Naja..... mein Freund fänd es wohl einerseits toll, andererseits würde ihn der Gedanke, dass andere Männer mich so sehen, wohl auch verrückt machen.


    Wir chattten ja nun meistens mit Webcam und er hat nen Kommentar über die Größe meiner Brüste gemacht, also nen positiven ;-D|-o Und er meinte dann aber auch so voll angekotzt: "Na toll, dann starren dir ja jetzt noch mehr Männer auf die Brüste!" (hab ich zwar nicht unbedingt den Eindruck, dass das überhaupt passiert, aber wenn er meint...)

    Übrigens:

    Zitat

    Fühlst du dich denn gar nicht geschmeichelt?

    Klar, ist es irgendwie schmeichelnd, dass jemand denkt, ich könnte gut genug aussehen, um sowas zu machen.... aber da ich eigentlich 100 % zufrieden mit meinem Aussehen bin, ist es nicht so, dass ich jetzt einen Selbstbewusstseins-Schub dadurch bekommen hätte. In meinem Freundes-/Bekanntenkreis hab ich's auch völlig verschwiegen.

    Zitat
    Zitat

    nee... da is er ziemlich piensig (is des wort eigentlich im Duden?)

    Also ich bin kein Duden, aber ich kenne das Wort nichtmal! ;-D

    :-) Kennt irgendjemand dieses Wort hier? Vielleicht is das hier so Ortsgebunden ;-D


    Man spricht das "s" in der Mitte jedenfalls nicht "weich" so wie z.B bei "Binsenweisheit" z.B., sondern eher "hart", vielleicht sollte man es eher pienßen schreiben...?


    Also jedenfalls ist "pienßen" so eine Mischung aus rummeckern und Mimose-sein.


    Also wenn jemand ablehndend gegenüber irgendwas ist... wenn man das in dem Moment nicht so ernst nimmt, dann sagt man z.B.


    "Jetzt pienß ma nicht so rum, blabla, auf komm wir machen das jetzt!"


    Oder wenn ich selbst mal ein bisschen schräg drauf bin und merke, dass ich auf bestimmte Sachen viel genervter/beleidigter reagiere, dann sag ich auch manchmal "Ich bin heut pienßig"


    So lieber Herr Langenscheidt *:)... können wir das jetzt ins Wörterbuch aufnehmen?

    Jetzt muss ich noch was erzählen!

    Das war ma wieder der Hammer... ;-D So vor ein paar Tagen meint er so zu mir (so ganz nebenbei), "Ach du, ich ersteiger auch grad ein Auto für dich"


    Ich erstma das "für dich" irgnoriert und gehofft dass ich mich verhört hab. Hab dann gefragt


    "Ja wie ein Auto? du hast doch eins!" (hat er auch erst vor einigen Monaten gekauft)


    "Ja ne, FÜR DICH!" Ich völlig verdattert:


    "Ja wie für mich, und was ist mit meinem??"


    "Ja das ist aber ein Cabrio, voll cool und total günstig, blabla..."


    "Ääääh... ja aber ich hab doch eins! Und wie bitte soll ich das bezahlen?"


    "Ja wir melden deins dann ab und das neue dann an und ich zahl das schon... das is voll toll das Auto... blabla..."


    Ja... Männer und Autos. Das Gespräch endete dann damit, dass er das Auto bisher nur "beobachten" würde und wenn es teurer als so-und-so werden würde, dann würde er es nicht kaufen.


    Einen Tag später hab ich dann zu ihm gesagt: "Hier du, wegen dem Auto nochmal, ich will kein Auto von dir geschenkt bekommen."


    Da sagte er, er würde mir das dann nicht schenken, das wäre schon ok, er würd das schon machen und auf sich anmelden usw. ABER ich könnte es ja wohl fahren.


    Und im Moment wüsste er ja eh net ob das was werden würde.


    Also gut...


