@ Kirschlein

    Ich finde nicht, dass Du hier persönlich (schlimm) angegangen wurdest. Ein paar Kommentare hätten vielleicht nicht sein müssen, da gebe ich Dir recht, aber mehr auch nicht.


    Viele verschiedene Forenschreiber haben sich sehr viel Mühe gegeben. Haben versucht, sich in Deine Lage und die Deines Schwarms zu versetzen und dann durchaus brauchbare Tipps gegeben.


    Auf vieles bist Du überhaupt nicht eingegangen. Im Gegenzug hast Du dann immer wieder die selben Fragen gestellt, vermutlich in der Hoffnung, dass irgendwann genau das geschrieben wird, was Du hören wolltest. ;-)


    Dass dann manche Forenteilnehmer leicht genervt sind, ist nicht verwunderlich. So etwas kommt respektlos rüber...


    Dein Verhalten hat zudem eher an einen verknallten Teenager erinnert, als an eine erwachsene Frau. So etwas bietet "Angriffsfläche". ;-)


    Soll jetzt alles keine Kritik an Dich sein, sondern eine Erklärung, weshalb manches geschrieben worden ist.


    Dir möchte ich nur raten, einigermaßen locker zu bleiben, auch wenn es schwer ist. Dass Du ihm nicht völlig gleichgültig bist, liegt auf der Hand. Alles weitere muss sich ergeben. Eine offensivere Herangehensweise würde Klarheit schaffen, aber wenn Du das nicht machen möchtest (was Deine Entscheidung und okay ist!), dann musst Du auch damit leben, dass Du eben so schnell keine Klarheit bekommst...

    Mensch, also wir verhalten uns doch alle irrational und kindisch, wen wir verknallt sind. Das ja nun wirklich nichts Neues.


    Ich denke eben auch, dass ich mit zu viel Druck eher was kaputtmachen könnte, auch wenns mir schnell Klarheit bringt. Vielleicht weiss er selbst nicht, wo er grade steht. Man mus halt auch ihn berpcksichtigen, wenn er so ein zurückhaltender Kerl ist, und da will ich ihn nicht überfahren.


    So generell jetzt, wie ist euer Eindruck nach der Nachricht?


    Ich hab geantwortet: Besser spät als nie :) Ich würde mich freuen!

    Zitat

    Mensch, also wir verhalten uns doch alle irrational und kindisch, wen wir verknallt sind.

    Najaaaaaaaa.... :=o

    Zitat

    Ich denke eben auch, dass ich mit zu viel Druck eher was kaputtmachen könnte, auch wenns mir schnell Klarheit bringt. Vielleicht weiss er selbst nicht, wo er grade steht. Man mus halt auch ihn berpcksichtigen, wenn er so ein zurückhaltender Kerl ist, und da will ich ihn nicht überfahren.

    Ja, da hast Du natürlich nicht unrecht.

    Zitat

    So generell jetzt, wie ist euer Eindruck nach der Nachricht?

    Siehe mein letztes Posting. Er scheint Dich zu mögen. Ob als Kumpeline, oder mehr? Keine Ahnung.

    Ich weiß dass man sich wie ein Teeny verhält wenn man verknallt ist ;-)


    Aber ich finde das super :)z


    Es hält jung und frisch ;-D


    Deine Antwort ist gut.


    Warte jetzt mal bissi ab ob von ihm nochmal was kommt.


    Oder am Abend vielleicht was witziges schreiben, auf locker.

    Seine Antwort finde ich persönlich jetzt gar nicht mehr prickelnd aber das muss natürlich nichts heißen.


    Allzu großes Interesse kann ich da irgendwie nicht rausdeuten...


    Deine find ich grad passend. Mal schauen was er dann morgen sagt..

    Weißt du, was ich einfach nicht verstehe: warum kannst du die ganze Sache nicht einfach laufen lassen und schauen was passiert?


    Mein jetztiger Mann und ich hatten uns damals im Juni durch Zufall kennen gerlernt. Dann immer mal wieder gesehen. Daraus wurde immer öfters. Dann nur zu zweit verabredet. An den See baden gegangen, mal nen Eis essen, mal abends essen. Mal zu ihm was kochen. Dann auch mal zu mir.


