• Der Beziehungs-Glücklich-Faden

    so, mal wieder ein faden von meinereiner;-D na, freut ihr euch schon alle???;-D ich hab mir mal was überlegt... alle schreiben hier hinein, *dass sie verlassen wurden *dass sie liebeskummer haben *dass sie nicht wissen ob sie verzeihen sollen *dass sie nicht wissen ob sie ehrlich sein sollen *dasss sie nicht wissen wie sie schluss machen sollen …
  • 18 Antworten
    Zitat

    Hattest du probleme nach verzehr von Milch? Milchspeisen ???

    Gute Frage – was sind Milchspeisen? Also abgesehen von Käse verzehre ich Milch in folgenden Produkten: Als Butter (ganz dünn morgens aufs Brot gestrichen), als Sahne (kommt morgens in geringen Mengen in den Tee und manchmal gibt's ja bei irgendwas Sahnesoße), als Joghurt, esse ich aber auch selten, vorhin allerdings so einen magenschonenden, und eben alle paar Tage, wenn ich mal Kaffee trinke, darin (oder vorhin ein kleiner Schluck in der Mehlschwitze für das Hühnerfrikassee). Also eigentlich immer nur in geringen Mengen, Milch pur trinke ich so gut wie nie. Aber danach habe ich auch keine Probleme festgestellt, zumindest nicht, dass ich wüsste. Ein paar Mal hatte ich das Problem nach dem Verzehr von Nudeln, aber nicht immer. Einmal nach einer Tomatensuppe, da hatte ich höllische Magenkrämpfe. Oder auch schon ein paar Mal nach Salat. Und einmal (aber das ist jetzt nicht so herausragend) nach der Kombination aus fettigem Essen und 2 Cocktails, wovon einer alkoholfrei war. Aber alles ingesamt nie so, dass es immer so wäre.

    zumindest weißmehl und milch sind häufige allergieauslöser... vielleicht reichts auch, nacheinander die sachen wegzulassen testweise? weil das klingt als bliebe nicht mehr viel über, wenn man alles auf einmal weglässt...

    Zitat

    Aber was haben denn Weißmehl, Milch und Zucker außer der Farbe miteinander gemein?

    ey... frag mich nicht solch schwierigen sachen... eben allergieauslöser und stoffwechselbeeinflusser vom feinsten!?

    Zitat

    das klingt als bliebe nicht mehr viel über, wenn man alles auf einmal weglässt...

    da bleibt überraschend viel über... ganz davon abgesehen, dass das mädel auch noch vegetarierin ist ;-D

    das ist geschmackssache :=o


    für mich wäre das ja nun auch nix, aber ich überlege schon eine weile, ob ich das nicht einfach mal im selbstversuche mache... und wenn es nur dazu dient, dass ich meine selbstdisziplin teste und vielleicht ein wenig abnehme!?

    Hallo zusammen,


    Kennt jemand das? Man ist nicht zufrieden mit der Beziehung, beendet diese und dann trifft man jemanden, der all das von sich aus macht, was man sich in der vorherigen Beziehung vom anderen gewünscht hat?


    Ich habe mich im Mai 2012 so richtig in jemanden verliebt und bin seit Ende Juli nun glücklich mit ihm zusammen. Die letzte Beziehung, die ich hatte liegt noch nicht all zu lange zurück. Und obwohl ich auch schöne Zeiten hatte, war ich im endeffekt nicht glücklich... habe mich zu sehr an meinen Ex angepasst und konnte nicht ich selbst sein...


    Doch nun bin ich mit jemand anderem zusammen und ich bin auf Wolke 7. Ich bin so wie ich immer bin und er liebt mich genau so. Und was mich so an ihm verblüfft, ist dass er mir auch sagt, wenn ich mich wieder zu sehr anpasse oder zu viel für ihn mache... so kann ich dank ihm noch etwas an mir arbeiten.

    Zitat

    Kennt jemand das? Man ist nicht zufrieden mit der Beziehung, beendet diese und dann trifft man jemanden, der all das von sich aus macht, was man sich in der vorherigen Beziehung vom anderen gewünscht hat?

    oh ja... das kenne ich nur zu gut! und das, obwohl man gar nichts fordern, sagen, hoffen muss... da ist einfach jemand, der einen genau so liebt, wie man ist :)z

    Zitat

    weil das klingt als bliebe nicht mehr viel über, wenn man alles auf einmal weglässt...

    Und ich muss ja schon aufgrund meiner Allergien so einiges weglassen, was mir fehlt. :-/ Deswegen hatte ich immer Angst, mal irgendwann Diabetikerin zu werden, weil ich finde, dass es zu den schlimmsten Dingen zählt, sich bei Nahrungsmitteln einschränken zu müssen und nicht essen zu können, was man gerne möchte.