ich wusste ja schon immer das ich die beziehung bin die er noch nie geführt hat. also wäre der gedanke nicht neu gewesen.


    und wenn es nicht funktioniert, dann funktioniert es offen auch nicht und wir gehen eben getrennte wege.


    ich hab das so ja auch schon durchdacht, und das kam eben dabei raus. wenn es nicht sein soll dann gibt es die einheit morgie/hase eben nicht mehr und es ist traurig, der beweis das liebe manchmal eben nicht ausreicht ist dann erbracht. aber das steht derzeit nicht auf den papier.


    man kann sich auch wegen ganz anderen sachen trennen und schwellen... wär es euch wircklich lieber gewesen ihr hättet das nicht gewusst von euren partnern? oder hättet ihr euch wircklich getrennt nur weil die möglichkeit besteth das das irgendwann zum problem wird auch wenn es das nun nicht ist?


    wenn er es "unterdrückt" dann waren wir von anfang an zum scheitern verurteilt, was wir beide nicht glauben.

    morgue

    Ich finde es auch sehr stark von dir, dass du das ganze nicht gleich unterbunden hast und ihr mal einen Versuch wagt. Ich glaube ich hätte ziemlich Mühe damit, wenn mein Schatz jetzt mit sowas kommen würde.

    Zitat

    wenn er es "unterdrückt" dann waren wir von anfang an zum scheitern verurteilt, was wir beide nicht glauben

    Ich finde es auch sehr wichtig, dass man in einer Beziehung offen zu einander ist und über alles sprechen kann. Es bringt nichts, wenn er seine Gefühle und Wünsche unterdrückt um dich nicht zu verletzten und um es dir recht zu machen. Das würde auf Dauer sicher auch nicht gut gehen.

    Zitat

    und würde er, wenn er fliehen wollen würde das nicht einfach ausleben und dann würd ich irgendwann da sitzen?

    ach, was weiß ich ":/ ist halt einfach nur so ein ganz unbestimmtes gefühl in mir, das sagt: na, das ist ja mal ein blöder zeitpunkt!


    wisst ihr (absichtlich nicht nur an morgue)... für mich ist dieses ganze thema offene beziehungen ein so unglaublich persönliche sache, dass es wohl kaum gelingt, ein anderes paar zu verstehen... es verstehen ja schon ganz viele nicht, dass ich meinem mann absolut vertraue, dass er mir die sexuelle exklusivität nicht nur versprochen hat, sondern sich auch gerne daran hält ;-)


    und ehrlich gesagt... wenn ein auseinanderdriften der sexuellen bedürfnisse und sehnsüchte meine beziehung gefährden würde, hätte ich keine ahnung, inwieweit ich offen (im weitesten sinn) wäre ???

    seherin, ich verstehe dich da vollkommen. ich glaube es gehört auch einfach zu den thematiken mit denen man sich beschäftigt wenn man es kann, davor ist alles so fiktiv.


    und wie gesagt, es gibt irgendwie be uns keine guten augenblicke, wir haben immer in der umweld um das WIR soviel gehabt in den letzten 3 Jahren, das schaffen andere in 10 Jahren nicht, das Leben nimmt keine Rücksicht auf Umstände, es ist einfach so da und ein Hindernislauf den man sich stellen kann, oder man kann es sein lassen und über die Hürden meckern.


    ;-D Oh mein Goth klingt das schwulstig.

    vielleicht unterstelle ich ja auch (vielleicht vollkommen zu unrecht), dass du diese offenheit im moment gar nicht für dich leben kannst/willst (und er das auch weiß ;-) ), weil du zum einen gar nicht die enrgie dafür hast und zum anderen auch gar kein bedürfnis mehr danach hast!?


    und ich liebe schwulst in diesem faden :)z

    wenn ich es nicht wollen würde, hätte ich absolut verweigert, ich teile meine energien anders ein. eigentlich bin ich ja jemand der immer beziehungen wenns schwierig wurde beendet hat ect. der weg des geringen wiederstandes.


    und er kennt mich als person die direkt verweigert wenn sie nicht will. es kam auch nie die frage ob wir so leben können, oder das er nun so leben will ect. sondern einfach nur die ehrliche lage von ihm.


