Suche *:) ) aber die Chemie entscheidet doch und keine cm oder kg hier und da.


    Okay jeder hat vielleicht ein gewisses Bild von deinem Traumpartner. Wenn man mich fragt würde ich jetzt auch keine Frauen über 1,80m haben wollen, aber wenn mich real so eine große Frau anspricht und es "klick" macht, interessiert mich mein Geschreibsel vom letzten Satz schon jetzt nicht mehr ;-D


    Die Chemie muss stimmen und wenn die stimmt sind alle optischen Angelegenheiten nicht mehr wichtig.

    Zitat

    mit dem Ringträger meine ich Frodo Beutlin

    Das ist doch schonmal ein super Ansatzpunkt. Geh doch zu einem Larp oder einer Gaming-Convention (je nach Interessengebiet), da lernst Du Leute kennen, die solche Anspielungen verstehen.


    Such vermehrt Leute in der Nähe, die Deine Hobbies und Interessen teilen, dann hast Du auf jeden Fall eine tolle Zeit und da wird ja auch eine nette interessante Frau bei sein. Ich hab meine Freunde immer über Bekannte oder Hobbies kennen gelernt.

    Zitat

    Geh doch zu einem Larp oder einer Gaming-Convention (je nach Interessengebiet), da lernst Du Leute kennen, die solche Anspielungen verstehen.

    Ja, aber das sind doch dort größtenteils Männer und Railway007 sucht doch Frauen... ]:D


    Ich würde eher vorschlagen, daß er sowas wie Tanzkurse oder Pferdereitstall etc. besucht, wo ganz klar Frauenüberschuß besteht.


    Mit 27 ist man als Mann auch meist für Frauen Anfang/Mitte 20 auf dem Radar, die noch übertrieben große Erwartungen haben. Wenn dann ab Ende 20 die Bio-Uhr tickt, werden auch die Ansprüche realistischer bzw. durch Erfahrung wird auch die Frau schlauer und läßt sich nicht mehr nur durch Äußerlichkeiten blenden.

    Zitat

    Ich würde eher vorschlagen, daß er sowas wie Tanzkurse oder Pferdereitstall etc. besucht, wo ganz klar Frauenüberschuß besteht.

    Ich würde vorschlagen, dass er nur bei Unternehmungen Frauen sucht, die er auch mag. Was will er mit einer Freundin, die jeden Tag um 5 Uhr aufsteht, wenn er Pferdegeruch hasst? Oder einer Frau mit Tanzambitionen, die er nicht teilt?

    Mit 27 ungewollt single -> das braucht mal einen Strategiewechsel und Platz für Experimentieren mit dem eigenen Verhalten.


    Luck is what happens when preparation meets opportunity.


    Teil der Vorbereitung:


    Bildungslücken schließen, die andere mit Mitte/Ende 20 schon geschlossen haben: sich-interessant-machen, Dating, Körpersprache, Flirten, Psychologie, Beziehungskommunikation, Äußern und Erkennen von Wünschen, Annäherung, Nähe/Distanz, Massagen, erogene Zonen, Sex, Verhütung, Zyklus, interessanten Abend gestalten, Frühstück machen ;-). Da gibt's ne Menge Theorie. Und eine Frau kann z.B. erwarten, dass z.B. ein Mann für sich passende Kondome dabei hat oder Basiswissen um Fruchtbarkeit voraussetzen. Vieles davon hat der ungewollt Beziehungslose halt vorher nicht gebraucht und so lohnt sich eine Auffrischung.


    Auch ein Teil: günstige Voraussetzungen für eine Beziehung schaffen: finanzielle Unabhängigkeit, räumliche Unabhängigkeit.


    Und Schlagfertigkeit/Kreativität. Ein gewisser Teil lässt sich erlernen/üben. Oder zumindest das fördern und ausbauen, was da ist.


