@ Ani:

    dass der Termin erst morgen ist, fiel mir auch grad noch ein... Ich hatte deine gestrige Eile irgendwie mit dem mrt verknüpft... Und Wochentage sind mir eh fremd ;-D


    Hach, am Wochenende fahre ich zu meiner Tante zum "Sommerfest" und seh da dann auch meine großeltern und so. Da freu ich mich schon! Und mein Mann kommt auch mit :-) wir wollten auch die Kinder mitnehmen, aber die gehen zu einer Einschulung...

    @ Anialel

    Rezept und Infos sind per Mail an dich raus :) Lass es dir schmecken.


    Ich geh nun brav erstmal meine Bewerbungen abgeben ( bei zwei Einrichtungen persönlich ) dann zu den Degus und dann zur Post, drückt mir die Daumen das das alles nicht zu lange dauert. =)

    @ Katharina

    Einschulung am WE? O.o

    @ morgue:

    bei uns sind die einschulungsfeiern für die neuen Erstklässler immer am ersten Samstag nach den Sommerferien. Kenn ich aus anderen Bundesländern auch. Ist das bei euch nicht so?

    Zitat

    anonyme habe ich die zu- oder absage der wohnung verpasst, oder wisst ihr selber noch nix?

    wir wissen leider selber noch nix ":/ Das doofe ist nur, dass die auch gar nicht wirklich Kontaktdaten von uns haben...d.h. ok, sie haben meine Büronummer und sie haben meinen Freund auf dem Handy zurückgerufen, d.h. eigentlich müssten sie auch seine Handynummer haben. Jetzt weiß ich nicht, ob wir irgendwann nochmal nachfragen sollen!? ":/

    Zitat

    bei uns sind die einschulungsfeiern für die neuen Erstklässler immer am ersten Samstag nach den Sommerferien. Kenn ich aus anderen Bundesländern auch. Ist das bei euch nicht so?

    ich glaub, das war bei mir auch so...damit eben (theoretisch) beide Elternteile dabei sein können

    Zitat

    bei uns sind die einschulungsfeiern für die neuen Erstklässler immer am ersten Samstag nach den Sommerferien. Kenn ich aus anderen Bundesländern auch. Ist das bei euch nicht so?

    Ich kenn das auch so. Gut, meine Einschulung liegt mittlerweile ein paar Tage zurück... ;-D

    katharina

    ach du... kein problem ;-) solange wir hier nicht den faden schreddern, wenns vielleicht mal a bissl gezicke gibt ;-D

    Zitat

    Sie eigentlich auch nicht, sie hat nie gearbeitet, sondern eben bloß die letzten Jahre mit dem goldenen Löffel im Mund gelebt auf seine Kosten.

    aber hier – meine liebe – muss ich doch mal sagen: ich habe in meinem leben nie soviel gearbeitet, wie zu der zeit, als ich mit zwei kleinen kindern und haushalt und so beschäftigt war!!!

    anialel

    dann drücken wir doch mal fleißig daumen!!!

    morgue

    und auch, wenn ich mich winselnd zu deinen füßen niederlasse... gib mir kein rezept! ich war so verfressen in letzter zeit, dass ich mal wieder auf die bremse drücken muss |-o

    @ Einschulung

    also ich bin ja in Bayern großgeworden, und der normale Schulbeginn war damals immer Dienstags, und für die 1. Klässler Mittwochs, erst Gottesdienst, dann ab zur Schule mit den Eltern und nach 1,5 Stunden wieder nach Hause.

    @ Seherin

    nein ich schicks dir nicht ;-) wobei ich das mit dem aufpassen bei dir ja eh bezweifel . ;-D


    also das du es musst.

    @ MRT und Wohnung

    die Daumen werden gequetscht bis sie blau anlaufen. :)

    @ Einschulung:

    Dann gibt es da anscheinend wirklich regionale Unterschiede :-)

    @ seherin:

    Ich sag ja auch nicht, dass das nicht anstrengend ist. Das will ich ihr auch nicht absprechen. Aber die Kinder gehen alle zur Schule, der Jüngste ist 7 und die waren alle 3 schon früh und zumeist ganztags im Kindergarten – mit ein bißchen Eigeninitiative hätte man da durchaus arbeiten gehen können.


    Und als Gezicke seh ich das nicht mal, also shreddern wir hier bestimmt nix :-)


    Das Wetter kann mich echt langsam mal... Heute ist es wieder warm und schwül... Ich treff mich gleich mit einer Freundin und geh in den Park, wenigstens etwas :-)

    Zitat

    Aber die Kinder gehen alle zur Schule, der Jüngste ist 7 und die waren alle 3 schon früh und zumeist ganztags im Kindergarten – mit ein bißchen Eigeninitiative hätte man da durchaus arbeiten gehen können.

    mei... du kennst auch nur die seite deines freundes und weißt nicht, ob er sich am haushalt beteiligt hätte, sich um die kinder gekümmert hätte, wenn sie wirklich arbeiten gegangen wäre ;-)


    bei uns war zum beispiel klar, dass ich den internen job mache, solange es finanziell geht, weil wir eben keine vereinbarkeit von familie und beruf in einer person angestrebt haben.

    Also wenn ich mir finanziell keine Sorgen machen müsste, und mein jüngster ( von dreien ) wäre gerade eingeschult, dann würd ich auch nicht arbeiten gehen und sehen wie das wird.


    Dann wird der Haushalt und alles erledigt während der Kleinste in der Schule ist, und dann gäbs nach der Schule keine Mittagsbetreuung sondern das Kind käm nach Hause, dann wird gekocht und sich um die Hausaufgaben gekümmert, dann sind die großen auch da und man wäre "Mutter" ohne Stress da ja der Haushalt schon gemacht wurde.


    Bei drei Kindern fällt genug an, genug an Wäsche, genug an Arztsbesuchen und sobald bei einem Kind Entwicklungstechnisch eh was nicht so läuft wie es soll ist man bei den Ärzten eh wahnsinnig am rennen.


    Und für einen 7 jährigen ist das super wenn die Mutter mit bei den Hausaufgaben zur Seite steht.. wenn der jüngste 10 wäre würd ich evtl wieder arbeiten gehen, dann sind alle soweit selbstständig ohne Probleme.


    Aber wieso sollt ich wenn es finanziell ohne Probleme geht und die Kinder davon nur profitieren?... Wieso muss Frau denn immer gleich alles alleine schaffen können? Ich mein es reicht doch Haushalt und Kinder.. Haushalt, Kinder und Arbeit ist ein "kann" das viele wahrnehmen, sich selbst verwircklichen, oder weil es finanziell nicht anders geht... aber wieso MUSS ich das alles wenn es finanziell auch gut anders geht..


    das war nun wircklich kompliziert ausgedrückt dafür das ich eh nie Kinder bekomm ;-D

    Also meine Erzeugerin ist arbeiten gegangen als ich 9 war, davor war sie hausfrau mit 3 Kindern.. und danach ist sie wieder vollzeit arbeiten gewesen..


    für mich wär das ja auch nichts, aber das sollte ja nur das gegenmodell darstellen zu " aber man muss doch arbeiten und man muss doch so und so weil sonst ist man faul ;-) "

    Zitat

    aber man muss doch arbeiten und man muss doch so und so weil sonst ist man faul ;-)

    wie mans macht isses falsch... als ich zu 100% im familienmanagement tätig war, war ich eine faule und unorganisierte sozialschmarotzerin. als ich dann studiert habe und gleich vollzeit gearbeitet habe, war ich eine rabenmutter :)z