also wir haben uns noch nie was geschenkt (bzw. er mir - ich konnte mich doch nie zurückhalten ;-D) von mir gabs dann aber nur so kleinigkeiten: einmal ein fotoalbum mit bildern von einem wochenendausflug, oder ein gutscheinheft o. ä. ich muss dazu sagen, dass wir immer vorher abgemacht hatten, dass wir uns nichts schenken... und daher durfte ich mich natürlich nicht beschweren, wenn ich nix bekam ;-)


    dieses jahr haben wir noch gar nicht drüber gesprochen und da wir uns nicht sehen und er sowieso nicht so der schenker-typ ist (irgendwas zwischendurch einfach so hab ich z. b. noch nie gekriegt) male ich mir also auch kein geschenk aus. aber ich hoffe dennoch, dass er mir vielleicht ne süße sms schickt oder ne e-card oder so... :-) ich werde ihm jedenfalls ne karte per post schicken. also, wie ihr seht, ist nix großartiges geplant.


    ich finde valentinstag auch eigentlich total kommerziell, aber auf der anderen seite so kitschig romantisch und ich würde mir wünschen, dass mein hase dem mal rechnung trägt. aber da wir ja in letzter zeit hier so viel übers ändern bzw. nicht ändern gesprochen haben, weiß ich, dass ich auf verlorenem posten bin und mir da keine hoffnungen bei mir machen brauche! aber was solls! :-D

    Ich kann mich beim Schenken auch nicht zurück halten! ;-D


    Man, also mein Schatz ist in den letzten Tagen so süß beim Chatten zu mir.... macht mir total viele Komplimente und so. x:)


    Also er ist ja sonst auch ein ganz Lieber, es ist nicht ganz so krass, wie bei euren Männern, aber trotzdem, ich freu mich über jedes einzelne Liebe Wort, als wär ein Stern vom Himmel gefallen!

    anialein!!!

    GLÜCKWÜNSCH!!!!!!!!!!!! super:)^


    *miraucheinsektglasnehm*


    PROST!!!


    und ein schönes wochenende euch allen!!!


    fliege mit meinem schatzi ohne kids am montag nach nizza!!! bin also erst am dienstag wieder da;-)

    @ :)

    ach leute, ich bin grad total traurig. mein vater meinte eben zu mir, dass ich ja dann wohl bald ausziehen werde aus meiner wohnung. meine möbel könnte ich ja bei meiner oma zwischenlagern, bis ich weiß, wo ich arbeiten werde. ich weiß, dass er recht hat, immerhin hab ich hier außer meinem sportverein und meinen freundin nichts zu tun, ich werde hier garantiert nicht zum arbeiten bleiben und darüber hinaus bezahlen meine eltern mir ja die wohnung. das zum einen. zweitens würde ich für die zwischenzeit bei meinen eltern wieder einziehen, was ich absolut zum kotzen finde, weil man da doch nie so seinen freiraum hat, wie in der eigenen wohnung. ich wäre zwar sehr nah bei meinem freund und würde dort auch viel zeit verbringen, was wiederum natürlich schön ist.


    aber dann drehen sich meine gedanken weiter zu dem punkt, wo ich mich frage, was ist, wenn ich keine arbeit in seiner nähe finde. es gibt nicht viele möglichkeiten (genauer gesagt 3). und ich warte eben noch auf antwort von denen. werde die nächste woche mal telefonisch bei einer stelle nachhaken, wo ich mich schon vor ewigkeiten beworben hatte. die anderen beiden bewerbungen liegen noch nicht so lang zurück. ich bewerbe mich auch im umland, damit ich wenigsten eine stelle hab, wo ich jedes wochenende zu ihm fahren könnte. (ziel ist maximal 2 stunden). und das weitere problem ist, dass ich ja schon eine stelle hab, ab 1. juli, allerdings ist die 400 km weg von ihm - und das würde aus unserer fernbeziehung eine fernerbeziehung machen. davor hab ich große angst. ich hab angst, dass er das vielleicht nicht die ganze zeit mitmacht (ich bekomme einen 2-jahresvertrag).


    mein arbeitsvertrag kommt erst im mai/juni - bis dahin bin ich also noch ungebunden,a ber wenn ich bis dahin nichts anderes gefunden hab, werde ich natürlich diese stelle annehmen. ach,es ist alles so verzwackt! ich war so gut gelaunt die ganze zeit, aber das versaut mir die stimmung jetzt total. :°(

    Hey Süße,


    klingt ähnlich wie bei mir, auch wenns noch nicht soweit ist.