    Gestern Abend sagt er dann "Ach übrigens, mit dem Auto, damit du beruhigt bist, der ist über den-und-den Preis drüber gegangen, hab ihn nicht gekauft."


    Ok, war ich zufrieden, hab keinen Gedanken mehr dran verschwendet.


    Heute war sein eigenes Auto in der Werkstatt, deswegen hatte er meins um zur Arbeit zu fahren. Ich war mit den Hunden zu Hause.


    So um 15.30Uhr kam er heim und meinte, er hätte seinen Arbeitskollegen mitgebracht, der wollte eh hier in der Gegend zu einem Geschäft, deswegen würde der ihn jetzt zur Werkstatt fahren damit er seinen Wagen holen kann. Er wüsste nicht, wie lange das in der Werkstatt noch dauern würde, weil der Typ irgendwie grad noch wo unterwegs wäre.


    Aber, dass ich schön daheim bleiben und warten soll, weil sein Arbeitskollege dann nochmal vorbei kommen würde, wenn der aus dem Geschäft zurück kommen würde. Falls er länger braucht in der Werkstatt, damit jemand daheim ist....


    Also ich schön auf meinem Hintern gesessen und gewartet....


    und gewartet...


    und gewartet...


    und irgendwann angefangen nen Hals zu schieben...


    und gewartet...


    irgendwann war es mir soo langweilig dass ich angefangen hab mit meinem Handy Spiele zu spielen. Da kam er dann heim. Ganz zerknirscht.


    "Schaaaaatz... tut mir leid, hat bisschen länger gedauert...!" Ich so halb stinkig geantwortet


    "Ach was... ich habs gemerkt"


    "ja...aber ích hab auch dir was mitgebracht." Ich so halb missmutig von meinem Handy hochgeschaut, es zur seite gelegt. "Aha... was denn!"


    Da drückt er mir was kleines in die Hand.... Ja... was wohl. Einen Autoschlüssel. "Steht vor der Tür!"


    "Ne oder??? Du bist ja echt total bescheuert"


    Naja... aber er hat gestern abend nicht gelogen, das andere Auto war echt verkauft worden. Das was er jetzt gekauft hat, hat er heute mittag im Internet gesehen, wäre schon als "Sofort-Kauf" ziemlich günstig gewesen. Er hat dann den Typ kontaktiert und gesagt, dass er es für den-und-den Preis sofort holen kommt, da hat der Typ eingewilligt. Und dann hat er schnell den Kollegen für seinen Überraschungs-plan eingespannt.


    Der Kollege war NIE in einem Geschäft, das hat der nur gesagt damit ich auch ja da bleib, weil nämlich das Auto, was in der Werkstatt war zu dem Zeitpunkt schon vor der Haustür stand ;-D Da hätt ich ja gesehen, dass irgendwas faul is ;-D


    Also das ist jetzt auch nicht mein Auto, er macht das alles auf sich. Hat jetzt auch bei seinen Eltern und seinem Bruder rumgeprotzt, dass das sein neues Auto ist, nicht meins oder unseres. Aber ich darfs halt fahren. Ist schon ein cooles Ding ;-D


    Total bescheuert, der Mann ;-D aber ich glaub, deswegen liebe ich ihn wohl.

    :-o


    Also für Studenten scheint ihr ja echt viel Geld zu haben! ;-D


    Ich könnte mir nicht mal leisten ein Auto zu unterhalten, selbst wenn ich es geschenkt bekäme.


    Zu dem Wort:


    Also ich kenn es nach wie vor nicht und jetzt weiß ich auch gar nicht, aus welcher Ecke du kommst aber irgendwas an deinen Formulierungen hörte sich für mich hessisch an ;-D kA, wie ich drauf komme


    Aber ich kenn das auch mit einigen Wörtern, is ja sehr witzig, ich wohne ihn Thüringen, komme aber aus Niedersachsen und meine Mitbewohnerin aus Sachsen-Anhalt, außerdem kenn ich ja nun einige Worte up Platt.


