Den Ex nochmal heiraten?

    Hy Hy =)


    Wer von euch war verheiratet, hat sich scheiden lassen und den Ex dann nochmal geheiratet?


    Vor allem würde mich interessieren, wie kam es zu der Scheidung, wie habt ihr wieder zusammen gefunden? Welche Zeitspanne lag dazwischen? Würdet ihr sagen das sich diese "Auszeit" gelohnt hat und ihr nun glücklicher seit? Hatte Ihr zwischendurch einen neuen Partner?


    Freue mich auf eure Antworten :p>

  • 22 Antworten

    Uih, da bin ich auch mal auf Antworten gespannt. Kann mir nicht vorstellen, einen meiner Ex-Partner zu heiraten, obwohl ich zu einigen ein freundschaftliches Verhältnis pflege. :)D

    Meine Mutter zieht in erwägung ihren Ex (den Vater von meinem kleinen Bruder) nochmal zu heiraten!


    Ich halte das nicht für eine soooo gute Idee, deswegen würde mich Interessieren ob es Paare gibt, bei denen das geklappt hat!

    Ich nehme an, sie ist alt genug um das selber zu entscheiden. Und sie wird sich kaum von positiven oder negativen Geschichten aus einem Forum beeinflussen lassen. Die sagen auch nichts über die Wahrscheinlichkeit des Erfolges aus.


    Bei Liz Taylor und Richard Burton hat's jedenfalls nicht funktioniert. ;-)

    Ich war mit meinem Ex zwar nicht verheiratet, habe mich aber nach 2 jahren Trennung wieder mit ihm eingelassen. Das war der größte Fehler in meinem Leben, geändert hat sich da nämlich nur kurzfristig was, dann ist er wieder ins alte Verhaltensmuster gefallen und durfte dann wieder gehen.

    Also ich muss sagen, dass ich sowas süß finde. :-) (Aber natürlich nur, wenn es dann wirklich hält und nicht auch noch eine zweite Scheidung folgt. ;-) )

    ich bin zwar nicht verheiratet, hatte mit meiner langjährigen freundin aber auch mal eine mehrmonatige beziehungspause. manchmal schmeckt aufgewärmtes halt eben doch sehr, sehr gut x:)

    Hey BarbyBaby,


    meine Eltern haben sich damals scheiden lassen und sich für ein halbes Jahr getrennt, auch mit getrennten Wohnungen. Der Kontakt blieb zwangsläufig durch uns Kinder am Laufen und nach gut einem halben Jahr haben sie wieder zueinander gefunden und sich zusammengerauft ;-)


    Es muss nicht unbedingt was schlechtes sein, nur damals haben sie diese Pause gebraucht um nach zu denken und wieder zu einander zu finden. Inzwischen sind schon zehn Jahre seit damals vergangen und bereut haben sie es nicht, dass sie wieder zusammen gefunden haben.

    Dass man wieder zusammenkommt, kann ich mir gut vorstellen. Aber ich würde dann nicht nochmal heiraten. Warum auch, wo sollte darin der Sinn liegen?

    Ja ok, das mit dem "ein zweites mal Heiraten" kann man sich natürlich auch sparen. Man kann natürlich auch so zusammen bleiben ein 2tes mal!


    Aber ich denke es gibt nur 2 Varianten: Entweder man bereut es schnell wieder weil alles wieder so läuft wie früher oder man merkt das man sich liebt, versucht es, ändert sich und es klappt!

    Es kommt darauf an, weswegen man sich getrennt hat. Im übrigen glaube ich nicht daran, dass Menschen sich maßgeblich ändern, jedenfalls nicht so, dass sie ganz andere Menschen sind als vorher.