Perfekt bin ich übrigens wiederum auch nicht, ich bin unordentlich und mag Kinder nicht, das allein ist schon für viele das K.O.


    Die absolute Mehrheit an Männern will Kinder.


    Kommt für mich aber 10000% nicht in Frage.

    Zitat

    Wieso kann es nicht einfach so unkompliziert sein wie bei anderen?


    Man lernt sich kennen, beide lieben sich, das bleibt auch so, man zieht zusammen und heiratet und fertig.

    Das ist ein Trugschluss. So scheint es oft auf die Außenwelt. Doch mit der Zeit lern man (eigentlich), dass ziemlich wenig einfach so unkompliziert passiert. Sicher gibt es einige wo die Beziehung einfach nur traumhaft glatt läuft und alles so schön wie im Film ist. Ich behaupte aber 95% der Beziehungen wachsen in kleinen Schritten, manche gehen vor und auch einige wieder zurück. Ich musste schon ein bisschen dafür kämpfen überhaupt einen Schlüssel für seine Wohnung zu bekommen und auch war ich die treibende Kraft als es nach 2 Jahren um das zusammenziehen ging. Wäre ich nicht fordernd gewesen und hätte oft das Gespräch gesucht würden wir vermutlich immer noch getrennt wohnen. Nach außen hin sieht es natürlich so aus, als würde das alles einfach so glatt laufen. Nur mit der ein oder anderen Freundin rede ich mal im Detail über solche Beziehungskisten.


    Ich glaube auch nicht, dass es viele gibt die super schnell die Traumwohnung oder Haus finden. Diejenigen die in meiner Großstadt Eigentum suchten haben dafür alle ziemlich lange gebraucht.


    Warum kein Mann dein ach-so-tollen-Eigenschaft nicht wahr nimmt beantwortest du dir doch schon selbst. Da du ja zurück gezogen lebst, kann dich doch gar keiner kennen lernen.


    Eigentlich wärst du perfekt für die Single-Börse im Internet geeignet. Da kannst du vom Sofa aus suche, aber da brauch man Durchhaltevermögen, so wie in anderen Lebenslagen auch. Ab 30. wird es nun mal nicht einfacher, da viele schon in einer Beziehung sind. Nichtsdestotrotz gibt es gerade in den Großstädten genug Singles die sich eine Beziehung wünschen. Allerdings kommt jetzt der Punkt der dich nicht "normal" erscheinen lässt sondern total arrogant:

    Zitat

    Dort tummelt sich eh nur der Abschaum der Gesellschaft

    Tausende von Menschen haben sich in Singlebörsen erfolgreich zusammen getan. Ich kenne inklusive mir 5 Paare die schon Jahre zusammen sind und sogar geheiratet haben. Wenn die alle, inklusive mir (die mindestens auch alle die tollen Eigenschaften hat wie du, dazu habe ich allerdings noch Humor) der Abschaum der Gesellschaft sind, was bist du dann?

    Zitat

    Der tierlieb ist, einen normalen bis guten Job hat, der auch gerne nur daheim hockt und PC Spiele spielt

    Problem: Solche Typen hocken eben Zuhause und spielen. Die trifft man nicht draußen, die trifft man nicht auf der Arbeit, die trifft man eben online. Ich will jetzt nicht sagen das du gezielt in den Spielen nach Typen suchen sollst, solche Kontakte entstehen eher zufällig weil man eh schon Kontakt hat.


    Auch hier bieten sich Onlinebörsen eben wieder an, da dürften der Anteil der Gamer höher sein als auf der Straße oder in Bars. ;-)

    Ja bei mir ist alles sehr sachlich und abgeklärt.


    Aber so ist das schriftlich, da es hier ja um die Kriterien geht. Ich bin aber auch ein emotionaler Mensch, so extrem Eisberghaft bin ich in echt nicht, zumindest nicht immer.


    Ok ich melde mich mal bei so einer Plattform an, welche ist gut?


    Lohnen sich kostenpflichtige?


    Denn bei den gratis Apps sind leider nur Primitivlinge, von 50 Männern mal einer dabei der kultiviert ist aber es an anderen Dingen scheitert wie eben Kinderwunsch zum Beispiel.

    Ich würde trotzdem bei den kostenlosen Plattformen bleiben und eben die Nadel im Heuhaufen suchen. Was nutzt es dir wenn du dich bei Elitepartner o.ä. registrierst ? Glaubst du der typische Gamer mit normalem Job wird da hunderte von Euro ausgeben um die Traumfrau zu finden ? Nein, die werden eher auf kostenlosen Plattformen unterwegs sein und dort auf das Glück hoffen um eine Gleichgesinnte zu finden denn auch Gamerinnen hängen eher nicht auf den teuren Plattformen rum.

    War mal in einer der berühmt berüchtigten Apps angemeldet, länger als eine Woche hielt ich das nicht aus. Ca 50 Mails am Tag á la "Hi."