    Bis wir dann wirklich ein Paar waren, sind fast 7 Monate ins Land gegangen.


    Im Nachhinein betrachtet muss ich sagen, dass die Zeit toll war. Man hatte viel Zeit den anderen kennen zu lernen und sich auch aneinander zu gewöhnen. Spaß hatten wir auf jeden Fall.

    Eigentlich wollte ich ja keine Beziehung. Und er war jetzt auch nicht von Anfang an auf dem Dampfer, dass es jetzt unbedingt eine werden muss. Nur etwas Nettes unternehmen wär auch nett gewesen. Der Rest kam von ganz alleine

    @ Kirschlein:

    bei 1000%-igen Interesse hätte er aber doch was vorgeschlagen. Vll heute abend, oder morgen? Oder nicht?

    Ich habe mir jetzt den gesamten Thread durchgelesen.


    Und ich komme zu dem Schluss, wenn er nur ein kleines bisschen so ist wie du in der Beziehungsanbahnung, dann wird da nichts mehr draus, selbst wenn ihr eigentlich beide was voneinander wolltet.


    Was du versuchst ist die Quadratur des Kreises. Nämlich mit 0 Risiko beim Kennenlernen.


    Das gibt es aber nicht wenn es um Beziehungen geht, sobald man seine Gefühle offenbart macht man sich verletzlich, das liegt in der Natur der Sache. Aber behält man alles für sich und macht aus seinem Herzen eine Mördergrube so ist es gleich von Beginn an zum Scheitern verurteilt.


    Und der Plan B, also Freundschaft wenn man eigentlich Beziehung will, funktioniert in der Regel auch nicht, einfach weil man nicht so unbefangen miteinander umgehen kann wie es in einer Freundschaft wäre. Was aber ab und zu funktioniert ist die Freundschaft nach einer Weile wieder aufzunehmen, wenn dann Verliebtheit nicht mehr vorhanden ist. So zumindest meine Erfahrungen.


    Für mich liest es sich so, als hättest du mit ihm bei allen Treffen und allen Nachrichten in der Rolle des Kumpels mit ihm kommuniziert. Nun soll er aber so reagieren als hättest du in der Rolle der beziehungsinteressierten Frau kommuniziert. Es liegt doch eigentlich auf der Hand, dass das so nicht funktioniert. Klar, ich war nicht dabei, daher kann ich natürlich kein Wissen darüber haben wie die non verbale Kommunikation ablief. Aber auch da habe ich die Vermutung, dass nicht von der Kumpelschiene abgerückt bist.


    Wenn ich mich, soweit es mir möglich ist, mich in seine Rolle versetze, dann hätte ich mich vermutlich nach dem 1. oder 2. von dir gefriendzoned gefühlt. Und ich hätte dann mich auch auf die Kumpelschiene fixiert und aus Selbstschutz da nicht weiter Gefühle investiert.


    Möglicherweise empfindet er es ja so.


    Ich vermute hinter deinem Verhalten steckt die Angst vor Ablehnung, wer nie Farbe bekennt, kann auch nicht abgelehnt werden, der kann aber auch nicht angenommen werden.


    Ich sehe hier einen Punkt wo man ansetzen könnte, am Umgang mit Ablehnung, also Körben.


    Wenn einem das besser gelingt, wird auch die Angst vorm Korb geringer.


    Ich bevorzuge hier eine eher pragmatische Sicht auf die Dinge, es kommt wie es kommt, und es ist wie es ist. Und manchmal passt es eben nicht und dafür kann es 1000 Gründe geben, und nur einer davon bin ich, was dann nur ein Promille ist.


    Ich bin jetzt auch kein korbtechnisches Stehaufmännchen, aber ein Korb haut mich bei weitem nicht mehr so arg um wie es in der Vergangenheit war. Und vergleiche ich mich mit meiner früherem ich so bin ich heute geradzu kühn, im Vergleich zu vielen anderen aber immer noch zurückhaltend. ;-D