    Da gibts dann schonmal Begriffe, die der andere nicht kennt! Sie kannte z.B. dröppeln nicht und ich kannte Schlenker nicht. (weiß gar nicht, ob es sich so schreibt)

    Ich studiere, er schafft schon seit 10 Jahren, hat seit Februar einen neuen Job und verdient da ziemlich gut. ICH könnte mir auch nicht mal eben ein Auto kaufen! Meins hat 900 Euro gekostet und ist ääh... 14 Jahre alt. Damit bin ich vollauf zufrieden.


    Deswegen wollte ich ja nicht, dass er mir eins käuft. Also ist ja schön, dass er Geld hat, aber ich will ihn deswegen nicht ausnutzen und bin nicht wegen seinem Geld mit ihm zusammen und ich hab gar keine Lust mir das irgendwann vorhalten zu lassen.


    Ja, bin eindeutig hessisch ;-D also dröppeln kenn ich. Schlenker? Du meinst wenn man zum Beispiel torkelt...? Dann macht man mal unfreiwillig einen Schlenker? Also im Sinne von "vom-Weg-abkommen?"


    Kennst du ein "kneipchen"? Oder eine Kolter? oder mit "C", Colter? Keine Ahnung...

    Zitat

    Ja, bin eindeutig hessisch ;-D

    Man bin ich gut! Ich erkenne die Hessen eben doch auf den ersten Blick! (Naja, war ja vielleicht doch nicht ganz der erste, aber egal.... ;-D) Ist ein nettes Völkchen, obwohl ich grad auf einen Hessen sauer bin >:(

    Zitat

    Schlenker? Du meinst wenn man zum Beispiel torkelt...? Dann macht man mal unfreiwillig einen Schlenker? Also im Sinne von "vom-Weg-abkommen?

    Ne, das ist wohl ein Wort für Suppe. Man macht sich schnell eine Schlenker. (aber weiß wie gesagt nicht, ob man es so schreibt).


    Andere Worte, die bei andernen schon Unverständnis auslösten sind solche wie "sputen", "klüngeln", "hinterhertöffeln" etc. Mögen euch bekannt sein, aber offensichtlich nicht allen.


    Und die richtig platten Worte lass ich mal gleich außen vor 8-) Aber die sind ja auch noch nicht so lange in meinem Sprachgebrauch außer vielleicht "Kluntje Knieper", "Köpke Tee" oder "Kumme".

    Zitat

    Ja, bin eindeutig hessisch ;-D

    Man bin ich gut! Ich erkenne die Hessen eben doch auf den ersten Blick! (Naja, war ja vielleicht doch nicht ganz der erste, aber egal.... ;-D) Ist ein nettes Völkchen, obwohl ich grad auf einen Hessen sauer bin >:(

    Zitat

    Schlenker? Du meinst wenn man zum Beispiel torkelt...? Dann macht man mal unfreiwillig einen Schlenker? Also im Sinne von "vom-Weg-abkommen?

    Ne, das ist wohl ein Wort für Suppe. Man macht sich schnell eine Schlenker. (aber weiß wie gesagt nicht, ob man es so schreibt).


    Andere Worte, die bei andernen schon Unverständnis auslösten sind solche wie "sputen", "klüngeln", "hinterhertöffeln" etc. Mögen euch bekannt sein, aber offensichtlich nicht allen.


    Und die richtig platten Worte lass ich mal gleich außen vor 8-) Aber die sind ja auch noch nicht so lange in meinem Sprachgebrauch außer vielleicht "Kluntje Knieper", "Köpke Tee" oder "Kumme".


    Ah und Kneipchen..... hm hat das nicht was mit der Kleidung zu tun?


    Kolter sagt mir nix.