    Und das waren noch die besseren Mails. Ich wurde überhäuft mit anzüglichen unangebrachten Mails und sowas bezeichne ich eben als Abschaum denn als etwas besseres kann ich das nicht werten.


    Ich melde mich irgendwo an wo viele Gamer sind, denn das sind die attraktivsten Männer für mich.

    Hallo No risk - no fear,


    ich sehe gerade, dass Du heute früh noch einiges geschrieben hast. Habe das noch nicht alles gelesen gehabt. Wollte heute vormittag eigentlich etwas anderes machen als vor dem PC zu sitzen.

    Zitat

    Was stimmt mit mir dann nicht??


    Und dumm bin ich auch nicht und halbwegs gebildet auch.


    Wirklich ich verstehe es nicht und es frustriert mich kontinuierlich von Jahr zu Jahr mehr.

    Wenn Du so direkt frägst, braucht es auch eine tiefere Antwort. Ich hatte auch viele Jahre gebraucht um es zu verstehen. Das Ganze kommt aus der Kindheit. Bei Deiner Erziehung wurde Dir viel ins Gewissen geredet, vermute ich jetzt mal. Ich habe eine Menge in dem Forum dazu geschrieben.


    Dein Persönlichkeitsstil ist "zwanghaft" möchte ich behaupten. Im allgemeinen spricht man immer von Persönlichkeitsstörungen. Das ist aber die Frage wie stark ausgeprägt das ist. Bei Dir behindert es Dein Leben. Es ist also ernst zu nehmen. Das Gute daran. Das hat viele positive Eigenschaften und gehört zu den einfacher zu behebenden Persönlichkeitsproblemen. Es ist auch ein gewisser Perfektionismus könnte man sagen "Sei perfekt". An Deinen Postings merke ich dass Du ein denkender Mensch bist der vorausschauend handelt. Das ist ganz typisch für den zwanghaften Stil.


    http://www.seele-und-gesundheit.de/test/zwangtest.html


    http://www.focus.de/wissen/mensch/sprache/englisch-sprachkurs/tid-7184/psychologie_aid_130863.html


    https://www.therapie.de/psyche/info/index/diagnose/persoenlichkeitsstoerungen/zwanghaft/


    https://www.google.de/#q=zwanghafte+pers%C3%B6nlichkeit


    Der Zwanghafte sucht übrigens bei anderen nach Bestätigung. Extreme Gefühlsmenschen schauen ob andere mit ihnen zufrieden sind.


    Im Grunde ist es immer auch ein Vertrauensproblem. Beim zwanghaften, in sich selber. Die unterbewußte Einstellung "Ich bin nicht ok" Der Selbstwert. Und in dem Faden schaust Du auch vorrangig bei Dir wo das Problem liegt.

    Zitat

    Nordi bist du Gamer?

    Japp, und ich kenne auch ein (mittlerweile verheiratetes) Paar das sich z.B. in WoW kennengelernt hat. Klar hat da niemand aktiv nach gesucht aber gefunden haben sie sich trotzdem. Ich habe selbst die eine oder andere Gamerin kennengelernt als ich noch auf solchen Plattformen aktiv war, daher auch meine Vermutung das diese Frauen sich eher dort aufhalten als auf kostenpflichtigen Seiten.


    Und klar, als Frau muss man sich mit Sicherheit durch tausend blöde Anmachen oder "Hi!" Nachrichten klicken aber hier und da wird sicher auch mal nen passender Typ dabei sein.

    Zudem könnte eine Überlegung wert sein, nach Männern Ausschau zu halten, die bereits etwas älter sind. Mit der Kinderplanung abgeschlossen haben, weil sie bereits erwachsene Kinder haben. Deshalb nach einer Frau Ausschau halten, die genau diesen Anspruch nicht mehr verfolgt.


    Die auch nicht mehr den Drang haben mit einer ständig aktiven Frau ständig auf Achse zu sein, weil sie das Leben noch intensiv erleben wollen.


    Sehe es ähnlich wie der User Nordi84, dass es für Dich sicher passende Online-Portale gibt, in denen Männer mit Deinen Ansprüchen sehr gut zurecht kämen.


    Nach harmonierenden Eigenschaften die man teilt, ebenso wie gemeinsame Interessen musst Du im realen Leben, wie in der virtuellen Welt Ausschau halten. Der Vorteil der Onlinewelt ist, dass man das Tempo sich kennenzulernen selbst bestimmt.


    Anraten würde ich Dir dann allerdings nach Portalen Ausschau zu halten, die zu Deinem örtlichen Umfeld passen. Es gibt regionale Chats, in denen bevorzugt Menschen gesucht werden, die nicht 100derte Kilometer weg leben und spontane Realtreffen selten möglich sind.


    Wenn Dir eine etwas größere Altersspanne 40+ nichts ausmacht, würde sich der prozentuale Anteil passender Männer erhöhen, die Deiner Mentalität und dem Wunsch dauerhaft kinderlos zu leben mehr entgegen kommt.

