Zitat

    Aber es gibt auch noch "mir egal"

    Sind das dann die Agnostiker? ;-D

    Zitat

    Nicht kirchlich zu heiraten hat nicht unbedingt mit "nicht glauben" zu tun.

    Da hast du natürlich recht. Das mit dem Glauben schrieb ich nur, weil du von deinem nicht-vorhandenen heißen Draht zu Gott sprachst.

    Zitat

    Manche machen's vielleicht auch nur, damit sie hinterher nicht dauernd "Und? Wollt ihr noch 'richtig' heiraten?" gefragt werden, so wie wir. ]:D

    Komisch, wir hatten ja danach noch unsere "richtige" ;-D Hochzeit vor uns, aber ich wurde eher gefragt: "Ach, ihr wollt noch kirchlich heiraten?" :-o Ungefähr mit dem gleichen Erstaunen wurde ich von einer Kollegin gefragt: "Ach, ihr habt so einen richtigen Ehevertrag gemacht?" Komisch, ich dachte das wäre normal heutzutage. ":/

    Zitat

    "Ach, ihr habt so einen richtigen Ehevertrag gemacht?"

    Hab darüber auch schon mit meinem Schatz gesprochen und finde es irgendwie gar nicht so einfach. :-/ Wie habt ihr das denn geregelt?


    Klar nimmt es dem ganzen die Romantik. Aber ich finde es trotzdem wichtig, dass man gewisse Dinge schon vorher klärt und sich dann im Scheidungsfall nicht noch um lauter Zeug streiten muss. :(v Es ist doch nur realistisch, wenn man sich auch Gedanken darüber macht was wäre, wenn es nicht klappt. :)z Ich finde es traurig, wenn sich Menschen während ihrer Ehe über alles lieben und fast alles für einander tun würden und sich dann bei der Scheidung total in die Haare bekommen, sich nur noch das schlechteste Wünschen und beide einander das Leben schwer machen. :°(

    cora

    Zitat

    Freilich tut er mir leid, aber wenn man jeden Tag die Leier davon anhören muss, wie scheiße grad alles ist, ist man es auch irgendwann leid.

    puh... das kenne ich! mein kerl ist gerade unglaublich frustriert wegen seines geschäftes. nachdem er ja eher in einer luxus-branche arbeitet, merk er schon gewaltig, dass die leute nicht mehr so locker flockig geld für besonderes wohnen ausgeben wollen, oder können. außerdem fühlt er sich natürlich tierisch verantwortlich für seine angestellten. ich hingegen habe gerade so richtigen aufwind, mit tollen erfolgserlebnissen in meinem job. klar stehe ich hinter ihm und will ihn stärken... aber ich will mich auch mal über meine schönen sachen mit ihm gemeinsam freuen können und nicht immer nur seine – natürlich sehr berechtigten – sorgen besprechen!


    geht es euch eigentlich auch allen so, dass im hebst/winter probleme immer größer aussehen, als sie eigentlich sind ???

    ehevertrag

    den haben wir ja ganz bewusst nicht gemacht. gerade, weil wir das bei unseren ersten ehen im nachhinein bereut hatten, haben wir diesmal das vertrauen in den mittelpunkt unseres denkens gestellt – mal ganz abgesehen davon, dass es bei uns eh nicht wirklich was zu holen gibt ;-)

    noch ist die stelle nicht nachbesetzt und a bissl muffensausen habe ich immer noch, wer denn der/die neue wird... aber mein aufgabenbereich kann ich ja in der zeit der "sturmfreien bude" schon mal ein wenig nach meiner leidenschaft umgestalten ;-)


    hat sich denn bei dir in der firma alles wieder ein wenig beruhigt?

    BRRRRRRRRRRRRRRRR immer noch so schweinekalt hier bei uns. Sitze mit ner Waermflasche vorm PC {:(


    Gestern waren wir bei den Eltern meines Freundes zum Mittagessen, und da haben die gefragt, wann wir denn nun endlich mal ein Enkelkind produzieren. Najaaaaaaaaaaaaa ... wir haben ja keinem von unseren Plaenen erzaehlt (nur der Grossmutter meines Freundes seltsamerweise). Und mein Schatz ist gar nicht richtig drauf eingegangen. Jedenfalls als er mit seinem Vater irgendwas am Schaffen war, hab ich meiner Schwiegermami also gesagt, dass wir was am fabrizieren sind (somit sind die Kommentare wohl eeeeeeendgültig vom Tisch yeeha!) und sie hat sich total gefreut und mir sofort homöopathische Fruchtbarkeitstipps gegeben ;-D HAHA Sie ist ja so ziemlich bio-öko eingestellt. Jedenfalls war das sehr schön. Nur meinem Schatz hab ich nicht gesagt, dass ich es seiner Mutter gesagt hab. ":/ Werd ich wohl auch eher nicht tun. Und es ist auch irgendwie seltsam, dass ich es seiner Mutter gesagt hab, aber nicht MEINER. %:| Wie dem auch sei ... bei den Schwieges wars gestern sehr schön. :-D


    Wie war euer WE bislang?

    Du hast es deinem Schatz nicht erzählt, aber meinst du nicht, dass seine Mutter ihn selbst drauf ansprechen wird? Á la: "Hach mein Sohn, find ich toll, dass ihr mir bald einen Enkel macht!" Wenn das passieren könnte, solltest du ihn lieber vorwarnen...


    Also ich würde glaube ich keinem davon erzählen, bis ich nicht schwanger bin, es sei denn, es würde schon sehr lange dauern. Ab ich hab da ja ne Meise, hab immer Angst vor bösen Omen usw... Nicht, dass ich generell abergläubisch wäre, aber wenns ums Kinderkriegen geht, hab ich ja alle möglichen Horrorvisionen, dass irgendwas schief geht. Vielleicht einfach deswegen, weil das eins der wichtigsten Dinge in meinem Leben ist.


    Mein/unser WE war bislang turbulent, aber da möchte ich nichts Näheres drüber erzählen. :-X ;-)

    Turbulent gut oder turbulent schlecht?


    Nee, sie wird ihn nicht drauf ansprechen. Das lief so: Sie sagt mir: Ich sag dir was, aber du darfst es Mr. Anialel nicht erzählen. – Ich so: Ja, ok. – Und dann hat sie mir erzählt, dass seine Schwester wieder schwanger ist, aber dass es noch geheim ist blabla. Tja, und dann hab ich ihr also auch ein "Geheimnis" anvertraut ;-) Aber ok, wenn ich sage, wir haben es keinem gesagt, ist das auch gelogen. Meine Schwestern wissen es und meine besten Freundinnen. Aber unseren Eltern hatten wir nix erzählt, weil die dann so ein Trara drum machen. Die Mutter von meinem Schatz ist da nicht so, die wird jetzt, glaub ich, ruhiger werden, was das betrifft. Ist paradox, ich weiß :)

    Naja, es wird schon nicht so ein Drama sein, sollte sie ihn doch drauf ansprechen...


    Unser WE war bisher super, bis auf die Autoprobleme, die ich jetzt gar nicht näher erörtern will. ;-D Meine Ellbogen tun mir weh vom Klettern, aber ansonsten fühl ich mich einfach nur :-D x:)