Eine Bügelstation gäbs auch um die Ohren ;-D aber wenn man sich eine teure Maschine wünscht, die man eigentlich nicht braucht, warum dann nicht schenken lassen?


    Ich schenk mir selbst eine Stickmaschine und lass mir von allen anderen Zubehör schenken. Will ich ja so :-)

    Also zunächst kriege ich die nicht von meinem Mann, sondern von meiner Mutter. Dann ist es etwas, was ich mir wünsche und gut gebrauchen kann. Die Küche, Kochen und backen ist mein Hobby. Wenn mein Hobby malen wäre, wäre dann eine Leinwand oder Ölfarben ein schlechtes Geschenk? Was denkst du denn, ist ein gutes Geschenk außer dem was man braucht und toll findet? Letztes Jahr habe ich von meinem Mann die Fritteuse bekommen, dieses Jahr wünsche ich mir von ihm eine Tagesdecke und passende Kissen.

    Seit den Erfahrungen meiner Mutter werde ich mir bestimmt niemals eine Küchenmaschine zulegen. Meine Mutter hatte 25 Jahre eine, die bestens funktioniert hat, bis irgendwann der Motor nicht mehr richtig ging. Sie hat inzwischen 3 Maschinen durchprobiert (ja auch eine kitchenaid ;-D) und die sind alle nach wenigen Benutzungen kaputt geworden. Sie hat sie alle zurückgebracht und mein Dad hat den Motor der alten notdürftig geflickt. ;-D

    Eine Flaschenbürste? ;-D


    Meine Mutter hatte auch ewig eine Küchenmaschine, allerdings glaube ich, nicht so viele Funktionen. Aber das ist ja auch noch so ne Hoffnung: Dass das Teil ewig hält und ich damit den Brei für meine Kinder herstellen kann, sobald ich zufüttere. (Nicht, dass ich weit und detailliert in die Zukunft denken würde... :=o )

    Sowas habe ich leider nicht, sondern nur einen ollen Pürierstab, der schlecht funktioniert. Und mit der Küchenmaschine habe ich eben alles in eins: Teile, die ich schon habe und welche, die mir noch fehlen. Und das alles mit Hochleistung und ohne lahme Arme.

    Zitat

    Also zunächst kriege ich die nicht von meinem Mann, sondern von meiner Mutter.

    okay... jetzt bin ich erleichtert :)z das ist was vollkommen anderes!


    für mich sind kochutensilien – selbst, wenn kochen als hobby aus dem nützlichen etwas gern getanes macht – nur erlaubt als geschenk in der beziehung, wenn es z.b. ein antikes, auf dem flohmarkt gefundenes teil ist. wenn mein kerl ein bratenthermometer bräuchte, dann würde ich ihm das aus der stadt mitbringen, aber nicht zum geburtstag schenken. und wenn ich fürs backen eine besondere küchenmaschine bräuchte, würde er mir die bestellen (wann immer kohle dafür da ist, aber niemals als weihnachtsgeschenk)