    ??ich glaube du machst dir einfach sorgen das ich mich auf etwas einlasse das ich nicht durdacht habe da ich mich emotional dazu gedrängt fühle, aber das ist nicht so?? :)_ Das hatte ich jahrelang in meinem Leben, das weißt du, und das hab ich hinter mir.

    Zitat

    ??ich glaube du machst dir einfach sorgen das ich mich auf etwas einlasse das ich nicht durdacht habe da ich mich emotional dazu gedrängt fühle, aber das ist nicht so??

    naja... auch ein wenig (obwohl ich schon gemerkt habe, dass du dich ganz gewaltig freigeschwommen hast!!!), ich glaube eher, dass diese alte regel (die ja schon mal gegolten hat, oder?) mittlerweile nur noch ein bedürfnis seinerseits stillt, nicht aber mehr eines, was du noch hättest?

    nein die regelung gab es bei uns noch nie, die situation und handhabe ist vollkommen neu. ??bei uns gab es lediglich die regelung für mich das ich mir sexuell zB einen partner aussuchen und mit ins bettchen mitnehmen darf, also für einen 3er, weil ich ja im gegensatz zu ihm bisexuell bin.?? oder was meintest du?

    ahhh, okay... hatte ich falsch in erinnerung – sorry |-o


    im endeffekt finde ich es ja klasse, dass ihr euch gegenseitig alles anvertraut und dann jeder in sich gehen darf um sich selber zu erspüren! und solange jeder auch seinen rückzieher machen darf, die regeln anpassen kann, ist das doch schon die halbe miete!

    bei mir ist das ganze thema eh ein wenig... ääähmmm... ":/ undifferenziert... also so innerlich ;-)


    du kennst ja bestimmt auch die gefühlten 9384719847 fäden zu dem thema. mich stört dann bei den diskussionen ganz immens, dass die eine fraktion (sexuelle exklusivität ist das einzig wahre, wenn man sich liebt)) immer die andere fraktion (offene beziehungen sind großartig und gehen nur, weil man sich liebt) bekehren will – und umgekehrt %-|


    in mir drin streiten sich da auch zwei seelen... auf der einen seite kann ich mir mit meiner absoluten sehnsucht nach beidseitiger, gern geschenkten, sexuellen exklusivität, nicht mal ansatzweise vorstellen, dass sich das bei uns mal ändern könnte (deswegen zweifle ich bei ganz vielen paaren daran, dass nicht doch einer nicht mit voller überzeugung dabei sein könnte) und auf der anderen seite ist das eine beziehungsabmachung, die nur das paar intern für sich besprechen und werten solle! das kann doch überhaupt niemand anderes beurteilen!


    und sollte sich mein kerl tatsächlich mal "für fremdfleisch interessieren" und eine offene beziehung in den raum stellen, dann wüsste ich mit ziemlicher sicherheit, dass es bei mir da keinen kompromiss gäbe. bei ihm wäre aber dann – wenn er das schon thematisieren würde – die sehnsucht wohl so groß, dass sexuelle bedürfnisse unerfüllt blieben... und insofern würde dann für mich wohl auch die aussage stimmen: liebe genügt manchmal nicht!

    Klausuren

    Zitat

    Immerhin lässt er dich nachschreiben... Aber Mist ist das so natürlich trotzdem. Kann man sich da irgendwo beschweren? Damit sie es zumindest zukünftig anders handhaben?

    Beschwert habe ich mich bereits. Ja und wie gesagt (an alle), am Prof lag es nicht. Die Klausur ist Freitag Abend.

    Krankheit

    Mich hats heut auch erwischt. Ich war mit den Kollegen essen, war auch lecker und ca. 2 Stunden später wurde mir urplötzlich übel, ??musste mich zweimal übergeben??. Bin entsprechend nach Hause. Die anderen haben nichts und die haben alle das gleiche gegessen ??Buffet, wir haben uns alle aus der gleichen Schüssel bedient?? daran kann es also nicht gelegen haben. Bin dick eingemummelt, habe Magentee gesüppelt und fühle mich immer noch etwas schlapp. Aber eigentlich ansonsten nicht krank, kein Durchfall etc. Was zum Geier war das?

