• Der Beziehungs-Glücklich-Faden

    so, mal wieder ein faden von meinereiner;-D na, freut ihr euch schon alle???;-D ich hab mir mal was überlegt... alle schreiben hier hinein, *dass sie verlassen wurden *dass sie liebeskummer haben *dass sie nicht wissen ob sie verzeihen sollen *dass sie nicht wissen ob sie ehrlich sein sollen *dasss sie nicht wissen wie sie schluss machen sollen …
  • 18 Antworten

    ich habe mich damals sterilisieren lassen, weil ich wusste, dass ich keine kinder mehr möchte! von meinem damals 28jahre alten ex-mann hätte ich das nie "verlangt"! mein jetziger mann hat sich selber auch sterilisieren lassen, sodass bei uns der fall nun wirklich so richtig richtig abgeschlossen ist ;-)

    Ich hatte auch überlegt, ob ich es machen lasse. Allerdings werden die wohl aufgrund meines Alters das nicht ohne weiteres machen. Und er wird jetzt 38, hätte dann 4 Kinder und das reicht dann wohl auch ;-D zumal es bei ihm eben der kleinere Eingriff ist... Trotzdem find ich das total schön, dass er sowas von alleine vorschlägt :-)


    ??und er ist so einer, der umfällt, wenn sein kind sich das knie aufschlägt – also ein ganz harter fall beim arzt, das macht es irgendwie noch schöner, wie ich finde??

    Ja, das ist wirklich schön, wenn ein Mann von sich aus sowas vorschlägt. :)^ Das zeigt auch, dass er die Verhütung mal übernehmen möchte und nicht alles auf die Frau abschiebt. Ich finde es immer furchtbar, wenn Männer denken, dass die Frau sich um das Thema kümmern kann und sie nichts tun wollen. :(v


    Wollt ihr in dem Fall nur ein Kind Katharina?

    Ich bin ja nicht mal absolut überzeugt, dass ich das eine will, also werden es auf keinen Fall mehr als das eine ;-D und er hat ja schon 3 und mehr als 4 will er dann auch auf keinen Fall haben... Also wäre das schon ok so :-) wobei ich eh dazu plädieren würde das erst zu machen, wenn das Kind dann wirklich da ist. Dann kann man das ja noch mal konkret diskutieren.

    Zitat

    Allerdings werden die wohl aufgrund meines Alters das nicht ohne weiteres machen.

    finde ich auch sehr richtig so :)z ich war zwar auch sehr jung bei dem eingriff, aber ich hatte meine zwei kinder! bei dir ist ja alles noch offen, vor allem

    Zitat

    Ich bin ja nicht mal absolut überzeugt, dass ich das eine will...

    ... bist du ja insgesamt noch sehr unschlüssig ;-)

    Wenn du so unschlüssig bist, verstehe ich nicht ganz wieso du die Gynefix nun schon entfernen lassen hast. :-/ Ich finde halt, dass man wirklich überzeugt sein sollte und ein Kind und die ganze Verantwortung die dazu gehört auch wirklich haben möchte, sonst lässt man es lieber sein. ;-) Man tut sonst dem Kind und sich selber keinen gefallen.

    Ich finde das nicht richtig, das bei jungen Patientinnen so ein Aufstand gemacht wird. Sowas entmündigt. Und wenn man sich im selben Alter FÜR ein Kind entscheidet, kommt keiner und sagt "Das ist unverantwortlich, denn diese Entscheidung wirst du NIE wieder rückgängig machen können. Damit wirst du für immer klarkommen müssen. Du kannst dann deine Entscheidung nicht mehr ändern. Du wirst NIE wieder kinderlos sein können." Ist aber dasselbe. Beides ist unabänderlich. Beides muss ich mir vorher gut überlegen.

    na das kann ja nun jeder handhaben wie er möchte und es für richtig hält. Ein absolutes "Juchu, ich will ein Kind" wird sich bei mir nie einstellen. Trotzdem können wir uns vorstellen, gemeinsam eins zu bekommen. Ich bin ja nun keine 16 mehr und mir durchaus bewusst, dass ich dann nicht einfach sagen kann "och, nu hab ich da doch kein Bock drauf", sondern dass wir dann natürlich mit allen Konsequenzen dazu stehen und diese tragen. Ich hab da überhaupt keine Sorgen, dass wir dem Kind irgendwas nicht bieten könnten oder wollten, was andere Eltern, die schon Jahre vorher am rumhibbeln (sorry, fenta ;-D) sind, ihren Kindern bieten. Und Liebe wird es auch genug bekommen, ist dann ja schließlich meins :)z


    Vermutlich ist ein großer Teil wirklich, dass ich jahrelang vehement gesagt habe, dass ich keine Kinder will. Nun traue ich mich vor mir selbst und erst recht nicht vor anderen, zuzugeben, dass sich das geändert haben könnte. Also ist das alles schon gut so :-)

    Zitat

    Nun traue ich mich vor mir selbst und erst recht nicht vor anderen, zuzugeben, dass sich das geändert haben könnte.

    ;-D das kann ich gut verstehen... musst du ja auch vor den anderen nicht... die sehen es dann so ab dem 6. monat, dass du vielleicht doch deine meinung geändert haben könntest ;-D

    Zitat

    das kann ich gut verstehen... musst du ja auch vor den anderen nicht... die sehen es dann so ab dem 6. monat, dass du vielleicht doch deine meinung geändert haben könntest

    Da ich wohl im Fall einer Schwangerschaft recht schnell ins BV gehen werde, könnte ich mich auch einfach bis zur Geburt Zuhause verstecken, dann sehen es noch weniger Menschen und kann dann behaupten, es wäre mir zugelaufen oder so ;-D