Alles verändern: nö.


    Etas verändern? Ja. :)^ Die "Topf-Deckel-Rhetorik" ist einfach irgendwann erschöpft, die Durchhalteparolen und "Bleib wie du bist-Sprüche" kommen einem zum Halse raus, und der mitleidige Ton anderer kann doch auch kaum noch erträglich sein für ihn.


    Viel Geld verdienen => viel ist ne Definitionsfrage.


    Fragwürdige Beziehungsratgeber lesen => nö. Aber mit Menschen über Beziehungen sprechen. Oder sich hier beteiligen und Sachen aus dem Leben anderer lernen/hören/mitnehmen. Und da kann sich jeder die Threads raussuchen, die ihm passen. Wer mit 27 eine Beziehung eingehen möchte, sollte Beziehungserfahrung haben, und sei es die anderer. Eine andere gibt es ja vor der ersten eigenen nicht.


    Das Kamasutra rauf und runter lernen => ja, das klingt (passend verpackt) nach einer lustvollen, motivierenden Vorbereitung und nach einem interessanten Gesprächsthema für Dates! :)^ Darauf bin ich gar nicht gekommen.

    Zitat

    Dein Ernst??

    Mein voller Ernst.

    Zitat

    Werd erst einmal ein komplett anderer Mensch.


    Super Ratschlag!

    Das halte ich nun für deine individuelle Interpretation dessen, was ich sagte.


    Ich würde meinen Rat eher so zusammenfassen: Hole in der Theorie nach, was bisher an Praxis fehlte, denn für Learning-by-doing (wie mit 12-18 Jahren) fehlt mit 27 oft das Verständnis. Und dann lote die Seiten deiner Interessen, Fähigkeiten, Möglichkeiten, Fantasien aus, die du bisher noch nicht gesehen oder probiert hast. Probiere Neues und verlasse auch mal deine Komfortzone. Bleib neugierig und kreativ. Und eh du verbittert bist, geh lieber Schwimmen, mach Sport oder in die Disco.

    Ja, aber man will ja mit seinem Partner nach möglichkeit länger Zeit verbringen und nicht nur um mal einen wegzustecken. Und da wäre es dann doch sinnvoll wenn man die Dinge die einen interessant gemacht haben nicht unter Qualen vorspielen muss sondern wirklich gerne macht, denn vorraussichtlich wird man diese Dinge eine ziemlich lange Zeit zusammen machen, jedenfalls wenn es halten soll. Nichts ist blöder als ein Mensch der sich nach ein paar Monaten Beziehung wieder total verändert und niemand hält so ein Theater länger als vielleicht ein Jahr durch ohne ernsthafte ermüdungserscheinungen zu zeigen.

    Ich glaube Pythonist geht es nicht darum sich komplett zu verändern, sondern eher innerhalb seiner Interessen neue Sachen auszuprobieren, die vielleicht helfen.


    Nehmen wir mal Anime und Manga. Es gibt viele Leute, die es lesen, zu Hause, gechillt und das ist schön, aber damit lernt man seltenst neue Leute kennen, schon garnicht, wenn mans online bestellt.


    Eine Alternative könnte sein, in einen Manga Laden zu gehen und jemanden, den man dort trifft, mal nett anzusprechen. Oder eben eine Convention zu besuchen.


    Wenn man Technik und Reparieren interessant findet, könnte man zBsp jungen Frauen Hilfe anbieten, die Hilfe suchen (hey ich komm vorbei und als Dank trinken wir nett Kaffee zusammen).


    Heißt natürlich nicht, dass das dann was festes wird, aber man sammelt Erfahrung im Umgang mit dem anderen Geschlecht, vielleicht entstehen Freundschaften, und über diese dann wieder Kontakte, die zu einer Beziehung führen.