    @ No risk - no fear

    Zitat

    Und das waren noch die besseren Mails. Ich wurde überhäuft mit anzüglichen unangebrachten Mails und sowas bezeichne ich eben als Abschaum denn als etwas besseres kann ich das nicht werten.

    Ich lese hier zwischen den Zeilen eine, sagen wir mal, konservative Einstellung zum Thema Sex raus. Wenn das so sein sollte ist das nichts falsches, aber reduziert weiter die Menge an Männern die in Frage kommen.


    Ok, wenn jemand unverblümt in der ersten Nachricht derbe danach fragt ist unhöflich, keine Frage. Aber die kann man ja (wenn ich bei der App richtig rate

    ) wegwischen und gut ist. Ich habe aber die App auch eher als eine im Gedächtnis wo es vielen eben primär um Sex geht. Da kann es gut sein, dass es an anderen Orten im Web nicht so krass ist.


    Hm, wenn du Gamerin bist, warum versuchst du es dann nicht mal in den Games? So in online Multiplayerspielen tummeln sich doch seit je her viele Kerle, wobei vermutlich auch viele jünger sind.


    Wäre aber ein Weg, der vielleicht deiner Natur eher entspricht als eine Online Singlebörse.

    Ich kenne einige Single-Männer in meinem Alter (Ab Ende 20, ich selber bin Anfang 30) und eigentlich alle meiner attraktiven Freunde sehen es gleich wie ich: Ne Frau, die von Anfang an auf Beziehung und den-Mann-besitzen aus ist, tut man sich vll als 22 jähriger an weil man noch jung und unerfahren ist und nicht weiß wie es mit den Mädels läuft, aber mit 30 hat man meist schon mehr Erfahrungen, geht abgeklärter mit dem Thema um und kann die relevanten von den unrelevanten Dingen unterscheiden. Und eine feste Beziehung ist halt auch direkt Verpflichtung, Stress, Umstellung des Lebensalltags - also Dinge, die das Leben nicht unbedingt bereichern. Während man die positiven Aspekte einer Beziehung (guter Sex, schöne Dates, gemeinsam am See sitzen nen Wein trinken und dabei knutschen, Wochenendausflüge an den Gardasee, nach ner schönen Nacht zusammen frühstücken) auch mit Affären oder Mädels, die erst noch nichts festes wollen, haben kann. Eigentlich hat jeder in meinem Freundeskreis mittlerweile die Einstellung: Erstmal paar Monate mit ner Frau vögeln und schauen, wie es läuft, wenn man dann nach ein paar Monaten sich immernoch super versteht und sie das eigene Leben positiv beeinflusst, kann gerne mehr daraus werden. Aber eine, die direkt eine Beziehung will, die auf der Suche nach fester Bindung ist und eben NICHT erstmal nur locker Spaß haben kann? Bleib mir weg damit, dafür bin ich zu alt um mir den Stress anzutun!


    Zumindest ist das die Einstellung der attraktiven (!) Kerle, also derjenigen, die bei den Frauen beliebt sind, gut ankommen und es sich deshalb "erlauben" können. Klar gibt es ab 30 auch genug Frustbolzen, die jahrelang auf dem Trockenen gingen, die keinen Erfolg bei den Frauen hatten und die mittlerweile kaum noch Ansprüche haben und auf die deshalb die oben genannten Dinge nicht zutreffen, nur: die meisten Frauen wollen eben diese Kerle auch nicht.


    Und da klingt die TE für mich eben so, als dass sie von gleichalten attraktiven Männern direkt in die "meh, zu anstrengend!" - Schublade gepackt wird.

    Ihr gebt richtig guten Input! Finde ich gut 🙂👍


    Das hilft mir auf jeden Fall weiter.


    Mit dem Alter, da ist es so, dass ich sogar gerade ältere Männer suche, zwischen 40 und 50 wäre ideal. Leider handelt es sich in dieser Generation meisten sind nicht um Gamer.


    Jedenfalls melde ich mich mal bei so einem Portal an.


    Tinder war es nicht. Aber wahrscheinlich was ähnlich blödes.

    Ja gut, da wird es dann langsam echt schwierig. Du willst jemanden der gerne Zuhause bleibt, möglichst auch zockt, gleichzeitig aber 40-50 ist. Die Schnittmenge aus diesen drei Punkten dürfte verschwindend gering sein. Bei Männern in den 30ern würde ich die Chance deutlich höher schätzen da eben die es sind die auch mit Videospielen aufgewachsen sind aber bei älteren ? Schwer.


    Ist dann halt die Frage wie wichtig dir die einzelnen Punkte sind oder ob du auch nen Ü40 nehmen würdest der dein Hobby eben nicht teilt oder nen U40 der es teilt.

    Wieso dichtet es hier laufend Wörter hinzu die ich nicht geschrieben habe? Das Handy reagiert hier anders als auf anderen Seiten im Browser, ist das schon mal jemandem aufgefallen? Es ist echt anstrengend, dauernd den ganzen Satz neu schreiben zu müssen.