    Zitat

    naja, die sind aus der Glaskonserve ja entsteint und gezuckert und schmecken (auch zu Hefeklößen oder Knödeln)

    Boah da krieg ich ja glatt Appetit, obwohl ich sowas eigentlich gar nicht mag und essen dürft ich das grad erst recht nicht, aber so isses ja immer, wenn man was nicht darf, hat man Appetit drauf...

    Beziehungsregeln

    Morgue, ich hab da nichts zu "kritisieren" oder zweifeln dran, steht mir eh nicht zu. Ich hoffe nur, dass du mit den neuen Regeln klarkommst, das sollte die Hauptsache sein. Wenn beide damit klar kommen, spricht da absolut nichts dagegen. Auf jeden Fall finde ich seine Ehrlichkeit und die Kompromissbereitschaft dir gegenüber von ihm auch sehr fair und den Regelansatz sehr machbar.


    ??Tatsächlich ist das auch immer mal wieder Thema bei uns, auch wenn wir das noch nicht "gelebt" haben, aber wenn dann würden wir dem nicht das Siegel "Offene Beziehung aufdrücken, wir haben/hätten da unsere eigenen Regeln. Meine Gedanken zu dem Thema sind allerdings recht umfangreich und die möchte ich hier gar nicht niederschreiben, da gehört auch zuviel außerhalb-med1-Geschichte.??

    Zitat

    das war mir klar, aber falls doch jemand das möchte wolte ich nur sagn das ich damit rechne, denn viele personen sind schockiert und denken nun einmal erstmal so, das ist normal :)_

    Ja, das ist richtig und deswegen verstehe ich auch, dass du niemandem davon erzählst, selbst wenn Freunde in einer ähnlichen Situation sind, so etwas posaunt man meiner Meinung nach auch nicht herum.


    Ich habe gestern ein Treffen mit meiner Trauzeugin/längsten Freundin gehabt und viel über intime Dinge mit ihr gesprochen (mit ihr kann ich das auch). Sie verurteilt mich nie, auch wenn sie in vielen Dingen total anders ist als ich oder es anders handhaben würde. Und sie sieht es auch so, dass es gut ist, dass ich über vieles mit den meisten nicht spreche, denen würde wohl der Kiefer bis zu den Füßen runterfallen.

    Zitat

    du kennst ja bestimmt auch die gefühlten 9384719847 fäden zu dem thema. mich stört dann bei den diskussionen ganz immens, dass die eine fraktion (sexuelle exklusivität ist das einzig wahre, wenn man sich liebt)) immer die andere fraktion (offene beziehungen sind großartig und gehen nur, weil man sich liebt) bekehren will – und umgekehrt %-|

    :)z %-|

    @ morgue

    Wow, das ist ja mal ne Geschichte! Musst auf alle Fälle mal berichten, wie es euch damit so ergeht. Für mich persönlich wärs im Moment nix, aber ich bewundere euch dafür, wie offen ihr miteinander umgeht. Das ist echt beneidenswert :)^

    @ Kurztrip

    Ich war mit meinen Mädels in Würzburg. Haben viel gequatsch, gelacht und uns beim Karaoke total zum Horst gemacht ;-D

    @ morgen

    Morgen ist mal wieder Tag der Wahrheit, Mädels. Mit meiner Temperatur siehts gut aus und auch die rote Welle ist nicht in Sicht :-D Also wer weiß, ob nicht klein Anialel unterwegs ist (will mich nicht zu früh freuen, habe aber beschlossen, erst dann der Wahrheit ins Gesicht zu blicken, wenn sie mir rot entgegenscheint) ;-D

    Zitat

    naja, die sind aus der Glaskonserve ja entsteint und gezuckert und schmecken (auch zu Hefeklößen oder Knödeln)

    Mir fällt dazu noch ein: Auch einfacher Sauerkirschsaft hilft gegen Fieber...