    Sport: eine kleine Person kann mit Kraftsport/Judo/Kampfsport eine physische Präsenz und innere Sicherheit gewinnen, die "Nachteile" bei der Körperhöhe in den Hintergrund treten lassen. Fabian Hambüchen ist 1,63m - steht zumindest auf Wikipedia. Etliche Sportler in den unteren Gewichtsklassen haben ein Selbstverständnis von sich, in dem sie nicht mehr "klein und schwach" sind.


    Teil des Schaffens von opportunities:


    weniger Sachen allein, mehr Sachen in Gesellschaft. Gelegenheiten schaffen und suchen, wo sich Menschen begegnen. Fernstrecken mit der Bahn statt Auto. Mitfahrgelegenheiten statt Auto allein. ÖPNV statt Auto. Vereine nach Interesse, Kuschelparties. Essen immer öfter mal in größeren Runden oder in der Öffentlichkeit. Also Betriebskantine/Mensa/mit den Kollegen essen gehen statt Reinmuffeln von paar Broten am Arbeitsplatz. Abends mal Restaurant, selbst ohne Begleitung. Menschen zu sich einladen, open days (jeder kann kommen, der Essen mitbringt), Blut spenden. Urlaube/Reisen in Gruppen, gern als Single-Reisen oder auf eigene Faust - aber mit Platz für eine zweite Person. Auf sympathische Menschen zugehen, Sympathien offener kommunizieren, selbst mit dem Risiko einer Ablehnung. Fremde Sympathien erkennen und mehr drauf achten.


    Und auch Kurse für Pilates oder Wassergymnastik sind an sich offen - aber doch mit deutlichem Frauenüberschuss. ;-) Und der "Elternvorbereitungskurs" muss ja vielleicht nicht gerade neues Ziel werden. :-) Und da sind die Internetmöglichkeiten noch gar nicht dabei.

    Zitat

    Was will er mit einer Freundin, die jeden Tag um 5 Uhr aufsteht, wenn er Pferdegeruch hasst? Oder einer Frau mit Tanzambitionen, die er nicht teilt?

    Vielleicht seine Prioritäten neu ordnen? ]:D Oder Beziehungserfahrung sammeln. o:) Oder seine Liebe zu Pferden und seine Freude am Tanzen entdecken. Beziehungssuche braucht neben Selbstsicherheit und eigenem Selbstverständnis eben auch Mut zu Veränderung und Anpassung - und Neugier.

    Und noch eine Sache, aber da braucht es ein etwas erwachseneres Denken als das von Frodo: ??in geübten Händen und Fingern kann viel Spannung, Magie und Befriedigung stecken, wenn Menschen bei sich und anderen dafür offen sind. Eine erfüllende, spannende Sexualität (ist ja wichtiger Teil), selbst da, wo sie sonst im Einzelfall schwierig sein könnte.??


    In Mittelerde mit den Berichten über Kriegen und Konflikte kommt diese wichtige Seite menschlicher Bedürfnisse und Interaktion zu kurz, weil die in Friedenszeiten einen ganz anderen Stellenwert einnehmen als in dieser Sammlung von Berichten über Kriege und Konflikte, in denen die Basisbedürfnisse nach Nahrung, Raum/Platz, Überleben dominieren. Und Sam (dein Cousin in deinem sprachlichen Bild) ist abschnittsweise auch ein Ringträger, aber er heiratet nach der Rückkehr seine Freundin Rose und sie haben zusammen 13 Kinder. Auch für ringtragende Hobbits stehen damit die Chancen ganz gut.


    BTW: Vielleicht solltest du als "Ausgleich" noch etwas sexuell interessantere, erotische Literatur dazunehmen und Literatur über Beziehungen und Beziehungskonflikte. Ich denke, es wird dein Selbstverständnis verändern. Weg von der Identifikation mit dem Hobbit, der sich in Prüfungen, Konflikten und Kriegen gegen übermächtig scheinende Gegner behaupten muss, hin zu einer neuen Fantasiewelt, die aber zumindest mit dem zwischenmenschliche Leben ein paar mehr Wechselwirkungen mit sich bringt, auch wenn auch da an einigen Stelle eine neue Fantasiewelt aufgemacht wird.