    Wenns Studium fertig ist, werd ich hier ausziehen und versuchen in der Nähe meiner Heimatstadt n Volontariatsplatz zu finden, wo ich möglichst täglich hinfahren könnte. Ich würd dann wohl auch wieder bei meinen Eltern wohnen (:-|), und wie ich erzählt hatte, wollen mein Freund und ich dann ja vll auch das Probezusammenwohnen machen.


    Was macht dein Freund denn? Hat er ne feste Arbeitsstelle?


    Könnte er nicht auch versuchen in deiner Nähe (falls du woanders hinziehst) was zu finden?


    Denn ich hoffe ja nach dem Volontariat in Ostfriesland ne Stelle zu finden und eigentlich erwarte ich von ihm, dass er mitkommt und sich da nen Job sucht (was das erste Mal sein wird, dass ich wirklich was von ihm erwarte, aber dann kommt es eben auch absolut drauf an, davon hängt die Zukunft unserer Beziehung ab).

    das ist nicht so einfach. er ist ja franzose. ich kann ihn also nicht fragen, ob er nach deutschland zieht. er kann kein deutsch. unsere einzige chance ist die grenzregion, wo ich mich auch beworben habe. und ja, er hat eine feste arbeitsstelle. :-/ wirklich darüber gesprochen haben wir nicht. müssen wir jetzt aber mal. meine ma-arbeit ist rum - so lange wollten wir das allen aufschieben, weil ich eben meinen kopf frei brauchte für die arbeit. aber nach diesem telefonat ist alles so ein bisschen hochgekommen... mal sehen. ich hatte ihm schon ne email geschrieben und die ohren vollgeheult, aber die könnte er eh erst am montag im büro lesen und ich will sowas einfach nicht per email diskustieren. ich mach eben telefonterror, bei den stellen, wo ich mich beworben hatte und wenn das nicht klappt, wird der radius eben nach und nach vergrößert... :-/ mal schauen... aber danke für die lieben worte! @:)

    ja, dass er franzose ist, hattest du ja erwähnt, aber ich wusste nicht, dass er gar nicht in Deutschland lebt.


    Und nach Frankreich ziehen kommt für die nicht in Betracht?


    Außerdem ist ja fraglich, wie es dann auf Dauer in Zukunft werden wird, oder? Ich mein auch wenn du nun irgendwo in Deutschland erst Mal ne befristete Arbeitsstelle hättest (egal ob weiter weg oder näher dran), ihr wollt ja sicher nicht ewig getrennt leben denk ich mir, so ne Beziehung muss sich ja weiter entwickeln.


    Aber ist schon ne schwierige Situation... :-/ Aber hast ja recht, jetzt ist die MA-Arbeit fertig, das nimmt dir erstmal ne Last von den Schultern und dann könnt ihr beide das in Ruhe miteinander besprechen.

    ja, ganz genau. das ist das nächste problem. was ist, wenn ich nach den zwei jahren immer noch nichts in seiner nähe finde?! also ok, ich könnte dann ja erstmal ein kind kriegen ;-D ;-D ;-D nein, mal ernsthaft. klar würde ich nach frankreich ziehen, aber arbeiten muss ich trotzdem ich deutschland. gehöre nunmal - ähnlich wie du - der schreibenden zunft an und so gut ich französisch spreche, in frankreich arbeiten könnte ich wohl nicht... und zunächst brauch ich auch mal ein volo. danach wirds mit der jobsuche hoffentlich etwas einfacher.


    mir gehts jedenfalls besser als gestern - auch wenn die nächste doofe botschaft auf dem fuße folgt: hab gestern die pille vergessen: am 1. einnahmetag. ganzer monat also sozusagen im arsch. spitzeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee :(v wenigstens hab ich gleich ein spiel: da werden die überschüssigen aggressionen rausgelassen! ;-D

    was echt? wie sicher bist du dir da? wenn was kleines bei rausspringt, wirst du patentante!!!! ;-D


    hab jetzt übrigens beschlossen, ihm zu sagen, dass wir die tage mal länger telefonieren müssen. ich hab jetzt doch keinen bock mehr, so lange zu warten, bis wir uns sehen. das stresst mich alles zu sehr! :-/