    Ich selber bin eine recht große Frau und hätte kein Problem mit einem Partner, welcher etwas kleiner wäre. Denn wichtig ist bei mir die persönliche Ausstrahlung eines Menschen. Er muss mich mit seinen inneren Werten ansprechen und mit viel Humor. Er sollte schon selbstbewußt rüberkommen und nicht ständig über seine Makel (die er meist nur allein so empfindet) jammern und den Kopf in den Boden stecken.


    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es viele Männer, welche kleiner sind und trotzdem in festen, glücklichen Partnerschaften stecken.


    Ich kenne auch Partnerschaften, wo der Mann kleiner ist und die körperliche Größe wirklich völlig egal ist.

    Zitat

    Ich glaube Pythonist geht es nicht darum sich komplett zu verändern, sondern eher innerhalb seiner Interessen neue Sachen auszuprobieren, die vielleicht helfen.


    Nehmen wir mal Anime und Manga. Es gibt viele Leute, die es lesen, zu Hause, gechillt und das ist schön, aber damit lernt man seltenst neue Leute kennen, schon garnicht, wenn mans online bestellt.

    Bei ihm klang das genau anders herum, deswegen hat mich das ja auch geärgert. Ich kenne sehr viele Nerds oder Leute mit abseitigen Interessen, die eine/n tolle/n Freund/in gefunden haben. (Unter anderem mein eigener Partner und einige seiner Freunde).


    Aber - eben genauso wie Du es gesagt hast, das man innerhalb seiner Interessen aus sich heraus geht. Oder einfach über Bekannte. Die haben beileibe nicht alle identische Hobbies. Aber man hat ein grundsätzliches Interesse für die Hobbies des/der Partner/in.


    Keiner von denen hat einen Masterplan aufgestellt mit Pease'schen Ratgeber lesen, Geld ansparen oder Tanzkurse besuchen, obwohl man sich nicht dafür interessiert. Dafür sind die Beziehungen bisher alle relativ stabil bzw. langlebig - könnte vielleicht daran liegen, dass man eine gemeinsame Basis und Interessen hat und nicht einfach sich in jemand anderes verwandelt, nur weil einem eingeredet wird, man müsse sich verändern, um einen Partner zu finden.

    Naja ich hab das eben so verstanden, weil es hier öfter mal solche threads gibt, in denen das Leid geklagt wird (von frauen und männern) und fragt man mal nach, was denn zur partnersuche unternommen wurde kommt nur "nix sie/er muss mich nehmen wie ich bin".


    Grundsätzlich schon eine richtige ansicht, aber wenn "so wie ich bin" heisst, dass er/sie nur zuhause sitzt und pc spielt/strickt, wunderts mich eben auch nicht, dass man keinerlei dates wenigstens hatte...oder nette gespräche mit dem andren geschlecht.


    Ich finde man merkt es Menschen sehr wohl an, wenn sie sich unwohl fühlen und umso öfter man sich potentiell neuen beziehungsbringenden Situationen stellt unso sicherer wird man, wenn man sich nicht jede ablehnung zu sehr zu herzen nimmt.


    Diese annäherung kann auf viele arten passieren, sogar zu hause am pc (online dating), aber an einem gewissen punkt muss man mutig werden und neue Erfahrungen sammeln, wenn der bisherige weg nicht erfolgversprechend war.


    Man kann seine grösse auch humorvoll nehmen.


    Ich bin mit 183 ne verdammt grosse frau und hatte auch schon Probleme beim daten damit. (Auch weil ich nicht zart wie eine elfe bin...)


    Aber der weg für mich war eben zu sagen "ich bin gross...na und? Mein partner muss nicht grösser sein als ich" und dann habe ich witze drüber gerissen. "Na wenigstens musste mir nix vom regal runter holen" und "na wenigstens fällts so nich auf, wenn du mir auf die brust starrst, is ja deine direkte sichtlinie" oder so...


    Man kann lernen sich so zu akzeptieren, wie man ist und dann offen auf andere zugehen.


    Ich wurde oft wegen grösse und statur beleidigt von fremden... aufstehen, Krone richten, weiter machen...