    Aaaaah verdammt schon mein zweites Doppelposting heute


    Okay, net soviel fluchen Vampy, das hab ich mit meiner Mitbewohnerin vereinbart...... wir wollten ein Fluchglas aufstellen, aber halten uns nicht dran ;-D

    Zitat

    "sputen"

    Das muss doch jeder kennen. Ist doch kein Dialektwort. :-D


    Die Worte, die ich so benutz, wollt ihr gar nicht hören. ;-D Wenn ich tatsächlich an die Ostsee ziehe, gibt's massive Verständnisschwierigkeiten. ;-D ;-D ;-D

    Hihi...


    Ne, ein Kneipchen ist ein kleines Küchenmesser. So zum Gemüse schneiden usw.


    Und Kolter ist eine Decke. Also keine Bettdecke sondern so... hm... so eine flauschige Decke die man so auf der Couch rumfliegen hat. Für meine Begriffe ist eine ganz Ur-typische Kolter kariert und hat Fransen, aber ich glaub alle einfarbigen ohne Fransen fallen auch unter "Kolter".


    Also sputen kenn ich auch. Knieper hab ich schonmal gehört... kanns aber grad nicht einordnen. Klüngeln kenn ich auch nicht.


    Glaub es gibt auch Menschen, die "Kippel" nicht kennen...

    Wieder was dazu gelernt! ;-D

    @ Fenta:

    Tja, mir gings mal so, dass ich sagte "ich muss mich sputen", worauf es hieß "was musst du? was ist das?"

    @ Sunny:

    Hm aber jetzt klingelt bei mir doch was mit dem Kneipchen.... ich sag nur meine hessischen Freunde ;-) Da hab ich das glaube ich schonmal gehört...


    Ein Kluntje Knieper ist ne Zange, womit du Kluntjes, also Kandis, durchtrennst, wenn er zu groß für den Tee ist. Wörtlich übersetzt "Kneifer".


    Und klüngeln ist das Gegenteil von sputen. Um Grunde sowas wie rumbummeln.... "Klüngel doch nicht so!"


    Kippel.... ??? Ich kenne nur mit nem Stuhl kippeln.

    Ich hab grad erfahren, dass ich das ganze WE alleine zu Hause hocken darf. Mein Schatz ist heute schon den ganzen Tag unterwegs, er sollte am Abend wiederkommen, wir wollten ein bisschen ausgehen und morgen hätten wir endlich wieder einen ganzen Tag gemeinsam verbringen sollen. Und was ist? Er soll doch noch bis morgen abend dort bleiben, was er nicht wusste, und weil er seiner Mama nicht vor den Kopf stoßen will, fügt er sich. Ich hatte mich so gefreut, und jetzt bin ich so sauer, dass ich heulen könnte. >:(

    Darum geht's nicht, abgesehen davon, dass das nächste und übernächste WE (übernächstes übrigens wieder, weil seine Mami was von ihm braucht >:() auch ausfallen. Wir hatten fix was geplant, wir wollten an den See fahren, mit den Hunden... das Wasserspielzeug für die beiden mitnehmen, vielleicht dort grillen. Er hat mir versprochen, der Tag sei nur für uns.


    Und jetzt hat er den Nerv zu sagen, er will seiner Mama nicht sagen, dass er nicht bleiben kann. Sie hat ihm nicht erzählt, dass er bei dem Seminar bis Sonntag bleiben soll, er dachte, das wär nur heute. Und wie immer, wenn seine Eltern meinen, unbedingt was von ihm zu brauchen, ist es völlig egal, was WIR vorhatten (sofern wir nicht Tickets etc. schon gekauft haben), dann macht er das, was seine Eltern wollen. Nicht, dass das oft vorkommt, aber WENN, dann zieh ich immer den kürzeren. Ihm ist lieber, ich bin sauer auf ihn, als seine Eltern sind es - er lässt lieber mich im Regen stehen, als sie. Ich bin echt so wütend. Ich hab am Montag Dienst, und er ist am Dienstag und Mittwoch abend sowieso nicht da. Und jetzt kann ich hier hocken und darauf warten, dass die Zeit vergeht. :(v