Es hat sich jetzt anders ergeben. ??Sie macht die Übergabe bei ihren Eltern, weil neutraler Ort, aber dafür sehen wir uns demnächst eben einfach so.?? Hätte auch so kurzfristig keinen Film mehr besorgt gekriegt!


    Am Dienstag habe ich einen Termin ??bei meiner FÄ. Die Praxis hat Freitag angerufen, ob ich kurzfristig am Dienstag zur Besprechung reinkommen kann. Ich gebe zu, ein bisschen beunruhigt zu sein. Zum Glück wird mein Mann mich begleiten können. Aber wenigstens endlich ein Ergebnis.??


    Habe am Freitag in der Mittagspause eine Packung Glückskekse gekauft und meinem Mann einen mitgebracht, den er vorhin aufgemacht hat. Es stand drin: "Es kommen Veränderungen auf Sie zu, aber sie werden glücklich sein." Wir haben dann rumgewitzelt, was für Veränderungen das sein könnten (Lottogewinn, Vaterschaft...). Dann habe ich ihn ernsthaft gefragt, was ihn momentan so richtig glücklich machen würde. Er hat geantwortet: "Dich endlich wieder richtig gesund zu sehen." x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:)

    Zitat

    "Sie haben Ihr Ziel fest vor Augen und lassen sich nicht davon abbringen."

    blöder glückskeks %-|


    viel besser wäre doch, wenn da stehen würde: die beharrlichkeit, mit der sie ihr ziel verfolgen, wird belohnt! ;-D

    Bestimmt stand das da gestern noch nicht :-o komisch, dass so olle Glückskekse oft so zutreffend oder passend sind...


    Mein Mann und ich haben ganz am Anfang mal welche geholt und in meinem stand "Liebe ist wie Elektrizität: Wenn der Funke springt, ist sie da". Das war auch, naja, ich sag mal zukunftsweisend :-)


    Was dein Mann gesagt hat, Vamp, find ich auch sehr schön x:)


    Ich wünsche dir alles Gute für morgen! :)_

    Komme gerade von der FÄ. Tja, im Westen nichts Neues, zumindest nicht so richtig.


    - Hormonstatus war iO. TSH lag bei 1,26 ("selbst aus gynäkologischen Gesichtspunkten gut")


    - aber im letzten Zyklus hatte ich vermutlich keinen Eisprung und meine Zyklen sind einfach zu kurz, deswegen gibts jetzt ne Clomifen-Behandlung


    - nach meinen weiteren Gesundheitsproblemen hat sie sich erkundigt. Wegen der Hautprobleme sagte sie, könnte es sich um eine Überempfindlichkeit der Rezeptoren handeln, weswegen eine Absenkung des Testosteron-Spiegels helfen könnte, auch wenn der bei mir im Normalbereich ist. Aber das ist während KiWu nicht möglich.


    - wegen des nicht Abnehmenkönnens sprach sie eine möglich Insulinresistenz an.


    Leider sind da ja immer noch die weiteren Symptome: Müdigkeit, Frieren, gelegentliche depressive Verstimmung (die aber auch genetisch bedingt sein kann), Magenschmerzen, Völlegefühl, Appetitlosigkeit. Irgendwie scheint das alles nicht zusammen zu passen bzw. das, worauf die Symptome hindeuten könnten, wurde ja nun ausgeschlossen. Bin wirklich ratlos...


    Jetzt bin ich aber gespannt, wann der nächste Zyklus beginnt. Dann muss ich zum Ultraschall zur FÄ und dann beginnt die Clomifeneinnahme am 5. Zyklustag. Sie wird Clomi. allerdings nur ca. 4 Zyklen lang geben, wenn sich da nichts Positives am Zyklus tut, dann wird weitergeschaut, aber zumindest, was das betrifft, bin ich zuversichtlich. Nun steht ja noch die Magenspiegelung übernächste Woche an. Aber ich glaube, dass auch dort wieder nichts heraus kommen wird.

    ach vamp... was für ein mist ???


    ich habe ja immer wieder den verdacht, dass zwar schon irgendwann ein befund kommen wird, dass manche deiner symptome aber doch eher in der seele liegen (was aber auch bei deinem letzten jahr nun kein wunder ist :)_ )

    Zitat

    Da gibt es hier auch einige Fäden zu, kannst ja trotzdem mal reinschauen :)z

    Danke! @:) Meine nächsten Stationen nach der Magenspiegelung sind übrigens ein Heilpraktiker und anschließend eine Ärztin (Chinesin) die TCM betreibt. Sozusagen die Endstation. Wenn die nix finden, fällt mir nichts mehr ein.

    Zitat

    dass manche deiner symptome aber doch eher in der seele liegen (was aber auch bei deinem letzten jahr nun kein wunder ist :)_ )

    Das Jahr war hart, klar, und ich bin die letzte, die psychosomatische Auswirkungen grundsätzlich abstreiten würde

    , aber ich glaube es nicht, dass es so ist. Ich habe einfach das Gefühl, dass in mir irgendetwas im Ungleichgewicht ist, irgendein "Teil" ist kaputt und macht nicht das, was es soll und zieht alle anderen in Mitleidenschaft.