    Was zu der Frage führt: Wie wichtig ist eigentlich die Körpergröße von Christian Grey? ]:D Da gibt's ja noch ne Trilogie (auch drei Bände), und wenn diese Einfluss findet in deine Fantasie und Kommunikation, dann könnte das zumindest andere Frauen begeistern als die HdR-Anhängerinnen. Vielfalt und Plan B, wenn die Frodo Beutlin-Nummer nicht zieht. :-D Sapient und Taps standen da ja ziemlich auf dem Schlauch. ]:D Kadhidya zeigte sich interessierter.

    Zitat

    Aber sind "Bekloppte unter sich" ]:D

    Teil der Lösung - oder doch eher Teil des Problems?

    Hmmmm, ich weiß nicht...ich bin außerhalb der Szene liiert.... ]:D Allerdings fühle ich mich inzwischen auch einfach zu alt für die Szene.


    Aber egal, auch da gilt: Man muss offen sein, obwohl gerade Conventions/LARPS/etc eben sehr offene Menschen beherbergt.


    Auch auf Festivals und solche Sachen.


    Ich finde dort kann man viel besser Leute kennenlernen, als zBsp auf Stadtfesten.


    Ich war im Februar auf dem Final Fantasy 14 Fan Festival. ist das einzige Spiel dass ich momentan spiele, und jedes mal wenn ich zum rauchen rausging, hab ich neue Leute kennengelernt. Ich bin vorher mit der Angst hingefahren: Hmmm...allein auf sowas gehen...ich weiß nicht....


    Und bin nach Hause gefahren mit vielen neuen Bekanntschaften aus der ganzen Welt.


    Und ich bin nur so ein halb offener Mensch. Ich bin schüchtern bevor ich jemanden kennenlern, wenn ich dann aber im Gespräch bin, ist alles super und ich bin nicht mehr so schüchtern.


    Klar hab ich da jetzt keine Beziehung gefunden, aber ich bin ja auch vergeben...


    Nur würde ich Single werden, würde ich wohl auf Conventions versuchen Leute kennenzulernen (oder eben nur Frauen...).


    Es gibt ja für alles Mögliche Conventions.


    Wenn man hingegen gerne wandert, würde ich wohl zu einem Wandertreff gehen und versuchen da wen kennenzulernen und vielleicht über Kontakte von Kontakten,...you know Ich kenn da wen, die is perfekt für dich...

    Zitat

    Ich kenn da wen, die is perfekt für dich...

    Für wen jetzt? Für Railway007, für Frodo oder etwa für mich?

    Zitat

    ach ich habs schriftlich grad etwas verk

    Nervös? ;-)

    Zitat

    Und da sind die Internetmöglichkeiten noch gar nicht dabei.

    Wo sich problemlos ein Profil einrichten lässt mit 1,83m. Und dann mal schauen, ob das anders läuft. Wenn es ein Interesse gibt, das auch im Schriftkontakt bleibt, sich beiderseits sogar vergrößert und dann ein erstes Date: einen kleinen Hocker mitbringen, oder irgendwo auf eine Treppenstufe stellen und ein kecker Spruch: "Siehste, jetzt kann ich dir direkt in die Augen sehen und auf den Mund küssen!" :)_ Ich glaub, sowas kommt an, wenn das entsprechende prinzipielle Interesse vorher mal ausgelotet wurde und beidseitig vorhanden ist. Also nicht die Flucht in Verbitterung und Opferrolle, sondern eine Flucht nach vorn.

    @Pythonist

    Also, er soll sich in so ziemlich allen Bereichen verändern, viel Geld verdienen, fragwürdige Beziehungsratgeber lesen, das Kama Sutra rauf und runter lernen... Dein Ernst??


    Werd erst einmal ein komplett anderer Mensch.


    Super Ratschlag!