    Zitat

    Als kleiner Mann hat man um Thema Liebe gleich verloren. Gibt es irgendwelche Tipps?

    Na wenn das dein Fazit ist, bleibt als Tipp nur Plateauschuhe.


    Im Ernst: Du willst also Tipps, obwohl du direkt schreibst, wegen der Körpergröße verloren zu haben.


    Also kann das einzige, was hier bei rumkommen kann, sein, dass die etliche User sagen, dass das mit der Größe nicht so schlimm ist und so weiter und so fort. Du willst also im grunde keine Datingtipps, sondern Bestätigung und Aufmerksamkeit.


    Damit ziehst du aber nur Antworten an, die vielleicht kurzzeitig gut tun, deine Komplexe aber nicht beseitigen. Das kannst du nur aus eigener Kraft.


    Und dass solche Threads auch immer gleich andere Männer anziehen, die meinen wegen ihren 1,75m "Niederlagen" wegstecken zu müssen, endet eh nur in kollektivem Gejammer über die oberflächliche Frauenwelt.

    Zitat

    Das ist doch schonmal ein super Ansatzpunkt. Geh doch zu einem Larp oder einer Gaming-Convention (je nach Interessengebiet), da lernst Du Leute kennen, die solche Anspielungen verstehen.

    ":/ Der Herr der Ringe ist ja nun ein absoluter Mainstream-Film; das kann man auch verstehen, ohne der totale Obernerd zu sein, der nur auf Conventions Gleichgesinnte findet...

    Zitat

    Fabian Hambüchen ist 1,63m - steht zumindest auf Wikipedia. Etliche Sportler in den unteren Gewichtsklassen haben ein Selbstverständnis von sich, in dem sie nicht mehr "klein und schwach" sind.

    Er mag zwar kleiner sein, dafür aber ist er ein hochsportliches Muskelpaket.


    Ein Punkt, der gerne zur Kompensation von anderen Makeln herhalten kann.


    ...und etwas das definitiv auffällt, im Gegensatz zu einer interessanten Persönlichkeit, Gewitztheit oder Bildung.

    Zitat

    ...und etwas das definitiv auffällt, im Gegensatz zu einer interessanten Persönlichkeit, Gewitztheit oder Bildung.

    Witz und Bildung fallen im persönlichen Kontakt allenfalls ein paar Minuten nach der Optik auf.


    Aber gut, wenn es die Optik sein muss: Kann ja jeder zum Muskelpaket werden, wenn er meint das wirke bei kleinen Männern besser als eine "normale" Statur.

    Zitat

    Der Herr der Ringe ist ja nun ein absoluter Mainstream-Film; das kann man auch verstehen, ohne der totale Obernerd zu sein, der nur auf Conventions Gleichgesinnte findet...

    Hat ja hier super geklappt, schau Dir mal die Antworten weiter vorne an ]:D

    Naja, wenn hier jemand mit einem Zitat von "Pretty Woman" eröffnet, verstehen es auch nur wenige - und die es verstehen, verstehen wiederum nicht, wie man es nicht verstehen kann. ;-D


    Ich habs auch nicht gleich begriffen, obwohl ich sofort an den Herrn der Ringe dachte. Aber beim Eröffnungsbeitrag war es mir dann gleich klar.


    Zum Thema:Ja ich denke auch, die Ausstrahlung machts. Auch ein 2 Meter-Riese dürfte es schwer haben, eine gescheite Beziehung hinzubekommen, wenn er sonst nichts drauf hat und wie ein Kleinkind wirkt.


    1,63 schränken natürlich die Möglichkeiten ein, aber auch dann sollte man es hinbekommen, eine Frau fürs Leben zu finden. Wenn man allerdings im Vorhinein sagt:"Mimimimi.. ich bin so klein, mich will eh niemand" dann wird es zur selbst erfüllenden Prophezeiung. Todsicher. ;-)